Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. BionTech, MorphoSys, Athos, voestalpine und Spotify selbst

25.03.2022, 11460 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Technische Einschätzung der BioNTech-Aktie, Update Hebeltrade auf MorphoSys und PVA TePla bestätigt den Ausblick.
Hot Bets Episode 266 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die technischen Ziele der BioNTech-Aktie. Berenberg Bank bewertet die MorphoSys und PVA TePla bestätigt den Ausblick. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

BioNTech, US09075V1026
MorphoSys, DE0006632003
MORPHOSYS Unlimited Long, PH9LSG, DE000PH9LSG0
PVA TePla, DE0007461006

 

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie
https://derivate.bnpparibas.com/DE000PH9LSG0/rechtlichedokumente

 

Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.

 

Neo-Broker: Finanzen.net Zero

 

Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:35), 24.03.



Athos Immobilien: "Mehrbelastung tragen die Mieter. Hohe Fluktuation bei feineren Einheiten" - 1,40 Euro Dividende
Athos Immobilien: "Mehrbelastung tragen die Mieter. Hohe Fluktuation und Leerstand bei feineren Einheiten" - 1,40 Euro Dividende

Athos ist als Projektentwickler, Investor und Vermieter in Oberösterreich und Wien tätig. Auf der Hauptversammlung am 5. Juli 2022 wird eine Dividende von 0,80 Cent verkündet, ein "attraktiver Vorschlag", so der CEO Manfred Pammer. Aufgrund guter Verkaufserlöse wird zudem eine Bonus-Dividende von 0,60 Cent ausgeschüttet, insgesamt also 1,40 Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021. Attraktiv ist auch das Thema "Grünwinkel - Leben, arbeiten und auf die Natur treffen", mit dem sich das Immobilienunternehmen beschäftigt. Die Mieterbewegung hat sich nicht zuletzt wegen Corona verändert. Insbesondere bei "feineren Einheiten" sei diese Fluktuation zu beobachten, so Pammer: "Wir sehen uns derzeit im oberösterreichischen Zentralraum mit Überkapazitäten im gehobenen Bereich konfrontiert." Auch die höheren Energiepreise schlagen zu Buche: "Es ist zu erwarten, dass die Betriebskosten für die Mieter steigen." Neuere Objekte seien daher bereits mit Wärmesystemen ausgestattet, die ökologisch und abhängigkeitsmäßig für Entlastung sorgen.

 

Mehr Infos: https://www.wienerborse.at/


Wiener Börse Podcast (00:12:35), 24.03.



Wiener Börse Plausch #103: Karl Nehammer vs. Christoph Boschan, Wolfgang Eder vs. Herbert Scherrer und Marshall Wace

Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, hat im Wiener Börse Plausch #103 einerseits Karl Nehammer vs. Christoph Boschan, Wolfgang Eder vs. Herbert Scherrer und Marshall Wace aufzubieten. Weiters: Danke Paul Rettenbacher, eine AT&S-Präsentation, Valneva-News, Montana Tech denkt in Richtung Solar, Lenzing wieder vor dem Kepler-geschwächten Verbund und eine S&T-Einschätzung. Tipp: Karin Fuhrmann zu Energiegemeinschaften.

 

Erwähnt werden:
AT&S in der Austrian Visual Worldwide Roadshow - https://boerse-social.com/austrianworldwideroadshow

 

Karin Fuhrmann/TPA im Nachhaltigkeitspodcast - https://boersenradio.at/page/podcast/2780

 

Andreas Gerstenmayer in Malaysia - https://www.photaq.com/page/index/3088/

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:14:05), 24.03.



Wall Street vertreibt Bären und Nutella-Strategie fürs Sparen
25.3.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Holger Zschäpitz über die “Global Bond Rout”, KI-Fantasien bei Nvidia und die Wiedereröffnung der russischen Börse. Außerdem geht es um Intel, AMD, Micron, Uber, The Honest Comp, Daimler Truck, Morphosys, Delticom, Jungheinrich, Kion, Buzzi Unichem, iShares Global Corporate Bond (WKN A1J0YD), iShares US Treasury Bond 7-10y (WKN A0LGP4), Xtrackers Eurozone Government Bond (WKN DBX0AC).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:15:43), 25.03.



“Ask Me Anything” - Cannabis-Deal, Spotify vs. TeamViewer und DAX vs. S&P 500
Episode #331 vom 25.03.2022

Der DAX bestaunt den Gipfel, aber will sich nicht bewegen. Bewegung gibt’s dafür bei den LKWs von Daimler, den Cannabis-Deals von Cresco und den Bezahlmethoden von Spotify.


Das Ask Me Anything geht in die zweite Runde und diese Fragen sind dabei:


Kann der DAX den S&P 500 schlagen? Wie viel Geld steckt in ETFs und wie groß ist der Kryptomarkt? Was ist das EBIT, wieso macht Spotify alles besser als TeamViewer und kommt Lamborghini mit Porsche an die Börse?


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 25.03.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:28:03), 25.03.



Länderrating: Stabiles Großbritannien

Die Ratingagentur Creditreform hat ihr aktuelles Länderrating für das Vereinigte Königreich mit der Note „AA" bestätigt und zugleich den Ausblick von negativ auf stabil angehoben. Weshalb? Weil sich die britische Wirtschaft währen der Covid-19-Pandemie bisher doch robuster gezeigt hat als angenommen. Auch hätte sich die Aussicht auf eine Reduktion der Staatsschulden durch die stärkere   wirtschaftliche Erholung, den sich gut entwickelnden Arbeitsmarktes und den infolge höheren. öffentlichen Einnahmen verbessert. Die Folgen der Omikron-Variante seien geringer als befürchtet.

 

Natürlich ist Großbritannien aber ebenso von Öl und Gas aus Russland abhängig, wenn auch nicht so stark. Aber offensichtlich sehen die Experten der Rating-Agentur den Ukraine-Krieg nicht als langfristige Bedrohung. Mit dem Programm „Build Back Better“ investiert die britische Regierung kräftig in die Qualifikation der Arbeitskräfte und in Innovationen. Ein Risiko für Großbritannien bergen allerdings die zeitlich begrenzten Abkommen Großbritanniens mitFestland-Europa hinsichtlich Finanzdienstleistungen, die rund 38 Prozent der Exporte in die EU, weltweit sogar 46 Prozent der britischen Ausfuhren ausmachen. Ein verbessertes Länderrating hilft natürlich in erster Linie dem jeweiligen Staat, sich günstiger zu verschulden. Es färbt natürlich auch auf die britischen Unternehmen positiv ab. Der britische Leitindex FTSE 100 hat seit Jahresbeginn auch so gut wie nichts verloren. Der deutsche DAX hat seither über 9,6 Prozent, der ATX 11,5 Prozent eingebüßt.

 

Übrigens: Wir feiern die 230. Folge der Börsenminute. Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify, abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank sagt Börsenminute-Host Julia Kistner

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Börsenminute #Großbritannien #Pandemie #Aktien #20er #Finanzen #Geldanlage #veranlagen #Podcast #Investments #Anlageklasse #FTSE100 #ATX #DAX #Börse #Kurse #Anleger #Ukraine-Krieg #Staatsschulden #Russland #Länderrating #AA  #VereinigteKönigreich #Creditreform #London #Ausblick

 

Foto Pixabay


Die Börsenminute (00:02:09), 25.03.



Marktbericht Do. 24.03.2022 - G7-EU-NATO Bewegung nur auf politischem Parkett - DAX unverändert
G7-EU-NATO Bewegung nur auf politischem Parkett - DAX unverändert - BayWa Rekordjahr - DaimlerTrucks Mrd. Gewinn

Am Markt war auf den ersten Blick herzlich wenig los. Anleger starrten wie hypnotisiert auf den DAX, der langsam zwischen 14.200 Punkten und 14.350 Punkten über das Parkett mäanderte. Am Ende des Tages 14.273 Punkte, so gut wie unverändert. Bewegung dagegen auf dem politischen Parkett. Es trafen sich gleich drei wichtige Institutionen, um über Konsequenzen im Verhalten Russland gegenüber zu sprechen. Staats- und Regierungschefs der G7, der EU und der NATO. Es ist zu hoffen, dass die Kraft des Wortes eines Tages die Gewalt überwindet. Die Eckdaten im Schnelldurchlauf: Ölpreis gibt nach, bleibt aber deutlich über 100 Dollar, Euro zum Dollar nahezu unverändert bei 1,10 USD, der russische Rubel legt zu, nachdem sich Putin sein Öl und Gas nur noch in Rubel bezahlen lassen will. Die Telekom kommt angeblich voran, ihr Funkturmgeschäft zu verkaufen, Zahlen kamen von Daimler Truck (3,3 Mrd. Gewinn) , HeidelCement (mehr Dividende) und BayWa (Rekordjahr mit Ansage).


Börsenradio to go Marktbericht (00:20:26), 25.03.



Steuern sparen beim Anlegen
Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

In dieser Folge erläutern Rüdiger und Robert, wie man bei Investments zu viel bezahlte Steuer zurückkriegen kann. Und sie schauen sich an, welche grüne Alternativen es zu Öl- und Gasaktien gibt.

 

Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

 

Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


Ziemlich gut veranlagt (00:24:03), 25.03.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(25.03.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 12. April (Red Bull Salzburg)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 5. April (SportWoche-Jingle)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 4. April (Extradienst)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 13. April (Charts)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 7. April (Bull & Bär)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 3. April (Leidkultur Börse)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 13. April (Krampf)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 12. April (Lebensbaum)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36G37
AT0000A37G51
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Hannover Rück
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/05: Alexandra Bolena

    Alexandra Bolena ist Ex-Politikerin, Expertin für Sustainable Finance und Impact Investments sowie Gründerin einer Veranstaltungslocation. Manche werden Alexandra wohl aus ihrer politischen Zeit be...

    Books josefchladek.com

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing


    25.03.2022, 11460 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Technische Einschätzung der BioNTech-Aktie, Update Hebeltrade auf MorphoSys und PVA TePla bestätigt den Ausblick.
    Hot Bets Episode 266 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die technischen Ziele der BioNTech-Aktie. Berenberg Bank bewertet die MorphoSys und PVA TePla bestätigt den Ausblick. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    BioNTech, US09075V1026
    MorphoSys, DE0006632003
    MORPHOSYS Unlimited Long, PH9LSG, DE000PH9LSG0
    PVA TePla, DE0007461006

     

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie
    https://derivate.bnpparibas.com/DE000PH9LSG0/rechtlichedokumente

     

    Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.

     

    Neo-Broker: Finanzen.net Zero

     

    Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:35), 24.03.



    Athos Immobilien: "Mehrbelastung tragen die Mieter. Hohe Fluktuation bei feineren Einheiten" - 1,40 Euro Dividende
    Athos Immobilien: "Mehrbelastung tragen die Mieter. Hohe Fluktuation und Leerstand bei feineren Einheiten" - 1,40 Euro Dividende

    Athos ist als Projektentwickler, Investor und Vermieter in Oberösterreich und Wien tätig. Auf der Hauptversammlung am 5. Juli 2022 wird eine Dividende von 0,80 Cent verkündet, ein "attraktiver Vorschlag", so der CEO Manfred Pammer. Aufgrund guter Verkaufserlöse wird zudem eine Bonus-Dividende von 0,60 Cent ausgeschüttet, insgesamt also 1,40 Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021. Attraktiv ist auch das Thema "Grünwinkel - Leben, arbeiten und auf die Natur treffen", mit dem sich das Immobilienunternehmen beschäftigt. Die Mieterbewegung hat sich nicht zuletzt wegen Corona verändert. Insbesondere bei "feineren Einheiten" sei diese Fluktuation zu beobachten, so Pammer: "Wir sehen uns derzeit im oberösterreichischen Zentralraum mit Überkapazitäten im gehobenen Bereich konfrontiert." Auch die höheren Energiepreise schlagen zu Buche: "Es ist zu erwarten, dass die Betriebskosten für die Mieter steigen." Neuere Objekte seien daher bereits mit Wärmesystemen ausgestattet, die ökologisch und abhängigkeitsmäßig für Entlastung sorgen.

     

    Mehr Infos: https://www.wienerborse.at/


    Wiener Börse Podcast (00:12:35), 24.03.



    Wiener Börse Plausch #103: Karl Nehammer vs. Christoph Boschan, Wolfgang Eder vs. Herbert Scherrer und Marshall Wace

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, hat im Wiener Börse Plausch #103 einerseits Karl Nehammer vs. Christoph Boschan, Wolfgang Eder vs. Herbert Scherrer und Marshall Wace aufzubieten. Weiters: Danke Paul Rettenbacher, eine AT&S-Präsentation, Valneva-News, Montana Tech denkt in Richtung Solar, Lenzing wieder vor dem Kepler-geschwächten Verbund und eine S&T-Einschätzung. Tipp: Karin Fuhrmann zu Energiegemeinschaften.

     

    Erwähnt werden:
    AT&S in der Austrian Visual Worldwide Roadshow - https://boerse-social.com/austrianworldwideroadshow

     

    Karin Fuhrmann/TPA im Nachhaltigkeitspodcast - https://boersenradio.at/page/podcast/2780

     

    Andreas Gerstenmayer in Malaysia - https://www.photaq.com/page/index/3088/

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


    Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:14:05), 24.03.



    Wall Street vertreibt Bären und Nutella-Strategie fürs Sparen
    25.3.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Holger Zschäpitz über die “Global Bond Rout”, KI-Fantasien bei Nvidia und die Wiedereröffnung der russischen Börse. Außerdem geht es um Intel, AMD, Micron, Uber, The Honest Comp, Daimler Truck, Morphosys, Delticom, Jungheinrich, Kion, Buzzi Unichem, iShares Global Corporate Bond (WKN A1J0YD), iShares US Treasury Bond 7-10y (WKN A0LGP4), Xtrackers Eurozone Government Bond (WKN DBX0AC).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++Werbung+++

     

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
    Hier geht's zur App: Scalable Broker App

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:15:43), 25.03.



    “Ask Me Anything” - Cannabis-Deal, Spotify vs. TeamViewer und DAX vs. S&P 500
    Episode #331 vom 25.03.2022

    Der DAX bestaunt den Gipfel, aber will sich nicht bewegen. Bewegung gibt’s dafür bei den LKWs von Daimler, den Cannabis-Deals von Cresco und den Bezahlmethoden von Spotify.


    Das Ask Me Anything geht in die zweite Runde und diese Fragen sind dabei:


    Kann der DAX den S&P 500 schlagen? Wie viel Geld steckt in ETFs und wie groß ist der Kryptomarkt? Was ist das EBIT, wieso macht Spotify alles besser als TeamViewer und kommt Lamborghini mit Porsche an die Börse?


    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 25.03.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:28:03), 25.03.



    Länderrating: Stabiles Großbritannien

    Die Ratingagentur Creditreform hat ihr aktuelles Länderrating für das Vereinigte Königreich mit der Note „AA" bestätigt und zugleich den Ausblick von negativ auf stabil angehoben. Weshalb? Weil sich die britische Wirtschaft währen der Covid-19-Pandemie bisher doch robuster gezeigt hat als angenommen. Auch hätte sich die Aussicht auf eine Reduktion der Staatsschulden durch die stärkere   wirtschaftliche Erholung, den sich gut entwickelnden Arbeitsmarktes und den infolge höheren. öffentlichen Einnahmen verbessert. Die Folgen der Omikron-Variante seien geringer als befürchtet.

     

    Natürlich ist Großbritannien aber ebenso von Öl und Gas aus Russland abhängig, wenn auch nicht so stark. Aber offensichtlich sehen die Experten der Rating-Agentur den Ukraine-Krieg nicht als langfristige Bedrohung. Mit dem Programm „Build Back Better“ investiert die britische Regierung kräftig in die Qualifikation der Arbeitskräfte und in Innovationen. Ein Risiko für Großbritannien bergen allerdings die zeitlich begrenzten Abkommen Großbritanniens mitFestland-Europa hinsichtlich Finanzdienstleistungen, die rund 38 Prozent der Exporte in die EU, weltweit sogar 46 Prozent der britischen Ausfuhren ausmachen. Ein verbessertes Länderrating hilft natürlich in erster Linie dem jeweiligen Staat, sich günstiger zu verschulden. Es färbt natürlich auch auf die britischen Unternehmen positiv ab. Der britische Leitindex FTSE 100 hat seit Jahresbeginn auch so gut wie nichts verloren. Der deutsche DAX hat seither über 9,6 Prozent, der ATX 11,5 Prozent eingebüßt.

     

    Übrigens: Wir feiern die 230. Folge der Börsenminute. Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify, abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank sagt Börsenminute-Host Julia Kistner

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

     

    #Börsenminute #Großbritannien #Pandemie #Aktien #20er #Finanzen #Geldanlage #veranlagen #Podcast #Investments #Anlageklasse #FTSE100 #ATX #DAX #Börse #Kurse #Anleger #Ukraine-Krieg #Staatsschulden #Russland #Länderrating #AA  #VereinigteKönigreich #Creditreform #London #Ausblick

     

    Foto Pixabay


    Die Börsenminute (00:02:09), 25.03.



    Marktbericht Do. 24.03.2022 - G7-EU-NATO Bewegung nur auf politischem Parkett - DAX unverändert
    G7-EU-NATO Bewegung nur auf politischem Parkett - DAX unverändert - BayWa Rekordjahr - DaimlerTrucks Mrd. Gewinn

    Am Markt war auf den ersten Blick herzlich wenig los. Anleger starrten wie hypnotisiert auf den DAX, der langsam zwischen 14.200 Punkten und 14.350 Punkten über das Parkett mäanderte. Am Ende des Tages 14.273 Punkte, so gut wie unverändert. Bewegung dagegen auf dem politischen Parkett. Es trafen sich gleich drei wichtige Institutionen, um über Konsequenzen im Verhalten Russland gegenüber zu sprechen. Staats- und Regierungschefs der G7, der EU und der NATO. Es ist zu hoffen, dass die Kraft des Wortes eines Tages die Gewalt überwindet. Die Eckdaten im Schnelldurchlauf: Ölpreis gibt nach, bleibt aber deutlich über 100 Dollar, Euro zum Dollar nahezu unverändert bei 1,10 USD, der russische Rubel legt zu, nachdem sich Putin sein Öl und Gas nur noch in Rubel bezahlen lassen will. Die Telekom kommt angeblich voran, ihr Funkturmgeschäft zu verkaufen, Zahlen kamen von Daimler Truck (3,3 Mrd. Gewinn) , HeidelCement (mehr Dividende) und BayWa (Rekordjahr mit Ansage).


    Börsenradio to go Marktbericht (00:20:26), 25.03.



    Steuern sparen beim Anlegen
    Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

    In dieser Folge erläutern Rüdiger und Robert, wie man bei Investments zu viel bezahlte Steuer zurückkriegen kann. Und sie schauen sich an, welche grüne Alternativen es zu Öl- und Gasaktien gibt.

     

    Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

     

    Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


    Ziemlich gut veranlagt (00:24:03), 25.03.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (25.03.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 12. April (Red Bull Salzburg)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 5. April (SportWoche-Jingle)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 4. April (Extradienst)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 13. April (Charts)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 7. April (Bull & Bär)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 3. April (Leidkultur Börse)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 13. April (Krampf)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 12. April (Lebensbaum)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36G37
    AT0000A37G51
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Hannover Rück
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/05: Alexandra Bolena

      Alexandra Bolena ist Ex-Politikerin, Expertin für Sustainable Finance und Impact Investments sowie Gründerin einer Veranstaltungslocation. Manche werden Alexandra wohl aus ihrer politischen Zeit be...

      Books josefchladek.com

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published