Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Stadtbank: Veranlagungsthemen besser verstehen

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



12.04.2022, 3865 Zeichen

Wien (OTS) - "Wir haben den Anspruch, als Stadtbank den Unterschied zu machen. Daher ist es uns ein großes Anliegen, Finanzwissen zu vermitteln, damit unsere Kundinnen und Kunden informiert sind und ihre Produkte gut verstehen. Mit der neuen Event-Reihe 'Live aus dem Stadtbank-Studio' widmen wir uns verschiedenen Aspekten rund um Veranlagung. Mitte Jänner sind wir mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit gestartet, nun haben wir das Thema Female Financial Education in den Mittelpunkt gestellt", betont Alina Brunner, Projektleiterin der Stadtbank.
Das Interesse an der Veranstaltung "Selbst ist die Frau – Nicht nur in Sachen Geldanlage" war überaus erfreulich: Über 750 Personen nahmen am interaktiven Livestream mit Vorträgen und Podiumsdiskussion teil. Sie wurden über die aktuelle Wirtschaftslage, die Situation an den Kapitalmärkten, über Inflation, negative Realzinsen und den Gender-Pension-Gap informiert. Die zentrale Frage dabei: Wie kann langfristiger Vermögensaufbau und -erhalt in einem herausfordernden Umfeld gelingen und warum ist dies speziell für Frauen so wichtig?
Zwtl.: Nachhaltige Wertpapiere liegen im Trend
Erste Antworten darauf lieferte Sylvia Hofbauer, Gruppenleiterin Volkswirtschaftliches Service / Treasury der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, zu Beginn in ihrem Kapitalmarkt-Ausblick: "In Österreich beträgt die Inflationsrate schon fast sechs Prozent und sie wird in den nächsten Monaten weiter ansteigen. Das heißt: Es gibt einen massiven Kaufkraftverlust. Hinzu kommt, dass die Zinsen weiterhin sehr niedrig sind und der Leitzinssatz in der Eurozone immer noch bei null Prozent liegt."
Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen verliert das Geld am Sparbuch immer weiter an Wert. Wertpapiere sind nahezu alternativlos geworden. Heike Arbter, Vorstandsmitglied der Raiffeisen Centrobank: "Damit es uns gelingt, die negative Realverzinsung auszugleichen, braucht es Wertpapier-Investitionen. Mit intelligenten Lösungen wie etwa Zertifikaten ist es möglich, von den Chancen an den Aktienmärkten zu profitieren und sich gegen die Inflation abzusichern, ohne aber das volle Risiko der Aktienmärkte tragen zu müssen."
Im Trend liegen nachhaltige Finanzprodukte – beispielsweise nachhaltige Investmentfonds –, "weil sie einen doppelten Effekt bieten", meint Ingrid Szeiler, Chief Investment Officer der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft: "Auf der einen Seite können sie vor allem langfristig finanziellen Ertrag bringen. Andererseits kann man damit Gutes bewirken und in Unternehmen investieren, die auf soziale Komponenten besonders achten. Bei Frauen kommt das – wie Studien belegen – gut an."
Zwtl.: Stadtbank trägt zur Bewusstseinsbildung bei
Zur allgemeinen Bedeutung von (nachhaltiger) Veranlagung gesellt sich bei Frauen noch das Thema Altersvorsorge: So lag der Gender-Pension-Gap, die Pensionslücke zu Männern, im Vorjahr laut Berechnungen der Stadt Wien bei 41,6 Prozent. "Frauen sind dadurch leider oft von Altersarmut betroffen", weiß Marietta Babos, Gründerin und Managing Director der unabhängigen Finanzberatung Damensache: "Daher ist es entscheidend, sich möglichst früh mit privater Vorsorge zu befassen. Ich bin selbst Mutter einer Tochter und habe es zu meiner Mission und Herzensangelegenheit gemacht, die junge Generation darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig finanzielle Unabhängigkeit ist."
Zu dieser Bewusstseinsbildung wollte die Stadtbank mit "Selbst ist die Frau – Nicht nur in Sachen Geldanlage" beitragen. "Es ist Zeit, aktiv zu werden und sich damit zu beschäftigen. Zudem ist es für Frauen bei der Veranlagung wichtig, mutig zu sein und neugierig zu bleiben, um ein finanziell selbstbestimmtes Leben führen zu können", so Brunner abschließend.
Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie online: [https://www.raiffeisenbank-event.at/selbstistdiefrau/streaming.html] (https://www.raiffeisenbank-event.at/selbstistdiefrau/streaming.html)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2XLE7
AT0000A2T4E5
AT0000A2X950


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Flughafen Wien(1), Österreichische Post(1), Frequentis(1), Fabasoft(1)
    PIC zu RBI
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
    Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), Österreichische Post(1), Verbund(1)

    Featured Partner Video

    So mancher Glückstreffer

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. September 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel -...

    Books josefchladek.com

    Lars Tunbjörk
    Home
    2003
    Steidl

    Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
    Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
    1981
    West Village

    Raymond Meeks
    Halfstory Halflife
    2018
    Chose Commune

    Garry Winogrand
    Women are beautiful
    1975
    Light Gallery Books

    Aldo Henggeler
    Die Stadt als offenes System
    1973
    Birkhäuser Verlag

    Stadtbank: Veranlagungsthemen besser verstehen


    12.04.2022, 3865 Zeichen

    Wien (OTS) - "Wir haben den Anspruch, als Stadtbank den Unterschied zu machen. Daher ist es uns ein großes Anliegen, Finanzwissen zu vermitteln, damit unsere Kundinnen und Kunden informiert sind und ihre Produkte gut verstehen. Mit der neuen Event-Reihe 'Live aus dem Stadtbank-Studio' widmen wir uns verschiedenen Aspekten rund um Veranlagung. Mitte Jänner sind wir mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit gestartet, nun haben wir das Thema Female Financial Education in den Mittelpunkt gestellt", betont Alina Brunner, Projektleiterin der Stadtbank.
    Das Interesse an der Veranstaltung "Selbst ist die Frau – Nicht nur in Sachen Geldanlage" war überaus erfreulich: Über 750 Personen nahmen am interaktiven Livestream mit Vorträgen und Podiumsdiskussion teil. Sie wurden über die aktuelle Wirtschaftslage, die Situation an den Kapitalmärkten, über Inflation, negative Realzinsen und den Gender-Pension-Gap informiert. Die zentrale Frage dabei: Wie kann langfristiger Vermögensaufbau und -erhalt in einem herausfordernden Umfeld gelingen und warum ist dies speziell für Frauen so wichtig?
    Zwtl.: Nachhaltige Wertpapiere liegen im Trend
    Erste Antworten darauf lieferte Sylvia Hofbauer, Gruppenleiterin Volkswirtschaftliches Service / Treasury der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, zu Beginn in ihrem Kapitalmarkt-Ausblick: "In Österreich beträgt die Inflationsrate schon fast sechs Prozent und sie wird in den nächsten Monaten weiter ansteigen. Das heißt: Es gibt einen massiven Kaufkraftverlust. Hinzu kommt, dass die Zinsen weiterhin sehr niedrig sind und der Leitzinssatz in der Eurozone immer noch bei null Prozent liegt."
    Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen verliert das Geld am Sparbuch immer weiter an Wert. Wertpapiere sind nahezu alternativlos geworden. Heike Arbter, Vorstandsmitglied der Raiffeisen Centrobank: "Damit es uns gelingt, die negative Realverzinsung auszugleichen, braucht es Wertpapier-Investitionen. Mit intelligenten Lösungen wie etwa Zertifikaten ist es möglich, von den Chancen an den Aktienmärkten zu profitieren und sich gegen die Inflation abzusichern, ohne aber das volle Risiko der Aktienmärkte tragen zu müssen."
    Im Trend liegen nachhaltige Finanzprodukte – beispielsweise nachhaltige Investmentfonds –, "weil sie einen doppelten Effekt bieten", meint Ingrid Szeiler, Chief Investment Officer der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft: "Auf der einen Seite können sie vor allem langfristig finanziellen Ertrag bringen. Andererseits kann man damit Gutes bewirken und in Unternehmen investieren, die auf soziale Komponenten besonders achten. Bei Frauen kommt das – wie Studien belegen – gut an."
    Zwtl.: Stadtbank trägt zur Bewusstseinsbildung bei
    Zur allgemeinen Bedeutung von (nachhaltiger) Veranlagung gesellt sich bei Frauen noch das Thema Altersvorsorge: So lag der Gender-Pension-Gap, die Pensionslücke zu Männern, im Vorjahr laut Berechnungen der Stadt Wien bei 41,6 Prozent. "Frauen sind dadurch leider oft von Altersarmut betroffen", weiß Marietta Babos, Gründerin und Managing Director der unabhängigen Finanzberatung Damensache: "Daher ist es entscheidend, sich möglichst früh mit privater Vorsorge zu befassen. Ich bin selbst Mutter einer Tochter und habe es zu meiner Mission und Herzensangelegenheit gemacht, die junge Generation darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig finanzielle Unabhängigkeit ist."
    Zu dieser Bewusstseinsbildung wollte die Stadtbank mit "Selbst ist die Frau – Nicht nur in Sachen Geldanlage" beitragen. "Es ist Zeit, aktiv zu werden und sich damit zu beschäftigen. Zudem ist es für Frauen bei der Veranlagung wichtig, mutig zu sein und neugierig zu bleiben, um ein finanziell selbstbestimmtes Leben führen zu können", so Brunner abschließend.
    Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie online: [https://www.raiffeisenbank-event.at/selbstistdiefrau/streaming.html] (https://www.raiffeisenbank-event.at/selbstistdiefrau/streaming.html)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2XLE7
    AT0000A2T4E5
    AT0000A2X950


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: RBI(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Flughafen Wien(1), Österreichische Post(1), Frequentis(1), Fabasoft(1)
      PIC zu RBI
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
      Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), Österreichische Post(1), Verbund(1)

      Featured Partner Video

      So mancher Glückstreffer

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. September 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel -...

      Books josefchladek.com

      Joselito Verschaeve
      If I call stones blue it is because blue is the precise word
      2022
      Void

      Paul Fusco
      RFK Funeral Train
      2000
      Umbrage Editions

      Stephan Keppel
      Immer Zimmer
      2022
      Fw: Books

      Leo Kandl
      Wiener Runden
      1999
      Edition Stemmle

      Lars Tunbjörk
      Home
      2003
      Steidl