Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



21.08.2023, 1711 Zeichen

Die Crux in Österreich mit staatlicher Aktien-Vorsorge: Deutschland macht es richtig, die Norweger seit Jahrzehnten -> langfristige Pensionsvorsorge über den Kapitalmarkt! Das macht zusätzlich zum staatlichen Rentensystem - wie Fakten belegen - Sinn. Jene, die ein Umlageverfahren mit Steuern fordern, liegen falsch. Wie finanziert sich denn die Republik wie andere Staaten auch? Über den Kapitalmarkt durch Emission von Bundesanleihen. Ein reines Umlageverfahren kann es daher gar nicht geben.

Aus meiner Sicht hätte man schon alle ÖIAG/ÖBIB/ÖBAG-Privatisierungserlöse & Dividenden veranlagen müssen. International und nicht über die Wiener Boerse allein, denn diese ist zu klein. Dann wären wir Österreicher faktisch pro Kopf über die letzten Jahrzehnte (beginnend mit OMV 1987 und VERBUND AG 1988, etc.) schon deutlich reicher geworden und Erlöse wie Dividenden nicht in einem “schwarzen Loch” des Staats-Haushalts verschwunden. Keiner weiß, was mit dem Geld jemals konkret passiert ist.

Es ist aber nie zu spät! Problem ist nur: so wie ich Österreich kenne, würde man sich einmal mit Vorstands-Besetzungen eines solchen staatlichen Pensions-Fonds beschäftigen. Da würde man dann - wie die Vergangenheit nahe legt - parteinahe “Finanzprofis” einsetzen. Ich würde dann wohl auf eine staatliche Aktien-Rente verzichten.

(Fritz Mostböck)

- Zu diesem Thema gibt es heute zur Schlussrunde eine 30x30 Folge in Koop. mit Club20 und launigen Aussagen von Andreas Treichl, Christoph Boschan und Host Michael Tojner. Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm

(Der Input von Gast kommentar für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.08.)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


Random Partner

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WCB4
AT0000A2SUP4
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1628

    Featured Partner Video

    Philipp Vorndran: "Es wird verflucht schwierig, dass wir unser Vermögen real erhalten und mehren können"

    Erst die reale wirtschaftliche Tätigkeit, dann der reale Vermögenserhalt. "Es wird mit unseren Inflationsannahmen verflucht schwierig, dass man das Vermögen real erhalten und mehren kann. Für die j...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Martin Parr
    The Last Resort
    1986
    Promenade Press

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Auch Österreich braucht staatliche Pensionsprogramme über die Börse, aber bitte ohne parteinahe Finanzprofis (Gast kommentar)


    21.08.2023, 1711 Zeichen

    Die Crux in Österreich mit staatlicher Aktien-Vorsorge: Deutschland macht es richtig, die Norweger seit Jahrzehnten -> langfristige Pensionsvorsorge über den Kapitalmarkt! Das macht zusätzlich zum staatlichen Rentensystem - wie Fakten belegen - Sinn. Jene, die ein Umlageverfahren mit Steuern fordern, liegen falsch. Wie finanziert sich denn die Republik wie andere Staaten auch? Über den Kapitalmarkt durch Emission von Bundesanleihen. Ein reines Umlageverfahren kann es daher gar nicht geben.

    Aus meiner Sicht hätte man schon alle ÖIAG/ÖBIB/ÖBAG-Privatisierungserlöse & Dividenden veranlagen müssen. International und nicht über die Wiener Boerse allein, denn diese ist zu klein. Dann wären wir Österreicher faktisch pro Kopf über die letzten Jahrzehnte (beginnend mit OMV 1987 und VERBUND AG 1988, etc.) schon deutlich reicher geworden und Erlöse wie Dividenden nicht in einem “schwarzen Loch” des Staats-Haushalts verschwunden. Keiner weiß, was mit dem Geld jemals konkret passiert ist.

    Es ist aber nie zu spät! Problem ist nur: so wie ich Österreich kenne, würde man sich einmal mit Vorstands-Besetzungen eines solchen staatlichen Pensions-Fonds beschäftigen. Da würde man dann - wie die Vergangenheit nahe legt - parteinahe “Finanzprofis” einsetzen. Ich würde dann wohl auf eine staatliche Aktien-Rente verzichten.

    (Fritz Mostböck)

    - Zu diesem Thema gibt es heute zur Schlussrunde eine 30x30 Folge in Koop. mit Club20 und launigen Aussagen von Andreas Treichl, Christoph Boschan und Host Michael Tojner. Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm

    (Der Input von Gast kommentar für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.08.)



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


    Random Partner

    stock3
    Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WCB4
    AT0000A2SUP4
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1628

      Featured Partner Video

      Philipp Vorndran: "Es wird verflucht schwierig, dass wir unser Vermögen real erhalten und mehren können"

      Erst die reale wirtschaftliche Tätigkeit, dann der reale Vermögenserhalt. "Es wird mit unseren Inflationsannahmen verflucht schwierig, dass man das Vermögen real erhalten und mehren kann. Für die j...

      Books josefchladek.com

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Eron Rauch
      Heartland
      2023
      Self published