Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Lob für die RBI, weiters BlackRock, Gazprom Bank

01.04.2022, 11355 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch #108: Gregor Sperk lobt die RBI (weniger seinen Broker); Punkiges von Paul Severin

Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, spricht Wiener Börse Plausch #108 zum Ultimo über die virtuelle RBI-HV, News von Andritz, Varta, FACC, Research zu RHI Magnesita, Erste Group, Käufe bei Mayr-Melnhof und Punkiges von Paul Severin.

 

Erwähnt werden:

 

  • FACC-CEO Robert Machtlinger im Börsenradio-Interview: https://boersenradio.at/page/brn/40283/

  • „The Tiger Strings“ von Paul Severin / Erste Asset Management mit „Stop the fight“ ganz aktuell zum Ukraine- und Weltfriedenthema: Der Zusatz (Radio Edit) zeigt an, dass es wohl auch noch eine Extended Version gibt. Danke für die Genehmigung!
    https://boersenradio.at/page/podcast/2801/

  • noch einmal „The Tiger Strings“ von Paul Severin / Erste Asset Management mit „Lock Down - ein Thema, das uns nun schon jahrelang begleitet. Es ist eindringlicher Song, dem Spotify Punk-Grössen als „Verwandte“ zuordnet. Danke für die Genehmigung!
    https://boersenradio.at/page/podcast/2800/

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:11:09), 31.03.



AAA-Weltreise – lukrativer Lachs und seltenes Tantalum
1.4.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Philipp Vetter über einen historischen Öl-Moment, deutliche Krisenspuren bei H&M und einen gefallenen Tech-Engel. Außerdem geht es um Baidu, Alibaba, Pinduoduo, JD.com, Equinor, Var Ernergi, Mowi, Norway Royal Salmon, UI Path, iShares MSCI Norway (WKN:A1J9PH), Xtrackers MSCI Nordic (WKN A1T791), den Amundi MSCI Nordic (WKN A2H569) und AfriTin Mining.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:16:47), 01.04.



“Shorten mit ETFs und BlackRock 2.0?” - ChargePoint, WisdomTree und inverse ETFs
Episode #336 vom 01.04.2022

Die USA geben die Ölreserven frei und geht in die Geschichte ein. Bei VW könnte die Formel 1 bald Teil der Firmengeschichte sein und UiPath geht ein. Bei H&M sollen die Umsätze nicht höher sein und Insider-Trading finden Investmentbanker vielleicht fein.


WisdomTree (WKN: A0F61X) wollte das nächste BlackRock werden, ist ein kleiner Fisch geblieben und hofft jetzt auf die Rettung durch einen Hedgefonds.


Ob Europa oder USA - egal wer das Rennen der E-Autos gewinnt, ChargePoint (WKN: A2QK1P) gewinnt mit.


Wer mit inversen ETFs arbeitet oder gehebelt auf die Märkte wettet, sitzt oft am kürzeren Hebel.


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 01.04.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:59), 01.04.



Kein Aprilscherz, bloß der ganz normale Börse-Wahnsinn.

Die Kanonen donnern, in den USA gehen die Aktionäre weiterhin auf volles Risko: Die meist gehandelte Aktie ist Tesla mit einer aberwitzigen Marktkapitalisieurng von 1,13 Billionen US-Dollar. Der Kurs entspricht den 223-fachen Wert eines Jahresgewinns. Da muss sich Elon Musk und sein Team in Zukunft ganz schön ins Zeug legen, um die Erwartungen der Anleger zu erfüllen. Die am zweitmeisten gehandelte Aktie in den USA ist Apple: Die Apple-Aktie hat inzwischen eine Marktkapitalisierung von umgerechnet 2,7 Billionen Euro erreicht und ist damit die teuerste Aktie der Welt. Sie könnte aber, wenn das an der Zapfsäule so weiter geht auch schon bald vom Erdölkonzern Saudi Aramco mit einem Börsenwert von 2,016 Billionen Euro an der Spitze verdrängt werden. Der größte Wahnsinn ist allerdings, dass auch die Krypto-Assets den Industrie-Giganten schon auf den Versen sind: Bitcoin hat eine Marktkapitalisierung von umgerechnet über 736 Milliarden Euro, Ethereum von 330 Milliarden Euro. Alleine die vier größten Krypto-„Währungen“ zusammen kommen auf einen Euro-Wert von 1, 02 Billionen Euro.

 

Verrückt ist, dass die am drittmeisten gefragte Aktie derzeit – die Daten sind vom Mittwoch, 30. März - der chinesische E-Auto-Produzent Nio ist. Einen Scherz finde ich, dass unter den zehn meist gehandelten Aktien in den USA immer noch ein Meme-Stock, die gehypte AMC Entertainment Holding ist – hey Leute, das ist ein Betreiber von Kinos. Wie oft seid ihr zuletzt im Kino gewesen? Wo seht ihr hier das Wachstumspotenzial? Mir bitte mitteilen. Da kann ich schon eher verstehen, das wieder die Chiphersteller Advanced Micro Devises und Nvidia oder auch Amazon und die abgestürzte Meta-Aktie gefragt sind.

 

Nicht nachvollziehen kann ich auch den Hype um viele neue Assetklassen abseits der Börse, etwa die Preise für so manchen NFT. Das sind zwar einzigartige digitale Wertmarken, nur sie schreiben einem Null-komma-Josef Eigentumsrechte zu. Warum um Himmels Willen wurde etwa 2,9 Millionen Euro für den ersten Tweet von Twitter-Gründer Jack Dorsey bezahlt, wenn man weder das Recht erwirbt ihn zu ändern, noch zu löschen oder irgendetwas anderes damit zu machen. Man kann einzig behaupten, dass es sich um eine digitale Darstellung des allerersten Tweet handelt, der auf meinen Namen registriert ist. Klingt wirr? Da ist auch nichts zu verstehen. Ebenso wenig wie man verstehen kann, dass Staatsanleihen – seien sie aus der Schweiz, Österreich oder Deutschland – für einen vernünftigen Vermögensaufbau dienen sollen. Während die Inflation in Deutschland im März auf 7,3 Prozent kletterte, lag die Rendite deutscher Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit im Februar bei durchschnittlich 0,21 Prozent – Bitter, oder? Übrigens, ab nächster Woche lege ich meinen Finanzpodcast Börsenminute und meinen Pferdepodcast Auf Trab zusammen zum Podcast Pferdeminute.  Das war jetzt wirklich nur ein schlechter Aprilscherz.

 

Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify, abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank sagt Börsenminute-Host Julia Kistner

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Aprilscherz #gefragteAktien #Aktienhype #Twitter #AMCEntertainment# #Börsenminute #Gewinne #Verluste #Aktien #20er #Geldanlage #veranlagen #Podcast #Investments #USA #Dollar #Advanced Mikro Devises #Meme-Stock 

 

Foto: Pixabay


Die Börsenminute (00:03:56), 01.04.



Marktbericht Do. 31.03.2022 - Putins Gas-für-Rubel-Idee zieht Kurse nach unten, Berichtssaison aus der 2. Reihe
Putins Gas-für-Rubel-Idee zieht Kurse nach unten, Berichtssaison aus der 2. Reihe mit Jungheinrich, SMA Solar, 2g Energy, Cherry, SÜSS Microtec, Softing, Masterflex, 11880

Ab dem 1. April sollen russisches Öl und Gas nur noch mit Rubel bezahlt werden können. Klingt nach dem größten Aprilscherz aller Zeiten, aber Wladimir Putin hat offenbar ein entsprechendes Dekret unterzeichnet. Käufer müssen sich ein Konto bei der Gazprombank einrichten. Dort können die Kunden aber offenbar weiterhin mit Euro und Dollar bezahlen und dort direkt in Rubel wechseln. Außerdem werden die Kämpfe in der Ukraine offenbar auch in den Regionen fortgesetzt, in denen Russland eigentlich Waffenruhe angekündigt hatte. Der Ölpreis selbst ist weiter rückläufig. Der DAX konnte somit wie üblich zunächst steigen, die Putin-Meldungen drehten aber die Stimmung und damit auch den DAX, der kontinuierlich weiter abgab. Schlusskurs 14.414 Punkte und -1,3 %. Der ATX in Wien gab 1,3 % ab auf 3.311 Punkte, der ATX TR auf 6.733 Punkte. Gewinner im DAX waren RWE mit +2,3 %, Fresenius mit +2 % und Fresenius Medical Care mit x+1,3 %. DAX-Verlierer waren Delivery Hero und Zalando mit jeweils -6,6 % und Schlusslicht Hellofresh mit -8,2 %. Im Fokus waren aber vor allem die zweite und dritte Reihe, wo ein typischer Berichtsdonnerstag mit vielen Jahreszahlen anstand. Und dementsprechend auch vielen Börsenradiointerviews. Hören Sie diesmal Aramea Chefvolkswirt Felix Hermann zum Szenario für 2022, außerdem Berichtssaisonsdonnerstag mit Jungheinrich CFO Dr. Volker Hues, SMA Solar CFO Ulrich Hadding, Masterfelx CFO Mark Becks, SÜSS MicroTec CEO Dr. Götz M. Bendele, 11880 CEO Christian Maar, 2G Energy CFO Friedrich Pehle, Softing CEO Dr. Wolfgang Trier und Cherry CEO Rolf Unterberger.
Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden Sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App.


Börsenradio to go Marktbericht (00:23:58), 01.04.



Wer kauft jetzt russische Aktien?
Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

Der Aktienhandel an der Börse Moskau war längere Zeit nicht möglich. Rüdiger und Robert schauen sich an, wer jetzt dort wieder kauft und wie sich die Kurse entwickeln. Und weiters, wie große börsenotierte US-Leasingkonzerne darunter leiden, dass russische Airlines deren Flugzeuge nicht mehr zurückgeben.

 

Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

 

Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


Ziemlich gut veranlagt (00:25:32), 01.04.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(01.04.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Alsercast #3: AnrainerInnen-Brief zum Julius Tandler Platz, Parkpickerl-Input für alle und wie wohl fühlt sich die ÖNB in 1090?




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


Random Partner

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 3. März (Schwesterday)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 3. März (Wo die ÖNB daheim ist)

» Alsercast #3: AnrainerInnen-Brief zum Julius Tandler Platz, Parkpickerl-...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 2. März (Laufen)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 2. März (Privat vs. Beruflich)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 1. März (John McEnroe und so)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 1. März (Finanzbildung nicht nur ...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 29. Februar (Paul Gerstgraser)

» Börse-Inputs auf Spotify zu KESt, IV, Aktienbarometer, Reggie Amartey

» BSN Spitouts: AT&S dreht nach fünf Minus-Tagen


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TLL0
AT0000A31267
AT0000A37GE6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Palfinger
    BSN MA-Event Palfinger
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN Vola-Event DAIMLER TRUCK HLD...
    #gabb #1551

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S11/10: Marion Swoboda-Brachvogel

    Marion Swoboda-Brachvogel ist Managing Director bei Aleda und unterstützt bei M&A und Corporate Finance Themen. Die gebürtige Münchnerin startete bei McKinsey, war in verschiedenen Management F...

    Books josefchladek.com

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Frank Rodick
    The Moons of Saturn
    2023
    Self published

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void


    01.04.2022, 11355 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch #108: Gregor Sperk lobt die RBI (weniger seinen Broker); Punkiges von Paul Severin

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, spricht Wiener Börse Plausch #108 zum Ultimo über die virtuelle RBI-HV, News von Andritz, Varta, FACC, Research zu RHI Magnesita, Erste Group, Käufe bei Mayr-Melnhof und Punkiges von Paul Severin.

     

    Erwähnt werden:

     

    • FACC-CEO Robert Machtlinger im Börsenradio-Interview: https://boersenradio.at/page/brn/40283/

    • „The Tiger Strings“ von Paul Severin / Erste Asset Management mit „Stop the fight“ ganz aktuell zum Ukraine- und Weltfriedenthema: Der Zusatz (Radio Edit) zeigt an, dass es wohl auch noch eine Extended Version gibt. Danke für die Genehmigung!
      https://boersenradio.at/page/podcast/2801/

    • noch einmal „The Tiger Strings“ von Paul Severin / Erste Asset Management mit „Lock Down - ein Thema, das uns nun schon jahrelang begleitet. Es ist eindringlicher Song, dem Spotify Punk-Grössen als „Verwandte“ zuordnet. Danke für die Genehmigung!
      https://boersenradio.at/page/podcast/2800/

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im März ist Trockeneis-online.com, siehe auch die überarbeitete https://boersenradio.at
    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter https://boersenradio.at/page/podcast/2734/ .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


    Der Podcast für junge Anlegerinnen und Anleger jeden Alters (00:11:09), 31.03.



    AAA-Weltreise – lukrativer Lachs und seltenes Tantalum
    1.4.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Nando Sommerfeldt und Philipp Vetter über einen historischen Öl-Moment, deutliche Krisenspuren bei H&M und einen gefallenen Tech-Engel. Außerdem geht es um Baidu, Alibaba, Pinduoduo, JD.com, Equinor, Var Ernergi, Mowi, Norway Royal Salmon, UI Path, iShares MSCI Norway (WKN:A1J9PH), Xtrackers MSCI Nordic (WKN A1T791), den Amundi MSCI Nordic (WKN A2H569) und AfriTin Mining.

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++Werbung+++

     

    Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
    Hier geht's zur App: Scalable Broker App

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:16:47), 01.04.



    “Shorten mit ETFs und BlackRock 2.0?” - ChargePoint, WisdomTree und inverse ETFs
    Episode #336 vom 01.04.2022

    Die USA geben die Ölreserven frei und geht in die Geschichte ein. Bei VW könnte die Formel 1 bald Teil der Firmengeschichte sein und UiPath geht ein. Bei H&M sollen die Umsätze nicht höher sein und Insider-Trading finden Investmentbanker vielleicht fein.


    WisdomTree (WKN: A0F61X) wollte das nächste BlackRock werden, ist ein kleiner Fisch geblieben und hofft jetzt auf die Rettung durch einen Hedgefonds.


    Ob Europa oder USA - egal wer das Rennen der E-Autos gewinnt, ChargePoint (WKN: A2QK1P) gewinnt mit.


    Wer mit inversen ETFs arbeitet oder gehebelt auf die Märkte wettet, sitzt oft am kürzeren Hebel.


    Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 01.04.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:59), 01.04.



    Kein Aprilscherz, bloß der ganz normale Börse-Wahnsinn.

    Die Kanonen donnern, in den USA gehen die Aktionäre weiterhin auf volles Risko: Die meist gehandelte Aktie ist Tesla mit einer aberwitzigen Marktkapitalisieurng von 1,13 Billionen US-Dollar. Der Kurs entspricht den 223-fachen Wert eines Jahresgewinns. Da muss sich Elon Musk und sein Team in Zukunft ganz schön ins Zeug legen, um die Erwartungen der Anleger zu erfüllen. Die am zweitmeisten gehandelte Aktie in den USA ist Apple: Die Apple-Aktie hat inzwischen eine Marktkapitalisierung von umgerechnet 2,7 Billionen Euro erreicht und ist damit die teuerste Aktie der Welt. Sie könnte aber, wenn das an der Zapfsäule so weiter geht auch schon bald vom Erdölkonzern Saudi Aramco mit einem Börsenwert von 2,016 Billionen Euro an der Spitze verdrängt werden. Der größte Wahnsinn ist allerdings, dass auch die Krypto-Assets den Industrie-Giganten schon auf den Versen sind: Bitcoin hat eine Marktkapitalisierung von umgerechnet über 736 Milliarden Euro, Ethereum von 330 Milliarden Euro. Alleine die vier größten Krypto-„Währungen“ zusammen kommen auf einen Euro-Wert von 1, 02 Billionen Euro.

     

    Verrückt ist, dass die am drittmeisten gefragte Aktie derzeit – die Daten sind vom Mittwoch, 30. März - der chinesische E-Auto-Produzent Nio ist. Einen Scherz finde ich, dass unter den zehn meist gehandelten Aktien in den USA immer noch ein Meme-Stock, die gehypte AMC Entertainment Holding ist – hey Leute, das ist ein Betreiber von Kinos. Wie oft seid ihr zuletzt im Kino gewesen? Wo seht ihr hier das Wachstumspotenzial? Mir bitte mitteilen. Da kann ich schon eher verstehen, das wieder die Chiphersteller Advanced Micro Devises und Nvidia oder auch Amazon und die abgestürzte Meta-Aktie gefragt sind.

     

    Nicht nachvollziehen kann ich auch den Hype um viele neue Assetklassen abseits der Börse, etwa die Preise für so manchen NFT. Das sind zwar einzigartige digitale Wertmarken, nur sie schreiben einem Null-komma-Josef Eigentumsrechte zu. Warum um Himmels Willen wurde etwa 2,9 Millionen Euro für den ersten Tweet von Twitter-Gründer Jack Dorsey bezahlt, wenn man weder das Recht erwirbt ihn zu ändern, noch zu löschen oder irgendetwas anderes damit zu machen. Man kann einzig behaupten, dass es sich um eine digitale Darstellung des allerersten Tweet handelt, der auf meinen Namen registriert ist. Klingt wirr? Da ist auch nichts zu verstehen. Ebenso wenig wie man verstehen kann, dass Staatsanleihen – seien sie aus der Schweiz, Österreich oder Deutschland – für einen vernünftigen Vermögensaufbau dienen sollen. Während die Inflation in Deutschland im März auf 7,3 Prozent kletterte, lag die Rendite deutscher Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit im Februar bei durchschnittlich 0,21 Prozent – Bitter, oder? Übrigens, ab nächster Woche lege ich meinen Finanzpodcast Börsenminute und meinen Pferdepodcast Auf Trab zusammen zum Podcast Pferdeminute.  Das war jetzt wirklich nur ein schlechter Aprilscherz.

     

    Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify, abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank sagt Börsenminute-Host Julia Kistner

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

     

    #Aprilscherz #gefragteAktien #Aktienhype #Twitter #AMCEntertainment# #Börsenminute #Gewinne #Verluste #Aktien #20er #Geldanlage #veranlagen #Podcast #Investments #USA #Dollar #Advanced Mikro Devises #Meme-Stock 

     

    Foto: Pixabay


    Die Börsenminute (00:03:56), 01.04.



    Marktbericht Do. 31.03.2022 - Putins Gas-für-Rubel-Idee zieht Kurse nach unten, Berichtssaison aus der 2. Reihe
    Putins Gas-für-Rubel-Idee zieht Kurse nach unten, Berichtssaison aus der 2. Reihe mit Jungheinrich, SMA Solar, 2g Energy, Cherry, SÜSS Microtec, Softing, Masterflex, 11880

    Ab dem 1. April sollen russisches Öl und Gas nur noch mit Rubel bezahlt werden können. Klingt nach dem größten Aprilscherz aller Zeiten, aber Wladimir Putin hat offenbar ein entsprechendes Dekret unterzeichnet. Käufer müssen sich ein Konto bei der Gazprombank einrichten. Dort können die Kunden aber offenbar weiterhin mit Euro und Dollar bezahlen und dort direkt in Rubel wechseln. Außerdem werden die Kämpfe in der Ukraine offenbar auch in den Regionen fortgesetzt, in denen Russland eigentlich Waffenruhe angekündigt hatte. Der Ölpreis selbst ist weiter rückläufig. Der DAX konnte somit wie üblich zunächst steigen, die Putin-Meldungen drehten aber die Stimmung und damit auch den DAX, der kontinuierlich weiter abgab. Schlusskurs 14.414 Punkte und -1,3 %. Der ATX in Wien gab 1,3 % ab auf 3.311 Punkte, der ATX TR auf 6.733 Punkte. Gewinner im DAX waren RWE mit +2,3 %, Fresenius mit +2 % und Fresenius Medical Care mit x+1,3 %. DAX-Verlierer waren Delivery Hero und Zalando mit jeweils -6,6 % und Schlusslicht Hellofresh mit -8,2 %. Im Fokus waren aber vor allem die zweite und dritte Reihe, wo ein typischer Berichtsdonnerstag mit vielen Jahreszahlen anstand. Und dementsprechend auch vielen Börsenradiointerviews. Hören Sie diesmal Aramea Chefvolkswirt Felix Hermann zum Szenario für 2022, außerdem Berichtssaisonsdonnerstag mit Jungheinrich CFO Dr. Volker Hues, SMA Solar CFO Ulrich Hadding, Masterfelx CFO Mark Becks, SÜSS MicroTec CEO Dr. Götz M. Bendele, 11880 CEO Christian Maar, 2G Energy CFO Friedrich Pehle, Softing CEO Dr. Wolfgang Trier und Cherry CEO Rolf Unterberger.
    Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden Sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:23:58), 01.04.



    Wer kauft jetzt russische Aktien?
    Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

    Der Aktienhandel an der Börse Moskau war längere Zeit nicht möglich. Rüdiger und Robert schauen sich an, wer jetzt dort wieder kauft und wie sich die Kurse entwickeln. Und weiters, wie große börsenotierte US-Leasingkonzerne darunter leiden, dass russische Airlines deren Flugzeuge nicht mehr zurückgeben.

     

    Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

     

    Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


    Ziemlich gut veranlagt (00:25:32), 01.04.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (01.04.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Alsercast #3: AnrainerInnen-Brief zum Julius Tandler Platz, Parkpickerl-Input für alle und wie wohl fühlt sich die ÖNB in 1090?




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 3. März (Schwesterday)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 3. März (Wo die ÖNB daheim ist)

    » Alsercast #3: AnrainerInnen-Brief zum Julius Tandler Platz, Parkpickerl-...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 2. März (Laufen)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 2. März (Privat vs. Beruflich)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 1. März (John McEnroe und so)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 1. März (Finanzbildung nicht nur ...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 29. Februar (Paul Gerstgraser)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu KESt, IV, Aktienbarometer, Reggie Amartey

    » BSN Spitouts: AT&S dreht nach fünf Minus-Tagen


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TLL0
    AT0000A31267
    AT0000A37GE6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Palfinger
      BSN MA-Event Palfinger
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN Vola-Event DAIMLER TRUCK HLD...
      #gabb #1551

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S11/10: Marion Swoboda-Brachvogel

      Marion Swoboda-Brachvogel ist Managing Director bei Aleda und unterstützt bei M&A und Corporate Finance Themen. Die gebürtige Münchnerin startete bei McKinsey, war in verschiedenen Management F...

      Books josefchladek.com

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Maria Sturm
      You Don't Look Native to Me
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

      1978
      Asahi Sonorama