Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



31.07.2021

In der Wochensicht ist vorne: Salzgitter 16,44% vor Klöckner 11,2%, Aareal Bank 6,29%, Bilfinger 5,22%, Hochtief 5,13%, Aurubis 5%, Stratec Biomedical 4,89%, Fraport 4%, Aixtron 3,32%, Deutsche Wohnen 3,3%, Wacker Chemie 2,82%, Carl Zeiss Meditec 2,74%, Rheinmetall 2,03%, Drägerwerk 1,97%, Evonik 1,73%, Sartorius 1,71%, BayWa 1,57%, Bechtle 1,5%, BB Biotech 1,1%, Fuchs Petrolub 1,07%, SMA Solar 0,82%, Rhoen-Klinikum 0,63%, DMG Mori Seiki 0,24%, Pfeiffer Vacuum 0,11%, Suess Microtec 0%, Qiagen 0%, Dialog Semiconductor -0,09%, ProSiebenSat1 -2,55%, Fielmann -2,61% und MorphoSys -13,99%.

In der Monatssicht ist vorne: Salzgitter 30,07% vor Sartorius 15,59% , Carl Zeiss Meditec 13,31% , Stratec Biomedical 12,61% , Klöckner 11,89% , Aurubis 11,49% , Bechtle 11,14% , Pfeiffer Vacuum 9,73% , Aareal Bank 9,57% , BayWa 6,9% , Evonik 5,18% , Hochtief 3,82% , Bilfinger 3,69% , Suess Microtec 2,86% , Qiagen 2,58% , Deutsche Wohnen 2,06% , Rhoen-Klinikum 1,01% , BB Biotech 0,46% , Fuchs Petrolub 0,39% , DMG Mori Seiki 0,36% , Dialog Semiconductor -0,61% , Fielmann -0,78% , Rheinmetall -1,26% , ProSiebenSat1 -2,46% , Wacker Chemie -4,04% , Fraport -4,16% , SMA Solar -5,09% , Drägerwerk -5,54% , Aixtron -7,46% und MorphoSys -29,91% . Weitere Highlights: Salzgitter ist nun 8 Tage im Plus (24,29% Zuwachs von 26,1 auf 32,44), ebenso Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (2,69% Zuwachs von 182,45 auf 187,35), Fuchs Petrolub 3 Tage im Plus (1,42% Zuwachs von 40,8 auf 41,38), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Plus (3,65% Zuwachs von 169,8 auf 176), Sartorius 3 Tage im Plus (2,1% Zuwachs von 494,6 auf 505), Stratec Biomedical 3 Tage im Plus (4,05% Zuwachs von 123,6 auf 128,6), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (3,99% Verlust von 16,9 auf 16,23).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Carl Zeiss Meditec 72,04% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Klöckner 57,53% (Vorjahr: 27,47 Prozent) und Aixtron 50,37% (Vorjahr: 67,27 Prozent). MorphoSys -49,54% (Vorjahr: -26,01 Prozent) im Minus. Dahinter SMA Solar -20,61% (Vorjahr: 61,89 Prozent) und Hochtief -14,54% (Vorjahr: -30,04 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Salzgitter 42,38%, Carl Zeiss Meditec 39,53% und Klöckner 36,85%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, MorphoSys -41,41% und SMA Solar -10,24%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:02 Uhr die Fuchs Petrolub-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter Stratec Biomedical mit +1,63% , Carl Zeiss Meditec mit +1,27% , Bechtle mit +1,12% , Salzgitter mit +1,05% , Klöckner mit +0,99% , Sartorius mit +0,85% , BB Biotech mit +0,59% , Bilfinger mit +0,35% , DMG Mori Seiki mit +0,12% und Drägerwerk mit -0% Aareal Bank mit -0,14% , Rheinmetall mit -0,21% , Deutsche Wohnen mit -0,23% , Fielmann mit -0,31% , BayWa mit -0,32% , Dialog Semiconductor mit -0,37% , Evonik mit -0,44% , SMA Solar mit -0,68% , Rhoen-Klinikum mit -0,69% , MorphoSys mit -1,12% , Hochtief mit -1,13% , ProSiebenSat1 mit -1,2% , Suess Microtec mit -1,39% , Wacker Chemie mit -1,47% , Aurubis mit -1,59% , Pfeiffer Vacuum mit -2,27% , Fraport mit -2,5% und Aixtron mit -2,75% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 14,89% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Ölindustrie: 47,16% Show latest Report (24.07.2021)
2. Gaming: 38,44% Show latest Report (24.07.2021)
3. Auto, Motor und Zulieferer: 32,42% Show latest Report (31.07.2021)
4. Zykliker Österreich: 31,12% Show latest Report (24.07.2021)
5. Licht und Beleuchtung: 30,78% Show latest Report (24.07.2021)
6. Crane: 30,46% Show latest Report (31.07.2021)
7. Post: 28,22% Show latest Report (24.07.2021)
8. IT, Elektronik, 3D: 27,9% Show latest Report (24.07.2021)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,78% Show latest Report (24.07.2021)
10. Stahl: 22,48% Show latest Report (24.07.2021)
11. Bau & Baustoffe: 22,32% Show latest Report (31.07.2021)
12. Global Innovation 1000: 21,33% Show latest Report (24.07.2021)
13. MSCI World Biggest 10: 21,05% Show latest Report (24.07.2021)
14. Rohstoffaktien: 19,54% Show latest Report (24.07.2021)
15. Banken: 18% Show latest Report (31.07.2021)
16. Energie: 17,1% Show latest Report (24.07.2021)
17. Deutsche Nebenwerte: 14,89% Show latest Report (24.07.2021)
18. OÖ10 Members: 13,78% Show latest Report (24.07.2021)
19. Aluminium: 12,04%
20. Runplugged Running Stocks: 11,9%
21. Computer, Software & Internet : 11,65% Show latest Report (31.07.2021)
22. Immobilien: 11,01% Show latest Report (24.07.2021)
23. Media: 8,56% Show latest Report (24.07.2021)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,22% Show latest Report (24.07.2021)
25. Versicherer: 7,91% Show latest Report (24.07.2021)
26. Telekom: 7,7% Show latest Report (24.07.2021)
27. Big Greeks: 7,58% Show latest Report (31.07.2021)
28. Börseneulinge 2019: 6,43% Show latest Report (31.07.2021)
29. Sport: 5,17% Show latest Report (24.07.2021)
30. Luftfahrt & Reise: 3,74% Show latest Report (24.07.2021)
31. Konsumgüter: 3,15% Show latest Report (24.07.2021)
32. Solar: -10,97% Show latest Report (24.07.2021)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

HBecker
zu FPE3 (30.07.)

FUCHS PETROLUB hebt die Jahresprognose an und die Aktie kommt unter Abgabedruck. Die Abgaben können eigentlich nur von Anlegern stammen, die auf steigende Kurse spekuliert haben und enttäuscht sind dass der Kurs stagniert. Jedenfalls eine gute Einstiegsgelegenheit in diesen Substanzwert.

Strategieplus
zu AFX (30.07.)

Neu im Depot Carl Zeiss Meditec AG ist auf Produktion und Vermarktung von Systemen und Materialien zur Augendiagnose spezialisiert. Außerdem fabriziert und vertreibt der Konzern Systeme für mikrochirurgische Visualisierung und Materialien für Augenchirurgie. Der Umsatz verteilt sich auf die verschiedenen Produktfamilien wie folgt: - Systeme und Materialien zur Augendiagnose (73.2%): Spaltlampen, Systeme für Hornhauttopographie, Systeme für Netzhautabbildung, Keratometer, Pupillometer, usw. Außerdem bietet der Konzern optische Produkte (Lupen, Teleskopfernrohre, monokulare Teleskope, Brillengläser, usw.) und Materialien für Augenchirugie (Systeme der refraktiven Chirurgie, ophthalmologische Laser, Operationsmikroskope, Intraokularlinsen, usw.); - Systeme für mikrochirurgische Visualisierung (26.7%): für die HNO Bereiche, die Wirbelsäulenchirurgie, die Neurochirurgie, die Zahnchirurgie, die Plastische Chirurgie, usw.; Der Umsatz je nach Einnahmequelle verteilt sich auf Vertriebe von Produkten 91.3%), von Dienstleistungen (8,6%) und von Lizenzen (0,1%). Geographisch gesehen verteilt sich der Umsatz wie folgt: Deutschland (52,4%), Europa (8.7%), USA (30.9%) und Japan (8%).   Mitarbeiteranzahl : 3 290 Personen.

SSLInvesting2
zu BC8 (27.07.)

Bechtle hebt Gewinnprognose an -> Ich bleibe weiterhin Investiert https://www.nebenwerte-magazin.com/mdax-bechtle-erhoeht-ergebnis-und-margenprognose/

JRUJRU
zu SZG (30.07.)

Seit April diesen Jahres befinnden sich die Stahlpreise nochmals in einem starken Anstieg auf wie hier angegeben 1490.63 €/t - fast eine Verdopplung gegenüber den letzten Jahren: https://www.stahlfertiger.de/stahlpreisindex/ Auch wenn nur Insider wissen, welche Preise derzeit in neuen Lieferverträgen in welchem Lieferumfang vereinbart werden - alle länger zurückliegenden Prognosen für den Gewinn bzw. das KGV für 2022 dürften einen solchen Preisanstieg nicht vorhergesehen und zugrundegelgt haben. Wenn trotz des (von mir bis jetzt verpassten) Kursanstieges der Salzgitteraktie eine KGV-Schätzung von nur ca. 4 z.B. bei comdirect zu finden ist, so dürfte das KGV 2022 tatsächlich noch niedriger sein, legt man den aktuellen Kurs von ca. 33 Euro seiner Berechnung zugrunde. Aus heutiger Sicht erwarte ich deshalb in den nächsten Wochen bis Monaten eine Kursverdopplung und für die Jahre 2021 und 2022 eine hohe Dividendenrendite und einen weiteren Anstieg der bereits soliden EK-Quote.   

FerdelInvest
zu SZG (29.07.)

The Trade Desk, Snap, Salzgitter und MIPS sind aktuell als die "Stars" im Portfolio zu bezeichnen. Die unterschiedlichen Sektoren, die mit den Positionen angesprochen werden, sind als gutes Beispiel dafür heranzuziehen wie die Methodologie der systematischen Auswahl zulässige Märkte analysiert und allokiert.   Regionale oder Sektor spezifische Ausschlüsse werden nicht vorgenommen. Das langfristige Ziel zu erreichen, steht über allen implementierten Faktoren. Sei es die mittelfristige Sharpe Ratio, die Anzahl an positiven Wochen, die Fähigkeit sich auch in schwachen Marktphasen zu behaupten und vieles mehr. Letztlich haben alle 4 Werte auf aggregierter Ebene unter mehr als 800 Einzeltiteln einen Spitzenplatz erreicht und sind aufgenommen worden.

Moneyboxer
zu KCO (29.07.)

Klöckner mit super Meldung. Stärkstes operatives Jahresergebnis seit Börsengang erwartet. Die Klöckner & Co SE hat nach vorläufigen Zahlen mit einem operativen Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten von 401 Mio. € im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 ein Rekordergebnis erwirtschaftet. Aufgrund der sich auch zu Beginn des dritten Quartals weiter fortsetzenden positiven Dynamik der Stahlpreise in Europa und den USA in Verbindung mit einem äußerst strikten Net Working Capital Management und unterstützt durch die substantiellen Effekte aus dem Projekt Surtsey, rechnet die Klöckner & Co SE damit, dass das EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten im dritten Quartal mit 200-230 Mio. € erheblich stärker ausfallen wird als vom Markt bisher erwartet. Ferner erwartet das Unternehmen im Gesamtjahr 2021 ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 650-700 Mio. € zu erreichen und damit das dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006 zu erzielen. Auch diese Prognose liegt über der bisherigen Markterwartung. Die Ergebniszahlen für das zweite Quartal werden am 10. August 2021 bekanntgegeben. https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/kloeckner-staerkstes-operatives-jahresergebnis-seit-boersengang-erwartet/?newsID=1467308

TraderOnkel
zu KCO (29.07.)

Klöckner meldet gerade Zahlen für das zweite Quartal. Man er wartet "ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 650-700 Mio. € in 2021 zu erreichen und damit das dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006 zu erzielen", und das bei einer Marktkapitalisierung von 1.250 Mio. €. Hier ist noch ordentlich Platz für deutlich höhere Kurse. MfG A.A. Quelle: https://www.kloeckner.com/de/investoren/rechtliche-mitteilungen/ad-hoc-meldungen/Staerkstes_operatives_Jahresergebnis_seit_Boersengang_erwartet.html

FerdelInvest
zu KCO (27.07.)

Chinesische Regulierungswut im Bildungssektor schüren Verstaatlichungsängste. Ein unerwartet schlechter Ifo Index drücken die Stimmung im DAX und doch können sie die Westlichen Indizes behaupten. Meines Erachtens ein positives Signal.  U.a. Im neu aufgenommenen Wert Klöckner konnte eine positive Entwicklung verzeichnet werden. Auch wenn die durchschnittlichen Kursziele von Analysten beinahe erreicht sind, kann es weiter für Auftrieb Sorgen.   Auch am heutigen Morgen ist insbesondere der Hang Seng unter Druck. Ob dies allerdings signifikante Auswirkungen haben, wird ist nicht mit Sicherheit zu sagen. Persönlich sehe ich die Entwicklungen eher als regionale Herausforderung die einzelnen Sektoren, Unternehmen betrifft und nicht den Globalen Aktienmarkt in Gefahr bringt.   Einen erfreulichen Handelstag!

JohnMichaels
zu BYW6 (30.07.)

Baywa wurde mit Ziel 40,60€ eingekauft und entsprechend limitiert. -J.M.

PARTLINK
zu BYW6 (28.07.)

Baywa hebt die Prognose deutlich an: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/baywa-baywa-erwartet-eine-erhebliche-ergebnissteigerung/?newsID=1465831 Vor dem Hintergrund des Verlaufs der ersten Monate ist eine weitere Prognoseanhebung im Laufe des Jahres durchaus wahrscheinlich.

MaxiScalibusa
zu S92 (27.07.)

+121,04 % im Plus und ich sehe keinen Grund zu verkaufen

yannikYBbretzel
zu MOR (30.07.)

Zukauf einer weiteren Position... MORPHOSYS AG O.N. , Gewichtung + 0,48 %

MrTecDAX
zu MOR (27.07.)

Bei Morphosys gehts nur noch nach unten, verrückt... Ich sehe weiterhin nicht wirklich warum und bleibe daher dabei. 

Quantum01
zu MOR (27.07.)

Die Wandelanleihe 2025 von Morphosys rentiert mittlerweile bei fast 8% (Kurs Ffm. 74,50%). Hier scheint also nun genügend Pessimismus eingepreist zu sein. Gleiches sollte für die Aktie gelten ...

FoxSr
zu MOR (27.07.)

MORPHOSYS außer Rand und Band befindet sich der Kursverlauf am heutigen 2. sell-off Tag. Morphosys beginnt unter 50 Euro und morgen kommen die Zahlen zum 1. Halbjahr 2021. Angst macht sich breit und in diesem Umfeld ist alles möglich. "Aktien im Schlußverkauf" hat tiefe Abstauberlimite gesetzt, nachdem die Commerzbank heute das Kursziel von 105 auf 59 Euro gesenkt hat (vor einigen Monaten bereits von 150 auf 105 Euro gesenkt): "Mit Blick auf die Begründung des Biotech-Unternehmens sei vor allem die gesenkte Umsatzerwartung für das Blutkrebsmedikament Tafasitamab (Monjuvi) eine negative Überraschung gewesen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Noch wichtiger sei aber, dass die finanziellen Verbindlichkeiten gesenkt wurden, die die erwarteten Monjuvi-Gewinne reflektierten, die dem Partner Incyte zuständen. Das impliziere, dass Morphosys wohl auch mittelfristig skeptischer geworden sei. Das Vertrauen habe nun Risse bekommen. " Einschätzung: Statt 500-750 mio peak also nur noch 400-600 mio (grob geschätzt). Deshalb der brutale Abverkauf (aber sollte mE schon mehr als eingepreist sein), weil der Kurs von 125 unter 50 Euro gefallen ist... Das Ganze fühlt sich für mich wie ein Drehbuch an, bei dem ein Kurs aus bestimmten Gründen ein bestimmtes Niveau erreichen soll (habe ich schon oft erlebt, z.B. SGL Carbon)...Die Durststrecke könnte hier auch einige Monate sein, aber bei einem Turnaround bis 2022 wird Geduld wahrscheinlich belohnt, imo. Lediglich das Tief könnte durchaus unter 40 Euro liegen (siehe MAN).

FoxSr
zu MOR (26.07.)

MORPHOSYS: Um 13:05 Uhr wurde mit nachfolgender IR-Meldung der (ohnehin schwächelnde) Morphosys-Kurs unter 52 Euro gedrückt. 35 Mio Umsatzzuwachs (neue Spanne 185-200), 80 Mio zusätzliche Aufwendungen (435-460Mio), 100 Mio geringerer Gewinn für Incyte wegen Produktionseinbussen Monjuvi (547-446 Mio) per 30.6.2021..."Aktien im Schlußverkauf" nutzt den sell-off zum Positionsaufbau.   https://www.morphosys.de/medien-investoren/mediencenter/ad-hoc-morphosys-ag-aktualisiert-die-finanzprognose-fur-2021-und

yannikYBbretzel
zu MOR (25.07.)

MORPHOSYS AG O.N. Verlust  -  Verkauf Der Verkauf erfolgte, da das Aufnahme Signal Insider-Kauf fast 4 Monate alt ist. Verkaufsdatum: 23.07.2021 Stück: 19 Gewichtung: 0,68 % Verlust: 27,06 %

MaxiScalibusa
zu SMHN (29.07.)

+157,87 % im Plus

Frinis
zu NDA (26.07.)

Es gibt ein neues Allzeit - Hoch und das versüsst den Ausstieg umso mehr.

JohnMichaels
zu AIXA (30.07.)

Aixtron wurde gehebelt als Long Position aufgebaut und mit Limits und Stopp versehen. -J.M

MaxiScalibusa
zu AIXA (28.07.)

+122,32 % im Plus





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 31.07.2021

Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28C15
AT0000A2PJJ6
AT0000A2S737
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Porr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
    Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Ein Haaland geht immer

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. September 2021

    Salzgitter und Klöckner vs. MorphoSys und Fielmann – kommentierter KW 30 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    31.07.2021

    In der Wochensicht ist vorne: Salzgitter 16,44% vor Klöckner 11,2%, Aareal Bank 6,29%, Bilfinger 5,22%, Hochtief 5,13%, Aurubis 5%, Stratec Biomedical 4,89%, Fraport 4%, Aixtron 3,32%, Deutsche Wohnen 3,3%, Wacker Chemie 2,82%, Carl Zeiss Meditec 2,74%, Rheinmetall 2,03%, Drägerwerk 1,97%, Evonik 1,73%, Sartorius 1,71%, BayWa 1,57%, Bechtle 1,5%, BB Biotech 1,1%, Fuchs Petrolub 1,07%, SMA Solar 0,82%, Rhoen-Klinikum 0,63%, DMG Mori Seiki 0,24%, Pfeiffer Vacuum 0,11%, Suess Microtec 0%, Qiagen 0%, Dialog Semiconductor -0,09%, ProSiebenSat1 -2,55%, Fielmann -2,61% und MorphoSys -13,99%.

    In der Monatssicht ist vorne: Salzgitter 30,07% vor Sartorius 15,59% , Carl Zeiss Meditec 13,31% , Stratec Biomedical 12,61% , Klöckner 11,89% , Aurubis 11,49% , Bechtle 11,14% , Pfeiffer Vacuum 9,73% , Aareal Bank 9,57% , BayWa 6,9% , Evonik 5,18% , Hochtief 3,82% , Bilfinger 3,69% , Suess Microtec 2,86% , Qiagen 2,58% , Deutsche Wohnen 2,06% , Rhoen-Klinikum 1,01% , BB Biotech 0,46% , Fuchs Petrolub 0,39% , DMG Mori Seiki 0,36% , Dialog Semiconductor -0,61% , Fielmann -0,78% , Rheinmetall -1,26% , ProSiebenSat1 -2,46% , Wacker Chemie -4,04% , Fraport -4,16% , SMA Solar -5,09% , Drägerwerk -5,54% , Aixtron -7,46% und MorphoSys -29,91% . Weitere Highlights: Salzgitter ist nun 8 Tage im Plus (24,29% Zuwachs von 26,1 auf 32,44), ebenso Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (2,69% Zuwachs von 182,45 auf 187,35), Fuchs Petrolub 3 Tage im Plus (1,42% Zuwachs von 40,8 auf 41,38), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Plus (3,65% Zuwachs von 169,8 auf 176), Sartorius 3 Tage im Plus (2,1% Zuwachs von 494,6 auf 505), Stratec Biomedical 3 Tage im Plus (4,05% Zuwachs von 123,6 auf 128,6), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (3,99% Verlust von 16,9 auf 16,23).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Carl Zeiss Meditec 72,04% (Vorjahr: -4,22 Prozent) im Plus. Dahinter Klöckner 57,53% (Vorjahr: 27,47 Prozent) und Aixtron 50,37% (Vorjahr: 67,27 Prozent). MorphoSys -49,54% (Vorjahr: -26,01 Prozent) im Minus. Dahinter SMA Solar -20,61% (Vorjahr: 61,89 Prozent) und Hochtief -14,54% (Vorjahr: -30,04 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Salzgitter 42,38%, Carl Zeiss Meditec 39,53% und Klöckner 36,85%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, MorphoSys -41,41% und SMA Solar -10,24%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:02 Uhr die Fuchs Petrolub-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter Stratec Biomedical mit +1,63% , Carl Zeiss Meditec mit +1,27% , Bechtle mit +1,12% , Salzgitter mit +1,05% , Klöckner mit +0,99% , Sartorius mit +0,85% , BB Biotech mit +0,59% , Bilfinger mit +0,35% , DMG Mori Seiki mit +0,12% und Drägerwerk mit -0% Aareal Bank mit -0,14% , Rheinmetall mit -0,21% , Deutsche Wohnen mit -0,23% , Fielmann mit -0,31% , BayWa mit -0,32% , Dialog Semiconductor mit -0,37% , Evonik mit -0,44% , SMA Solar mit -0,68% , Rhoen-Klinikum mit -0,69% , MorphoSys mit -1,12% , Hochtief mit -1,13% , ProSiebenSat1 mit -1,2% , Suess Microtec mit -1,39% , Wacker Chemie mit -1,47% , Aurubis mit -1,59% , Pfeiffer Vacuum mit -2,27% , Fraport mit -2,5% und Aixtron mit -2,75% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 14,89% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Ölindustrie: 47,16% Show latest Report (24.07.2021)
    2. Gaming: 38,44% Show latest Report (24.07.2021)
    3. Auto, Motor und Zulieferer: 32,42% Show latest Report (31.07.2021)
    4. Zykliker Österreich: 31,12% Show latest Report (24.07.2021)
    5. Licht und Beleuchtung: 30,78% Show latest Report (24.07.2021)
    6. Crane: 30,46% Show latest Report (31.07.2021)
    7. Post: 28,22% Show latest Report (24.07.2021)
    8. IT, Elektronik, 3D: 27,9% Show latest Report (24.07.2021)
    9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,78% Show latest Report (24.07.2021)
    10. Stahl: 22,48% Show latest Report (24.07.2021)
    11. Bau & Baustoffe: 22,32% Show latest Report (31.07.2021)
    12. Global Innovation 1000: 21,33% Show latest Report (24.07.2021)
    13. MSCI World Biggest 10: 21,05% Show latest Report (24.07.2021)
    14. Rohstoffaktien: 19,54% Show latest Report (24.07.2021)
    15. Banken: 18% Show latest Report (31.07.2021)
    16. Energie: 17,1% Show latest Report (24.07.2021)
    17. Deutsche Nebenwerte: 14,89% Show latest Report (24.07.2021)
    18. OÖ10 Members: 13,78% Show latest Report (24.07.2021)
    19. Aluminium: 12,04%
    20. Runplugged Running Stocks: 11,9%
    21. Computer, Software & Internet : 11,65% Show latest Report (31.07.2021)
    22. Immobilien: 11,01% Show latest Report (24.07.2021)
    23. Media: 8,56% Show latest Report (24.07.2021)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,22% Show latest Report (24.07.2021)
    25. Versicherer: 7,91% Show latest Report (24.07.2021)
    26. Telekom: 7,7% Show latest Report (24.07.2021)
    27. Big Greeks: 7,58% Show latest Report (31.07.2021)
    28. Börseneulinge 2019: 6,43% Show latest Report (31.07.2021)
    29. Sport: 5,17% Show latest Report (24.07.2021)
    30. Luftfahrt & Reise: 3,74% Show latest Report (24.07.2021)
    31. Konsumgüter: 3,15% Show latest Report (24.07.2021)
    32. Solar: -10,97% Show latest Report (24.07.2021)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    HBecker
    zu FPE3 (30.07.)

    FUCHS PETROLUB hebt die Jahresprognose an und die Aktie kommt unter Abgabedruck. Die Abgaben können eigentlich nur von Anlegern stammen, die auf steigende Kurse spekuliert haben und enttäuscht sind dass der Kurs stagniert. Jedenfalls eine gute Einstiegsgelegenheit in diesen Substanzwert.

    Strategieplus
    zu AFX (30.07.)

    Neu im Depot Carl Zeiss Meditec AG ist auf Produktion und Vermarktung von Systemen und Materialien zur Augendiagnose spezialisiert. Außerdem fabriziert und vertreibt der Konzern Systeme für mikrochirurgische Visualisierung und Materialien für Augenchirurgie. Der Umsatz verteilt sich auf die verschiedenen Produktfamilien wie folgt: - Systeme und Materialien zur Augendiagnose (73.2%): Spaltlampen, Systeme für Hornhauttopographie, Systeme für Netzhautabbildung, Keratometer, Pupillometer, usw. Außerdem bietet der Konzern optische Produkte (Lupen, Teleskopfernrohre, monokulare Teleskope, Brillengläser, usw.) und Materialien für Augenchirugie (Systeme der refraktiven Chirurgie, ophthalmologische Laser, Operationsmikroskope, Intraokularlinsen, usw.); - Systeme für mikrochirurgische Visualisierung (26.7%): für die HNO Bereiche, die Wirbelsäulenchirurgie, die Neurochirurgie, die Zahnchirurgie, die Plastische Chirurgie, usw.; Der Umsatz je nach Einnahmequelle verteilt sich auf Vertriebe von Produkten 91.3%), von Dienstleistungen (8,6%) und von Lizenzen (0,1%). Geographisch gesehen verteilt sich der Umsatz wie folgt: Deutschland (52,4%), Europa (8.7%), USA (30.9%) und Japan (8%).   Mitarbeiteranzahl : 3 290 Personen.

    SSLInvesting2
    zu BC8 (27.07.)

    Bechtle hebt Gewinnprognose an -> Ich bleibe weiterhin Investiert https://www.nebenwerte-magazin.com/mdax-bechtle-erhoeht-ergebnis-und-margenprognose/

    JRUJRU
    zu SZG (30.07.)

    Seit April diesen Jahres befinnden sich die Stahlpreise nochmals in einem starken Anstieg auf wie hier angegeben 1490.63 €/t - fast eine Verdopplung gegenüber den letzten Jahren: https://www.stahlfertiger.de/stahlpreisindex/ Auch wenn nur Insider wissen, welche Preise derzeit in neuen Lieferverträgen in welchem Lieferumfang vereinbart werden - alle länger zurückliegenden Prognosen für den Gewinn bzw. das KGV für 2022 dürften einen solchen Preisanstieg nicht vorhergesehen und zugrundegelgt haben. Wenn trotz des (von mir bis jetzt verpassten) Kursanstieges der Salzgitteraktie eine KGV-Schätzung von nur ca. 4 z.B. bei comdirect zu finden ist, so dürfte das KGV 2022 tatsächlich noch niedriger sein, legt man den aktuellen Kurs von ca. 33 Euro seiner Berechnung zugrunde. Aus heutiger Sicht erwarte ich deshalb in den nächsten Wochen bis Monaten eine Kursverdopplung und für die Jahre 2021 und 2022 eine hohe Dividendenrendite und einen weiteren Anstieg der bereits soliden EK-Quote.   

    FerdelInvest
    zu SZG (29.07.)

    The Trade Desk, Snap, Salzgitter und MIPS sind aktuell als die "Stars" im Portfolio zu bezeichnen. Die unterschiedlichen Sektoren, die mit den Positionen angesprochen werden, sind als gutes Beispiel dafür heranzuziehen wie die Methodologie der systematischen Auswahl zulässige Märkte analysiert und allokiert.   Regionale oder Sektor spezifische Ausschlüsse werden nicht vorgenommen. Das langfristige Ziel zu erreichen, steht über allen implementierten Faktoren. Sei es die mittelfristige Sharpe Ratio, die Anzahl an positiven Wochen, die Fähigkeit sich auch in schwachen Marktphasen zu behaupten und vieles mehr. Letztlich haben alle 4 Werte auf aggregierter Ebene unter mehr als 800 Einzeltiteln einen Spitzenplatz erreicht und sind aufgenommen worden.

    Moneyboxer
    zu KCO (29.07.)

    Klöckner mit super Meldung. Stärkstes operatives Jahresergebnis seit Börsengang erwartet. Die Klöckner & Co SE hat nach vorläufigen Zahlen mit einem operativen Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten von 401 Mio. € im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 ein Rekordergebnis erwirtschaftet. Aufgrund der sich auch zu Beginn des dritten Quartals weiter fortsetzenden positiven Dynamik der Stahlpreise in Europa und den USA in Verbindung mit einem äußerst strikten Net Working Capital Management und unterstützt durch die substantiellen Effekte aus dem Projekt Surtsey, rechnet die Klöckner & Co SE damit, dass das EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten im dritten Quartal mit 200-230 Mio. € erheblich stärker ausfallen wird als vom Markt bisher erwartet. Ferner erwartet das Unternehmen im Gesamtjahr 2021 ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 650-700 Mio. € zu erreichen und damit das dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006 zu erzielen. Auch diese Prognose liegt über der bisherigen Markterwartung. Die Ergebniszahlen für das zweite Quartal werden am 10. August 2021 bekanntgegeben. https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/kloeckner-staerkstes-operatives-jahresergebnis-seit-boersengang-erwartet/?newsID=1467308

    TraderOnkel
    zu KCO (29.07.)

    Klöckner meldet gerade Zahlen für das zweite Quartal. Man er wartet "ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 650-700 Mio. € in 2021 zu erreichen und damit das dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006 zu erzielen", und das bei einer Marktkapitalisierung von 1.250 Mio. €. Hier ist noch ordentlich Platz für deutlich höhere Kurse. MfG A.A. Quelle: https://www.kloeckner.com/de/investoren/rechtliche-mitteilungen/ad-hoc-meldungen/Staerkstes_operatives_Jahresergebnis_seit_Boersengang_erwartet.html

    FerdelInvest
    zu KCO (27.07.)

    Chinesische Regulierungswut im Bildungssektor schüren Verstaatlichungsängste. Ein unerwartet schlechter Ifo Index drücken die Stimmung im DAX und doch können sie die Westlichen Indizes behaupten. Meines Erachtens ein positives Signal.  U.a. Im neu aufgenommenen Wert Klöckner konnte eine positive Entwicklung verzeichnet werden. Auch wenn die durchschnittlichen Kursziele von Analysten beinahe erreicht sind, kann es weiter für Auftrieb Sorgen.   Auch am heutigen Morgen ist insbesondere der Hang Seng unter Druck. Ob dies allerdings signifikante Auswirkungen haben, wird ist nicht mit Sicherheit zu sagen. Persönlich sehe ich die Entwicklungen eher als regionale Herausforderung die einzelnen Sektoren, Unternehmen betrifft und nicht den Globalen Aktienmarkt in Gefahr bringt.   Einen erfreulichen Handelstag!

    JohnMichaels
    zu BYW6 (30.07.)

    Baywa wurde mit Ziel 40,60€ eingekauft und entsprechend limitiert. -J.M.

    PARTLINK
    zu BYW6 (28.07.)

    Baywa hebt die Prognose deutlich an: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/baywa-baywa-erwartet-eine-erhebliche-ergebnissteigerung/?newsID=1465831 Vor dem Hintergrund des Verlaufs der ersten Monate ist eine weitere Prognoseanhebung im Laufe des Jahres durchaus wahrscheinlich.

    MaxiScalibusa
    zu S92 (27.07.)

    +121,04 % im Plus und ich sehe keinen Grund zu verkaufen

    yannikYBbretzel
    zu MOR (30.07.)

    Zukauf einer weiteren Position... MORPHOSYS AG O.N. , Gewichtung + 0,48 %

    MrTecDAX
    zu MOR (27.07.)

    Bei Morphosys gehts nur noch nach unten, verrückt... Ich sehe weiterhin nicht wirklich warum und bleibe daher dabei. 

    Quantum01
    zu MOR (27.07.)

    Die Wandelanleihe 2025 von Morphosys rentiert mittlerweile bei fast 8% (Kurs Ffm. 74,50%). Hier scheint also nun genügend Pessimismus eingepreist zu sein. Gleiches sollte für die Aktie gelten ...

    FoxSr
    zu MOR (27.07.)

    MORPHOSYS außer Rand und Band befindet sich der Kursverlauf am heutigen 2. sell-off Tag. Morphosys beginnt unter 50 Euro und morgen kommen die Zahlen zum 1. Halbjahr 2021. Angst macht sich breit und in diesem Umfeld ist alles möglich. "Aktien im Schlußverkauf" hat tiefe Abstauberlimite gesetzt, nachdem die Commerzbank heute das Kursziel von 105 auf 59 Euro gesenkt hat (vor einigen Monaten bereits von 150 auf 105 Euro gesenkt): "Mit Blick auf die Begründung des Biotech-Unternehmens sei vor allem die gesenkte Umsatzerwartung für das Blutkrebsmedikament Tafasitamab (Monjuvi) eine negative Überraschung gewesen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Noch wichtiger sei aber, dass die finanziellen Verbindlichkeiten gesenkt wurden, die die erwarteten Monjuvi-Gewinne reflektierten, die dem Partner Incyte zuständen. Das impliziere, dass Morphosys wohl auch mittelfristig skeptischer geworden sei. Das Vertrauen habe nun Risse bekommen. " Einschätzung: Statt 500-750 mio peak also nur noch 400-600 mio (grob geschätzt). Deshalb der brutale Abverkauf (aber sollte mE schon mehr als eingepreist sein), weil der Kurs von 125 unter 50 Euro gefallen ist... Das Ganze fühlt sich für mich wie ein Drehbuch an, bei dem ein Kurs aus bestimmten Gründen ein bestimmtes Niveau erreichen soll (habe ich schon oft erlebt, z.B. SGL Carbon)...Die Durststrecke könnte hier auch einige Monate sein, aber bei einem Turnaround bis 2022 wird Geduld wahrscheinlich belohnt, imo. Lediglich das Tief könnte durchaus unter 40 Euro liegen (siehe MAN).

    FoxSr
    zu MOR (26.07.)

    MORPHOSYS: Um 13:05 Uhr wurde mit nachfolgender IR-Meldung der (ohnehin schwächelnde) Morphosys-Kurs unter 52 Euro gedrückt. 35 Mio Umsatzzuwachs (neue Spanne 185-200), 80 Mio zusätzliche Aufwendungen (435-460Mio), 100 Mio geringerer Gewinn für Incyte wegen Produktionseinbussen Monjuvi (547-446 Mio) per 30.6.2021..."Aktien im Schlußverkauf" nutzt den sell-off zum Positionsaufbau.   https://www.morphosys.de/medien-investoren/mediencenter/ad-hoc-morphosys-ag-aktualisiert-die-finanzprognose-fur-2021-und

    yannikYBbretzel
    zu MOR (25.07.)

    MORPHOSYS AG O.N. Verlust  -  Verkauf Der Verkauf erfolgte, da das Aufnahme Signal Insider-Kauf fast 4 Monate alt ist. Verkaufsdatum: 23.07.2021 Stück: 19 Gewichtung: 0,68 % Verlust: 27,06 %

    MaxiScalibusa
    zu SMHN (29.07.)

    +157,87 % im Plus

    Frinis
    zu NDA (26.07.)

    Es gibt ein neues Allzeit - Hoch und das versüsst den Ausstieg umso mehr.

    JohnMichaels
    zu AIXA (30.07.)

    Aixtron wurde gehebelt als Long Position aufgebaut und mit Limits und Stopp versehen. -J.M

    MaxiScalibusa
    zu AIXA (28.07.)

    +122,32 % im Plus





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 31.07.2021

    Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28C15
    AT0000A2PJJ6
    AT0000A2S737
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Porr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
      Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
      Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Ein Haaland geht immer

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 15. September 2021