Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Akquisitionen bei Palfinger und Wienerberger, neuer Kunde bei beaconsmind, Research zu Andritz, Änderungen auf der Raiffeisen Top Picks-Liste (Christine Petzwinkler)

Wienerberger erwirbt den belgischen Hersteller von Ziegelwand- und Betonelementen Struxura. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 25 Mitarbeiter an zwei Standorten und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 8 Mio. Euro und betreibt zwei Produktionsstandorte in Westflandern. Struxura setzt im Fertigungsbereich auf ein skalierbares, BIM (Building Information Modeling) integriertes Sortiment mit einer guten Erfolgsbilanz. Die keramischen Fertigteilwände werden in einem computergesteuerten und vollautomatischen Prozess in Poperinge, Westflandern, hergestellt. Mit Struxura will Wienerberger künftig die Position am bestehenden Absatzmarkt weiter ausbauen. Gleichzeitig bieten sich hier nun auch zusätzliche Chancen für ein Marktwachstum bei öffentlichen Ausschreibungen mit mittelhohen Gebäuden und innerstädtischen Projekten, bei denen Schnelligkeit und Qualität der Ausführung von großer Bedeutung sind, betont Wienerberger.

Das Marinegeschäft von Palfinger hat die Offshore Passenger Transfer System (OPTS)-Technologie von Lift2Work erworben. Das in Rotterdam ansässige Unternehmen sorgt für einen reibungslosen Transport von Schiffen zu Offshore-Plattformen und hat eine neue Art des Offshore-Zugangs eingeführt. Technisch wird das OPTS auf verschiedenen Achsen kompensiert, um Wellen zu absorbieren. Palfinger erwartet, dass dieser Bedarf in den kommenden Jahren aufgrund des verstärkten Ausbaus der öffentlichen Infrastruktur – insbesondere in der Offshore-Windindustrie – und der Stilllegungsaktivitäten im Offshore-Öl- und Gassektor weiter steigen wird. „Diese Entwicklungen sind wichtige Treiber für die weltweite Energiewende“, meint Palfinger CEO Andreas Klauser.

Die an der Wiener Börse gelistete beaconsmind, ein SaaS-Anbieter im Bereich Location-Based Marketing (LBM), hat wenige Monate nach Markteintritt den ersten Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten, das Modehandelshaus Maison-B-More, gewinnen können. Maison-B-More wird die Software-Suite von beaconsmind und die Bluetooth-Beacon-Hardware in den Geschäften einsetzen.

Research: Morgan Stanley bestätigt das Equalweight-Rating für Andritz und erhöht das Kursziel von 52,0 auf 54,0 Euro. Die Analysten von Raiffeisen Research haben ihre Top Picks-Liste überarbeitet. Entfernt werden Wienerberger und EVN. Während sich der Ziegelhersteller mit höheren Energiekosten konfrontiert sieht, wird der niederösterreichische Energieversorger die zuletzt stark gestiegenen Gaspreise erst mit einer gewissen Verzögerung an seine Kunden weiterreichen können, erklären die Analysten.
Andritz ( Akt. Indikation:  46,08 /46,14, -1,56%)
Wienerberger ( Akt. Indikation:  28,36 /28,42, -2,37%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.10.)

(06.10.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie




Andritz
Akt. Indikation:  46.18 / 46.56
Uhrzeit:  22:53:03
Veränderung zu letztem SK:  0.94%
Letzter SK:  45.94 ( -1.92%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  32.08 / 32.16
Uhrzeit:  22:53:45
Veränderung zu letztem SK:  0.56%
Letzter SK:  31.94 ( 0.69%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Amag, Strabag, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, AT&S, DO&CO, Bawag, Wienerberger, Österreichische Post, Kostad, Cleen Energy, Frequentis, startup300, Wolftank-Adisa, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, BTV AG, Rosenbauer, VIG.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Immofinanz nun ytd Nr. 4 im ATX

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 28.1.: Extremes zu RBI

» Peter Brezinschek, Raiffeisen Research, nennt seine subjektiv lässi...

» 10. Aktienturnier: Do&Co im Finale gegen den Flughafen in Front (Christi...

» Nachlese: Immofinanz / S Immo, Erste Group / AT&S, Martin Kwauka, Ot...

» Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrol...

» … und sie dreht sich doch - u.a. mit PayPal, TeamViewer, Nvidia, Alphabe...

» PIR-News: Immofinanz-Empfehlung, Valneva-Upgrade und Finanzbildungs-Tipp...

» Wiener Börse zu Mittag leichter: Nur Österreichische Post, Rosenbauer un...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2REB0
AT0000A2TMK0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1020

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über Stefan Pierers Entscheidung

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #63 über einen mikme-Fortschrit, einen soliden


    Wienerberger erwirbt den belgischen Hersteller von Ziegelwand- und Betonelementen Struxura. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 25 Mitarbeiter an zwei Standorten und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 8 Mio. Euro und betreibt zwei Produktionsstandorte in Westflandern. Struxura setzt im Fertigungsbereich auf ein skalierbares, BIM (Building Information Modeling) integriertes Sortiment mit einer guten Erfolgsbilanz. Die keramischen Fertigteilwände werden in einem computergesteuerten und vollautomatischen Prozess in Poperinge, Westflandern, hergestellt. Mit Struxura will Wienerberger künftig die Position am bestehenden Absatzmarkt weiter ausbauen. Gleichzeitig bieten sich hier nun auch zusätzliche Chancen für ein Marktwachstum bei öffentlichen Ausschreibungen mit mittelhohen Gebäuden und innerstädtischen Projekten, bei denen Schnelligkeit und Qualität der Ausführung von großer Bedeutung sind, betont Wienerberger.

    Das Marinegeschäft von Palfinger hat die Offshore Passenger Transfer System (OPTS)-Technologie von Lift2Work erworben. Das in Rotterdam ansässige Unternehmen sorgt für einen reibungslosen Transport von Schiffen zu Offshore-Plattformen und hat eine neue Art des Offshore-Zugangs eingeführt. Technisch wird das OPTS auf verschiedenen Achsen kompensiert, um Wellen zu absorbieren. Palfinger erwartet, dass dieser Bedarf in den kommenden Jahren aufgrund des verstärkten Ausbaus der öffentlichen Infrastruktur – insbesondere in der Offshore-Windindustrie – und der Stilllegungsaktivitäten im Offshore-Öl- und Gassektor weiter steigen wird. „Diese Entwicklungen sind wichtige Treiber für die weltweite Energiewende“, meint Palfinger CEO Andreas Klauser.

    Die an der Wiener Börse gelistete beaconsmind, ein SaaS-Anbieter im Bereich Location-Based Marketing (LBM), hat wenige Monate nach Markteintritt den ersten Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten, das Modehandelshaus Maison-B-More, gewinnen können. Maison-B-More wird die Software-Suite von beaconsmind und die Bluetooth-Beacon-Hardware in den Geschäften einsetzen.

    Research: Morgan Stanley bestätigt das Equalweight-Rating für Andritz und erhöht das Kursziel von 52,0 auf 54,0 Euro. Die Analysten von Raiffeisen Research haben ihre Top Picks-Liste überarbeitet. Entfernt werden Wienerberger und EVN. Während sich der Ziegelhersteller mit höheren Energiekosten konfrontiert sieht, wird der niederösterreichische Energieversorger die zuletzt stark gestiegenen Gaspreise erst mit einer gewissen Verzögerung an seine Kunden weiterreichen können, erklären die Analysten.
    Andritz ( Akt. Indikation:  46,08 /46,14, -1,56%)
    Wienerberger ( Akt. Indikation:  28,36 /28,42, -2,37%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.10.)

    (06.10.2021)

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie




    Andritz
    Akt. Indikation:  46.18 / 46.56
    Uhrzeit:  22:53:03
    Veränderung zu letztem SK:  0.94%
    Letzter SK:  45.94 ( -1.92%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  32.08 / 32.16
    Uhrzeit:  22:53:45
    Veränderung zu letztem SK:  0.56%
    Letzter SK:  31.94 ( 0.69%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Amag, Strabag, Warimpex, Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, AT&S, DO&CO, Bawag, Wienerberger, Österreichische Post, Kostad, Cleen Energy, Frequentis, startup300, Wolftank-Adisa, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, BTV AG, Rosenbauer, VIG.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Immofinanz nun ytd Nr. 4 im ATX

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 28.1.: Extremes zu RBI

    » Peter Brezinschek, Raiffeisen Research, nennt seine subjektiv lässi...

    » 10. Aktienturnier: Do&Co im Finale gegen den Flughafen in Front (Christi...

    » Nachlese: Immofinanz / S Immo, Erste Group / AT&S, Martin Kwauka, Ot...

    » Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrol...

    » … und sie dreht sich doch - u.a. mit PayPal, TeamViewer, Nvidia, Alphabe...

    » PIR-News: Immofinanz-Empfehlung, Valneva-Upgrade und Finanzbildungs-Tipp...

    » Wiener Börse zu Mittag leichter: Nur Österreichische Post, Rosenbauer un...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RA44
    AT0000A2REB0
    AT0000A2TMK0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1020

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #63: Jetzt wohl auch S Immo CPI-Target, Freude über Stefan Pierers Entscheidung

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #63 über einen mikme-Fortschrit, einen soliden