Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





wikifolio whispers a.m. Siemens, ThyssenKrupp, Allianz, MorphoSys, Nvidia, SFC Energy, Apple, Porsche Automobil Holding und Lockheed Martin

Magazine aktuell


#gabb aktuell



17.11.2022, 12563 Zeichen

Siemens 
7.61%

TheseusX (3PFEILER): https://www.onvista.de/news/2022/11-17-siemens-operativ-mit-rekordgewinn-mehr-dividende-20-26066092 (17.11. 09:31)

>> mehr comments zu Siemens: www.boerse-social.com/launch/aktie/siemens_ag

 

ThyssenKrupp 
0.62%

TheseusX (3PFEILER): https://www.onvista.de/news/2022/11-17-thyssenkrupp-zahlt-dividende-aber-gewinnrueckgang-befuerchtet-20-26066110 (17.11. 09:19)

>> mehr comments zu ThyssenKrupp: www.boerse-social.com/launch/aktie/thyssenkrupp_ag

 

Allianz 
-0.11%

3nd5t4ti0n (MMTRADES): Ich erwarte hier nun erstmal einen kleinen Rücksetzer. Längerfristig bin ich allerdings positiv eingestellt zur Allianz.. Hier werde ich mich im Bereich knapp unter 200 € für eine erneute Aufstockung auf die Lauer legen.  (17.11. 09:04)

>> mehr comments zu Allianz: www.boerse-social.com/launch/aktie/allianz_se

 

MorphoSys 
4.50%

Scheid (SPECIAL2): Update zu Morphosys nach der Zahlenvorlage heute: Wie schon am Montagmorgen gemeldet, hat Morphosys mit seinem Antikörper Gantenerumab einen Misserfolg bei der Behandlung von Alzheimer erlitten. Zwei klinische Studien bei früher Alzheimer-Erkrankung (AD) haben ihren primären Endpunkt, die Verlangsamung des klinischen Krankheitsverlaufs, nicht erreicht, wie der Lizenzpartner Roche mitteilte. Damit dürfte Gantenerumab vor dem Aus stehen. Die deutsche Biotechfirma hätte Anspruch auf erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen und auf gestaffelte Tantiemen zwischen 5,5 und 7,0 Prozent der möglichen Nettoumsätze gehabt. 60 Prozent davon hätte jedoch der Konzern Royalty Pharma bekommen, der Morphosys nach einer Vereinbarung im Jahr 2021 Milliarden zur Verfügung stellt, damit sich das Biotech- zu einem Biopharma-Unternehmen entwickeln kann. Weil Morphosys nun eine große Chance entgeht, kam es zu einem Kurssturz. Einem stark geschrumpften Börsenwert von rund 500 Mio. Euro stehen liquide Mittel von knapp 1,04 Mrd. Euro gegenüber bzw. 30,40 Euro je Aktie. Diese Zahl geht aus den heute gemeldeten Neunmonatszahlen hervor, die im Rahmen der Erwartungen ausgefallen sind. Im Vergleich mit dem Cashbestand wird der Titel aktuell mit einem Abschlag von 52 Prozent gehandelt – deutlich zu viel. Ich rechne mit einer Gegenbewegung in den Bereich von 16 bis 18 Euro. (17.11. 08:35)

>> mehr comments zu MorphoSys: www.boerse-social.com/launch/aktie/morphosys_ag

 

Nvidia 
2.56%

DanielLimper (TECHARTD): 16.11.2022: 10 ST. Nachkauf (17.11. 07:21)

>> mehr comments zu Nvidia: www.boerse-social.com/launch/aktie/nvidia

 

Nvidia 
2.56%

BaRaInvest (ZUHE2020): Nvidia verfehlt im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,58 die Analystenschätzungen von $0,71. Umsatz mit $5,93 Mrd. über den Erwartungen von $5,8 Mrd.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (16.11. 23:50)

>> mehr comments zu Nvidia: www.boerse-social.com/launch/aktie/nvidia

 

SFC Energy 
-1.49%

FGCapital (MNW2018): SFC Energy veröffentlichte gestern die 9 Monatszahlen für 2022 - der Umsatz wuchs deutlich über einen Drittel, das EBITDA stieg ebenfalls sowie auch der Auftragseingang.  Laut Vorstand bewegt man sich nach den bisherigen Zahlen am oberen Ende der im Vorfeld vermeldeten Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr. Ich bin hier bereits mit guten 2,8% im wikifolio investiert und möchte hier erst einmal noch nicht zukaufen, bleibe weiterhin aber investiert.    SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 – Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal – Prognose am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert Konzernumsatz wächst um 37,2 % auf TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476) EBITDA bereinigt mit +27,2 % auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789) Starkes Wachstum des Segments Clean Energy um 45,0 % auf TEUR 43.918 (9M/2021: TEUR 30.280) Weiterhin hohe Auftragsdynamik – Auftragseingang bei TEUR 88.290 (9M/2021: TEUR 59.940) Q3/2022 ist bestes drittes Quartal der Unternehmensgeschichte Nordamerika- und Industrie-Geschäft als Treiber für Umsatzschub Prognose 2022 auf Basis der erfreulichen Geschäftsentwicklung am oberen Ende der prognostizierten Bandbreite konkretisiert Brunnthal/München, Deutschland, 15. November 2022 – Die SFC Energy AG („SFC“, F3C:DE, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1487479&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihren Neun-Monatsbericht 2022. Vorstandsbericht Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: „Wir liegen bei der Geschäftsentwicklung am oberen Ende unserer Erwartungen und konnten den Umsatz im Neun-Monatszeitraum um deutliche 37,2 % steigern. Das starke Wachstum im dritten Quartal 2022, in dem wir gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 67 % zulegen konnten, hat das Gesamtwachstum im Vergleich zu den vorangegangenen Quartalen weiter beschleunigt. Rückblickend erzielte SFC Energy das beste dritte Quartal seiner Unternehmensgeschichte. Die erfreuliche Entwicklung ist Ausdruck für die weiter steigende Nachfrage nach unseren Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen als saubere, effiziente und verlässliche Energieerzeugungstechnologie sowie nach unseren hocheffizienten Power-Management-Lösungen. Wir konnten im aktuellen Vergleichsquartal die Erlöse bei Clean Energy um 58 % (9M/2022: +45 %) und bei Clean Power Management sogar um 89 % (9M/2022: +22 %) steigern. Letzteres u. a. aufgrund eines von COVID-19 und Herausforderungen bei Lieferketten geprägten dritten Quartals 2021. Besonders erfreulich entwickelte sich das Nordamerikageschäft, wo sich der Umsatz mit +121 % im dritten Quartal mehr als verdoppelt hat (9M/2022: +63 %). Auch das Europageschäft bleibt mit einer Zunahme von 27 % im dritten Quartal 2022 auf starkem Wachstumskurs. Während insgesamt die industriellen Anwendungen zulegten, blieben die Bereiche Öffentliche Sicherheit und Endkundenmärkte sowohl im dritten Quartal wie auch im Neun-Monatszeitraum hinter den Erwartungen, weshalb das erzielte Wachstum noch höher zu werten ist. Unsere langfristige Motivation speist sich aus der Vision, einen messbaren Beitrag zum globalen Race-to-Zero und zur Klimaneutralität für künftige Generationen beizusteuern. Diese teilen wir ebenso mit unseren Kunden, die auf unsere umweltfreundlichen und effizienten Brennstoffzellen setzen. So konnten wir uns im August Folgeaufträge unseres langjährigen Partners Oneberry Technologies aus Singapur für EFOY Brennstoffzellen sichern. Das erneute Vertrauen von Oneberry zeigt die Kundenzufriedenheit mit unseren Brennstoffzellenlösungen. Insgesamt spüren wir eine dynamische Nachfrage bei der Vernetzung von nachhaltig gewonnener Energie und IoT-Themen wie zum Beispiel einer zuverlässigen Überwachungstechnik. Nach wie vor richten wir unser Augenmerk auch auf die globale Lieferkettensituation. Im dritten Quartal verzeichneten wir Verschiebungen im Umsatz in Höhe von rund EUR 2,0 Mio. bis EUR 3,0 Mio., aufgrund von Lieferterminverzögerungen bei Leistungselektronik-Bauteilen. Durch den dauerhaft hohen Lagerbestand an kritischen Komponenten, wie auch durch ein weiterhin gezieltes Near- und Onshoring in der Beschaffung konnten wir stärkere negative Auswirkungen abfedern. Um in Zukunft noch besser und flexibler auf Lieferverzögerungen reagieren zu können, eröffnen wir am deutschen Standort Kirchheim bei München ein zentrales Logistiklager. Damit heben wir unsere Logistik- und Distributionsprozesse auf ein neues Level.“ Umsatzentwicklung SFC Energy erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 einen konsolidierten Umsatz von TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476) und damit ein deutliches Plus von 37,2 % gegenüber der Vorjahresperiode. Diese erfreuliche Entwicklung ist sowohl auf ein äußerst starkes organisches Wachstum des Segmentumsatzes Clean Energy zurückzuführen, welcher im Vergleich zum Vorjahr um 45,0 % gesteigert werden konnte, als auch auf ein starkes Umsatzwachstum von 22,6 %  im Segment Clean Power Management. Umsatz nach Segmenten (in TEUR)9M/20229M/2021 Clean Energy43.91830.280 Clean Power Management19.85816.196 Gesamt63.77646.476 Segmententwicklung Clean Energy Das Segment Clean Energy erwirtschaftete im Neun-Monatszeitraum aufgrund der anhaltend starken Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen – insbesondere für industrielle Anwendungen – ein deutliches Umsatzwachstum von 45,0 % auf TEUR 43.918 gegenüber TEUR 30.280 in der Vorjahresperiode. Das Segment konnte seinen Umsatzanteil am Gesamtkonzern im Berichtszeitraum weiter auf 68,9 % (9M/2021: 65,2 %) ausbauen. Clean Power Management Nach einem herausfordernden Beschaffungsumfeld im ersten Halbjahr legte das Segment Clean Power Management im dritten Quartal 2022 deutlich zu. Das Segment erzielte im Neun-Monatszeitraum ein Umsatzwachstum von 22,6 % auf TEUR 19.858 (9M/2021: TEUR 16.195). Der Anteil des Segments am Konzernumsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 31,1% (9M/2021: 34,8 %). Ergebnisentwicklung Im Zuge der dynamischen Geschäftsentwicklung setzte die SFC ihr erfolgreiches Geschäftsjahr fort und erzielte im Neun-Monatszeitraum erfreuliche operative Ergebnisse. Sowohl das überzeugende Gesamtumsatzwachstum wie auch der gestiegene Umsatzbeitrag des margenstärkeren Segments Clean Energy führten zu einem Anstieg des Konzernbruttoergebnisses um 36,7 % auf TEUR 23.368  (9M/2021: TEUR 17.090). Der Margenrückgang des Segments Clean Power Management konnte dadurch kompensiert werden. Die daraus resultierende Bruttoergebnismarge des Konzerns (Bruttoergebnis in Prozent der Umsatzerlöse) lag im Berichtszeitraum mit 36,6 % (9M/2021: 36,8 %) nahezu auf Vorjahresniveau. Für die beiden Segmente stellt sich das Bruttoergebnis vom Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie folgt dar: Bruttoergebnis nach Segmenten (in TEUR)9M/20229M/2021 Clean Energy18.50512.820 Clean Power Management4.8634.270 Gesamt23.36817.090 Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA stieg im Neun-Monatszeitraum um 27,2 % auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789). Die bereinigte EBITDA-Marge verzeichnete einen leichten Rückgang um 0,9 Prozentpunkte auf 11,5 % (9M/2021: 12,5 %). Das um Sondereffekte bereinigte EBIT erhöhte sich mit TEUR 3.737 (9M/2021: TEUR 2.692) gegenüber dem Vorjahr deutlich. Daraus resultiert eine bereinigte EBIT-Marge von 5,9 % (9M/2021: 5,8 %). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Konzerns erhöhte sich im Neun-Monatszeitraum signifikant auf TEUR 9.754 (9M/2021: TEUR -636). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns verbesserte sich auf TEUR 6.126 (9M/2021: TEUR -3.733). Für den Neun-Monatszeitraum ergibt sich ein Konzernperiodengewinn von TEUR 5.254 gegenüber einem Konzernperiodenverlust von TEUR 4.367 in der Vorjahresperiode. Entsprechend belief sich das Ergebnis je Aktie gemäß IFRS (unverwässert) auf EUR 0,35 (9M/2021: EUR -0,30). Die Auftragseingänge erhöhten sich im Berichtszeitraum auf TEUR  88.290 (9M/2021: TEUR 59.940) und ergaben einen Auftragsbestand zum 30. September 2022 von TEUR 55.398 (31. Dezember 2021: TEUR 30.551). Insgesamt beschleunigt sich durch die geopolitischen Verwerfungen der Bedarf an Alternativtechnologien bei der konventionellen Stromerzeugung auf fossiler Basis, wodurch SFC auch im aktuellen vierten Quartal anhaltend hohe Auftragseingänge verzeichnet.       https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/sfc-energy-ag-mit-anhaltendem-wachstum-im-neun-monatszeitraum-2022-dynamische-nachfrage-nach-brennstoffzellen-liefert-rekordquartal-prognose-am-oberen-ende-der-bandbreite-konkretis/1691273 (16.11. 20:24)

>> mehr comments zu SFC Energy: www.boerse-social.com/launch/aktie/sfc_energy

 

Apple 
-0.22%

Silberpfeil60 (AKTIEN01): Der iPhone-Hersteller https://stock3.com/aktien/apple-121472 will offenbar ab dem Jahr 2024 auch Chips in seinen Produkten verwenden, die in den USA produziert werden. Dies berichtet Bloomberg unter Berufung auf Äußerungen von Apple-Chef Tim Cook bei einem Besuch in Deutschland. Demnach werde Apple ab 2024 auch Chips verwenden, die im US-Bundesstaat Arizona produziert wurden. Zudem werde Apple auch auf in Europa produzierte Chips zurückgreifen, wenn diese verfügbar werden, so Cook. (16.11. 19:16)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Porsche Automobil Holding 
1.09%

Wolfgang921 (WWKIDS21): Abstauberlimit. (16.11. 18:49)

>> mehr comments zu Porsche Automobil Holding: www.boerse-social.com/launch/aktie/porsche_automobil_holding

 

Lockheed Martin 
-0.02%

WhiteBoy (EURO15): Bestand Erhöhung aufgrund aktueller Globaler Entwicklungen  (16.11. 17:35)

>> mehr comments zu Lockheed Martin: www.boerse-social.com/launch/aktie/lockheed

 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf




 

Bildnachweis

1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Flughafen Wien, Warimpex, Austriacard Holdings AG, Amag, ams-Osram, DO&CO, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, OMV, RBI, S Immo, BKS Bank Stamm, Frequentis, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37GE6
AT0000A2VYD6
AT0000A2APC0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1), VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: VIG(2), Österreichische Post(1), Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), VIG(1), Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(1), Wienerberger(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.08%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.02%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(4), Frequentis(1), Fabasoft(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Pierer Mobility 0.53%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(1), Fabasoft(1)

    Featured Partner Video

    Ein neuer Event und alte Rekorde

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1....

    Books josefchladek.com

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
    Livin' in the Hood
    2023
    Verlag Kettler

    Rudolf J.Boeck
    Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
    1954
    Stadtbauamt der Stadt Wien

    wikifolio whispers a.m. Siemens, ThyssenKrupp, Allianz, MorphoSys, Nvidia, SFC Energy, Apple, Porsche Automobil Holding und Lockheed Martin


    17.11.2022, 12563 Zeichen

    Siemens 
    7.61%

    TheseusX (3PFEILER): https://www.onvista.de/news/2022/11-17-siemens-operativ-mit-rekordgewinn-mehr-dividende-20-26066092 (17.11. 09:31)

    >> mehr comments zu Siemens: www.boerse-social.com/launch/aktie/siemens_ag

     

    ThyssenKrupp 
    0.62%

    TheseusX (3PFEILER): https://www.onvista.de/news/2022/11-17-thyssenkrupp-zahlt-dividende-aber-gewinnrueckgang-befuerchtet-20-26066110 (17.11. 09:19)

    >> mehr comments zu ThyssenKrupp: www.boerse-social.com/launch/aktie/thyssenkrupp_ag

     

    Allianz 
    -0.11%

    3nd5t4ti0n (MMTRADES): Ich erwarte hier nun erstmal einen kleinen Rücksetzer. Längerfristig bin ich allerdings positiv eingestellt zur Allianz.. Hier werde ich mich im Bereich knapp unter 200 € für eine erneute Aufstockung auf die Lauer legen.  (17.11. 09:04)

    >> mehr comments zu Allianz: www.boerse-social.com/launch/aktie/allianz_se

     

    MorphoSys 
    4.50%

    Scheid (SPECIAL2): Update zu Morphosys nach der Zahlenvorlage heute: Wie schon am Montagmorgen gemeldet, hat Morphosys mit seinem Antikörper Gantenerumab einen Misserfolg bei der Behandlung von Alzheimer erlitten. Zwei klinische Studien bei früher Alzheimer-Erkrankung (AD) haben ihren primären Endpunkt, die Verlangsamung des klinischen Krankheitsverlaufs, nicht erreicht, wie der Lizenzpartner Roche mitteilte. Damit dürfte Gantenerumab vor dem Aus stehen. Die deutsche Biotechfirma hätte Anspruch auf erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen und auf gestaffelte Tantiemen zwischen 5,5 und 7,0 Prozent der möglichen Nettoumsätze gehabt. 60 Prozent davon hätte jedoch der Konzern Royalty Pharma bekommen, der Morphosys nach einer Vereinbarung im Jahr 2021 Milliarden zur Verfügung stellt, damit sich das Biotech- zu einem Biopharma-Unternehmen entwickeln kann. Weil Morphosys nun eine große Chance entgeht, kam es zu einem Kurssturz. Einem stark geschrumpften Börsenwert von rund 500 Mio. Euro stehen liquide Mittel von knapp 1,04 Mrd. Euro gegenüber bzw. 30,40 Euro je Aktie. Diese Zahl geht aus den heute gemeldeten Neunmonatszahlen hervor, die im Rahmen der Erwartungen ausgefallen sind. Im Vergleich mit dem Cashbestand wird der Titel aktuell mit einem Abschlag von 52 Prozent gehandelt – deutlich zu viel. Ich rechne mit einer Gegenbewegung in den Bereich von 16 bis 18 Euro. (17.11. 08:35)

    >> mehr comments zu MorphoSys: www.boerse-social.com/launch/aktie/morphosys_ag

     

    Nvidia 
    2.56%

    DanielLimper (TECHARTD): 16.11.2022: 10 ST. Nachkauf (17.11. 07:21)

    >> mehr comments zu Nvidia: www.boerse-social.com/launch/aktie/nvidia

     

    Nvidia 
    2.56%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Nvidia verfehlt im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,58 die Analystenschätzungen von $0,71. Umsatz mit $5,93 Mrd. über den Erwartungen von $5,8 Mrd.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (16.11. 23:50)

    >> mehr comments zu Nvidia: www.boerse-social.com/launch/aktie/nvidia

     

    SFC Energy 
    -1.49%

    FGCapital (MNW2018): SFC Energy veröffentlichte gestern die 9 Monatszahlen für 2022 - der Umsatz wuchs deutlich über einen Drittel, das EBITDA stieg ebenfalls sowie auch der Auftragseingang.  Laut Vorstand bewegt man sich nach den bisherigen Zahlen am oberen Ende der im Vorfeld vermeldeten Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr. Ich bin hier bereits mit guten 2,8% im wikifolio investiert und möchte hier erst einmal noch nicht zukaufen, bleibe weiterhin aber investiert.    SFC Energy AG mit anhaltendem Wachstum im Neun-Monatszeitraum 2022 – Dynamische Nachfrage nach Brennstoffzellen liefert Rekordquartal – Prognose am oberen Ende der Bandbreite konkretisiert Konzernumsatz wächst um 37,2 % auf TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476) EBITDA bereinigt mit +27,2 % auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789) Starkes Wachstum des Segments Clean Energy um 45,0 % auf TEUR 43.918 (9M/2021: TEUR 30.280) Weiterhin hohe Auftragsdynamik – Auftragseingang bei TEUR 88.290 (9M/2021: TEUR 59.940) Q3/2022 ist bestes drittes Quartal der Unternehmensgeschichte Nordamerika- und Industrie-Geschäft als Treiber für Umsatzschub Prognose 2022 auf Basis der erfreulichen Geschäftsentwicklung am oberen Ende der prognostizierten Bandbreite konkretisiert Brunnthal/München, Deutschland, 15. November 2022 – Die SFC Energy AG („SFC“, F3C:DE, ISIN: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=0db76bcc2aaaf7677b88c7638e819cc9&application_id=1487479&site_id=news_data&application_name=news), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, veröffentlicht heute ihren Neun-Monatsbericht 2022. Vorstandsbericht Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: „Wir liegen bei der Geschäftsentwicklung am oberen Ende unserer Erwartungen und konnten den Umsatz im Neun-Monatszeitraum um deutliche 37,2 % steigern. Das starke Wachstum im dritten Quartal 2022, in dem wir gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 67 % zulegen konnten, hat das Gesamtwachstum im Vergleich zu den vorangegangenen Quartalen weiter beschleunigt. Rückblickend erzielte SFC Energy das beste dritte Quartal seiner Unternehmensgeschichte. Die erfreuliche Entwicklung ist Ausdruck für die weiter steigende Nachfrage nach unseren Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen als saubere, effiziente und verlässliche Energieerzeugungstechnologie sowie nach unseren hocheffizienten Power-Management-Lösungen. Wir konnten im aktuellen Vergleichsquartal die Erlöse bei Clean Energy um 58 % (9M/2022: +45 %) und bei Clean Power Management sogar um 89 % (9M/2022: +22 %) steigern. Letzteres u. a. aufgrund eines von COVID-19 und Herausforderungen bei Lieferketten geprägten dritten Quartals 2021. Besonders erfreulich entwickelte sich das Nordamerikageschäft, wo sich der Umsatz mit +121 % im dritten Quartal mehr als verdoppelt hat (9M/2022: +63 %). Auch das Europageschäft bleibt mit einer Zunahme von 27 % im dritten Quartal 2022 auf starkem Wachstumskurs. Während insgesamt die industriellen Anwendungen zulegten, blieben die Bereiche Öffentliche Sicherheit und Endkundenmärkte sowohl im dritten Quartal wie auch im Neun-Monatszeitraum hinter den Erwartungen, weshalb das erzielte Wachstum noch höher zu werten ist. Unsere langfristige Motivation speist sich aus der Vision, einen messbaren Beitrag zum globalen Race-to-Zero und zur Klimaneutralität für künftige Generationen beizusteuern. Diese teilen wir ebenso mit unseren Kunden, die auf unsere umweltfreundlichen und effizienten Brennstoffzellen setzen. So konnten wir uns im August Folgeaufträge unseres langjährigen Partners Oneberry Technologies aus Singapur für EFOY Brennstoffzellen sichern. Das erneute Vertrauen von Oneberry zeigt die Kundenzufriedenheit mit unseren Brennstoffzellenlösungen. Insgesamt spüren wir eine dynamische Nachfrage bei der Vernetzung von nachhaltig gewonnener Energie und IoT-Themen wie zum Beispiel einer zuverlässigen Überwachungstechnik. Nach wie vor richten wir unser Augenmerk auch auf die globale Lieferkettensituation. Im dritten Quartal verzeichneten wir Verschiebungen im Umsatz in Höhe von rund EUR 2,0 Mio. bis EUR 3,0 Mio., aufgrund von Lieferterminverzögerungen bei Leistungselektronik-Bauteilen. Durch den dauerhaft hohen Lagerbestand an kritischen Komponenten, wie auch durch ein weiterhin gezieltes Near- und Onshoring in der Beschaffung konnten wir stärkere negative Auswirkungen abfedern. Um in Zukunft noch besser und flexibler auf Lieferverzögerungen reagieren zu können, eröffnen wir am deutschen Standort Kirchheim bei München ein zentrales Logistiklager. Damit heben wir unsere Logistik- und Distributionsprozesse auf ein neues Level.“ Umsatzentwicklung SFC Energy erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 einen konsolidierten Umsatz von TEUR 63.776 (9M/2021: TEUR 46.476) und damit ein deutliches Plus von 37,2 % gegenüber der Vorjahresperiode. Diese erfreuliche Entwicklung ist sowohl auf ein äußerst starkes organisches Wachstum des Segmentumsatzes Clean Energy zurückzuführen, welcher im Vergleich zum Vorjahr um 45,0 % gesteigert werden konnte, als auch auf ein starkes Umsatzwachstum von 22,6 %  im Segment Clean Power Management. Umsatz nach Segmenten (in TEUR)9M/20229M/2021 Clean Energy43.91830.280 Clean Power Management19.85816.196 Gesamt63.77646.476 Segmententwicklung Clean Energy Das Segment Clean Energy erwirtschaftete im Neun-Monatszeitraum aufgrund der anhaltend starken Nachfrage nach Brennstoffzellenlösungen – insbesondere für industrielle Anwendungen – ein deutliches Umsatzwachstum von 45,0 % auf TEUR 43.918 gegenüber TEUR 30.280 in der Vorjahresperiode. Das Segment konnte seinen Umsatzanteil am Gesamtkonzern im Berichtszeitraum weiter auf 68,9 % (9M/2021: 65,2 %) ausbauen. Clean Power Management Nach einem herausfordernden Beschaffungsumfeld im ersten Halbjahr legte das Segment Clean Power Management im dritten Quartal 2022 deutlich zu. Das Segment erzielte im Neun-Monatszeitraum ein Umsatzwachstum von 22,6 % auf TEUR 19.858 (9M/2021: TEUR 16.195). Der Anteil des Segments am Konzernumsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 31,1% (9M/2021: 34,8 %). Ergebnisentwicklung Im Zuge der dynamischen Geschäftsentwicklung setzte die SFC ihr erfolgreiches Geschäftsjahr fort und erzielte im Neun-Monatszeitraum erfreuliche operative Ergebnisse. Sowohl das überzeugende Gesamtumsatzwachstum wie auch der gestiegene Umsatzbeitrag des margenstärkeren Segments Clean Energy führten zu einem Anstieg des Konzernbruttoergebnisses um 36,7 % auf TEUR 23.368  (9M/2021: TEUR 17.090). Der Margenrückgang des Segments Clean Power Management konnte dadurch kompensiert werden. Die daraus resultierende Bruttoergebnismarge des Konzerns (Bruttoergebnis in Prozent der Umsatzerlöse) lag im Berichtszeitraum mit 36,6 % (9M/2021: 36,8 %) nahezu auf Vorjahresniveau. Für die beiden Segmente stellt sich das Bruttoergebnis vom Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie folgt dar: Bruttoergebnis nach Segmenten (in TEUR)9M/20229M/2021 Clean Energy18.50512.820 Clean Power Management4.8634.270 Gesamt23.36817.090 Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA stieg im Neun-Monatszeitraum um 27,2 % auf TEUR 7.366 (9M/2021: TEUR 5.789). Die bereinigte EBITDA-Marge verzeichnete einen leichten Rückgang um 0,9 Prozentpunkte auf 11,5 % (9M/2021: 12,5 %). Das um Sondereffekte bereinigte EBIT erhöhte sich mit TEUR 3.737 (9M/2021: TEUR 2.692) gegenüber dem Vorjahr deutlich. Daraus resultiert eine bereinigte EBIT-Marge von 5,9 % (9M/2021: 5,8 %). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Konzerns erhöhte sich im Neun-Monatszeitraum signifikant auf TEUR 9.754 (9M/2021: TEUR -636). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns verbesserte sich auf TEUR 6.126 (9M/2021: TEUR -3.733). Für den Neun-Monatszeitraum ergibt sich ein Konzernperiodengewinn von TEUR 5.254 gegenüber einem Konzernperiodenverlust von TEUR 4.367 in der Vorjahresperiode. Entsprechend belief sich das Ergebnis je Aktie gemäß IFRS (unverwässert) auf EUR 0,35 (9M/2021: EUR -0,30). Die Auftragseingänge erhöhten sich im Berichtszeitraum auf TEUR  88.290 (9M/2021: TEUR 59.940) und ergaben einen Auftragsbestand zum 30. September 2022 von TEUR 55.398 (31. Dezember 2021: TEUR 30.551). Insgesamt beschleunigt sich durch die geopolitischen Verwerfungen der Bedarf an Alternativtechnologien bei der konventionellen Stromerzeugung auf fossiler Basis, wodurch SFC auch im aktuellen vierten Quartal anhaltend hohe Auftragseingänge verzeichnet.       https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/sfc-energy-ag-mit-anhaltendem-wachstum-im-neun-monatszeitraum-2022-dynamische-nachfrage-nach-brennstoffzellen-liefert-rekordquartal-prognose-am-oberen-ende-der-bandbreite-konkretis/1691273 (16.11. 20:24)

    >> mehr comments zu SFC Energy: www.boerse-social.com/launch/aktie/sfc_energy

     

    Apple 
    -0.22%

    Silberpfeil60 (AKTIEN01): Der iPhone-Hersteller https://stock3.com/aktien/apple-121472 will offenbar ab dem Jahr 2024 auch Chips in seinen Produkten verwenden, die in den USA produziert werden. Dies berichtet Bloomberg unter Berufung auf Äußerungen von Apple-Chef Tim Cook bei einem Besuch in Deutschland. Demnach werde Apple ab 2024 auch Chips verwenden, die im US-Bundesstaat Arizona produziert wurden. Zudem werde Apple auch auf in Europa produzierte Chips zurückgreifen, wenn diese verfügbar werden, so Cook. (16.11. 19:16)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Porsche Automobil Holding 
    1.09%

    Wolfgang921 (WWKIDS21): Abstauberlimit. (16.11. 18:49)

    >> mehr comments zu Porsche Automobil Holding: www.boerse-social.com/launch/aktie/porsche_automobil_holding

     

    Lockheed Martin 
    -0.02%

    WhiteBoy (EURO15): Bestand Erhöhung aufgrund aktueller Globaler Entwicklungen  (16.11. 17:35)

    >> mehr comments zu Lockheed Martin: www.boerse-social.com/launch/aktie/lockheed

     




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf




     

    Bildnachweis

    1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

    Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Flughafen Wien, Warimpex, Austriacard Holdings AG, Amag, ams-Osram, DO&CO, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, OMV, RBI, S Immo, BKS Bank Stamm, Frequentis, Marinomed Biotech, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    stock3
    Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37GE6
    AT0000A2VYD6
    AT0000A2APC0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1), VIG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: VIG(2), Österreichische Post(1), Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), VIG(1), Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(1), Wienerberger(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 1.08%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.02%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(4), Frequentis(1), Fabasoft(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Pierer Mobility 0.53%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(1), Fabasoft(1)

      Featured Partner Video

      Ein neuer Event und alte Rekorde

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1....

      Books josefchladek.com

      Kurama
      Koumori
      2023
      in)(between gallery

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Henry Schulz
      People Things
      2023
      Buckunst Berlin

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void