Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ORF-Wahl und Energiepreise bestimmen CEO-Ranking 2021/22

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



13.10.2022, 5439 Zeichen

Wien (OTS) - ORF-Generaldirektor Roland Weißmann ist der medial präsenteste Unternehmenslenker Österreichs. Das ergab das diesjährige APA-Comm CEO-Ranking, im Zuge dessen die Medienpräsenz von mehr als 220 heimischen Vorstandsvorsitzenden im Zeitraum Juli 2021 bis Juni 2022 analysiert wurden. Platz zwei belegt Verbund-CEO Michael Strugl (155 Punkte) knapp vor OMV-Chef Alfred Stern (147 Punkte). Im Vergleich zum Vorjahr befinden sich damit ausschließlich neue Akteure unter den drei medial sichtbarsten CEOs Österreichs. Montana-Tech-Vorstand Michael Tojner (105 Punkte) und Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz (99 Punkte) komplettieren die Top-5 der präsentesten Vorstandsvorsitzenden. Die bestgereihte Frau im Ranking ist AUA-Chefin Annette Mann auf Rang 15 (62 Punkte).
Mit einem Präsenzindex von 567 Punkten führt Generaldirektor Roland Weißmann das CEO-Ranking deutlich an und verdoppelt das Ergebnis seines Vorgängers, Alexander Wrabetz, aus dem Vorjahr (270 Punkte). Die höchste mediale Aufmerksamkeit wird Weißmann rund um seine Wahl zum ORF-Generaldirektor zuteil.
Zwtl.: Eine Frage der Energie
Platz zwei im APA-Comm CEO-Ranking belegt Verbund-Vorstand Michael Strugl. Spätestens mit dem Beginn des Ukrainekrieges befindet sich die Energiefrage im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte. Für Strugl, der neben seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Verbund AG auch Präsident von Oesterreichs Energie, der Interessenvertretung der österreichischen E-Wirtschaft, ist, führt dies zu einer Zeit ausnehmend hoher medialer Präsenz (plus 83 Prozent im Vergleich zur Analyse 2020/21). In seiner aktiven Kommunikation stand Strugl insbesondere für den schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien, welche der Verbund AG im vergangenen Jahr einen Gewinnrekord einbrachten. Der Idee von Bundeskanzler Karl Nehammer, hohe Zufallsgewinne der Energieversorger durch staatliche Eingriffe abzuschöpfen, stand Strugl kritisch gegenüber.
Den dritten Platz im Ranking nimmt mit OMV-Chef Alfred Stern ein weiterer CEO der Energiewirtschaft ein. Unter Sterns Ägide erreichte Österreichs größtes börsennotiertes Unternehmen 2021 die bisher höchste Wertsteigerung seiner Geschichte. Der Mineralöl- und Chemiekonzern profitierte ebenfalls von stark steigenden Energie- und Rohstoffpreisen, die der OMV Rekordgewinne einbrachten. Stern wies in diesem Zusammenhang darauf hin, ein kreislauf-orientiertes Wirtschaftsmodell etablieren zu müssen, um zukünftig einen Ausstieg aus dem besonders hohen Ressourcenverbrauch zu ermöglichen.
Zwtl.: Sinkende mediale Präsenz der CEOs
Erstmals seit Beginn der Erhebung im Jahr 2017 ist die mediale Präsenz heimischer CEOs im Jahresvergleich generell deutlich rückläufig. Unter den Top-100-Unternehmenslenkerinnen und -lenkern ergibt sich ein Minus von über zehn Prozentpunkten. Der Umstand, dass Vorstände aus dem Energie-Sektor, wie z.B. Leonhard Schitter, Salzburg AG (Platz 25, plus 80 Prozent), teils deutliche Sprünge verbuchen konnten, hebt den allgemeinen Rückgang noch deutlicher hervor. Die prominentesten Beispiele für das Nachlassen der Sichtbarkeit sind Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz (Platz 5, minus 55 Prozent) und ÖBB-Chef Andreas Matthä (Platz 7, minus 51 Prozent), die beide ihre Präsenzpunkte im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbierten. Stark ausgeprägt sind die Rückgänge auch in der Telekom-Branche: Thomas Arnoldner von der Telekom Austria (Platz 27) verzeichnet ein Minus von 20 Prozent, Rudolf Schrefl von Drei Österreich (Platz 89) fällt – im Vergleich zu seinem Vorgänger – um 52 Prozent, und Ex-Magenta Chef Andreas Bierwirth (Platz 62) verliert sogar über 61 Prozent seiner Medienpräsenz.
Zwtl.: Internationaler Vergleich
Amazon-Gründer und Neo-Astronaut Jeff Bezos (346 Punkte) sowie Facebook-CEO Mark Zuckerberg (177 Punkte) kämen im internationalen Vergleich mit den heimischen CEOs jeweils unter die Top-3. Tesla-Chef und SpaceX-Gründer Elon Musk setzt sich mit 839 Punkten deutlich von den analysierten Vorständinnen und Vorständen ab und weist neben der höchsten Beitragsanzahl auch einen der höchsten Intensitätswerte auf, d.h., er steht besonders häufig im Mittelpunkt der Geschichte.
Für das CEO-Ranking hat APA-Comm insgesamt 1,08 Mio. Beiträge aus heimischen Tageszeitungen, Magazinen sowie Radio- und TV-Nachrichtenformaten analysiert. Die Reihung der Akteurinnen und Akteure erfolgt anhand eines errechneten Präsenzindex, der sich aus den Elementen medialer Präsenz und Intensität der Berichterstattung zusammensetzt. Die mediale Präsenz wird aus der Anzahl der erzielten Beiträge eines CEOs, geteilt durch die Gesamtmenge aller Beiträge im analysierten Mediensample ermittelt. Die zweite Komponente, die Intensität der Berichterstattung, ergibt sich aus der durchschnittlichen Position eines CEOs im Text (Haupt-, Neben- oder RandakteurIn). Der Analysezeitraum erstreckt sich von 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022.
Zwtl.: Über APA-Comm
APA-Comm ist die gemeinsame Marke der auf Kommunikationsdienstleistungen spezialisierten APA-Tochterunternehmen APA-OTS Originaltext-Service GmbH und APA-DeFacto Datenbank und Contentmanagement GmbH. Sie richtet sich an PR- und Kommunikationsspezialistinnen und -spezialisten und vereint sämtliche Dienstleistungen sowie Anwendungen der APA für professionelle Kommunikationsprozesse: Produktion (Foto, Video, Podcasts, Grafik), Medien-, Bild- und JournalistInnendatenbanken, Rechercheservices, Verbreitung von Presseinformationen, Medienbeobachtung, Social Media Monitoring oder Erfolgsmessung.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX TR in week 5 unchanged at high levels, but RHI Magnesita changes the Index Picture




 

Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2ZXL2
AT0000A2SUY6
AT0000A2XFU5


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1279

    Featured Partner Video

    Handball-Krimi & Gold-Hansi

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25...

    Books josefchladek.com

    Daniel Masclet
    NUS
    1933
    Daniel Masclet

    Ismo Höltto, Mikko Savolainen, Aku-Kimmo Ripatti
    Suomea tämäkin
    1970
    K. J. Gummerus

    Ismo Höltto
    People in the Lead Role : Photographs of Finns
    1991
    Self published

    Harri Pälviranta
    Battered
    2022
    Kult Books

    Shōji Ueda
    Children the Year Around (植田 正治 童暦 映像の現代3)
    1971
    Chuo-koron-sha

    ORF-Wahl und Energiepreise bestimmen CEO-Ranking 2021/22


    13.10.2022, 5439 Zeichen

    Wien (OTS) - ORF-Generaldirektor Roland Weißmann ist der medial präsenteste Unternehmenslenker Österreichs. Das ergab das diesjährige APA-Comm CEO-Ranking, im Zuge dessen die Medienpräsenz von mehr als 220 heimischen Vorstandsvorsitzenden im Zeitraum Juli 2021 bis Juni 2022 analysiert wurden. Platz zwei belegt Verbund-CEO Michael Strugl (155 Punkte) knapp vor OMV-Chef Alfred Stern (147 Punkte). Im Vergleich zum Vorjahr befinden sich damit ausschließlich neue Akteure unter den drei medial sichtbarsten CEOs Österreichs. Montana-Tech-Vorstand Michael Tojner (105 Punkte) und Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz (99 Punkte) komplettieren die Top-5 der präsentesten Vorstandsvorsitzenden. Die bestgereihte Frau im Ranking ist AUA-Chefin Annette Mann auf Rang 15 (62 Punkte).
    Mit einem Präsenzindex von 567 Punkten führt Generaldirektor Roland Weißmann das CEO-Ranking deutlich an und verdoppelt das Ergebnis seines Vorgängers, Alexander Wrabetz, aus dem Vorjahr (270 Punkte). Die höchste mediale Aufmerksamkeit wird Weißmann rund um seine Wahl zum ORF-Generaldirektor zuteil.
    Zwtl.: Eine Frage der Energie
    Platz zwei im APA-Comm CEO-Ranking belegt Verbund-Vorstand Michael Strugl. Spätestens mit dem Beginn des Ukrainekrieges befindet sich die Energiefrage im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte. Für Strugl, der neben seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Verbund AG auch Präsident von Oesterreichs Energie, der Interessenvertretung der österreichischen E-Wirtschaft, ist, führt dies zu einer Zeit ausnehmend hoher medialer Präsenz (plus 83 Prozent im Vergleich zur Analyse 2020/21). In seiner aktiven Kommunikation stand Strugl insbesondere für den schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien, welche der Verbund AG im vergangenen Jahr einen Gewinnrekord einbrachten. Der Idee von Bundeskanzler Karl Nehammer, hohe Zufallsgewinne der Energieversorger durch staatliche Eingriffe abzuschöpfen, stand Strugl kritisch gegenüber.
    Den dritten Platz im Ranking nimmt mit OMV-Chef Alfred Stern ein weiterer CEO der Energiewirtschaft ein. Unter Sterns Ägide erreichte Österreichs größtes börsennotiertes Unternehmen 2021 die bisher höchste Wertsteigerung seiner Geschichte. Der Mineralöl- und Chemiekonzern profitierte ebenfalls von stark steigenden Energie- und Rohstoffpreisen, die der OMV Rekordgewinne einbrachten. Stern wies in diesem Zusammenhang darauf hin, ein kreislauf-orientiertes Wirtschaftsmodell etablieren zu müssen, um zukünftig einen Ausstieg aus dem besonders hohen Ressourcenverbrauch zu ermöglichen.
    Zwtl.: Sinkende mediale Präsenz der CEOs
    Erstmals seit Beginn der Erhebung im Jahr 2017 ist die mediale Präsenz heimischer CEOs im Jahresvergleich generell deutlich rückläufig. Unter den Top-100-Unternehmenslenkerinnen und -lenkern ergibt sich ein Minus von über zehn Prozentpunkten. Der Umstand, dass Vorstände aus dem Energie-Sektor, wie z.B. Leonhard Schitter, Salzburg AG (Platz 25, plus 80 Prozent), teils deutliche Sprünge verbuchen konnten, hebt den allgemeinen Rückgang noch deutlicher hervor. Die prominentesten Beispiele für das Nachlassen der Sichtbarkeit sind Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz (Platz 5, minus 55 Prozent) und ÖBB-Chef Andreas Matthä (Platz 7, minus 51 Prozent), die beide ihre Präsenzpunkte im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbierten. Stark ausgeprägt sind die Rückgänge auch in der Telekom-Branche: Thomas Arnoldner von der Telekom Austria (Platz 27) verzeichnet ein Minus von 20 Prozent, Rudolf Schrefl von Drei Österreich (Platz 89) fällt – im Vergleich zu seinem Vorgänger – um 52 Prozent, und Ex-Magenta Chef Andreas Bierwirth (Platz 62) verliert sogar über 61 Prozent seiner Medienpräsenz.
    Zwtl.: Internationaler Vergleich
    Amazon-Gründer und Neo-Astronaut Jeff Bezos (346 Punkte) sowie Facebook-CEO Mark Zuckerberg (177 Punkte) kämen im internationalen Vergleich mit den heimischen CEOs jeweils unter die Top-3. Tesla-Chef und SpaceX-Gründer Elon Musk setzt sich mit 839 Punkten deutlich von den analysierten Vorständinnen und Vorständen ab und weist neben der höchsten Beitragsanzahl auch einen der höchsten Intensitätswerte auf, d.h., er steht besonders häufig im Mittelpunkt der Geschichte.
    Für das CEO-Ranking hat APA-Comm insgesamt 1,08 Mio. Beiträge aus heimischen Tageszeitungen, Magazinen sowie Radio- und TV-Nachrichtenformaten analysiert. Die Reihung der Akteurinnen und Akteure erfolgt anhand eines errechneten Präsenzindex, der sich aus den Elementen medialer Präsenz und Intensität der Berichterstattung zusammensetzt. Die mediale Präsenz wird aus der Anzahl der erzielten Beiträge eines CEOs, geteilt durch die Gesamtmenge aller Beiträge im analysierten Mediensample ermittelt. Die zweite Komponente, die Intensität der Berichterstattung, ergibt sich aus der durchschnittlichen Position eines CEOs im Text (Haupt-, Neben- oder RandakteurIn). Der Analysezeitraum erstreckt sich von 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022.
    Zwtl.: Über APA-Comm
    APA-Comm ist die gemeinsame Marke der auf Kommunikationsdienstleistungen spezialisierten APA-Tochterunternehmen APA-OTS Originaltext-Service GmbH und APA-DeFacto Datenbank und Contentmanagement GmbH. Sie richtet sich an PR- und Kommunikationsspezialistinnen und -spezialisten und vereint sämtliche Dienstleistungen sowie Anwendungen der APA für professionelle Kommunikationsprozesse: Produktion (Foto, Video, Podcasts, Grafik), Medien-, Bild- und JournalistInnendatenbanken, Rechercheservices, Verbreitung von Presseinformationen, Medienbeobachtung, Social Media Monitoring oder Erfolgsmessung.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: ATX TR in week 5 unchanged at high levels, but RHI Magnesita changes the Index Picture




     

    Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


    Random Partner

    Rosenbauer
    Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2ZXL2
    AT0000A2SUY6
    AT0000A2XFU5


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1279

      Featured Partner Video

      Handball-Krimi & Gold-Hansi

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 25...

      Books josefchladek.com

      Nik Erik Neubauer
      Ko greš na jug, vedno jokaš dvakrat (You Always Cry Twice When You Go to the South)
      2021
      Self published

      Jens Olof Lasthein
      Far — Near
      2022
      Diep Publishing

      George Appletree
      The Portuguese
      2022
      Self published

      Dimitra Dede
      Metaphors
      2022
      Void

      Joze Suhadolnik
      Cirkus
      2022
      Rostfreipublishing