Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Work for Humankind: Lenovo-Technologie eröffnet der abgelegenen Insel eine Welt der Möglichkeiten

Nachrichtenquelle Business Wire



>> Weitere Nachrichten

Magazine aktuell


#gabb aktuell



28.06.2022, 13714 Zeichen

Lenovo stellt als Teil seiner bahnbrechenden Partnerschaft mit Island Conservation und der Robinson-Crusoe-Inselgemeinschaft die nächste Phase seines Projekts Work for Humankind vor: Entscheidende Teile intelligenter Technologie, die auf der gesamten Insel installiert sind, werden zu dauerhaften Einrichtungen, um ein langfristiges Vermächtnis zu hinterlassen und die Konnektivität auf einer Insel zu verbessern, die eines der vielfältigsten Ökosysteme weltweit beherbergt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220627005009/de/

Work for Humankind volunteers working remotely from Lenovo’s technology workspace on Robinson Crusoe Island, Chile (Photo: Business Wire)

Work for Humankind volunteers working remotely from Lenovo’s technology workspace on Robinson Crusoe Island, Chile (Photo: Business Wire)

Eine zuvor isolierte Insel mit 900 Einwohnern wird dank der Lenovo-Technologie mit der Welt verbunden bleiben, um neue Möglichkeiten für Tourismus, Handel, Beschäftigung und Bildung zu eröffnen und die ökologische und wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit der Insel zu verbessern. Diese abgelegene Inselgemeinde hat zum ersten Mal überhaupt einen selbstbestimmten, gleichberechtigten Zugang zum Internet. Dies ist seit über 20 Jahren der wichtigste Fortschritt in Bezug auf die Konnektivität.

Anfang dieses Jahres schickte Work for Humankind 16 Freiwillige mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten auf die Insel Robinson Crusoe, um dort einen dauerhaften Beitrag zu leisten, während sie zugleich ihrer eigenen Arbeit nachgingen. Die Freiwilligen stellten während ihrer Zeit auf der Insel ihre beruflichen Fähigkeiten in den Bereichen Design, Technologie, Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt zur Verfügung, um wichtige Erhaltungsmaßnahmen der NRO Island Conservation unterstützen zu können. Jetzt zeigt eine Studie über ihre Arbeit, dass ihre Bemühungen geholfen haben, die Zukunft der Menschen, der Flora und der Fauna der Insel durch die Macht der Technologie und der Konnektivität zu verbessern.

VERNETZUNG EINER ABGELEGENEN INSELGEMEINDE

Das Ziel der Initiative Work for Humankind war es, eine abgelegene Gemeinde mit Hochgeschwindigkeits-Anschlüssen zu versorgen und so die Bildung, die Gesundheitsversorgung und den Schutz des wertvollen Ökosystems der Insel zu verbessern. Seither haben ungefähr 30 % der gesamten Inselbevölkerung die Vorteile des Technologiezentrums von Lenovo in Anspruch genommen, was eine noch größere Wirkung hatte als erwartet und der Robinson-Crusoe-Inselgemeinschaft neue Karrieremöglichkeiten sowie positive Handels-, Tourismus- und IT-Lernchancen bot.

Der Arbeitsbereich auf der Insel ist mit einer Vielzahl leistungsstarker Geräte und Lösungen von Lenovo ausgestattet, darunter Laptops, Desktop-Computer, mobile Workstations und Server. Darunter ThinkPad, Yoga, Lenovo Legion, ThinkBook und IdeaCentre-PCs; ThinkSmart-Geräte für virtuelle Meetings; Lenovo-Tablets, Monitore und Zubehör; ThinkReality-A3-Augmented-Reality-Brillen und Lenovo-Mirage-VR-S3-Virtual-Reality-Headsets; ThinkEdge-SE450-Server für die Bereitstellung von KI unmittelbar dort, wo die Daten erzeugt werden; Motorola-Edge-Smartphones; LanSchool-Bildungssoftware, die von der lokalen Schule genutzt wird; Smart-Home-Geräte und mehr.

Die gesamte Arbeitsplatztechnologie wird auf der Insel verbleiben, um von der Gemeinschaft genutzt zu werden. Außerdem profitiert die Insel weiterhin von einer Hochgeschwindigkeitsverbindung mit Internetgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s (vorher 1 MB) – eine Veränderung, die den Unterschied ausmacht zwischen dem einfachen Surfen im Internet und der Möglichkeit, sich über Videokonferenzen zu verbinden und aus der Ferne zusammenzuarbeiten. Die Naturschutzprojekte auf der Insel können nun dank des Lenovo-KI-Servers und der verbesserten Konnektivität von wertvollen zeitsparenden Effekten profitieren, die unter anderem die Verarbeitung von Kameradaten um 100 % beschleunigen.

UMGESTALTUNG DER NATURSCHUTZBEMÜHUNGEN

Die Ergebnisse von Work for Humankind halfen Island Conservation und den örtlichen Naturschützern, in nur wenigen Wochen die Arbeit von Jahren zu erledigen, nachdem die professionellen Freiwilligen während ihrer achtwöchigen Aufenthalte auf der Insel Fortschritte gemacht hatten. Zum Erbe von Work for Humankind gehört der verstärkte Schutz gefährdeter Arten, wie beispielsweise des Rosafuß-Sturmtauchers, sowie von sechs vom Aussterben bedrohten Arten und 11 gefährdeten Baumarten auf dem Juan-Fernandez-Archipel.

Die Mitarbeiter von Island Conservation mussten vor dem Projekt „Work for Humankind“ die Daten von 70 Kameras auf der Insel per Hand abrufen, dutzende Kilometer über steiles Gelände wandern, die Daten auf einer Festplatte sichern und sie mit dem zweimonatlichen Flugzeug von der Insel zur Verarbeitung und manuellen Klassifizierung auf dem chilenischen Festland schicken – was zu Verzögerungen von insgesamt drei bis vier Monaten führte.

Mit dem verbesserten Internet und den neuen KI-Edge-Server-Funktionen von Work for Humankind konnte die Datenverarbeitungszeit erheblich verkürzt werden, wodurch die Erkennungsereignisse von Kameras innerhalb von Tagen anstatt von Monaten analysiert werden konnten.

Die Edge-Standorte sind oft unbesetzt und schwer zu erreichen. Durch den Einsatz des ThinkEdge-SE450-Edge-Servers von Lenovo können die Naturschützer nun aus der Ferne auf 4,8 Bilder pro Sekunde zugreifen und diese verarbeiten – das sind etwa 415.000 Fotos pro Tag – mehr als doppelt so schnell wie bei der vorherigen Einrichtung. Work for Humankind nutzt die KI- und Verarbeitungsfunktionen des Servers, um nur die relevantesten Bilder zu analysieren und per Satellit zur weiteren Klassifizierung und Bewertung durch das Team auf dem Festland zu übertragen.

Ein von der örtlichen Gemeinschaft geführtes Team wird in den kommenden Monaten die von Work for Humankind entwickelte Kombination aus Technologie und quantitativer Modellierung nutzen, um datengestützte Naturschutzergebnisse zu erzielen.

EIN BLEIBENDES ERBE HINTERLASSEN

Lenovo möchte über diese unmittelbaren Effizienzgewinne hinaus ein dauerhaftes Vermächtnis auf der Insel hinterlassen. Das Technologiezentrum von Lenovo wird in die örtliche Bibliothek verlegt, damit die Einwohner Zugang zu neuen Bildungs- und digitalen Hilfsmitteln haben. Ferner spendet Lenovo 100.000 USD für die Wartung des Technologiezentrums, die laufende Projektunterstützung und den kontinuierlichen Internetzugang für unerlässliche Dienste zur Verbesserung des Gesundheits- und Bildungswesens. Bisher hat Lenovo bereits über 100 technische Geräte an die Gemeinde und das Naturschutzteam gespendet.

David Will, Leiter der Innovationsabteilung bei Island Conservation, sagt: „Dank der Zusammenarbeit und der von Lenovo bereitgestellten Technologie können wir nun eine konsistente Datenerfassung implementieren, handhabbare Workflows für maschinelles Lernen entwickeln, die Kamerafotos in Daten umwandeln, und einen Echtzeitzugriff auf die Daten ermöglichen. Die Barrieren, mit denen wir früher ohne ausreichende Internetverbindung konfrontiert waren, haben wir nun effektiv überwunden und die Arbeitsweise unseres Teams vollständig verändert, da wir nun kostbare Zeit deutlich reduzieren können, um unsere Ziele zu erreichen.“

Innerhalb von wenigen Monaten, nachdem wir diese abgelegene Inselgemeinschaft mit fortschrittlicher Technologie und einer Gruppe engagierter Menschen in Verbindung gebracht haben, konnten wir bereits feststellen, dass die Technologie erhebliche Auswirkungen auf die Insel Robinson Crusoe hat, indem sie die wertvolle Arbeit zur Erhaltung der Natur um 100 % beschleunigt hat. Das ist die Power intelligenter Technologie für alle“, sagteEmily Ketchen, Vice President und CMO der Intelligent Devices Group, Lenovo. Doch unsere Arbeit ist noch nicht zu Ende, denn Lenovo hat sich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass unsere Wirkung auch in den folgenden Jahren noch positiv spürbar ist.“

Pablo Manríquez Angulo, Bürgermeister von Robinson Crusoe, ergänzt: „Work for Humankind erfüllte genau das, was es sich vorgenommen hatte. Zum ersten Mal überhaupt kam eine Gruppe talentierter, engagierter Freiwilliger aus der ganzen Welt zusammen, um mithilfe von Technologie und ihren unterschiedlichen Fähigkeiten einen bleibenden Eindruck auf der Insel zu hinterlassen.

Ob Social-Media-Experten, Tierärzte, Fachleute für Nachhaltigkeit oder digitale Nomaden – alle Freiwilligen brachten sich auf unterschiedliche Weise in die Initiative ein, und dies war zusammen mit der Gemeinschaft eine bereichernde Erfahrung und eine echte einmalige Gelegenheit im Leben.

Die Freiwilligen von Work for Humankind haben das Fundament gelegt, um einer abgelegenen Inselgemeinde wirklich zu helfen, etwas zu verändern, und durch das Erbe von Lenovo liegt es nun an unserer Gemeinde, mit neuen Fähigkeiten und ihrer Leidenschaft weiter voranzukommen.“

Über den Forschungsbericht von Work for Humankind

Im Rahmen dieser neuen globalen Forschungsstudie wurden über 15.000 Menschen in acht Sprachen in 10 internationalen Märkten befragt: Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Großbritannien und die USA. Die Studie stützt sich auf die Bemühungen von Lenovo, die starke Verbindung zwischen Technologie und Mensch zu verstehen, die mit dem „This is Life“-Projekt, „New Realities“ und dem „Kind City“-Projekt ihren Anfang nahm. Sie haben gezeigt, dass die Menschen glauben, dass intelligentere Technologien dafür sorgen können, dass wir uns stärker, einfühlsamer und großzügiger fühlen, und dass sie es der Menschheit erlauben, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

Über die Insel Robinson Crusoe

Die Insel Robinson Crusoe oder Isla Robinson Crusoe, früher unter dem Namen Más a Tierra (näher am Land) bekannt, ist die zweitgrößte Insel des Juan-Fernández-Archipels. Sie liegt westlich von San Antonio, Chile, im Südpazifik. Sie ist eine der am dichtesten besiedelten Inseln des Archipels, wobei die meisten Menschen in der Stadt San Juan Bautista an der Cumberland-Bucht an der Nordküste der Insel wohnen. Im Jahre 1966 benannte die chilenische Regierung die Insel in Robinson Crusoe Island um, in Anspielung auf ihr literarisches Erbe – sie war die Inspiration für den fiktiven Robinson Crusoe des Schriftstellers Daniel Defoe.

Über die Gemeinde Juan Fernandez

Grob 900 Menschen leben in San Juan Bautista auf der Robinson-Crusoe-Insel, einer ländlichen Gemeinde in einer der am meisten abgelegenen Gegenden Lateinamerikas. Die hiesige Wirtschaft basiert in hohem Maße auf einer nachhaltig betriebenen handwerklichen Hummerfischerei, die nirgendwo sonst auf der Welt vorkommt. Die Gemeinde war führend in den Bemühungen um den Schutz ihres Naturerbes, indem sie mit Unterstützung lokaler Institutionen 1995 einen Nationalpark, 1977 ein UNESCO-Biosphärenreservat und den Juan-Fernandez-Meerespark gründete, der 286.000 km2 Schutzgebiet umfasst. Der örtliche Tourismus erstreckt sich auf die vielen Naturschönheiten der Insel, ihre Kultur, Tauchen, Reiten, Vogelbeobachtung, Angeln und natürlich die Geschichten und Orte des berühmten Romans 'Robinson Crusoe' von Daniel Defoe.

Über Island Conservation

Island Conservation ist eine internationale, gemeinnützige Naturschutzorganisation, die das Aussterben von Arten verhindert und Inseln wieder auf Vordermann bringt. Wir arbeiten dort, wo sowohl die Artenvielfalt als auch das Aussterben von Arten am größten sind – auf Inseln. Die Bekämpfung einer Hauptbedrohung – eingeschleppte invasive Wirbeltiere – ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Rettung bedrohter Pflanzen und Tiere. Einheimische Inselspezies und -ökosysteme erholen sich oft mit nur wenigen zusätzlichen Maßnahmen, und wenn Tiere vor Ort ausgestorben sind, werden sie von uns wieder angesiedelt. Island Conservation hilft Landverwaltern und lokalen Gemeinschaften bei der Umsetzung ihrer Visionen. Bis heute konnten wir 65 Inseln auf der ganzen Welt erfolgreich wiederaufbauen, wovon 1.218 Populationen von 504 Arten und Unterarten profitieren. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.islandconservation.org/.

Über Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) ist ein global tätiger Technologiekonzern mit einem Umsatz in Höhe von 70 Mrd. USD, der auf der „Fortune Global 500“-Liste auf Platz 159 geführt wird, weltweit 75.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und täglich Millionen von Kunden in 180 Wirtschaftsräumen bedient. Lenovo konzentriert sich auf eine kühne Vision, intelligentere Technologien für alle bereitzustellen, und baut auf seinem Erfolg als weltweit führender Akteur im PC-Bereich auf, indem das Unternehmen in neue Wachstumsfelder wie Infrastruktur, Mobilgeräte sowie Lösungen und Dienstleistungen expandiert. Dieser Wandel schafft zusammen mit den bahnbrechenden Innovationen von Lenovo eine integrativere, vertrauenswürdigere und nachhaltigere digitale Gesellschaft für alle und überall. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.lenovo.com, und die neuesten Meldungen lesen Sie bitte auf unserem StoryHub.

LENOVO, YOGA, THINKPAD, LENOVO LEGION, THINKBOOK, IDEACENTRE, THINKEDGE, THINKREALITY, THINKSMART, LANSCHOOL und LENOVO MIRAGE sind Marken von Lenovo. MOTOROLA ist eine Marke der Motorola Trademark Holdings, LLC. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. ©2022, Lenovo Group Limited.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/90: Wienerberger und eine IR-Auszeichnung, Do&Co-Zukauf, S Immo Präzisierung, AT&S-Buy-Size




 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, DO&CO, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Rosenbauer, UBM, VIG, Andritz, Semperit, AMS, Frequentis, Österreichische Post, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo.


Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2VKV7
AT0000A2TJM2


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.05%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.21%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(2), Kontron(1)
    Star der Stunde: UBM 1.18%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: CA Immo(2), RBI(2), OMV(2), Strabag(2), Verbund(1)
    BSN Vola-Event Österreichische Post
    Star der Stunde: Österreichische Post 1.19%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(3), Andritz(1), RBI(1), Kontron(1), OMV(1), AT&S(1), Verbund(1), Rosenbauer(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.66%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Verbund(2)

    Featured Partner Video

    Ringen um's Wasser

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. ...

    Work for Humankind: Lenovo-Technologie eröffnet der abgelegenen Insel eine Welt der Möglichkeiten


    28.06.2022, 13714 Zeichen

    Lenovo stellt als Teil seiner bahnbrechenden Partnerschaft mit Island Conservation und der Robinson-Crusoe-Inselgemeinschaft die nächste Phase seines Projekts Work for Humankind vor: Entscheidende Teile intelligenter Technologie, die auf der gesamten Insel installiert sind, werden zu dauerhaften Einrichtungen, um ein langfristiges Vermächtnis zu hinterlassen und die Konnektivität auf einer Insel zu verbessern, die eines der vielfältigsten Ökosysteme weltweit beherbergt.

    Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220627005009/de/

    Work for Humankind volunteers working remotely from Lenovo’s technology workspace on Robinson Crusoe Island, Chile (Photo: Business Wire)

    Work for Humankind volunteers working remotely from Lenovo’s technology workspace on Robinson Crusoe Island, Chile (Photo: Business Wire)

    Eine zuvor isolierte Insel mit 900 Einwohnern wird dank der Lenovo-Technologie mit der Welt verbunden bleiben, um neue Möglichkeiten für Tourismus, Handel, Beschäftigung und Bildung zu eröffnen und die ökologische und wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit der Insel zu verbessern. Diese abgelegene Inselgemeinde hat zum ersten Mal überhaupt einen selbstbestimmten, gleichberechtigten Zugang zum Internet. Dies ist seit über 20 Jahren der wichtigste Fortschritt in Bezug auf die Konnektivität.

    Anfang dieses Jahres schickte Work for Humankind 16 Freiwillige mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten auf die Insel Robinson Crusoe, um dort einen dauerhaften Beitrag zu leisten, während sie zugleich ihrer eigenen Arbeit nachgingen. Die Freiwilligen stellten während ihrer Zeit auf der Insel ihre beruflichen Fähigkeiten in den Bereichen Design, Technologie, Nachhaltigkeit und biologische Vielfalt zur Verfügung, um wichtige Erhaltungsmaßnahmen der NRO Island Conservation unterstützen zu können. Jetzt zeigt eine Studie über ihre Arbeit, dass ihre Bemühungen geholfen haben, die Zukunft der Menschen, der Flora und der Fauna der Insel durch die Macht der Technologie und der Konnektivität zu verbessern.

    VERNETZUNG EINER ABGELEGENEN INSELGEMEINDE

    Das Ziel der Initiative Work for Humankind war es, eine abgelegene Gemeinde mit Hochgeschwindigkeits-Anschlüssen zu versorgen und so die Bildung, die Gesundheitsversorgung und den Schutz des wertvollen Ökosystems der Insel zu verbessern. Seither haben ungefähr 30 % der gesamten Inselbevölkerung die Vorteile des Technologiezentrums von Lenovo in Anspruch genommen, was eine noch größere Wirkung hatte als erwartet und der Robinson-Crusoe-Inselgemeinschaft neue Karrieremöglichkeiten sowie positive Handels-, Tourismus- und IT-Lernchancen bot.

    Der Arbeitsbereich auf der Insel ist mit einer Vielzahl leistungsstarker Geräte und Lösungen von Lenovo ausgestattet, darunter Laptops, Desktop-Computer, mobile Workstations und Server. Darunter ThinkPad, Yoga, Lenovo Legion, ThinkBook und IdeaCentre-PCs; ThinkSmart-Geräte für virtuelle Meetings; Lenovo-Tablets, Monitore und Zubehör; ThinkReality-A3-Augmented-Reality-Brillen und Lenovo-Mirage-VR-S3-Virtual-Reality-Headsets; ThinkEdge-SE450-Server für die Bereitstellung von KI unmittelbar dort, wo die Daten erzeugt werden; Motorola-Edge-Smartphones; LanSchool-Bildungssoftware, die von der lokalen Schule genutzt wird; Smart-Home-Geräte und mehr.

    Die gesamte Arbeitsplatztechnologie wird auf der Insel verbleiben, um von der Gemeinschaft genutzt zu werden. Außerdem profitiert die Insel weiterhin von einer Hochgeschwindigkeitsverbindung mit Internetgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s (vorher 1 MB) – eine Veränderung, die den Unterschied ausmacht zwischen dem einfachen Surfen im Internet und der Möglichkeit, sich über Videokonferenzen zu verbinden und aus der Ferne zusammenzuarbeiten. Die Naturschutzprojekte auf der Insel können nun dank des Lenovo-KI-Servers und der verbesserten Konnektivität von wertvollen zeitsparenden Effekten profitieren, die unter anderem die Verarbeitung von Kameradaten um 100 % beschleunigen.

    UMGESTALTUNG DER NATURSCHUTZBEMÜHUNGEN

    Die Ergebnisse von Work for Humankind halfen Island Conservation und den örtlichen Naturschützern, in nur wenigen Wochen die Arbeit von Jahren zu erledigen, nachdem die professionellen Freiwilligen während ihrer achtwöchigen Aufenthalte auf der Insel Fortschritte gemacht hatten. Zum Erbe von Work for Humankind gehört der verstärkte Schutz gefährdeter Arten, wie beispielsweise des Rosafuß-Sturmtauchers, sowie von sechs vom Aussterben bedrohten Arten und 11 gefährdeten Baumarten auf dem Juan-Fernandez-Archipel.

    Die Mitarbeiter von Island Conservation mussten vor dem Projekt „Work for Humankind“ die Daten von 70 Kameras auf der Insel per Hand abrufen, dutzende Kilometer über steiles Gelände wandern, die Daten auf einer Festplatte sichern und sie mit dem zweimonatlichen Flugzeug von der Insel zur Verarbeitung und manuellen Klassifizierung auf dem chilenischen Festland schicken – was zu Verzögerungen von insgesamt drei bis vier Monaten führte.

    Mit dem verbesserten Internet und den neuen KI-Edge-Server-Funktionen von Work for Humankind konnte die Datenverarbeitungszeit erheblich verkürzt werden, wodurch die Erkennungsereignisse von Kameras innerhalb von Tagen anstatt von Monaten analysiert werden konnten.

    Die Edge-Standorte sind oft unbesetzt und schwer zu erreichen. Durch den Einsatz des ThinkEdge-SE450-Edge-Servers von Lenovo können die Naturschützer nun aus der Ferne auf 4,8 Bilder pro Sekunde zugreifen und diese verarbeiten – das sind etwa 415.000 Fotos pro Tag – mehr als doppelt so schnell wie bei der vorherigen Einrichtung. Work for Humankind nutzt die KI- und Verarbeitungsfunktionen des Servers, um nur die relevantesten Bilder zu analysieren und per Satellit zur weiteren Klassifizierung und Bewertung durch das Team auf dem Festland zu übertragen.

    Ein von der örtlichen Gemeinschaft geführtes Team wird in den kommenden Monaten die von Work for Humankind entwickelte Kombination aus Technologie und quantitativer Modellierung nutzen, um datengestützte Naturschutzergebnisse zu erzielen.

    EIN BLEIBENDES ERBE HINTERLASSEN

    Lenovo möchte über diese unmittelbaren Effizienzgewinne hinaus ein dauerhaftes Vermächtnis auf der Insel hinterlassen. Das Technologiezentrum von Lenovo wird in die örtliche Bibliothek verlegt, damit die Einwohner Zugang zu neuen Bildungs- und digitalen Hilfsmitteln haben. Ferner spendet Lenovo 100.000 USD für die Wartung des Technologiezentrums, die laufende Projektunterstützung und den kontinuierlichen Internetzugang für unerlässliche Dienste zur Verbesserung des Gesundheits- und Bildungswesens. Bisher hat Lenovo bereits über 100 technische Geräte an die Gemeinde und das Naturschutzteam gespendet.

    David Will, Leiter der Innovationsabteilung bei Island Conservation, sagt: „Dank der Zusammenarbeit und der von Lenovo bereitgestellten Technologie können wir nun eine konsistente Datenerfassung implementieren, handhabbare Workflows für maschinelles Lernen entwickeln, die Kamerafotos in Daten umwandeln, und einen Echtzeitzugriff auf die Daten ermöglichen. Die Barrieren, mit denen wir früher ohne ausreichende Internetverbindung konfrontiert waren, haben wir nun effektiv überwunden und die Arbeitsweise unseres Teams vollständig verändert, da wir nun kostbare Zeit deutlich reduzieren können, um unsere Ziele zu erreichen.“

    Innerhalb von wenigen Monaten, nachdem wir diese abgelegene Inselgemeinschaft mit fortschrittlicher Technologie und einer Gruppe engagierter Menschen in Verbindung gebracht haben, konnten wir bereits feststellen, dass die Technologie erhebliche Auswirkungen auf die Insel Robinson Crusoe hat, indem sie die wertvolle Arbeit zur Erhaltung der Natur um 100 % beschleunigt hat. Das ist die Power intelligenter Technologie für alle“, sagteEmily Ketchen, Vice President und CMO der Intelligent Devices Group, Lenovo. Doch unsere Arbeit ist noch nicht zu Ende, denn Lenovo hat sich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass unsere Wirkung auch in den folgenden Jahren noch positiv spürbar ist.“

    Pablo Manríquez Angulo, Bürgermeister von Robinson Crusoe, ergänzt: „Work for Humankind erfüllte genau das, was es sich vorgenommen hatte. Zum ersten Mal überhaupt kam eine Gruppe talentierter, engagierter Freiwilliger aus der ganzen Welt zusammen, um mithilfe von Technologie und ihren unterschiedlichen Fähigkeiten einen bleibenden Eindruck auf der Insel zu hinterlassen.

    Ob Social-Media-Experten, Tierärzte, Fachleute für Nachhaltigkeit oder digitale Nomaden – alle Freiwilligen brachten sich auf unterschiedliche Weise in die Initiative ein, und dies war zusammen mit der Gemeinschaft eine bereichernde Erfahrung und eine echte einmalige Gelegenheit im Leben.

    Die Freiwilligen von Work for Humankind haben das Fundament gelegt, um einer abgelegenen Inselgemeinde wirklich zu helfen, etwas zu verändern, und durch das Erbe von Lenovo liegt es nun an unserer Gemeinde, mit neuen Fähigkeiten und ihrer Leidenschaft weiter voranzukommen.“

    Über den Forschungsbericht von Work for Humankind

    Im Rahmen dieser neuen globalen Forschungsstudie wurden über 15.000 Menschen in acht Sprachen in 10 internationalen Märkten befragt: Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Großbritannien und die USA. Die Studie stützt sich auf die Bemühungen von Lenovo, die starke Verbindung zwischen Technologie und Mensch zu verstehen, die mit dem „This is Life“-Projekt, „New Realities“ und dem „Kind City“-Projekt ihren Anfang nahm. Sie haben gezeigt, dass die Menschen glauben, dass intelligentere Technologien dafür sorgen können, dass wir uns stärker, einfühlsamer und großzügiger fühlen, und dass sie es der Menschheit erlauben, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

    Über die Insel Robinson Crusoe

    Die Insel Robinson Crusoe oder Isla Robinson Crusoe, früher unter dem Namen Más a Tierra (näher am Land) bekannt, ist die zweitgrößte Insel des Juan-Fernández-Archipels. Sie liegt westlich von San Antonio, Chile, im Südpazifik. Sie ist eine der am dichtesten besiedelten Inseln des Archipels, wobei die meisten Menschen in der Stadt San Juan Bautista an der Cumberland-Bucht an der Nordküste der Insel wohnen. Im Jahre 1966 benannte die chilenische Regierung die Insel in Robinson Crusoe Island um, in Anspielung auf ihr literarisches Erbe – sie war die Inspiration für den fiktiven Robinson Crusoe des Schriftstellers Daniel Defoe.

    Über die Gemeinde Juan Fernandez

    Grob 900 Menschen leben in San Juan Bautista auf der Robinson-Crusoe-Insel, einer ländlichen Gemeinde in einer der am meisten abgelegenen Gegenden Lateinamerikas. Die hiesige Wirtschaft basiert in hohem Maße auf einer nachhaltig betriebenen handwerklichen Hummerfischerei, die nirgendwo sonst auf der Welt vorkommt. Die Gemeinde war führend in den Bemühungen um den Schutz ihres Naturerbes, indem sie mit Unterstützung lokaler Institutionen 1995 einen Nationalpark, 1977 ein UNESCO-Biosphärenreservat und den Juan-Fernandez-Meerespark gründete, der 286.000 km2 Schutzgebiet umfasst. Der örtliche Tourismus erstreckt sich auf die vielen Naturschönheiten der Insel, ihre Kultur, Tauchen, Reiten, Vogelbeobachtung, Angeln und natürlich die Geschichten und Orte des berühmten Romans 'Robinson Crusoe' von Daniel Defoe.

    Über Island Conservation

    Island Conservation ist eine internationale, gemeinnützige Naturschutzorganisation, die das Aussterben von Arten verhindert und Inseln wieder auf Vordermann bringt. Wir arbeiten dort, wo sowohl die Artenvielfalt als auch das Aussterben von Arten am größten sind – auf Inseln. Die Bekämpfung einer Hauptbedrohung – eingeschleppte invasive Wirbeltiere – ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Rettung bedrohter Pflanzen und Tiere. Einheimische Inselspezies und -ökosysteme erholen sich oft mit nur wenigen zusätzlichen Maßnahmen, und wenn Tiere vor Ort ausgestorben sind, werden sie von uns wieder angesiedelt. Island Conservation hilft Landverwaltern und lokalen Gemeinschaften bei der Umsetzung ihrer Visionen. Bis heute konnten wir 65 Inseln auf der ganzen Welt erfolgreich wiederaufbauen, wovon 1.218 Populationen von 504 Arten und Unterarten profitieren. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.islandconservation.org/.

    Über Lenovo

    Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) ist ein global tätiger Technologiekonzern mit einem Umsatz in Höhe von 70 Mrd. USD, der auf der „Fortune Global 500“-Liste auf Platz 159 geführt wird, weltweit 75.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und täglich Millionen von Kunden in 180 Wirtschaftsräumen bedient. Lenovo konzentriert sich auf eine kühne Vision, intelligentere Technologien für alle bereitzustellen, und baut auf seinem Erfolg als weltweit führender Akteur im PC-Bereich auf, indem das Unternehmen in neue Wachstumsfelder wie Infrastruktur, Mobilgeräte sowie Lösungen und Dienstleistungen expandiert. Dieser Wandel schafft zusammen mit den bahnbrechenden Innovationen von Lenovo eine integrativere, vertrauenswürdigere und nachhaltigere digitale Gesellschaft für alle und überall. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.lenovo.com, und die neuesten Meldungen lesen Sie bitte auf unserem StoryHub.

    LENOVO, YOGA, THINKPAD, LENOVO LEGION, THINKBOOK, IDEACENTRE, THINKEDGE, THINKREALITY, THINKSMART, LANSCHOOL und LENOVO MIRAGE sind Marken von Lenovo. MOTOROLA ist eine Marke der Motorola Trademark Holdings, LLC. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. ©2022, Lenovo Group Limited.

    Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/90: Wienerberger und eine IR-Auszeichnung, Do&Co-Zukauf, S Immo Präzisierung, AT&S-Buy-Size




     

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, DO&CO, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Rosenbauer, UBM, VIG, Andritz, Semperit, AMS, Frequentis, Österreichische Post, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo.


    Random Partner

    Captrace
    Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2VKV7
    AT0000A2TJM2


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.05%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.21%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(2), Kontron(1)
      Star der Stunde: UBM 1.18%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: CA Immo(2), RBI(2), OMV(2), Strabag(2), Verbund(1)
      BSN Vola-Event Österreichische Post
      Star der Stunde: Österreichische Post 1.19%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(3), Andritz(1), RBI(1), Kontron(1), OMV(1), AT&S(1), Verbund(1), Rosenbauer(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.66%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Verbund(2)

      Featured Partner Video

      Ringen um's Wasser

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. August 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. ...