Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



22.03.2023, 3705 Zeichen

 

UBSG SW - Der Rettung der Credit Suisse durch die UBS dürften zehntausende Stellen zum Opfer fallen. Das Schweiz-Geschäft und die Investmentbank der Credit Suisse, die gemeinsam über 30.000 Mitarbeiter beschäftigten, dürften die Hauptlast der Einschnitte tragen, sagten mit den Plänen der UBS vertraute Personen. Es sei noch nicht klar, wie viele Stellen abgebaut werden, doch die Zahl könnte sich auf bis zu ein Drittel der 120.000 Stellen der fusionierten Bank belaufen. (Financial Times)

CSGN SW - Die UBS will die Ausgliederung der Investmentbank CSFB aus der Credit Suisse stoppen. Die UBS wolle Gespräche mit Michael Klein aufnehmen, der die Einheit nach dem Spinoff zum Teil übernehmen sollte, um den Deal rückgängig zu machen, berichtet die Financial Times. Die UBS sei der Ansicht, dass Klein sich zu gute vorteilhafte Konditionen gesichert hat und dass es einige werthaltige Bereiche gebe, die sich zu halten lohnten. "Wir gehen davon aus, dass Klein sich die Rosinen rausgepickt hat", zitiert die FT eine mit den Vorgängen vertraute Person. "Der Deal wurde gemacht, als die verkaufende Bank eine Pistole an der Brust hatte, und wir sind jetzt nicht mehr in dieser Position. Wir sind nicht hier, um Michael Klein zum Schaden unserer Aktionäre noch reicher zu machen." (Financial Times)

DTE - Die Beziehungen zwischen der Deutschen Telekom und dem chinesischen Konzern Huawei sind möglicherweise enger als bekannt. Beide Unternehmen haben nach Handelsblatt-Informationen im Jahr 2019 einen Pakt geschlossen, der US-Sanktionen umgangen haben könnte. Dem Handelsblatt liegt der unterschriebene Vertrag vor. Das Ziel der Vereinbarung sei es gewesen, "ein potenzielles Versorgungsrisiko in Bezug auf Huawei-Produkte zu verhindern, die Komponenten aus den USA enthalten", heißt es in dem Dokument. Wichtige Ersatzteile sollten "in europäischen Lagerhäusern von Huawei gelagert und verwaltet", einzelne Huawei-Geräte sogar schon vorsorglich an die Telekom geliefert werden. (Handelsblatt)

VOW/BMW - Der Vorstoß von Verkehrsminister Volker Wissing in Brüssel, ein Verbrennerverbot in letzter Sekunde zu vermeiden, hat keinen Einfluss auf Audis Entscheidung, ab 2033 ausschließlich Elektroautos zu produzieren. "Unser Abschied vom Verbrenner steht fest", sagt Audi- Chef Markus Duesmann. Die Entscheidung von BMW, länger am Verbrenner festzuhalten, sieht der Ex-BMW-Manager skeptisch. "Wer den letzten Verbrenner entwickelt, muss viel Geld in die Hand nehmen", sagt er. (Handelsblatt)

BAHN - Dass die Deutsche Bahn (DB) ungeachtet international wachsender Bedenken wegen möglicher Spionage bei ihrer Digital-Infrastruktur auf Bauteile von Huawei setzt, stößt in der Koalition auf Kritik. Die FDP bringt sogar ein gesetzliches Verbot ins Spiel. Das zuständige Bundesverkehrsministerium stellt sich indes auf die Seite der Bahn. Für den Konzern bestehe als Betreiber von nicht-öffentlichen Betriebsfunknetzen weder eine Zertifizierungspflicht für kritische Komponenten, noch eine Verpflichtung, den Einbau von kritischen Komponenten beim Bundesinnenministerium anzuzeigen, sagte ein Ministeriumssprecher. (Handelsblatt)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #679: Heute gleich 7 Austro-IPO-Geburtstage, wieviele wisst Ihr? Verbund nice, it´s fun to stay at the FACC




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, EVN, Frequentis, Wienerberger, ams-Osram, Cleen Energy, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Uniqa, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, Polytec Group, Telekom Austria, VIG, Merck KGaA, Covestro, Hannover Rück, Continental, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39QH4
AT0000A38NH3
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Andritz 0.79%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.34%
    Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.21%
    Star der Stunde: Frequentis 1.78%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Agrana(1)
    Star der Stunde: Erste Group 0.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.54%
    Star der Stunde: Frequentis 1.32%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.08%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Agrana(1), voestalpine(1), Kontron(1), Österreichische Post(1)

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #663: ATX mit starkem Juni-Start, Mai-Ultimo überraschte, Immofinanz im Depesche Mode und Hallo Oliver Bierhoff!

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Adolf Čejchan
    Ústí nad Labem
    1965
    Severočeské krajské nakladatelství

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Guten Morgen mit UBS, Credit Suisse, Deutsche Telekom, Audi, Deutsche Bahn ...


    22.03.2023, 3705 Zeichen

     

    UBSG SW - Der Rettung der Credit Suisse durch die UBS dürften zehntausende Stellen zum Opfer fallen. Das Schweiz-Geschäft und die Investmentbank der Credit Suisse, die gemeinsam über 30.000 Mitarbeiter beschäftigten, dürften die Hauptlast der Einschnitte tragen, sagten mit den Plänen der UBS vertraute Personen. Es sei noch nicht klar, wie viele Stellen abgebaut werden, doch die Zahl könnte sich auf bis zu ein Drittel der 120.000 Stellen der fusionierten Bank belaufen. (Financial Times)

    CSGN SW - Die UBS will die Ausgliederung der Investmentbank CSFB aus der Credit Suisse stoppen. Die UBS wolle Gespräche mit Michael Klein aufnehmen, der die Einheit nach dem Spinoff zum Teil übernehmen sollte, um den Deal rückgängig zu machen, berichtet die Financial Times. Die UBS sei der Ansicht, dass Klein sich zu gute vorteilhafte Konditionen gesichert hat und dass es einige werthaltige Bereiche gebe, die sich zu halten lohnten. "Wir gehen davon aus, dass Klein sich die Rosinen rausgepickt hat", zitiert die FT eine mit den Vorgängen vertraute Person. "Der Deal wurde gemacht, als die verkaufende Bank eine Pistole an der Brust hatte, und wir sind jetzt nicht mehr in dieser Position. Wir sind nicht hier, um Michael Klein zum Schaden unserer Aktionäre noch reicher zu machen." (Financial Times)

    DTE - Die Beziehungen zwischen der Deutschen Telekom und dem chinesischen Konzern Huawei sind möglicherweise enger als bekannt. Beide Unternehmen haben nach Handelsblatt-Informationen im Jahr 2019 einen Pakt geschlossen, der US-Sanktionen umgangen haben könnte. Dem Handelsblatt liegt der unterschriebene Vertrag vor. Das Ziel der Vereinbarung sei es gewesen, "ein potenzielles Versorgungsrisiko in Bezug auf Huawei-Produkte zu verhindern, die Komponenten aus den USA enthalten", heißt es in dem Dokument. Wichtige Ersatzteile sollten "in europäischen Lagerhäusern von Huawei gelagert und verwaltet", einzelne Huawei-Geräte sogar schon vorsorglich an die Telekom geliefert werden. (Handelsblatt)

    VOW/BMW - Der Vorstoß von Verkehrsminister Volker Wissing in Brüssel, ein Verbrennerverbot in letzter Sekunde zu vermeiden, hat keinen Einfluss auf Audis Entscheidung, ab 2033 ausschließlich Elektroautos zu produzieren. "Unser Abschied vom Verbrenner steht fest", sagt Audi- Chef Markus Duesmann. Die Entscheidung von BMW, länger am Verbrenner festzuhalten, sieht der Ex-BMW-Manager skeptisch. "Wer den letzten Verbrenner entwickelt, muss viel Geld in die Hand nehmen", sagt er. (Handelsblatt)

    BAHN - Dass die Deutsche Bahn (DB) ungeachtet international wachsender Bedenken wegen möglicher Spionage bei ihrer Digital-Infrastruktur auf Bauteile von Huawei setzt, stößt in der Koalition auf Kritik. Die FDP bringt sogar ein gesetzliches Verbot ins Spiel. Das zuständige Bundesverkehrsministerium stellt sich indes auf die Seite der Bahn. Für den Konzern bestehe als Betreiber von nicht-öffentlichen Betriebsfunknetzen weder eine Zertifizierungspflicht für kritische Komponenten, noch eine Verpflichtung, den Einbau von kritischen Komponenten beim Bundesinnenministerium anzuzeigen, sagte ein Ministeriumssprecher. (Handelsblatt)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #679: Heute gleich 7 Austro-IPO-Geburtstage, wieviele wisst Ihr? Verbund nice, it´s fun to stay at the FACC




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, EVN, Frequentis, Wienerberger, ams-Osram, Cleen Energy, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Uniqa, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, Polytec Group, Telekom Austria, VIG, Merck KGaA, Covestro, Hannover Rück, Continental, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    CA Immo
    CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39QH4
    AT0000A38NH3
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Andritz 0.79%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.34%
      Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.21%
      Star der Stunde: Frequentis 1.78%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Agrana(1)
      Star der Stunde: Erste Group 0.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.54%
      Star der Stunde: Frequentis 1.32%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.08%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Agrana(1), voestalpine(1), Kontron(1), Österreichische Post(1)

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #663: ATX mit starkem Juni-Start, Mai-Ultimo überraschte, Immofinanz im Depesche Mode und Hallo Oliver Bierhoff!

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Shinkichi Tajiri
      De Muur
      2002
      Fotokabinetten Gemeentemuseum Den Haag

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH