Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



06.10.2023, 10903 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:56 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter MorphoSys mit +1,61% , Fraport mit +1,32% , Wacker Chemie mit +1,25% , Aurubis mit +0,98% , Drägerwerk mit +0,97% , Bechtle mit +0,9% , Carl Zeiss Meditec mit +0,86% , Deutsche Wohnen mit +0,81% , Pfeiffer Vacuum mit +0,48% , Salzgitter mit +0,47% , Suess Microtec mit +0,47% , Hochtief mit +0,43% , Klöckner mit +0,38% , Evonik mit +0,34% , Rheinmetall mit +0,28% , Lufthansa mit +0,26% und Fielmann mit +0,05% BayWa mit -0% , Bilfinger mit -0,06% , DMG Mori Seiki mit -0,23% , Aareal Bank mit -0,3% , ProSiebenSat1 mit -0,38% , Stratec Biomedical mit -0,68% , Rhoen-Klinikum mit -1,28% , Aixtron mit -1,93% und SMA Solar mit -2,54% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
BB Biotech MorphoSys
Fraport Wacker Chemie
Aurubis Drägerwerk
Bechtle Carl Zeiss Meditec
Deutsche Wohnen Pfeiffer Vacuum
Salzgitter Suess Microtec
Hochtief Klöckner
Evonik Rheinmetall
Lufthansa Fielmann
Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
  Bilfinger
DMG Mori Seiki Aareal Bank
ProSiebenSat1 Stratec Biomedical
Rhoen-Klinikum Aixtron
SMA Solar

Weitere Highlights: Wacker Chemie ist nun 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), ebenso Klöckner 11 Tage im Minus (10,87% Verlust von 7,41 auf 6,6), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (8,68% Verlust von 6,41 auf 5,85), Salzgitter 4 Tage im Minus (6,93% Verlust von 25,1 auf 23,36), BayWa 4 Tage im Minus (4,6% Verlust von 33,7 auf 32,15), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4), Deutsche Wohnen 3 Tage im Minus (3,24% Verlust von 21,6 auf 20,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Hochtief 75,4% (Vorjahr: -25,8 Prozent) im Plus. Dahinter MorphoSys 74,19% (Vorjahr: -60,39 Prozent) und Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent). Stratec Biomedical -45,99% (Vorjahr: -41,15 Prozent) im Minus. Dahinter Carl Zeiss Meditec -32,57% (Vorjahr: -36,22 Prozent) und ProSiebenSat1 -29,94% (Vorjahr: -40,4 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Fuchs Petrolub 7,24% vor Dialog Semiconductor 3,63% , Bilfinger 2,22% , Suess Microtec 0,7% , DMG Mori Seiki 0,47% , Aareal Bank 0,3% , Pfeiffer Vacuum -0,95% , Aurubis -0,96% , Bechtle -1,86% , Deutsche Wohnen -1,97% , Drägerwerk -2,34% , BB Biotech -2,81% , Rhoen-Klinikum -3,31% , BayWa -3,89% , Evonik -4,41% , Rheinmetall -5,33% , Fraport -5,75% , Hochtief -6,15% , Wacker Chemie -7,61% , Aixtron -8,06% , Fielmann -9,56% , Stratec Biomedical -11,69% , Lufthansa -11,81% , Carl Zeiss Meditec -14,13% , Salzgitter -14,56% , Klöckner -17,55% , SMA Solar -18,03% , MorphoSys -18,03% , ProSiebenSat1 -19,47% und

In der Wochensicht ist vorne: Bilfinger 3,89% vor Drägerwerk 3,42%, Suess Microtec 2,14%, Fielmann 2,04%, Fuchs Petrolub 0,55%, Stratec Biomedical 0,46%, Deutsche Wohnen 0,29%, Aareal Bank 0%, DMG Mori Seiki 0%, Dialog Semiconductor 0%, Bechtle -0,16%, Pfeiffer Vacuum -0,41%, Rhoen-Klinikum -0,85%, Evonik -1,63%, Aurubis -2,04%, Carl Zeiss Meditec -2,21%, Lufthansa -2,38%, Fraport -2,38%, Aixtron -3,38%, SMA Solar -3,54%, BB Biotech -3,63%, BayWa -3,74%, Klöckner -3,93%, Hochtief -4,3%, ProSiebenSat1 -6,19%, Wacker Chemie -6,33%, Salzgitter -6,86%, Rheinmetall -6,87%, MorphoSys -12,74% und

Am weitesten über dem MA200: Hochtief 19,66%, Aixtron 10,6% und Dialog Semiconductor 10,52%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Stratec Biomedical -31,66%, ProSiebenSat1 -31,14% und Carl Zeiss Meditec -29,19%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 3,93% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Computer, Software & Internet : 24,7% Show latest Report (30.09.2023)
2. Bau & Baustoffe: 20,53% Show latest Report (30.09.2023)
3. Big Greeks: 19,8% Show latest Report (30.09.2023)
4. Versicherer: 11,61% Show latest Report (30.09.2023)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,4% Show latest Report (30.09.2023)
6. Post: 8,98% Show latest Report (30.09.2023)
7. Luftfahrt & Reise: 8,66% Show latest Report (30.09.2023)
8. IT, Elektronik, 3D: 7,18% Show latest Report (30.09.2023)
9. Börseneulinge 2019: 5,98% Show latest Report (30.09.2023)
10. MSCI World Biggest 10: 4,88% Show latest Report (30.09.2023)
11. Deutsche Nebenwerte: 4,06% Show latest Report (30.09.2023)
12. Immobilien: 2,12% Show latest Report (30.09.2023)
13. Crane: 1,86% Show latest Report (30.09.2023)
14. Global Innovation 1000: 1,24% Show latest Report (30.09.2023)
15. Stahl: 0,3% Show latest Report (30.09.2023)
16. Auto, Motor und Zulieferer: 0,17% Show latest Report (30.09.2023)
17. Ölindustrie: -0,36% Show latest Report (30.09.2023)
18. Telekom: -1,93% Show latest Report (30.09.2023)
19. Konsumgüter: -2,76% Show latest Report (30.09.2023)
20. Media: -3,95% Show latest Report (30.09.2023)
21. Sport: -4,01% Show latest Report (30.09.2023)
22. Runplugged Running Stocks: -4,66%
23. Banken: -5,44% Show latest Report (30.09.2023)
24. Zykliker Österreich: -6,77% Show latest Report (30.09.2023)
25. Aluminium: -7,64%
26. Energie: -8,11% Show latest Report (30.09.2023)
27. Gaming: -8,43% Show latest Report (30.09.2023)
28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,75% Show latest Report (30.09.2023)
29. Solar: -10,13% Show latest Report (30.09.2023)
30. Rohstoffaktien: -10,9% Show latest Report (30.09.2023)
31. OÖ10 Members: -12,29% Show latest Report (30.09.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -18,64% Show latest Report (30.09.2023)

Social Trading Kommentare


zu KCO (03.10.)

Schätzung des P/OE zum Limit-Preis von 7,20€: Formel: OE = Nettogewinn + Abschreibungen + Änderungen im Working Capital - Aufwendungen für Erhalt der Geschäftstätigkeit [alle Werte grob gerundet in Mio €] 2022: 401 = 253 + 133 + 100 - 85 2021: -124 = 619 + 124 - 782 - 85 2020: 64 = -114 + 146 + 117 - 85 2019: 174 = -55 + 137 + 177 - 85 Es ergeben sich mittlere Owner Earnings von 129 Mio Euro bei 100 Mio Aktien. Das P/OE beim Limitpreis von 7,20€ ergibt 5,6. Neben dem niedrigen P/OE erscheint positiv, dass Kloeckner in den wichtigen Zukunftsbereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit nachweislich gut aufgestellt ist. Dies berücksichtigen die Kapitalmärkte in meinen Augen aktuell weniger stark als bei anderen Unternehmen, insbesondere in anderen Branchen. Der kürzlich finalisierte Ausbau des Nordamerika-Geschäfts erscheint auch deshalb folgerichtig, weil die Erreichung der CO2-Ziele der reichen Industrie-Nationen große Mengen (möglichst grünen) Stahls erfordern wird. Das niedrige P/OE ergibt sich natürlich nicht unwesentlich daraus, dass es sich um einen Zykliker an einem mutmaßlichen Zyklushöhepunkt handelt. Wie immer ist jedoch kaum abzuschätzen, wie tief ein evtl. kommendes Tal ausfallen wird. Insofern sind zunächst sinkende Aktienkurse im Bereich des Möglichen und sollen ggf. für weitere Zukäufe genutzt werden. Langfristig sehe ich für Kloeckner glänzende Chancen, weitere Marktanteile im bislang recht analogen und dezentralisierten Stahlhandel zu gewinnen.

Jovido
zu AIXA (05.10.)

Bei Aixtron sehe ich noch Luft nach oben. Leistungselektronik ist meiner Einschätzung nach, das herausragende Segment dieses Zulieferers für die Halbleiterindustrie, obwohl sich die Bereiche Opto und miniLED im kommenden Jahr eventuell erholen könnten. Meine persönliche Einschätzung für 2024 sehe ich als untermauert an, und daher werden heute Aixtron Aktien gekauft.   Kauf ausgeführt   05.10.2023 /  10:39 Kurs                        35,280 EUR Stück                      100 Wert                        3.528,000 EUR

DanielLimper
zu S92 (06.10.)

05.10.2023: 44+50 ST Einstieg 

Selgwayoflife
zu S92 (05.10.)

Durch die gute Prognose von SMA schnellt die Aktie um 15% nach oben. Die Auftragslage ist wohl deutlich besser als gedacht. Es wird eine erste Psoition mit 1,4% Depotgewichtung eingegangen. Der Stopp liegt mental utner dem gestrigen Tief.

SIGAVEST
zu S92 (04.10.)

Was ist den hier nachbörslich los. Das passt ja so gar nicht in das Bild der letzten Wochen bei den Solarwerten. SMA hebt ein weiteres mal seine jahresprognose an. Das dritte Quartal ist hervorragend gelaufen. Der Umsatz wird im Bereich 555 bis 565 Mio. Euro liegen, was mal einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das EBITDA erwartet man im dritten Quartal bei 105 bis 110 Mio. Euro (Vorjahr 34 Mio. Euro). Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr wird auf 1,8 -1,9 Mrd. Euro angehoben und für das EBITDA auf 285 bis 325 Mio. Euro. Sehr gut lief das Geschäft in den Bereichen Large Scale & Project Solution sowie Commervial & Industrial Solution.

Juliette
zu S92 (04.10.)

Erneute Prognoseanhebung von SMA Solar   SMA Solar erwartet auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).   Im Zuge fessen erhöht SMA Solar die Prognose für das Gesamtjahr 2023 und erwartet nun einen Konzernumsatz von 1,8-1,9 Milliarden Euro (vormals 1.7-1,85 Mrd) und ein Ebitda von 285-325 Millionen (vormals 230-270 Mio).   https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

Juliette
zu S92 (04.10.)

SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135   SMA Solar erwartet somit nun auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).

Juliette
zu S92 (04.10.)

SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135   SMA Solar erwartet somit nun auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).

Juliette
zu S92 (04.10.)

SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

Juliette
zu S92 (04.10.)

SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

Juliette
zu S92 (04.10.)

SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 06.10.2023

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Mayr-Melnhof Gruppe
Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36XA1
AT0000A2APC0
AT0000A2H9F5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: VIG(2), Uniqa(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
    Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
    Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(1), Erste Group(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1), Strabag(1)

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo, 4.3.24: DAX nur leicht high, MTU, VW und SAP gesucht, Party gibt es heute vor allem bei Gold

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

    Books josefchladek.com

    Ray Mortenson
    Meadowland
    1983
    Lustrum Press

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    BB Biotech, MorphoSys am besten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    06.10.2023, 10903 Zeichen

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:56 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter MorphoSys mit +1,61% , Fraport mit +1,32% , Wacker Chemie mit +1,25% , Aurubis mit +0,98% , Drägerwerk mit +0,97% , Bechtle mit +0,9% , Carl Zeiss Meditec mit +0,86% , Deutsche Wohnen mit +0,81% , Pfeiffer Vacuum mit +0,48% , Salzgitter mit +0,47% , Suess Microtec mit +0,47% , Hochtief mit +0,43% , Klöckner mit +0,38% , Evonik mit +0,34% , Rheinmetall mit +0,28% , Lufthansa mit +0,26% und Fielmann mit +0,05% BayWa mit -0% , Bilfinger mit -0,06% , DMG Mori Seiki mit -0,23% , Aareal Bank mit -0,3% , ProSiebenSat1 mit -0,38% , Stratec Biomedical mit -0,68% , Rhoen-Klinikum mit -1,28% , Aixtron mit -1,93% und SMA Solar mit -2,54% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    BB Biotech MorphoSys
    Fraport Wacker Chemie
    Aurubis Drägerwerk
    Bechtle Carl Zeiss Meditec
    Deutsche Wohnen Pfeiffer Vacuum
    Salzgitter Suess Microtec
    Hochtief Klöckner
    Evonik Rheinmetall
    Lufthansa Fielmann
    Dialog Semiconductor Fuchs Petrolub
      Bilfinger
    DMG Mori Seiki Aareal Bank
    ProSiebenSat1 Stratec Biomedical
    Rhoen-Klinikum Aixtron
    SMA Solar

    Weitere Highlights: Wacker Chemie ist nun 3 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 144,95 auf 152), ebenso Klöckner 11 Tage im Minus (10,87% Verlust von 7,41 auf 6,6), ProSiebenSat1 4 Tage im Minus (8,68% Verlust von 6,41 auf 5,85), Salzgitter 4 Tage im Minus (6,93% Verlust von 25,1 auf 23,36), BayWa 4 Tage im Minus (4,6% Verlust von 33,7 auf 32,15), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (8,42% Verlust von 154,4 auf 141,4), Deutsche Wohnen 3 Tage im Minus (3,24% Verlust von 21,6 auf 20,9).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Hochtief 75,4% (Vorjahr: -25,8 Prozent) im Plus. Dahinter MorphoSys 74,19% (Vorjahr: -60,39 Prozent) und Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent). Stratec Biomedical -45,99% (Vorjahr: -41,15 Prozent) im Minus. Dahinter Carl Zeiss Meditec -32,57% (Vorjahr: -36,22 Prozent) und ProSiebenSat1 -29,94% (Vorjahr: -40,4 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: Fuchs Petrolub 7,24% vor Dialog Semiconductor 3,63% , Bilfinger 2,22% , Suess Microtec 0,7% , DMG Mori Seiki 0,47% , Aareal Bank 0,3% , Pfeiffer Vacuum -0,95% , Aurubis -0,96% , Bechtle -1,86% , Deutsche Wohnen -1,97% , Drägerwerk -2,34% , BB Biotech -2,81% , Rhoen-Klinikum -3,31% , BayWa -3,89% , Evonik -4,41% , Rheinmetall -5,33% , Fraport -5,75% , Hochtief -6,15% , Wacker Chemie -7,61% , Aixtron -8,06% , Fielmann -9,56% , Stratec Biomedical -11,69% , Lufthansa -11,81% , Carl Zeiss Meditec -14,13% , Salzgitter -14,56% , Klöckner -17,55% , SMA Solar -18,03% , MorphoSys -18,03% , ProSiebenSat1 -19,47% und

    In der Wochensicht ist vorne: Bilfinger 3,89% vor Drägerwerk 3,42%, Suess Microtec 2,14%, Fielmann 2,04%, Fuchs Petrolub 0,55%, Stratec Biomedical 0,46%, Deutsche Wohnen 0,29%, Aareal Bank 0%, DMG Mori Seiki 0%, Dialog Semiconductor 0%, Bechtle -0,16%, Pfeiffer Vacuum -0,41%, Rhoen-Klinikum -0,85%, Evonik -1,63%, Aurubis -2,04%, Carl Zeiss Meditec -2,21%, Lufthansa -2,38%, Fraport -2,38%, Aixtron -3,38%, SMA Solar -3,54%, BB Biotech -3,63%, BayWa -3,74%, Klöckner -3,93%, Hochtief -4,3%, ProSiebenSat1 -6,19%, Wacker Chemie -6,33%, Salzgitter -6,86%, Rheinmetall -6,87%, MorphoSys -12,74% und

    Am weitesten über dem MA200: Hochtief 19,66%, Aixtron 10,6% und Dialog Semiconductor 10,52%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Stratec Biomedical -31,66%, ProSiebenSat1 -31,14% und Carl Zeiss Meditec -29,19%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 3,93% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 24,7% Show latest Report (30.09.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 20,53% Show latest Report (30.09.2023)
    3. Big Greeks: 19,8% Show latest Report (30.09.2023)
    4. Versicherer: 11,61% Show latest Report (30.09.2023)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,4% Show latest Report (30.09.2023)
    6. Post: 8,98% Show latest Report (30.09.2023)
    7. Luftfahrt & Reise: 8,66% Show latest Report (30.09.2023)
    8. IT, Elektronik, 3D: 7,18% Show latest Report (30.09.2023)
    9. Börseneulinge 2019: 5,98% Show latest Report (30.09.2023)
    10. MSCI World Biggest 10: 4,88% Show latest Report (30.09.2023)
    11. Deutsche Nebenwerte: 4,06% Show latest Report (30.09.2023)
    12. Immobilien: 2,12% Show latest Report (30.09.2023)
    13. Crane: 1,86% Show latest Report (30.09.2023)
    14. Global Innovation 1000: 1,24% Show latest Report (30.09.2023)
    15. Stahl: 0,3% Show latest Report (30.09.2023)
    16. Auto, Motor und Zulieferer: 0,17% Show latest Report (30.09.2023)
    17. Ölindustrie: -0,36% Show latest Report (30.09.2023)
    18. Telekom: -1,93% Show latest Report (30.09.2023)
    19. Konsumgüter: -2,76% Show latest Report (30.09.2023)
    20. Media: -3,95% Show latest Report (30.09.2023)
    21. Sport: -4,01% Show latest Report (30.09.2023)
    22. Runplugged Running Stocks: -4,66%
    23. Banken: -5,44% Show latest Report (30.09.2023)
    24. Zykliker Österreich: -6,77% Show latest Report (30.09.2023)
    25. Aluminium: -7,64%
    26. Energie: -8,11% Show latest Report (30.09.2023)
    27. Gaming: -8,43% Show latest Report (30.09.2023)
    28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,75% Show latest Report (30.09.2023)
    29. Solar: -10,13% Show latest Report (30.09.2023)
    30. Rohstoffaktien: -10,9% Show latest Report (30.09.2023)
    31. OÖ10 Members: -12,29% Show latest Report (30.09.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -18,64% Show latest Report (30.09.2023)

    Social Trading Kommentare


    zu KCO (03.10.)

    Schätzung des P/OE zum Limit-Preis von 7,20€: Formel: OE = Nettogewinn + Abschreibungen + Änderungen im Working Capital - Aufwendungen für Erhalt der Geschäftstätigkeit [alle Werte grob gerundet in Mio €] 2022: 401 = 253 + 133 + 100 - 85 2021: -124 = 619 + 124 - 782 - 85 2020: 64 = -114 + 146 + 117 - 85 2019: 174 = -55 + 137 + 177 - 85 Es ergeben sich mittlere Owner Earnings von 129 Mio Euro bei 100 Mio Aktien. Das P/OE beim Limitpreis von 7,20€ ergibt 5,6. Neben dem niedrigen P/OE erscheint positiv, dass Kloeckner in den wichtigen Zukunftsbereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit nachweislich gut aufgestellt ist. Dies berücksichtigen die Kapitalmärkte in meinen Augen aktuell weniger stark als bei anderen Unternehmen, insbesondere in anderen Branchen. Der kürzlich finalisierte Ausbau des Nordamerika-Geschäfts erscheint auch deshalb folgerichtig, weil die Erreichung der CO2-Ziele der reichen Industrie-Nationen große Mengen (möglichst grünen) Stahls erfordern wird. Das niedrige P/OE ergibt sich natürlich nicht unwesentlich daraus, dass es sich um einen Zykliker an einem mutmaßlichen Zyklushöhepunkt handelt. Wie immer ist jedoch kaum abzuschätzen, wie tief ein evtl. kommendes Tal ausfallen wird. Insofern sind zunächst sinkende Aktienkurse im Bereich des Möglichen und sollen ggf. für weitere Zukäufe genutzt werden. Langfristig sehe ich für Kloeckner glänzende Chancen, weitere Marktanteile im bislang recht analogen und dezentralisierten Stahlhandel zu gewinnen.

    Jovido
    zu AIXA (05.10.)

    Bei Aixtron sehe ich noch Luft nach oben. Leistungselektronik ist meiner Einschätzung nach, das herausragende Segment dieses Zulieferers für die Halbleiterindustrie, obwohl sich die Bereiche Opto und miniLED im kommenden Jahr eventuell erholen könnten. Meine persönliche Einschätzung für 2024 sehe ich als untermauert an, und daher werden heute Aixtron Aktien gekauft.   Kauf ausgeführt   05.10.2023 /  10:39 Kurs                        35,280 EUR Stück                      100 Wert                        3.528,000 EUR

    DanielLimper
    zu S92 (06.10.)

    05.10.2023: 44+50 ST Einstieg 

    Selgwayoflife
    zu S92 (05.10.)

    Durch die gute Prognose von SMA schnellt die Aktie um 15% nach oben. Die Auftragslage ist wohl deutlich besser als gedacht. Es wird eine erste Psoition mit 1,4% Depotgewichtung eingegangen. Der Stopp liegt mental utner dem gestrigen Tief.

    SIGAVEST
    zu S92 (04.10.)

    Was ist den hier nachbörslich los. Das passt ja so gar nicht in das Bild der letzten Wochen bei den Solarwerten. SMA hebt ein weiteres mal seine jahresprognose an. Das dritte Quartal ist hervorragend gelaufen. Der Umsatz wird im Bereich 555 bis 565 Mio. Euro liegen, was mal einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das EBITDA erwartet man im dritten Quartal bei 105 bis 110 Mio. Euro (Vorjahr 34 Mio. Euro). Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr wird auf 1,8 -1,9 Mrd. Euro angehoben und für das EBITDA auf 285 bis 325 Mio. Euro. Sehr gut lief das Geschäft in den Bereichen Large Scale & Project Solution sowie Commervial & Industrial Solution.

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    Erneute Prognoseanhebung von SMA Solar   SMA Solar erwartet auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).   Im Zuge fessen erhöht SMA Solar die Prognose für das Gesamtjahr 2023 und erwartet nun einen Konzernumsatz von 1,8-1,9 Milliarden Euro (vormals 1.7-1,85 Mrd) und ein Ebitda von 285-325 Millionen (vormals 230-270 Mio).   https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135   SMA Solar erwartet somit nun auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135   SMA Solar erwartet somit nun auf Basis vorläufiger Zahlen für die ersten neun Monate 2023 einen Konzernumsatz von 1,34-1,35 Milliarden Euro (Vorjahr 724 Mio) und ein Ebitda von 230-235 Millionen (Vorjahr 50 Mio).

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135

    Juliette
    zu S92 (04.10.)

    SMA hebt erneut die Prognose an: https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/sma-solar-technology-ag-erwartet-sehr-positive-umsatz-und-ergebnisentwicklung-nach-neun-monaten-und-hebt-prognosebandbreite-fuer-2023-an/1912135



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 06.10.2023

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Mayr-Melnhof Gruppe
    Die Mayr-Melnhof Gruppe ist Europas größter Karton- und Faltschachtelproduzent. Das Unternehmen konzentriert sich konsequent auf seine Kernkompetenz, die Produktion und Verarbeitung von Karton zu Verpackungen für Konsumgüter des täglichen Bedarfes. Damit wird ein langfristig attraktives und ausgewogenes Geschäft mit überschaubarer Zyklizität verfolgt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36XA1
    AT0000A2APC0
    AT0000A2H9F5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: VIG(2), Uniqa(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
      Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
      Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(1), Erste Group(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1), Strabag(1)

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo, 4.3.24: DAX nur leicht high, MTU, VW und SAP gesucht, Party gibt es heute vor allem bei Gold

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Frank Rodick
      The Moons of Saturn
      2023
      Self published

      Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

      1978
      Asahi Sonorama