Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Google, Tesla, VIG, Zumtobel, Gaisberg Consulting, UBM

09.03.2022, 13626 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Krieg in der Ukraine
Thomas und Max widmen sich dem Überfall Russlands auf die Ukraine. Was bedeutet das für die Menschen? Was bedeutet das für die russische Wirtschaft? Sind die Standortfonds betroffen? Welche Rolle kommt Kryptowährungen zu?
00:00 - Unsere Worte des Mitgefühls
04:50 - Russische Unternehmen im Fonds
12:00 - Vom Krieg betroffene Unternehmen
20:00 - Eine Frage der Energie
25:00 - Ist Russland wichtig?
29:30 - Auswirkungen auf den Energiemarkt
33:00 - Rolle von Kryptowährungen
Own360 (00:39:03), 09.03.



Russland vor Pleite und mit Tanken ein kleines Vermögen machen
09.3.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Anja Ettel und Holger Zschäpitz über ESG ohne Moral, wilde Nickelspekulation und BlingBling bei Apple. Außerdem geht es um Verbio, Cropenergies, Google, Mandiant, Intel, AriBnB, Youtube, VW, SAP, Siemens Energy, Coca Cola, Unilever, Deere, Kellog, Honeywell, Starbucks, PepsiCo.

 

"Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 5 Uhr morgens.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem neu bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:16:39), 09.03.



“Googles Cloud verliert Geld” - Öl-Embargo der USA, Tesla und eine Wasser-Aktie
Episode #319 vom 09.03.2022

Die USA stoppen Öl-Importe aus Russland und ein chinesischer Milliardär verzockt sich mit 100.000 Tonnen Nickel. Das könnte E-Autos teurer machen, doch Cathie Wood bleibt bullish und Warren Buffett bleibt reich. Ansonsten gibt’s Schokolade bei Lindt und gute Zahlen in der Mode.


Alphabet (WKN: A14Y6H) wollte die Cloud von Amazon. Stattdessen gibt’s Verluste, milliardenschwere Gerüchte und Amazons Gewinn als Umsatz.


Mit sanierten Rohren die Umwelt retten? Ja, sagt Essential Utilities (WKN: A2PZEK).


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 09.03.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:59), 09.03.



Zurück zur fossilen Steinzeit: Preisverfall bei CO2-Zertifikaten

Wenn Du wissen willst, wie es weiter geht, frage die Börse. Ein Indikator ist hier leider auch der Preis von CO2-Zertifikaten. Das sind verbriefte, handelbare Papiere, um den Treibhausgas-Ausstoß zu bewirtschaften und bestenfalls zu reduzieren. Unternehmen, die CO2 ausstoßen werden verpflichtet entsprechende Zertifikate je nach Höhe ihrer Emissionen zu kaufen. Das trifft vor allem die großen Umweltbelaster wie Stahl- und Zementwerke, Industrieanlagen, Produzenten von Strom und Wärme mit fossiler Energie. Wer seine Zertifikate nicht braucht, weil er umweltfreundlich produziert, wirft sie auf die Börse wie etwa der E-Autohersteller Tesla und macht damit Gewinne. Wer die Umwelt übermäßig verschmutzt, muss sich zusätzlich Zertifikate kaufen.

 

Wenn jetzt also der Preis für CO2-Zertifikate in der letzten Woche bis zu 30 Prozent gefallen ist heißt das, dass der Markt bereits einpreist, dass zum einen die Industrie weniger produzieren, weniger CO2emittierten und so auch weniger Zertifikate benötigen wird. Zum anderen nimmt man aber auch an, dass in der aktuellen Energiekrise die Politik es der Wirtschaft wieder günstiger machen wird, fossile Brennstoffe zu verwenden.

 

Als Privatanleger kann man sich übrigens nicht direkt CO2-Zertifikate kaufen, sondern nur indirekt mittels Zertifikate auf CO2-Zertifikate und über Indexfonds, sprich ETCs (Exchange Traded Commodities). Als Basiswert gilt der ICE EUA CO2-Emission Future, der die Wertentwicklung des europäischen CO2-Preises nachbildet.

 

Doch Vorsicht, das ist keine Anlage-Empfehlung, denn wie sich gerade zeigt ist der Preis für CO2-Zertifikate  a.) sehr stark politisch beeinflusst und b.) sind die Wertpapiere, die sie abbilden ein riskantes Investment, das auch mit der Aktienbörse korreliert. Und da es sich grundsätzlich um Terminkontrakte mit einer Laufzeit von drei bis sechs Monaten handelt, die dann wieder durch neue Kontrakte ersetzt werden müssen, können durch den Wechsel zusätzlich Rollverluste entstehen.

 

Einen friedlichen Tag wünscht Julia Kistner

 

Rechtlicher Hinweis:  Für Verluste, die aufgrund von getroffenen   Aussagen entstehen,  übernehmen die Autorin, Julia Kistner keine    Haftung.

 

#Börsenminute #Vermögen #Vorsorge #Krieg #Portfolio #20er  #Russland    #Ukraine  #Finanzen #Geldanlage #veranlagen #Podcast  #Investments    #Anlageklasse  #Asset  #Geld #Börsenminute #Börse  #Kurse   #Co2  #Anleger #ETF #Index #ETC  #Börse #Korrelation  #Terminkontrakte #Absturz #Verluste #Moskau #Börse #Rollverluste  #ICE_EUA_CO2-Emission Future #Anlagestrategie #Sektoren   #Ölkrise #Gaspreis   #Energieaktien #Stahl  #Zement #Technologie #Energiekrise #Industrie #Ausstoß

 

 

 

Foto Pixabay


Die Börsenminute (00:02:55), 09.03.



Marktbericht Di. 08.03.2022 - DAX Stabilisierung oder Strohfeuer?
Heiko Thieme und Hans Bernecker: Bei "Waffenstillstand kaufen ohne Wenn und Aber"

Dienstag ist bei uns im Börsenradio traditionell der Tag, an dem wir mit Heiko Thieme diskutieren. Ein Mann, der an der Börse eigentlich alles erlebt hat, und uns mit seinem Optimismus oft angesteckt und begeistert hat. Heiko ist das, was man als Börsenurgestein bezeichnen darf. Immer Dienstag in unserem Heiko Thieme Club mit vielen erstklassigen Anlageempfehlungen. In dieser Ausgabe war Heiko nicht allein. Ein weiteres Urgestein hatten wir an seine Seite gesetzt: Hans A Bernecker. Die beiden Charakter-Köpfe kommen auf über 150 Jahre Börsenerfahrung und Lebenserfahrung. Ich verspreche Ihnen: Sie werden am Ende dieses Marktberichts mit der Fassung ringen, und Tränen in den Augen haben, wenn Hans A. Bernecker seine Erinnerungen schildert an die Nacht, in der er als kleiner Junge den Bombenhagel auf Dresden miterlebt hat. Da wird es fast zur Randnotiz, dass der DAX einen Tag der Stabilisierung eingelegt hat. Mehr als 13.000 Punkte waren zwar nicht drin. Aber eben auch nicht weniger als 12.700 Punkte. (Schlusskurs unverändert 12.832 Punkte). Die Panik beim Ölpreis ist etwas gewichen, aber Industriemetalle verteuern sich sprunghaft. Gold über 2.000 USD. Aktien aus den Bereichen erneuerbare Energien bleiben gefragt. Und nach den Weihnachtsmännern geht es den Osterhasen an den Kragen: Schokoladenherstellen Lindt erhöht die Prognose.


Börsenradio to go Marktbericht (00:19:09), 09.03.



VIG Jahreszahlen 2021: Alle Prognosen übertroffen - aber wegen Ukraine keine neue Prognose für 2022
VIG Jahreszahlen 2021: Alle Prognosen übertroffen - aber wegen Ukraine keine neue Prognose für 2022

Der Krieg in der Ukraine trifft auch die VIG: Die Vienna Insurance Group ist mit drei Gesellschaften in der Ukraine tätig. Allerdings wirtschaftlich "nicht signifikant: 100 Mio. Euro Prämien bei einem Gesamtvolumen 11 Mrd. Euro. Auch der Ergebnisbeitrag von 10 Mio. Euro bei über 510 Mio gesamt nicht wesentlich. Von den direkten Zahlen hehr ist das gut verkraftbar. Dem gegenüber steht das menschliche Leid und die Sorge um unsere 1.400 Mitbareiter in der Ukraine und deren Familien." Deshalb wurde ein Hilfsfonds ins Leben gerufen. In den letzten zwei Jahren hat sich die VIG während der anderen Krise, nämlich Corona, recht resilient gezeigt: 2021 wurden alle Prognosen übertroffen. 511 Mio. Euro Vorsteuergewinn sind ein Plus von 47,8 %. Das ermöglicht jetzt auch eine deutlich höhere Dividende. 1,25 je Aktie schlagen Sie vor, ein Plus von 66,7 %. Auch das deutlich über den Erwartungen. Wie resilient kann die VIG denn in Zukunft sein? "Wir gehen davon aus, dass es Zweitrundeneffekte gibt, die auch uns betreffen. Wie stark, das lässt sich einfach noch nicht sagen."

 

Mehr Interviews und Informationen:
https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/


Wiener Börse Podcast (00:13:21), 09.03.



Zumtobel Neunmonatszahlen 2021/22: Umsatz steigt, Gewinn verdoppelt, Cash-Flow bescheiden
Zumtobel Neunmonatszahlen 2021/22: Umsatz steigt, Gewinn verdoppelt, Cash-Flow bescheiden

Die Zumtobel Group macht im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/22 weiter, wo sie nach sechs Monaten nicht aufgehört hat. Umsatz-Plus von 11,5 % auf 846,6 Mio. Euro. Operatives Ergebnis 52,2 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 27,3 Mio. EUR. CFO Thomas Erath: "Der Corona-Stau wird aufgelöst und Kunden bestellen möglicherweise mehr, als sie momentan brauchen." Zumtobel musste auch die Preise abheben. "Die Transportkosten sind erheblich gestiegen!" Kostete ein Container für den Transport aus Asien bislang 2.000 Euro, liegen die Preise jetzt bei 16.000 Euro. Auch der Brexit belastet, denn es fallen Zollkosten an. "Wir haben viel Geschäft in UK." Unter anderem höhere Bestände führen dazu, dass der Cash-Flow "sehr bescheiden ist, das muss ich zugeben." Der Krieg in der Ukraine betrifft das Zumtobel Geschäft augenblicklich zwar nur in geringem Maß. "Aber langfristig wird sich das auf uns alle auswirken, so wie wir uns das jetzt noch gar nicht vorstellen können!"


Wiener Börse Podcast (00:08:33), 09.03.



#28(GAI3) Der österr. Nachhaltigkeitspodcast: Neuer Nachhaltigkeits- und Kommunikations-Studiengang mit Mastode
#28(GAI3) Der österr. Nachhaltigkeitspodcast: Neuer Nachhaltigkeits- und Kommunikations-Studiengang mit Masterabschluss am Start

"Der Bedarf und die Jobchancen sind enorm.", so Sandra Luger von Gaisberg Consulting, die bei der Projektentwicklung involviert ist. In diesem österreichischen Nachhaltigkeitspodcast geht es um den neuen Studiengang der FH Wien, der ganz offiziell "International Sustainability Communication" heißt. Sind das die zukünftigen CEOs oder sind das die "CEGSOs"? Als Gast hat Sandra Luger auch Wolfgang Vrzal von der FH Wien und Kirstie Riedl, die für das Programm des Studiengangs verantwortlich ist. Es geht nicht nur darum, eine nachhaltige Kommunikation von Firmen zu lehren, es geht um eine Kombination aus Kommunikation, + Strategieberatung, + neue Geschäftsmodelle, die in einer nachhaltigen Welt das Überleben der Firmen sichern können. Haben Sie Interesse an diesem Studiengang? Dann melden Sie sich direkt bei Kirstie Riedl: kirstie.riedl@fh-wien.ac.at - Infos zum Studiengang: https://go.brn-ag.de/170


Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:25:28), 09.03.



Wiener Börse Plausch #91: Sehr bullishes im UBM-Orderbuch und wo ist das Angebot für S Immo?

Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht im Wiener Börse Plausch #91 auch heute mit einem dra-Solo: Es geht um den Tag der Frau, Co2-Steuer vs. KESt, einen 17-Prozent-Sprung von UBM, weiters Andritz, VIG, Zumtobel, Fabasoft, Valneva, Voquz, Frequentis, Palfinger, Erste, RBI. Und die Frage, ob nicht auch für S Immo ein Pflichtangebot kommen muss?

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:12:21), 09.03.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(09.03.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

» Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

» Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

» Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

» Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

» Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. April (Trauer)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Societe Generale, Murray Gunn, ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5F8
AT0000A2STY8
AT0000A2U2W8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    #gabb #1585

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 27.3.24: DAX knackt nächsten 100er, 10,00 Prozent ytd, Deutsche Bank zeigt auf, KI Fantasie bei AT&S

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True


    09.03.2022, 13626 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Krieg in der Ukraine
    Thomas und Max widmen sich dem Überfall Russlands auf die Ukraine. Was bedeutet das für die Menschen? Was bedeutet das für die russische Wirtschaft? Sind die Standortfonds betroffen? Welche Rolle kommt Kryptowährungen zu?
    00:00 - Unsere Worte des Mitgefühls
    04:50 - Russische Unternehmen im Fonds
    12:00 - Vom Krieg betroffene Unternehmen
    20:00 - Eine Frage der Energie
    25:00 - Ist Russland wichtig?
    29:30 - Auswirkungen auf den Energiemarkt
    33:00 - Rolle von Kryptowährungen
    Own360 (00:39:03), 09.03.



    Russland vor Pleite und mit Tanken ein kleines Vermögen machen
    09.3.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Anja Ettel und Holger Zschäpitz über ESG ohne Moral, wilde Nickelspekulation und BlingBling bei Apple. Außerdem geht es um Verbio, Cropenergies, Google, Mandiant, Intel, AriBnB, Youtube, VW, SAP, Siemens Energy, Coca Cola, Unilever, Deere, Kellog, Honeywell, Starbucks, PepsiCo.

     

    "Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 5 Uhr morgens.

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem neu bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++Werbung+++

     

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
    Hier geht's zur App: Scalable Broker App

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:16:39), 09.03.



    “Googles Cloud verliert Geld” - Öl-Embargo der USA, Tesla und eine Wasser-Aktie
    Episode #319 vom 09.03.2022

    Die USA stoppen Öl-Importe aus Russland und ein chinesischer Milliardär verzockt sich mit 100.000 Tonnen Nickel. Das könnte E-Autos teurer machen, doch Cathie Wood bleibt bullish und Warren Buffett bleibt reich. Ansonsten gibt’s Schokolade bei Lindt und gute Zahlen in der Mode.


    Alphabet (WKN: A14Y6H) wollte die Cloud von Amazon. Stattdessen gibt’s Verluste, milliardenschwere Gerüchte und Amazons Gewinn als Umsatz.


    Mit sanierten Rohren die Umwelt retten? Ja, sagt Essential Utilities (WKN: A2PZEK).


    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 09.03.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:59), 09.03.



    Zurück zur fossilen Steinzeit: Preisverfall bei CO2-Zertifikaten

    Wenn Du wissen willst, wie es weiter geht, frage die Börse. Ein Indikator ist hier leider auch der Preis von CO2-Zertifikaten. Das sind verbriefte, handelbare Papiere, um den Treibhausgas-Ausstoß zu bewirtschaften und bestenfalls zu reduzieren. Unternehmen, die CO2 ausstoßen werden verpflichtet entsprechende Zertifikate je nach Höhe ihrer Emissionen zu kaufen. Das trifft vor allem die großen Umweltbelaster wie Stahl- und Zementwerke, Industrieanlagen, Produzenten von Strom und Wärme mit fossiler Energie. Wer seine Zertifikate nicht braucht, weil er umweltfreundlich produziert, wirft sie auf die Börse wie etwa der E-Autohersteller Tesla und macht damit Gewinne. Wer die Umwelt übermäßig verschmutzt, muss sich zusätzlich Zertifikate kaufen.

     

    Wenn jetzt also der Preis für CO2-Zertifikate in der letzten Woche bis zu 30 Prozent gefallen ist heißt das, dass der Markt bereits einpreist, dass zum einen die Industrie weniger produzieren, weniger CO2emittierten und so auch weniger Zertifikate benötigen wird. Zum anderen nimmt man aber auch an, dass in der aktuellen Energiekrise die Politik es der Wirtschaft wieder günstiger machen wird, fossile Brennstoffe zu verwenden.

     

    Als Privatanleger kann man sich übrigens nicht direkt CO2-Zertifikate kaufen, sondern nur indirekt mittels Zertifikate auf CO2-Zertifikate und über Indexfonds, sprich ETCs (Exchange Traded Commodities). Als Basiswert gilt der ICE EUA CO2-Emission Future, der die Wertentwicklung des europäischen CO2-Preises nachbildet.

     

    Doch Vorsicht, das ist keine Anlage-Empfehlung, denn wie sich gerade zeigt ist der Preis für CO2-Zertifikate  a.) sehr stark politisch beeinflusst und b.) sind die Wertpapiere, die sie abbilden ein riskantes Investment, das auch mit der Aktienbörse korreliert. Und da es sich grundsätzlich um Terminkontrakte mit einer Laufzeit von drei bis sechs Monaten handelt, die dann wieder durch neue Kontrakte ersetzt werden müssen, können durch den Wechsel zusätzlich Rollverluste entstehen.

     

    Einen friedlichen Tag wünscht Julia Kistner

     

    Rechtlicher Hinweis:  Für Verluste, die aufgrund von getroffenen   Aussagen entstehen,  übernehmen die Autorin, Julia Kistner keine    Haftung.

     

    #Börsenminute #Vermögen #Vorsorge #Krieg #Portfolio #20er  #Russland    #Ukraine  #Finanzen #Geldanlage #veranlagen #Podcast  #Investments    #Anlageklasse  #Asset  #Geld #Börsenminute #Börse  #Kurse   #Co2  #Anleger #ETF #Index #ETC  #Börse #Korrelation  #Terminkontrakte #Absturz #Verluste #Moskau #Börse #Rollverluste  #ICE_EUA_CO2-Emission Future #Anlagestrategie #Sektoren   #Ölkrise #Gaspreis   #Energieaktien #Stahl  #Zement #Technologie #Energiekrise #Industrie #Ausstoß

     

     

     

    Foto Pixabay


    Die Börsenminute (00:02:55), 09.03.



    Marktbericht Di. 08.03.2022 - DAX Stabilisierung oder Strohfeuer?
    Heiko Thieme und Hans Bernecker: Bei "Waffenstillstand kaufen ohne Wenn und Aber"

    Dienstag ist bei uns im Börsenradio traditionell der Tag, an dem wir mit Heiko Thieme diskutieren. Ein Mann, der an der Börse eigentlich alles erlebt hat, und uns mit seinem Optimismus oft angesteckt und begeistert hat. Heiko ist das, was man als Börsenurgestein bezeichnen darf. Immer Dienstag in unserem Heiko Thieme Club mit vielen erstklassigen Anlageempfehlungen. In dieser Ausgabe war Heiko nicht allein. Ein weiteres Urgestein hatten wir an seine Seite gesetzt: Hans A Bernecker. Die beiden Charakter-Köpfe kommen auf über 150 Jahre Börsenerfahrung und Lebenserfahrung. Ich verspreche Ihnen: Sie werden am Ende dieses Marktberichts mit der Fassung ringen, und Tränen in den Augen haben, wenn Hans A. Bernecker seine Erinnerungen schildert an die Nacht, in der er als kleiner Junge den Bombenhagel auf Dresden miterlebt hat. Da wird es fast zur Randnotiz, dass der DAX einen Tag der Stabilisierung eingelegt hat. Mehr als 13.000 Punkte waren zwar nicht drin. Aber eben auch nicht weniger als 12.700 Punkte. (Schlusskurs unverändert 12.832 Punkte). Die Panik beim Ölpreis ist etwas gewichen, aber Industriemetalle verteuern sich sprunghaft. Gold über 2.000 USD. Aktien aus den Bereichen erneuerbare Energien bleiben gefragt. Und nach den Weihnachtsmännern geht es den Osterhasen an den Kragen: Schokoladenherstellen Lindt erhöht die Prognose.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:19:09), 09.03.



    VIG Jahreszahlen 2021: Alle Prognosen übertroffen - aber wegen Ukraine keine neue Prognose für 2022
    VIG Jahreszahlen 2021: Alle Prognosen übertroffen - aber wegen Ukraine keine neue Prognose für 2022

    Der Krieg in der Ukraine trifft auch die VIG: Die Vienna Insurance Group ist mit drei Gesellschaften in der Ukraine tätig. Allerdings wirtschaftlich "nicht signifikant: 100 Mio. Euro Prämien bei einem Gesamtvolumen 11 Mrd. Euro. Auch der Ergebnisbeitrag von 10 Mio. Euro bei über 510 Mio gesamt nicht wesentlich. Von den direkten Zahlen hehr ist das gut verkraftbar. Dem gegenüber steht das menschliche Leid und die Sorge um unsere 1.400 Mitbareiter in der Ukraine und deren Familien." Deshalb wurde ein Hilfsfonds ins Leben gerufen. In den letzten zwei Jahren hat sich die VIG während der anderen Krise, nämlich Corona, recht resilient gezeigt: 2021 wurden alle Prognosen übertroffen. 511 Mio. Euro Vorsteuergewinn sind ein Plus von 47,8 %. Das ermöglicht jetzt auch eine deutlich höhere Dividende. 1,25 je Aktie schlagen Sie vor, ein Plus von 66,7 %. Auch das deutlich über den Erwartungen. Wie resilient kann die VIG denn in Zukunft sein? "Wir gehen davon aus, dass es Zweitrundeneffekte gibt, die auch uns betreffen. Wie stark, das lässt sich einfach noch nicht sagen."

     

    Mehr Interviews und Informationen:
    https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/


    Wiener Börse Podcast (00:13:21), 09.03.



    Zumtobel Neunmonatszahlen 2021/22: Umsatz steigt, Gewinn verdoppelt, Cash-Flow bescheiden
    Zumtobel Neunmonatszahlen 2021/22: Umsatz steigt, Gewinn verdoppelt, Cash-Flow bescheiden

    Die Zumtobel Group macht im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/22 weiter, wo sie nach sechs Monaten nicht aufgehört hat. Umsatz-Plus von 11,5 % auf 846,6 Mio. Euro. Operatives Ergebnis 52,2 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 27,3 Mio. EUR. CFO Thomas Erath: "Der Corona-Stau wird aufgelöst und Kunden bestellen möglicherweise mehr, als sie momentan brauchen." Zumtobel musste auch die Preise abheben. "Die Transportkosten sind erheblich gestiegen!" Kostete ein Container für den Transport aus Asien bislang 2.000 Euro, liegen die Preise jetzt bei 16.000 Euro. Auch der Brexit belastet, denn es fallen Zollkosten an. "Wir haben viel Geschäft in UK." Unter anderem höhere Bestände führen dazu, dass der Cash-Flow "sehr bescheiden ist, das muss ich zugeben." Der Krieg in der Ukraine betrifft das Zumtobel Geschäft augenblicklich zwar nur in geringem Maß. "Aber langfristig wird sich das auf uns alle auswirken, so wie wir uns das jetzt noch gar nicht vorstellen können!"


    Wiener Börse Podcast (00:08:33), 09.03.



    #28(GAI3) Der österr. Nachhaltigkeitspodcast: Neuer Nachhaltigkeits- und Kommunikations-Studiengang mit Mastode
    #28(GAI3) Der österr. Nachhaltigkeitspodcast: Neuer Nachhaltigkeits- und Kommunikations-Studiengang mit Masterabschluss am Start

    "Der Bedarf und die Jobchancen sind enorm.", so Sandra Luger von Gaisberg Consulting, die bei der Projektentwicklung involviert ist. In diesem österreichischen Nachhaltigkeitspodcast geht es um den neuen Studiengang der FH Wien, der ganz offiziell "International Sustainability Communication" heißt. Sind das die zukünftigen CEOs oder sind das die "CEGSOs"? Als Gast hat Sandra Luger auch Wolfgang Vrzal von der FH Wien und Kirstie Riedl, die für das Programm des Studiengangs verantwortlich ist. Es geht nicht nur darum, eine nachhaltige Kommunikation von Firmen zu lehren, es geht um eine Kombination aus Kommunikation, + Strategieberatung, + neue Geschäftsmodelle, die in einer nachhaltigen Welt das Überleben der Firmen sichern können. Haben Sie Interesse an diesem Studiengang? Dann melden Sie sich direkt bei Kirstie Riedl: kirstie.riedl@fh-wien.ac.at - Infos zum Studiengang: https://go.brn-ag.de/170


    Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (00:25:28), 09.03.



    Wiener Börse Plausch #91: Sehr bullishes im UBM-Orderbuch und wo ist das Angebot für S Immo?

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht im Wiener Börse Plausch #91 auch heute mit einem dra-Solo: Es geht um den Tag der Frau, Co2-Steuer vs. KESt, einen 17-Prozent-Sprung von UBM, weiters Andritz, VIG, Zumtobel, Fabasoft, Valneva, Voquz, Frequentis, Palfinger, Erste, RBI. Und die Frage, ob nicht auch für S Immo ein Pflichtangebot kommen muss?

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


    Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:12:21), 09.03.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (09.03.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

    » Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

    » Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

    » Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

    » Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

    » Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. April (Trauer)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Nvidia, Societe Generale, Murray Gunn, ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5F8
    AT0000A2STY8
    AT0000A2U2W8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      #gabb #1585

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 27.3.24: DAX knackt nächsten 100er, 10,00 Prozent ytd, Deutsche Bank zeigt auf, KI Fantasie bei AT&S

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press