Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





wikifolio whispers a.m. Volkswagen Vz., PayPal, Facebook, Pfizer, Airbus Group, Salzgitter, q.beyond und Verbio

Magazine aktuell


#gabb aktuell



29.07.2021

[pic1

Volkswagen Vz. 
0.10%

dasdigitaleauto (DDACASEX): Zukauf (29.07. 08:10)

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

 

PayPal 
-5.58%

DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt. Der Umsatz war nach einer 19%-Steigerung ca. 6,2 Mrd. USD zum VJZR, Gewinn war ca. 1,2 Mrd. USD nach leider einem 23%-Rückgang. Das Zahlungsvolumen von PYPL in diesem Zeitraum war 311 Mrd. USD. Grund hierfür war Kosten, die iim Zusammenhang mit der Entkopplung vom Unternehmen eBay sind, was noch nicht abgeschlossen sei (Quelle: boerse-online.de; 29.07.2021). (29.07. 08:04)

>> mehr comments zu PayPal: www.boerse-social.com/launch/aktie/paypal

 

Facebook 
-3.04%

DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt. Der Umsatz stieg zum VJZR um 56% auf ca. 29 Mrd. USD, der Gewinn verdoppelte sich auf 10,4 Mrd. USD. Das ist eine 35%ige Umsatz-Rendite (!!!). FB profitiert von einem zunehmenden schärferen Kampf um Werbeplätze im Internet. 1,91 Mrd. Nutzer sind täglich bei FB aktiv, monatlich sollen es 2,9 Mrd. sein, „WhatsApp“ oder „Instagram“ werden täglich von 2,76 Mrd. Nutzern verwendet (Quelle: dpa-AFX; 28.07.2021). Das spricht für eine marktbeherrschende Stellung. Bei weiterer „billiger Geldpolitik“ sollte dem einen Bullen-Markt vorstehen. AAPL hat seine Nutzerpolitik für iPhone erneuert, wonach Nutzer gesondert abstimmen müssten, sollten sie Dienste zu Werbezwecken verfolgen wollen (dpa-AFX). Das sollte das Ergebnis in naher Zukunft einschränken. Auch seien die Zahlen derartig positiv, weil die des VJZR entsprechend der Pandemie schlechter gewesen sein sollen. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, die Ergebnisse überzeugend. Ob geringe Einbußen das Unternehmen in Mitleidenschaft reißen werden, scheint arg unwahrscheinlich. (29.07. 08:03)

>> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

 

Facebook 
-3.04%

FlorianGoy (30083008): Ergebnisse Q2 2021 Umsatz: 29,1 Mrd. $ (+56%) Gewinn: 10,4 Mrd. $ (+101%) Facebook warnt jedoch vor den Auswirkungen der Maßnahme von Apple, dass Nutzer nun ihre Zustimmung für App-Tracking geben müssen. Da viele dies ablehnen, kann Werbung nicht mehr so zielgerichtet geschaltet werden. Die Auswirkungen werden im laufenden Quartal stärker zu spüren sein. (29.07. 07:38)

>> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

 

Facebook 
-3.04%

DanielLimper (TECHARTD): 28.07.0221: 3 ST. Nachkauf (29.07. 07:20)

>> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

 

Pfizer 
-1.41%

DanielLimper (DLWIAUST): 28.07.2021: 40 ST. Gewinnmitnahme  (29.07. 07:13)

>> mehr comments zu Pfizer: www.boerse-social.com/launch/aktie/pfizer_inc

 

Airbus Group 
4.62%

JTsmartinvest (MEGATOSE): Airbus verdoppelt sogar das Gewinnziel! Heute wurden nun wirklich sehr gute Zahlen vom europäischen Flugzeugbauer gemeldet. Starke Auslieferungen, starke Zahlen und ein starker Ausblick, so könnte man es zusammenfassen. Wir bleiben weiterhin stark investiert.   Details: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/airbus-airbus-reports-halfyear-results/?newsID=1467139 (29.07. 07:08)

>> mehr comments zu Airbus Group: www.boerse-social.com/launch/aktie/airbus

 

Salzgitter 
2.21%

FerdelInvest (EQSPR): The Trade Desk, Snap, Salzgitter und MIPS sind aktuell als die "Stars" im Portfolio zu bezeichnen. Die unterschiedlichen Sektoren, die mit den Positionen angesprochen werden, sind als gutes Beispiel dafür heranzuziehen wie die Methodologie der systematischen Auswahl zulässige Märkte analysiert und allokiert.   Regionale oder Sektor spezifische Ausschlüsse werden nicht vorgenommen. Das langfristige Ziel zu erreichen, steht über allen implementierten Faktoren. Sei es die mittelfristige Sharpe Ratio, die Anzahl an positiven Wochen, die Fähigkeit sich auch in schwachen Marktphasen zu behaupten und vieles mehr. Letztlich haben alle 4 Werte auf aggregierter Ebene unter mehr als 800 Einzeltiteln einen Spitzenplatz erreicht und sind aufgenommen worden. (29.07. 06:48)

>> mehr comments zu Salzgitter: www.boerse-social.com/launch/aktie/salzgitter

 

q.beyond 
-0.70%

FGCapital (MNW2018): News gibt es einmal wieder von q.Beyond: Ein interessanter Zukauf, da sich in meinen Augen die Self-Checkout Vorgänge in den nächsten Jahren deutlich erhöhen sollte, mit vorhandenen Produkten konnte snabble bereits größere Unternehmen überzeugen. Wie sehr das Unternehmen dann umsatzseitig davon profitieren werden kann, bleibt dann aber noch abzuwarten.  q.beyond beteiligt sich am Self-Checkout-Spezialisten Snabble - Snabbles Scan-&-go-Lösung wird wichtiger Baustein der hochskalierbaren Handelsplattform von q.beyond - Beteiligung vergrößert Innovationsvorsprung bei der Digitalisierung des Einzelhandels Köln/Bonn, 29. Juli 2021 - Die q.beyond AG beteiligt sich mit 25,4 Prozent an der Snabble GmbH und festigt ihre starke Stellung in der Handelsbranche. Snabble hat die Funktionalität und Marktreife der eigenen Scan-&-go-Lösung bereits bei großen Handelsunternehmen wie IKEA, TeeGschwendner und tegut unter Beweis gestellt. Das 2018 gegründete Start-up kann mit der neuen Finanzierungsrunde die Reichweite und die Funktionalität seines Produkts ausbauen. q.beyond integriert die innovative Lösung in die eigene hochskalierbare Handelsplattform "StoreButler" und erschließt sich damit weitere Wachstumschancen. q.beyond deckt das gesamte Einkaufserlebnis ab Thorsten Raquet, Mitglied der Geschäftsleitung von q.beyond, betont die strategische Bedeutung der neuen Beteiligung: "Die Digitalisierung der Filialen ist derzeit das zentrale Thema im Einzelhandel. Unsere Handelsplattform StoreButler deckt nun das gesamte Einkaufserlebnis mit integrierten Lösungen ab - vom digitalen Preisschild bis zum Self-Checkout." q.beyond arbeitet mit Snabble bereits bei ersten Projekten zusammen und bindet das Start-up jetzt enger an sich; der nun abgeschlossene Vertrag enthält die Option, die Beteiligung ab 2023 aufzustocken und die Mehrheit zu übernehmen. Über die genauen Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Scan-&-go-Lösung erhöht Kundenzufriedenheit und Einkaufswert Mit der Snabble-App scannen Kunden in der Filiale ihre Einkäufe selbst und bezahlen direkt per App; zudem lässt sich die Lösung in SB-Kassen integrieren. In der Praxis beschleunigt sich damit der Bezahlvorgang um bis zu 60 Prozent, Kundenzufriedenheit und durchschnittlicher Einkaufswert steigen spürbar. Vor diesem Hintergrund zeichnete das renommierte EHI Retail Institute Snabble im Frühjahr 2021 mit dem reta award als "Top Supplier Retail" aus. q.beyond erhielt ebenfalls den reta award als "Top Supplier Retail" für ihre Handelsplattform StoreButler. Sebastian Mancke, Gründer und CEO von Snabble, begrüßt den Einstieg von q.beyond: "Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter. Gemeinsam mit q.beyond werden wir die Digitalisierung im Handel auf eine neue Stufe heben." Chancen ergäben sich vor allem aus der höheren Vertriebskraft und der Einbindung der Snabble-Lösung in den StoreButler von q.beyond.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/qbeyond-beteiligt-sich-selfcheckoutspezialisten-snabble/?newsID=1467173 (29.07. 06:36)

>> mehr comments zu q.beyond: www.boerse-social.com/launch/aktie/qsc_ag

 

Verbio 
-2.03%

MaxiScalibusa (STOPLOSS): +734,11 % im Plus (29.07. 01:14)

>> mehr comments zu Verbio: www.boerse-social.com/launch/aktie/verbio

 





 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


wikifolio, Credit: beigestellt, (© Aussendung)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SL57
AT0000A28C15
AT0000A2BYH9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1)
    BSN MA-Event Andritz
    Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
    Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(1)
    Österreich-Depots: Knapp unter High (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Bissl Feiern geht immer

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Oktober 2021

    wikifolio whispers a.m. Volkswagen Vz., PayPal, Facebook, Pfizer, Airbus Group, Salzgitter, q.beyond und Verbio


    29.07.2021

    [pic1

    Volkswagen Vz. 
    0.10%

    dasdigitaleauto (DDACASEX): Zukauf (29.07. 08:10)

    >> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

     

    PayPal 
    -5.58%

    DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt. Der Umsatz war nach einer 19%-Steigerung ca. 6,2 Mrd. USD zum VJZR, Gewinn war ca. 1,2 Mrd. USD nach leider einem 23%-Rückgang. Das Zahlungsvolumen von PYPL in diesem Zeitraum war 311 Mrd. USD. Grund hierfür war Kosten, die iim Zusammenhang mit der Entkopplung vom Unternehmen eBay sind, was noch nicht abgeschlossen sei (Quelle: boerse-online.de; 29.07.2021). (29.07. 08:04)

    >> mehr comments zu PayPal: www.boerse-social.com/launch/aktie/paypal

     

    Facebook 
    -3.04%

    DanielLimper (TECHARTD): Das Unternehmen hat sein Zahlenwerk vorgestellt. Der Umsatz stieg zum VJZR um 56% auf ca. 29 Mrd. USD, der Gewinn verdoppelte sich auf 10,4 Mrd. USD. Das ist eine 35%ige Umsatz-Rendite (!!!). FB profitiert von einem zunehmenden schärferen Kampf um Werbeplätze im Internet. 1,91 Mrd. Nutzer sind täglich bei FB aktiv, monatlich sollen es 2,9 Mrd. sein, „WhatsApp“ oder „Instagram“ werden täglich von 2,76 Mrd. Nutzern verwendet (Quelle: dpa-AFX; 28.07.2021). Das spricht für eine marktbeherrschende Stellung. Bei weiterer „billiger Geldpolitik“ sollte dem einen Bullen-Markt vorstehen. AAPL hat seine Nutzerpolitik für iPhone erneuert, wonach Nutzer gesondert abstimmen müssten, sollten sie Dienste zu Werbezwecken verfolgen wollen (dpa-AFX). Das sollte das Ergebnis in naher Zukunft einschränken. Auch seien die Zahlen derartig positiv, weil die des VJZR entsprechend der Pandemie schlechter gewesen sein sollen. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, die Ergebnisse überzeugend. Ob geringe Einbußen das Unternehmen in Mitleidenschaft reißen werden, scheint arg unwahrscheinlich. (29.07. 08:03)

    >> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

     

    Facebook 
    -3.04%

    FlorianGoy (30083008): Ergebnisse Q2 2021 Umsatz: 29,1 Mrd. $ (+56%) Gewinn: 10,4 Mrd. $ (+101%) Facebook warnt jedoch vor den Auswirkungen der Maßnahme von Apple, dass Nutzer nun ihre Zustimmung für App-Tracking geben müssen. Da viele dies ablehnen, kann Werbung nicht mehr so zielgerichtet geschaltet werden. Die Auswirkungen werden im laufenden Quartal stärker zu spüren sein. (29.07. 07:38)

    >> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

     

    Facebook 
    -3.04%

    DanielLimper (TECHARTD): 28.07.0221: 3 ST. Nachkauf (29.07. 07:20)

    >> mehr comments zu Facebook: www.boerse-social.com/launch/aktie/facebook_inc

     

    Pfizer 
    -1.41%

    DanielLimper (DLWIAUST): 28.07.2021: 40 ST. Gewinnmitnahme  (29.07. 07:13)

    >> mehr comments zu Pfizer: www.boerse-social.com/launch/aktie/pfizer_inc

     

    Airbus Group 
    4.62%

    JTsmartinvest (MEGATOSE): Airbus verdoppelt sogar das Gewinnziel! Heute wurden nun wirklich sehr gute Zahlen vom europäischen Flugzeugbauer gemeldet. Starke Auslieferungen, starke Zahlen und ein starker Ausblick, so könnte man es zusammenfassen. Wir bleiben weiterhin stark investiert.   Details: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/airbus-airbus-reports-halfyear-results/?newsID=1467139 (29.07. 07:08)

    >> mehr comments zu Airbus Group: www.boerse-social.com/launch/aktie/airbus

     

    Salzgitter 
    2.21%

    FerdelInvest (EQSPR): The Trade Desk, Snap, Salzgitter und MIPS sind aktuell als die "Stars" im Portfolio zu bezeichnen. Die unterschiedlichen Sektoren, die mit den Positionen angesprochen werden, sind als gutes Beispiel dafür heranzuziehen wie die Methodologie der systematischen Auswahl zulässige Märkte analysiert und allokiert.   Regionale oder Sektor spezifische Ausschlüsse werden nicht vorgenommen. Das langfristige Ziel zu erreichen, steht über allen implementierten Faktoren. Sei es die mittelfristige Sharpe Ratio, die Anzahl an positiven Wochen, die Fähigkeit sich auch in schwachen Marktphasen zu behaupten und vieles mehr. Letztlich haben alle 4 Werte auf aggregierter Ebene unter mehr als 800 Einzeltiteln einen Spitzenplatz erreicht und sind aufgenommen worden. (29.07. 06:48)

    >> mehr comments zu Salzgitter: www.boerse-social.com/launch/aktie/salzgitter

     

    q.beyond 
    -0.70%

    FGCapital (MNW2018): News gibt es einmal wieder von q.Beyond: Ein interessanter Zukauf, da sich in meinen Augen die Self-Checkout Vorgänge in den nächsten Jahren deutlich erhöhen sollte, mit vorhandenen Produkten konnte snabble bereits größere Unternehmen überzeugen. Wie sehr das Unternehmen dann umsatzseitig davon profitieren werden kann, bleibt dann aber noch abzuwarten.  q.beyond beteiligt sich am Self-Checkout-Spezialisten Snabble - Snabbles Scan-&-go-Lösung wird wichtiger Baustein der hochskalierbaren Handelsplattform von q.beyond - Beteiligung vergrößert Innovationsvorsprung bei der Digitalisierung des Einzelhandels Köln/Bonn, 29. Juli 2021 - Die q.beyond AG beteiligt sich mit 25,4 Prozent an der Snabble GmbH und festigt ihre starke Stellung in der Handelsbranche. Snabble hat die Funktionalität und Marktreife der eigenen Scan-&-go-Lösung bereits bei großen Handelsunternehmen wie IKEA, TeeGschwendner und tegut unter Beweis gestellt. Das 2018 gegründete Start-up kann mit der neuen Finanzierungsrunde die Reichweite und die Funktionalität seines Produkts ausbauen. q.beyond integriert die innovative Lösung in die eigene hochskalierbare Handelsplattform "StoreButler" und erschließt sich damit weitere Wachstumschancen. q.beyond deckt das gesamte Einkaufserlebnis ab Thorsten Raquet, Mitglied der Geschäftsleitung von q.beyond, betont die strategische Bedeutung der neuen Beteiligung: "Die Digitalisierung der Filialen ist derzeit das zentrale Thema im Einzelhandel. Unsere Handelsplattform StoreButler deckt nun das gesamte Einkaufserlebnis mit integrierten Lösungen ab - vom digitalen Preisschild bis zum Self-Checkout." q.beyond arbeitet mit Snabble bereits bei ersten Projekten zusammen und bindet das Start-up jetzt enger an sich; der nun abgeschlossene Vertrag enthält die Option, die Beteiligung ab 2023 aufzustocken und die Mehrheit zu übernehmen. Über die genauen Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Scan-&-go-Lösung erhöht Kundenzufriedenheit und Einkaufswert Mit der Snabble-App scannen Kunden in der Filiale ihre Einkäufe selbst und bezahlen direkt per App; zudem lässt sich die Lösung in SB-Kassen integrieren. In der Praxis beschleunigt sich damit der Bezahlvorgang um bis zu 60 Prozent, Kundenzufriedenheit und durchschnittlicher Einkaufswert steigen spürbar. Vor diesem Hintergrund zeichnete das renommierte EHI Retail Institute Snabble im Frühjahr 2021 mit dem reta award als "Top Supplier Retail" aus. q.beyond erhielt ebenfalls den reta award als "Top Supplier Retail" für ihre Handelsplattform StoreButler. Sebastian Mancke, Gründer und CEO von Snabble, begrüßt den Einstieg von q.beyond: "Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter. Gemeinsam mit q.beyond werden wir die Digitalisierung im Handel auf eine neue Stufe heben." Chancen ergäben sich vor allem aus der höheren Vertriebskraft und der Einbindung der Snabble-Lösung in den StoreButler von q.beyond.   https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/qbeyond-beteiligt-sich-selfcheckoutspezialisten-snabble/?newsID=1467173 (29.07. 06:36)

    >> mehr comments zu q.beyond: www.boerse-social.com/launch/aktie/qsc_ag

     

    Verbio 
    -2.03%

    MaxiScalibusa (STOPLOSS): +734,11 % im Plus (29.07. 01:14)

    >> mehr comments zu Verbio: www.boerse-social.com/launch/aktie/verbio

     





     

    Bildnachweis

    1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 66 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    wikifolio, Credit: beigestellt, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SL57
    AT0000A28C15
    AT0000A2BYH9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1)
      BSN MA-Event Andritz
      Star der Stunde: voestalpine 0.99%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), FACC(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 1%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Petro Welt Technologies(1)
      Star der Stunde: AT&S 0.52%, Rutsch der Stunde: SBO -0.82%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(1)
      Österreich-Depots: Knapp unter High (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Bissl Feiern geht immer

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Oktober 2021