Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



06.03.2023, 11083 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 10:09 Uhr die Lufthansa-Aktie am besten: 3,23% Plus. Dahinter Hochtief mit +1,86% , Rheinmetall mit +1,85% , BayWa mit +1,38% , Deutsche Wohnen mit +1,19% , Evonik mit +1,15% , Rhoen-Klinikum mit +0,77% , Aixtron mit +0,73% , Suess Microtec mit +0,67% , SMA Solar mit +0,6% , BB Biotech mit +0,55% , Carl Zeiss Meditec mit +0,43% , Fraport mit +0,27% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Pfeiffer Vacuum mit +0,13% , Aareal Bank mit +0,12% und Drägerwerk mit +0,06% ProSiebenSat1 mit -0,03% , Stratec Biomedical mit -0,07% , Wacker Chemie mit -0,22% , Bechtle mit -0,23% , MorphoSys mit -0,51% , Bilfinger mit -0,52% , Fielmann mit -0,73% , Klöckner mit -1,08% , Salzgitter mit -2,19% und Aurubis mit -3,26% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
Lufthansa Hochtief
Rheinmetall Deutsche Wohnen
Evonik Rhoen-Klinikum
Aixtron Suess Microtec
SMA Solar BB Biotech
Carl Zeiss Meditec Fraport
DMG Mori Seiki Pfeiffer Vacuum
Aareal Bank Drägerwerk
Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
  ProSiebenSat1
Stratec Biomedical Wacker Chemie
Bechtle MorphoSys
Bilfinger Fielmann
Klöckner Salzgitter
Aurubis

Weitere Highlights: Hochtief ist nun 7 Tage im Plus (14,97% Zuwachs von 57,6 auf 66,22), ebenso Klöckner 5 Tage im Plus (6,11% Zuwachs von 9,99 auf 10,6), Salzgitter 5 Tage im Plus (7,34% Zuwachs von 38,7 auf 41,54), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (5,39% Zuwachs von 148,4 auf 156,4), Rheinmetall 3 Tage im Plus (3,33% Zuwachs von 240,6 auf 248,6), Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (5,74% Zuwachs von 126,3 auf 133,55), Fielmann 3 Tage im Plus (9,34% Zuwachs von 33,62 auf 36,76), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Plus (2,31% Zuwachs von 156 auf 159,6), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) im Plus. Dahinter Suess Microtec 46,96% (Vorjahr: -27,9 Prozent) und Salzgitter 45,65% (Vorjahr: -9,23 Prozent). Rhoen-Klinikum -14,71% (Vorjahr: 6,4 Prozent) im Minus. Dahinter Pfeiffer Vacuum -6,99% (Vorjahr: -20,56 Prozent) und Stratec Biomedical -6,04% (Vorjahr: -41,15 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 21,85% vor Bilfinger 20,72% , Rheinmetall 16,17% , Hochtief 14,02% , Wacker Chemie 12,96% , Salzgitter 11,25% , Klöckner 9,5% , Fuchs Petrolub 7,24% , Lufthansa 6,68% , Fielmann 6,3% , Aixtron 6,17% , Bechtle 5,03% , Dialog Semiconductor 3,63% , Evonik 2,5% , Drägerwerk 1,7% , Carl Zeiss Meditec 1,21% , DMG Mori Seiki 1,19% , Deutsche Wohnen 0,83% , Aareal Bank 0,61% , BayWa -0,36% , ProSiebenSat1 -0,83% , Aurubis -0,95% , Fraport -2,07% , Pfeiffer Vacuum -4,77% , BB Biotech -5,82% , SMA Solar -8,63% , Rhoen-Klinikum -8,74% , Stratec Biomedical -8,85% , MorphoSys -12,16% und

In der Wochensicht ist vorne: Aixtron 14,53% vor Fielmann 10,99%, Suess Microtec 7,75%, Salzgitter 7,34%, Lufthansa 7,28%, Aurubis 6,42%, Klöckner 6,11%, Hochtief 5,28%, Evonik 3,93%, Fraport 2,93%, Pfeiffer Vacuum 2,57%, BayWa 2,46%, Carl Zeiss Meditec 2,45%, BB Biotech 2,42%, Wacker Chemie 1,76%, Drägerwerk 1,58%, Rheinmetall 1,51%, Bechtle 1,35%, Stratec Biomedical 1,2%, Deutsche Wohnen 0,65%, Fuchs Petrolub 0,55%, Dialog Semiconductor 0%, DMG Mori Seiki 0%, Aareal Bank -0,12%, Bilfinger -0,73%, ProSiebenSat1 -0,95%, Rhoen-Klinikum -1,88%, SMA Solar -2,88%, MorphoSys -6,62% und

Am weitesten über dem MA200: Suess Microtec 48,54%, Salzgitter 45,86% und Lufthansa 43,91%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: MorphoSys -13,09%, Rhoen-Klinikum -12,45% und Stratec Biomedical -11,72%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 15,16% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Stahl: 30,15% Show latest Report (04.03.2023)
2. Bau & Baustoffe: 24,4% Show latest Report (04.03.2023)
3. Crane: 23,97% Show latest Report (04.03.2023)
4. Gaming: 19,47% Show latest Report (04.03.2023)
5. Zykliker Österreich: 18,96% Show latest Report (04.03.2023)
6. Auto, Motor und Zulieferer: 16,82% Show latest Report (04.03.2023)
7. OÖ10 Members: 16,8% Show latest Report (04.03.2023)
8. Solar: 16,64% Show latest Report (04.03.2023)
9. IT, Elektronik, 3D: 16,52% Show latest Report (04.03.2023)
10. Telekom: 15,7% Show latest Report (04.03.2023)
11. Deutsche Nebenwerte: 15,68% Show latest Report (04.03.2023)
12. Börseneulinge 2019: 13,94% Show latest Report (04.03.2023)
13. Big Greeks: 13,59% Show latest Report (04.03.2023)
14. Luftfahrt & Reise: 12,13% Show latest Report (04.03.2023)
15. Computer, Software & Internet : 10,69% Show latest Report (04.03.2023)
16. Versicherer: 9,18% Show latest Report (04.03.2023)
17. Post: 8,82% Show latest Report (04.03.2023)
18. Banken: 8,29% Show latest Report (04.03.2023)
19. Ölindustrie: 7,3% Show latest Report (04.03.2023)
20. Runplugged Running Stocks: 6,35%
21. Immobilien: 6,29% Show latest Report (04.03.2023)
22. Sport: 5,85% Show latest Report (04.03.2023)
23. Global Innovation 1000: 5,08% Show latest Report (04.03.2023)
24. Media: 4,94% Show latest Report (04.03.2023)
25. Aluminium: 4,33%
26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 4,16% Show latest Report (04.03.2023)
27. Rohstoffaktien: 3,08% Show latest Report (04.03.2023)
28. MSCI World Biggest 10: 2,73% Show latest Report (04.03.2023)
29. Energie: 1,84% Show latest Report (04.03.2023)
30. Konsumgüter: -0,73% Show latest Report (04.03.2023)
31. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,06% Show latest Report (04.03.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -3,81% Show latest Report (04.03.2023)

Social Trading Kommentare

Schlingel
zu LHA (03.03.)

Die Lufthansa steht aktuell bei ca. 12 Milliarden Marktkapitalisierung  - vor einem halben Jahr standen sie gar nur bei 6. Im letzten Jahr haben sie nun 1,5 Milliarden Euro Gewinn gemacht - was das für ein KGV bedeutet, kann sich jeder ausrechnen - im letzten Sommer wäre es bei 4 (!!!) gewesen, wenn man die Zahlen gekannt hätte. Lufthansa hat aktuell Preissetzungsmacht und nutzt diese auch aus. Das heißt dieses jahr wird das Ergebnis sehr sehr wahrscheinlich besser. Die Lufthansa ist perspektivisch und potentiell für 3 Milliarden Gewinn gut (natürlich noch nicht in 2023!) - wenn alles gut läuft - das wäre dann selbst jetzt noch ein KGV von 4 (!!!) - wer hier nicht investiert, kauft wahrscheinlich eher Pleitetech-Kandidaten, die bald weg vom Fenster sind. Ich habe bereits wähernd Corona ausführlcih dargelegt, warum die Lufthansa niemals durch Corona pleite gehen wird. Desweiteren habe ich dargelegt, warum sich die Luftfahrtbranche viel schneller erholen wird, als es die allermeisten glauben und dieser Schwachsinn mit "alle machen auch in Zukunft nur noch Videokonferenzen statt Geschäftsreisen" völliger Nonsens ist und von völliger Unkenntnis eines Vertriebs zeugt. Und genauso habe ich dargelegt, warum die Lufthansa wesentlich besser abschneiden wird, als die Billigflieger. Auch wikifolio hat dies aufgenommen und teilweise mich zitiert. Und jetzt haben wir den Salat: es ist alles genauso gekommen, wie ich es prophezeit habe! Und ich prophezeihe, dass es auch genauso weiter geht. Die Lufthansa hat noch ein immenses Kurspotential - sie ist spottbillig. Wer ist so dumm und investiert in sauteure Unternehmen mit hohen zweistelligen KGV´s oder gar in Pleitetechs? Das Schlingelfolio nicht! Hier werden spottbillige Perlen rausgesucht - und was der "Markt" währendessen für einen Scheiß plappert wird ignoriert. Der "Markt" verhält sich ständig völlig kapriziös, kindisch bis hin zu manisch-depressiven Zügen - man muss sich nur die schwachsinnigen Börsenkommentare jeden Tag reinziehen. Frühs was anders als mittags und abends genau das Gegenteil oder dasselbe wieder wie frühs. Und morgen geht die Börsenwelt unter, während übermorgen doch nicht alles so schlimm ist und überübermorgen eigentlich doch gar nichts passiert ist. Also sorry - ein Kindergarten ist eine hohe Bildungsanstalt dagegen. Wenn es an der Börse eine Hochschulreife geben würde, dann würde die unter Kindergrippen-Niveau liegen. Jeden Tag wird man dabei mehr bestätigt - und das sind bei mir mittlerweile ziemlich viele - so ca. 10.500. Lufthansa bleibt im Schlingelfolio - hier wird vorerst gar nichts verkauft oder Gewinne mitgenommen!      https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/prognose-erfuellt-lufthansa-aktie-klettert-lufthansa-wieder-in-den-schwarzen-zahleln-ticketpreise-steigen-12223280  

MKi
zu LHA (03.03.)

Heute gute Nachrichten von der Lufthansa! Umsatz in 2022 hat verdoppelt ggü. Vorjahr und es blieb sogar ein Gewinn von 791 Millionen Euro. Lufthansa ist also auf einem guten Weg, so wie erwartet. Für 2023 möchte das Unternehmen weiter zulegen... Ich bleibe dabei!

Ertragreich
zu RHM (05.03.)

RHEINMETALL  .....hinsichtlich der Lage in Europa ...und auch für die DAX-Perspektive  wurde dieser Wert etwas aufgestockt ....wird sich positiv auszeichnen ....

Ertragreich
zu RHM (05.03.)

RHEINMETALL  .....hinsichtlich der Lage in Europa ...und auch für die DAX-Perspektive  wurde dieser Wert neum hinzugefügt ....wird sich positiv auszeichnen ....

Scheid
zu AIXA (06.03.)

Die hohe Nachfrage nach Anlagen zur Herstellung von Elektronikchips auf Basis von Galliumnitrid (GaN) und Siliziumkarbid (SiC) gibt dem Spezialmaschinenbauer Aixtron weiterhin Rückenwind – Bauteile auf dieser Basis sind kleiner, energieeffizienter und temperaturbeständiger als klassische Siliziumchips. Der Umsatz soll vor diesem Hintergrund 2023 um mindestens ein Viertel auf 580 bis 640 Mio. Euro steigen. Damit würde die Dynamik bei Aixtron nach plus acht Prozent auf 463,2 Mio. Euro im abgelaufenen Jahr, das von Belastungen durch Lieferverzögerungen geprägt war, deutlich zunehmen. Die Aktie ist langfristig aussichtsreich,

SSLInvesting2
zu AIXA (03.03.)

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/aktionaer-depotwert-aixtron-ruecksetzer-nach-kurssprung-das-steckt-dahinter--20327550.html?feed=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Scheid
zu GBF (06.03.)

Die Bilfinger-Aktie befindet sich seit dem Jahreswechsel in einem stürmischen Aufwärtstrend. Bereits Ende Januar wurden die Zwischenhochs aus dem Juli und August des vergangenen Jahres bei jeweils etwas unter 32 Euro übersprungen. Im noch jungen Börsenjahr 2023 beläuft sich der Kursgewinn aktuell auf fast 40 Prozent. Damit zählt Bilfinger zu den Favoriten im SDAX. Für frischen Schwung sorgten die jüngsten Zahlen und die Mittelfristprognose. Während der Industriedienstleister den Umsatz 2022 deutlich erhöhen konnte, gingen die Ergebnisse jedoch etwa wegen Einmalkosten für das Sparprogramm kräftig zurück. Mit einer verschlankten Verwaltung sowie standardisierten Arbeitsabläufen will Bilfinger in den kommenden Jahren effizienter werden. Dadurch soll die operative Marge von 1,8 Prozent im Jahr 2022 mittelfristig auf sechs bis sieben Prozent steigen. Um 25 Euro sind die Titel gut unterstützt. Der nächste Widerstand wartet im Bereich knapp unter 40 Euro, dem Zwischenhoch vom April 2022.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #700: XL zum Jubiläum feat. Aktienforum-Präsidentin, IVA-Input, Immofinanz-Idee und Tojner-Gesamtsicht




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 06.03.2023

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, FACC, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Polytec Group, Telekom Austria, Erste Group, Immofinanz, Rosenbauer, VIG, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, EVN, Flughafen Wien, Österreichische Post, Uniqa, Wienerberger, SAP, Sartorius, RWE, Vonovia SE, Siemens Energy, Siemens Healthineers, DAIMLER TRUCK HLD....


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3C5D2
AT0000A2YNV5
AT0000A2TTP4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Bawag 0.26%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.28%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(5)
    Star der Stunde: Immofinanz 0.65%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.82%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.08%, Rutsch der Stunde: RBI -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    Star der Stunde: UBM 1.15%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Agrana(3), OMV(2), Bawag(1)
    Star der Stunde: RBI 1.37%, Rutsch der Stunde: FACC -1.56%

    Featured Partner Video

    137. Laufheld Online Workout für Läufer

    0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

    Books josefchladek.com

    Adolf Čejchan
    Ústí nad Labem
    1965
    Severočeské krajské nakladatelství

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Walker Evans
    Many are Called
    1966
    Houghton Mifflin

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    Lufthansa, Hochtief, Rheinmetall am besten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    06.03.2023, 11083 Zeichen

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 10:09 Uhr die Lufthansa-Aktie am besten: 3,23% Plus. Dahinter Hochtief mit +1,86% , Rheinmetall mit +1,85% , BayWa mit +1,38% , Deutsche Wohnen mit +1,19% , Evonik mit +1,15% , Rhoen-Klinikum mit +0,77% , Aixtron mit +0,73% , Suess Microtec mit +0,67% , SMA Solar mit +0,6% , BB Biotech mit +0,55% , Carl Zeiss Meditec mit +0,43% , Fraport mit +0,27% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Pfeiffer Vacuum mit +0,13% , Aareal Bank mit +0,12% und Drägerwerk mit +0,06% ProSiebenSat1 mit -0,03% , Stratec Biomedical mit -0,07% , Wacker Chemie mit -0,22% , Bechtle mit -0,23% , MorphoSys mit -0,51% , Bilfinger mit -0,52% , Fielmann mit -0,73% , Klöckner mit -1,08% , Salzgitter mit -2,19% und Aurubis mit -3,26% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    Lufthansa Hochtief
    Rheinmetall Deutsche Wohnen
    Evonik Rhoen-Klinikum
    Aixtron Suess Microtec
    SMA Solar BB Biotech
    Carl Zeiss Meditec Fraport
    DMG Mori Seiki Pfeiffer Vacuum
    Aareal Bank Drägerwerk
    Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
      ProSiebenSat1
    Stratec Biomedical Wacker Chemie
    Bechtle MorphoSys
    Bilfinger Fielmann
    Klöckner Salzgitter
    Aurubis

    Weitere Highlights: Hochtief ist nun 7 Tage im Plus (14,97% Zuwachs von 57,6 auf 66,22), ebenso Klöckner 5 Tage im Plus (6,11% Zuwachs von 9,99 auf 10,6), Salzgitter 5 Tage im Plus (7,34% Zuwachs von 38,7 auf 41,54), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), Wacker Chemie 3 Tage im Plus (5,39% Zuwachs von 148,4 auf 156,4), Rheinmetall 3 Tage im Plus (3,33% Zuwachs von 240,6 auf 248,6), Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (5,74% Zuwachs von 126,3 auf 133,55), Fielmann 3 Tage im Plus (9,34% Zuwachs von 33,62 auf 36,76), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Plus (2,31% Zuwachs von 156 auf 159,6), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) im Plus. Dahinter Suess Microtec 46,96% (Vorjahr: -27,9 Prozent) und Salzgitter 45,65% (Vorjahr: -9,23 Prozent). Rhoen-Klinikum -14,71% (Vorjahr: 6,4 Prozent) im Minus. Dahinter Pfeiffer Vacuum -6,99% (Vorjahr: -20,56 Prozent) und Stratec Biomedical -6,04% (Vorjahr: -41,15 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 21,85% vor Bilfinger 20,72% , Rheinmetall 16,17% , Hochtief 14,02% , Wacker Chemie 12,96% , Salzgitter 11,25% , Klöckner 9,5% , Fuchs Petrolub 7,24% , Lufthansa 6,68% , Fielmann 6,3% , Aixtron 6,17% , Bechtle 5,03% , Dialog Semiconductor 3,63% , Evonik 2,5% , Drägerwerk 1,7% , Carl Zeiss Meditec 1,21% , DMG Mori Seiki 1,19% , Deutsche Wohnen 0,83% , Aareal Bank 0,61% , BayWa -0,36% , ProSiebenSat1 -0,83% , Aurubis -0,95% , Fraport -2,07% , Pfeiffer Vacuum -4,77% , BB Biotech -5,82% , SMA Solar -8,63% , Rhoen-Klinikum -8,74% , Stratec Biomedical -8,85% , MorphoSys -12,16% und

    In der Wochensicht ist vorne: Aixtron 14,53% vor Fielmann 10,99%, Suess Microtec 7,75%, Salzgitter 7,34%, Lufthansa 7,28%, Aurubis 6,42%, Klöckner 6,11%, Hochtief 5,28%, Evonik 3,93%, Fraport 2,93%, Pfeiffer Vacuum 2,57%, BayWa 2,46%, Carl Zeiss Meditec 2,45%, BB Biotech 2,42%, Wacker Chemie 1,76%, Drägerwerk 1,58%, Rheinmetall 1,51%, Bechtle 1,35%, Stratec Biomedical 1,2%, Deutsche Wohnen 0,65%, Fuchs Petrolub 0,55%, Dialog Semiconductor 0%, DMG Mori Seiki 0%, Aareal Bank -0,12%, Bilfinger -0,73%, ProSiebenSat1 -0,95%, Rhoen-Klinikum -1,88%, SMA Solar -2,88%, MorphoSys -6,62% und

    Am weitesten über dem MA200: Suess Microtec 48,54%, Salzgitter 45,86% und Lufthansa 43,91%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: MorphoSys -13,09%, Rhoen-Klinikum -12,45% und Stratec Biomedical -11,72%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 15,16% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

    1. Stahl: 30,15% Show latest Report (04.03.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 24,4% Show latest Report (04.03.2023)
    3. Crane: 23,97% Show latest Report (04.03.2023)
    4. Gaming: 19,47% Show latest Report (04.03.2023)
    5. Zykliker Österreich: 18,96% Show latest Report (04.03.2023)
    6. Auto, Motor und Zulieferer: 16,82% Show latest Report (04.03.2023)
    7. OÖ10 Members: 16,8% Show latest Report (04.03.2023)
    8. Solar: 16,64% Show latest Report (04.03.2023)
    9. IT, Elektronik, 3D: 16,52% Show latest Report (04.03.2023)
    10. Telekom: 15,7% Show latest Report (04.03.2023)
    11. Deutsche Nebenwerte: 15,68% Show latest Report (04.03.2023)
    12. Börseneulinge 2019: 13,94% Show latest Report (04.03.2023)
    13. Big Greeks: 13,59% Show latest Report (04.03.2023)
    14. Luftfahrt & Reise: 12,13% Show latest Report (04.03.2023)
    15. Computer, Software & Internet : 10,69% Show latest Report (04.03.2023)
    16. Versicherer: 9,18% Show latest Report (04.03.2023)
    17. Post: 8,82% Show latest Report (04.03.2023)
    18. Banken: 8,29% Show latest Report (04.03.2023)
    19. Ölindustrie: 7,3% Show latest Report (04.03.2023)
    20. Runplugged Running Stocks: 6,35%
    21. Immobilien: 6,29% Show latest Report (04.03.2023)
    22. Sport: 5,85% Show latest Report (04.03.2023)
    23. Global Innovation 1000: 5,08% Show latest Report (04.03.2023)
    24. Media: 4,94% Show latest Report (04.03.2023)
    25. Aluminium: 4,33%
    26. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 4,16% Show latest Report (04.03.2023)
    27. Rohstoffaktien: 3,08% Show latest Report (04.03.2023)
    28. MSCI World Biggest 10: 2,73% Show latest Report (04.03.2023)
    29. Energie: 1,84% Show latest Report (04.03.2023)
    30. Konsumgüter: -0,73% Show latest Report (04.03.2023)
    31. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,06% Show latest Report (04.03.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -3,81% Show latest Report (04.03.2023)

    Social Trading Kommentare

    Schlingel
    zu LHA (03.03.)

    Die Lufthansa steht aktuell bei ca. 12 Milliarden Marktkapitalisierung  - vor einem halben Jahr standen sie gar nur bei 6. Im letzten Jahr haben sie nun 1,5 Milliarden Euro Gewinn gemacht - was das für ein KGV bedeutet, kann sich jeder ausrechnen - im letzten Sommer wäre es bei 4 (!!!) gewesen, wenn man die Zahlen gekannt hätte. Lufthansa hat aktuell Preissetzungsmacht und nutzt diese auch aus. Das heißt dieses jahr wird das Ergebnis sehr sehr wahrscheinlich besser. Die Lufthansa ist perspektivisch und potentiell für 3 Milliarden Gewinn gut (natürlich noch nicht in 2023!) - wenn alles gut läuft - das wäre dann selbst jetzt noch ein KGV von 4 (!!!) - wer hier nicht investiert, kauft wahrscheinlich eher Pleitetech-Kandidaten, die bald weg vom Fenster sind. Ich habe bereits wähernd Corona ausführlcih dargelegt, warum die Lufthansa niemals durch Corona pleite gehen wird. Desweiteren habe ich dargelegt, warum sich die Luftfahrtbranche viel schneller erholen wird, als es die allermeisten glauben und dieser Schwachsinn mit "alle machen auch in Zukunft nur noch Videokonferenzen statt Geschäftsreisen" völliger Nonsens ist und von völliger Unkenntnis eines Vertriebs zeugt. Und genauso habe ich dargelegt, warum die Lufthansa wesentlich besser abschneiden wird, als die Billigflieger. Auch wikifolio hat dies aufgenommen und teilweise mich zitiert. Und jetzt haben wir den Salat: es ist alles genauso gekommen, wie ich es prophezeit habe! Und ich prophezeihe, dass es auch genauso weiter geht. Die Lufthansa hat noch ein immenses Kurspotential - sie ist spottbillig. Wer ist so dumm und investiert in sauteure Unternehmen mit hohen zweistelligen KGV´s oder gar in Pleitetechs? Das Schlingelfolio nicht! Hier werden spottbillige Perlen rausgesucht - und was der "Markt" währendessen für einen Scheiß plappert wird ignoriert. Der "Markt" verhält sich ständig völlig kapriziös, kindisch bis hin zu manisch-depressiven Zügen - man muss sich nur die schwachsinnigen Börsenkommentare jeden Tag reinziehen. Frühs was anders als mittags und abends genau das Gegenteil oder dasselbe wieder wie frühs. Und morgen geht die Börsenwelt unter, während übermorgen doch nicht alles so schlimm ist und überübermorgen eigentlich doch gar nichts passiert ist. Also sorry - ein Kindergarten ist eine hohe Bildungsanstalt dagegen. Wenn es an der Börse eine Hochschulreife geben würde, dann würde die unter Kindergrippen-Niveau liegen. Jeden Tag wird man dabei mehr bestätigt - und das sind bei mir mittlerweile ziemlich viele - so ca. 10.500. Lufthansa bleibt im Schlingelfolio - hier wird vorerst gar nichts verkauft oder Gewinne mitgenommen!      https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/prognose-erfuellt-lufthansa-aktie-klettert-lufthansa-wieder-in-den-schwarzen-zahleln-ticketpreise-steigen-12223280  

    MKi
    zu LHA (03.03.)

    Heute gute Nachrichten von der Lufthansa! Umsatz in 2022 hat verdoppelt ggü. Vorjahr und es blieb sogar ein Gewinn von 791 Millionen Euro. Lufthansa ist also auf einem guten Weg, so wie erwartet. Für 2023 möchte das Unternehmen weiter zulegen... Ich bleibe dabei!

    Ertragreich
    zu RHM (05.03.)

    RHEINMETALL  .....hinsichtlich der Lage in Europa ...und auch für die DAX-Perspektive  wurde dieser Wert etwas aufgestockt ....wird sich positiv auszeichnen ....

    Ertragreich
    zu RHM (05.03.)

    RHEINMETALL  .....hinsichtlich der Lage in Europa ...und auch für die DAX-Perspektive  wurde dieser Wert neum hinzugefügt ....wird sich positiv auszeichnen ....

    Scheid
    zu AIXA (06.03.)

    Die hohe Nachfrage nach Anlagen zur Herstellung von Elektronikchips auf Basis von Galliumnitrid (GaN) und Siliziumkarbid (SiC) gibt dem Spezialmaschinenbauer Aixtron weiterhin Rückenwind – Bauteile auf dieser Basis sind kleiner, energieeffizienter und temperaturbeständiger als klassische Siliziumchips. Der Umsatz soll vor diesem Hintergrund 2023 um mindestens ein Viertel auf 580 bis 640 Mio. Euro steigen. Damit würde die Dynamik bei Aixtron nach plus acht Prozent auf 463,2 Mio. Euro im abgelaufenen Jahr, das von Belastungen durch Lieferverzögerungen geprägt war, deutlich zunehmen. Die Aktie ist langfristig aussichtsreich,

    SSLInvesting2
    zu AIXA (03.03.)

    https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/aktionaer-depotwert-aixtron-ruecksetzer-nach-kurssprung-das-steckt-dahinter--20327550.html?feed=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

    Scheid
    zu GBF (06.03.)

    Die Bilfinger-Aktie befindet sich seit dem Jahreswechsel in einem stürmischen Aufwärtstrend. Bereits Ende Januar wurden die Zwischenhochs aus dem Juli und August des vergangenen Jahres bei jeweils etwas unter 32 Euro übersprungen. Im noch jungen Börsenjahr 2023 beläuft sich der Kursgewinn aktuell auf fast 40 Prozent. Damit zählt Bilfinger zu den Favoriten im SDAX. Für frischen Schwung sorgten die jüngsten Zahlen und die Mittelfristprognose. Während der Industriedienstleister den Umsatz 2022 deutlich erhöhen konnte, gingen die Ergebnisse jedoch etwa wegen Einmalkosten für das Sparprogramm kräftig zurück. Mit einer verschlankten Verwaltung sowie standardisierten Arbeitsabläufen will Bilfinger in den kommenden Jahren effizienter werden. Dadurch soll die operative Marge von 1,8 Prozent im Jahr 2022 mittelfristig auf sechs bis sieben Prozent steigen. Um 25 Euro sind die Titel gut unterstützt. Der nächste Widerstand wartet im Bereich knapp unter 40 Euro, dem Zwischenhoch vom April 2022.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #700: XL zum Jubiläum feat. Aktienforum-Präsidentin, IVA-Input, Immofinanz-Idee und Tojner-Gesamtsicht




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 06.03.2023

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, FACC, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Polytec Group, Telekom Austria, Erste Group, Immofinanz, Rosenbauer, VIG, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, EVN, Flughafen Wien, Österreichische Post, Uniqa, Wienerberger, SAP, Sartorius, RWE, Vonovia SE, Siemens Energy, Siemens Healthineers, DAIMLER TRUCK HLD....


    Random Partner

    KTM
    Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3C5D2
    AT0000A2YNV5
    AT0000A2TTP4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Bawag 0.26%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.28%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(5)
      Star der Stunde: Immofinanz 0.65%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.82%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 1.08%, Rutsch der Stunde: RBI -0.87%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
      Star der Stunde: UBM 1.15%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.69%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Agrana(3), OMV(2), Bawag(1)
      Star der Stunde: RBI 1.37%, Rutsch der Stunde: FACC -1.56%

      Featured Partner Video

      137. Laufheld Online Workout für Läufer

      0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

      Books josefchladek.com

      Mimi Plumb
      Landfall
      2018
      TBW Books

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Walker Evans
      Many are Called
      1966
      Houghton Mifflin

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery