Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Booz Allen, Novo Nordisc, Podcastroadshow Deutschland, SBO

12.10.2023, 9146 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

“Booz Allen - die Edward-Snowden-Aktie” - Novo-Nordisk-Nieren & RWA Tokenisierung

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN.

Lieber als Newsletter? Geht auch.

 

Novo Nordisk schickt Dialyse-Aktien wie Fresenius in den Keller. Ex-Freundin schickt Sam Bankman-Fried in den Knast. Exxon Mobil schickt 60 Milliarden an Pioneer-Aktionäre. Außerdem nutzen Terroristen die Blockchain und Bitpanda macht hohe Verluste.

 

Durch Edward Snowden ist Booz Allen Hamilton (WKN: A1C599) aufgeflogen. An der Börse ist die Aktie trotzdem nur hoch geflogen.

 

RWA Tokenisierung ist der heiße Scheiß der Kryptowelt und laut dem CEO und Gründer von BlackRock sogar die Zukunft der Finanzwelt. Wir erklären, was dahintersteckt.

 

Diesen Podcast vom 12.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

 

Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:02), 12.10.



Börsenradio Schlussbericht, Mi., 11.10.23 - DAX plus, Jubel bei Novo Nordisk --> Folge für FMC -17 % - Berichtssaison st
Börsenradio Schlussbericht, Mi., 11.10.23 - DAX plus, Jubel bei Novo Nordisk --> Folge für FMC -17 % - Berichtssaison startet.

Heute Andi Groß und Peter Heinrich im Studio. Die Börsenwelt schaut gespannt auf den Nahen Osten, doch bisher halten sich die Auswirkungen in Grenzen. Der DAX bleibt optimistisch, doch entscheidend wird sein, ob er die Marke von 15.500 Punkten knacken kann. Schlusskurse: DAX schließt mit +0,2 % bei 15.460 Punkten. - ATX (Wien TR): +0,6 % im Plus, 7.008 Punkte. - Augen auf den Nahen Osten; DAX-Ziel: 15.500 Punkte. **Infrastruktur: Rhein-Wasserstand kritisch, Güterschiffe 40-70% beladen. **Rohstoffe: Brent-Öl: 86,96 USD - Gold: 1.871 USD **Birkenstock: Börsendebüt NY; Bewertung: 8,6 Mrd. USD. **Novo Nordisk: Diabetes-Präparat News; FMC -17 %; Fresenius: -8 %. - **Porsche: Positives nach Investorengespräch. - **Siltronic: SDAX-Top nach Analystenkommentar. - **DHL: Starkes Weihnachtsgeschäft erwartet. - **CropEnergies: Gewinneinbrüche; Jahresprognose stabil. - **Luxusgüter-Dämpfer für LVMH. - *Samsung*: Übertrifft Erwartungen trotz Einbruchs.
Mehr unter www.boersenradio.de


Börsenradio to go (00:23:47), 12.10.



Wiener Börse Plausch #502: Danke Elis Karner, Paul Rettenbacher und Oliver Glasner, no risk / no fun bei EuroTeleSites
Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge #502 geht es um die CIRA-Jahreskonferenz, für die ich in der Früh bereits im 7. Jahr einen Lauf organisieren durfte, bei der ich im Rahmen einer Paneldiskussion unter der Leitung von Paul Rettenbacher die neue tägliche Podcastshow in Deutschland in grossem Kreis vorstellen konnte und auch eine Lanze für das Tagesgeschäft an den Börsen brechen durfte. In den News:  A1 Telekom Austria, Research zu AMAG, Aktiendeals bei Austriacard. Und dann habe ich noch EuroTeleSites weiter aufgestockt.
- "40x DAX und bis zu 40x Österreich", die täglichen Podcastshow im deutschen Börsenradio ab 2024. Welche Österreicher dabei sind: https://www.photaq.com/page/index/4123
- Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm
- Stockpicking Österreich: https://www.wikifolio.com/de/at/w/wfdrastil1?
ATX aktuell: https://www.wienerborse.at/indizes/aktuelle-indexwerte/preise-mitglieder/??ISIN=AT0000999982&ID_NOTATION=92866&cHash=49b7ab71e783b5ef2864ad3c8a5cdbc1
Die 2023er-Folgen vom Wiener Börse Plausch (Co-verantwortlich Script: Christine Petzwinkler) sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Oktober ist froots, die digitale Vermögensverwaltung aus Österreich, http://www.froots.io.
Der Theme-Song wurde seinerzeit spontan von der Rosinger Group supportet: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734 . Mehr Wiener Börse Pläusche: https://www.audio-cd.at/wienerboerseplausch  .
Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:06:53), 12.10.



Öldienstleister Schoeller-Bleckmann steht auf Schatzliste
Hot Bets Episode 567 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über den Ölexplorer Deutsche Rohstoff und den Öldienstleister Schoeller-Bleckmann. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

Deutsche Rohstoff, DE000A0XYG76
Schoeller-Bleckmann, AT0000946652

 

WICHTIG:
Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien, ETFs und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Werbung
Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero
Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:53), 12.10.



Um reich zu werden braucht man Geld

Nicht falsch verstehen, auch ich bin der Meinung, dass es in jedem Fall Sinn macht früh mit dem Aktienansparen zu beginnen. Selbst wenn es nur 30 oder 40 Euro pro Monat sind, die man regelmäßig in gleicher Höhe beispielsweise in einen Aktien-Indexfonds steckt. Hauptsache man beginnt einmal mit dem Aktiensparen und lernt daraus. Und beginnt heute aber nicht gleich auf die Birkenstock-Aktie anzusparen, die heute an die Börse geht, nur weil sie durch den Barbie-Film gerade hoch im Kurs ist. Starten würde ich zur Risikostreuung mit einem breit gestreuten Indexfonds, aber das in einer anderen Börsenminute-Podcastfolge.

 

Um richtig vermögend zu werden braucht es schon einen gewissen Vermögensstock. Soll heißen, wer nicht mit einem Erbe rechnen kann, sollt in jungen Jahren – so meine persönliche Meinung – versuchen in seinem Brotberuf so gut zu verdienen, damit er durch den Kauf statt Miete seiner Wohnimmobilie seine Fixkosten nach Abzahlung des Immo-Kredits reduzieren kann. So bleiben ihm dann automatisch mehr verfügbares Vermögen übrig, mit dem er vorsorgen kann.

 

Und wenn man dann mehr ansparen kann, dann wird der Traum auch realistisch, dass die Ersparnisse durch den Zinseszinseffekt fleißig für einen arbeiten und man seine Worklife-Balance – in Summe ohne gravierende Einkommenseinbußen – zugunsten von Freizeit verschieben kann.

 

Wer also rechtzeitig darauf schaut, dass er gut verdient und dass er vor allem in jungen Jahren am besten Vollzeit arbeit, hat auch im Alter genug. Das zeigen die Berechnungen der Pensionsversicherungsanstalt, präsentiert im Finanzjournalisten-Forum. Liebe Zuhörer:innen in der Schweiz und Deutschland, auch wenn die Zahlen aus Österreich stammen kann man sie auch auf Eure staatlichen Vorsorgesysteme umlegen.

 

Daher, erstens: Augen auf bei der Jobwahl. Ein Lehrling, der mit 15 Jahre sein Karriere beginnt und 50 Jahre in das Umlagefinanzierte Pensionssystem einbezahlt kommt auf eine Durchschnittseinkommen von 3200 Euro und einen Pensionsanspruch von 2906 Euro. Ein Akademiker der erst mit 25 Jahren ins Berufsleben startet, kommt auf ein höheres Durchschnittseinkommen von 4500 Euro, aus dem dann – trotz kürzerer Arbeitszeit – eine um 300 Euro höhere Monatspension resultiert.

 

Und zweitens: Teilzeitarbeiten ist natürlich angenehm und manchmal hat man auch nicht die Wahl, aber die bessere Worklife-Balance muss einem im Alter deutlichen Einkommensverlust auch Wert sein. Das Rechenbeispiel der Pensionsversicherung: Eine Frau mit einem Durchschnittseinkommen von 3000 Euro pro Monat, die statt 40 „nur“ 30 Stunden arbeitet, muss später eine um 12,5 Prozent niedrigere Pension in Kauf nehmen, bei 25 Wochenstunden eine Pensionseinbuße um 18,8 Prozent und bei der Halbierung der Wochenstunden auf 20 eine um 25 Prozent niedrigere Rente. Alles klar?

 

 

 

Rechtshinweis:
Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

 

#Börse #investment #Teilzeit #Rente #Sparplan #Portfolio#Podcast

 

Foto: Unsplash/Haley


Die Börsenminute (00:04:03), 12.10.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(12.10.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. Februar (Kopfrechnen)

» BSN Spitout Wiener Börse: 10 Titel year to date im Plus und 10 im Minus

» Österreich-Depots: Der Markt plätschert lustlos vor sich hin (Depot Komm...

» Börsegeschichte 20.2.: Porr (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

» News zu Kapsch TrafficCom, Strabag, Uniqa, Zumtobel, Research zu Flughaf...

» Nachlese: Fluggäste-Sujet, die wertvollsten Marken der Welt, Abbau Short...

» Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, w...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: S Immo, Verbund und Flughafen Wien gesuc...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. Februar (Bi-Hander Top10)

» Börsenradio Live-Blick 20/2: DAX müde, Bayer mit Dividenden-Kürzungs-Rec...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A32406
AT0000A31267
AT0000A2B667
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
    Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo. 29.01.24 - Bayer vorerst Partycrasher für DAX-Rekord, Heidelberg Materials US-Fantasie, Pierer Mobility neu

    Christian Drastil mit dem schnellen Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Montag,...

    Books josefchladek.com

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli


    12.10.2023, 9146 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    “Booz Allen - die Edward-Snowden-Aktie” - Novo-Nordisk-Nieren & RWA Tokenisierung

    Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

    Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN.

    Lieber als Newsletter? Geht auch.

     

    Novo Nordisk schickt Dialyse-Aktien wie Fresenius in den Keller. Ex-Freundin schickt Sam Bankman-Fried in den Knast. Exxon Mobil schickt 60 Milliarden an Pioneer-Aktionäre. Außerdem nutzen Terroristen die Blockchain und Bitpanda macht hohe Verluste.

     

    Durch Edward Snowden ist Booz Allen Hamilton (WKN: A1C599) aufgeflogen. An der Börse ist die Aktie trotzdem nur hoch geflogen.

     

    RWA Tokenisierung ist der heiße Scheiß der Kryptowelt und laut dem CEO und Gründer von BlackRock sogar die Zukunft der Finanzwelt. Wir erklären, was dahintersteckt.

     

    Diesen Podcast vom 12.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

     

    Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:02), 12.10.



    Börsenradio Schlussbericht, Mi., 11.10.23 - DAX plus, Jubel bei Novo Nordisk --> Folge für FMC -17 % - Berichtssaison st
    Börsenradio Schlussbericht, Mi., 11.10.23 - DAX plus, Jubel bei Novo Nordisk --> Folge für FMC -17 % - Berichtssaison startet.

    Heute Andi Groß und Peter Heinrich im Studio. Die Börsenwelt schaut gespannt auf den Nahen Osten, doch bisher halten sich die Auswirkungen in Grenzen. Der DAX bleibt optimistisch, doch entscheidend wird sein, ob er die Marke von 15.500 Punkten knacken kann. Schlusskurse: DAX schließt mit +0,2 % bei 15.460 Punkten. - ATX (Wien TR): +0,6 % im Plus, 7.008 Punkte. - Augen auf den Nahen Osten; DAX-Ziel: 15.500 Punkte. **Infrastruktur: Rhein-Wasserstand kritisch, Güterschiffe 40-70% beladen. **Rohstoffe: Brent-Öl: 86,96 USD - Gold: 1.871 USD **Birkenstock: Börsendebüt NY; Bewertung: 8,6 Mrd. USD. **Novo Nordisk: Diabetes-Präparat News; FMC -17 %; Fresenius: -8 %. - **Porsche: Positives nach Investorengespräch. - **Siltronic: SDAX-Top nach Analystenkommentar. - **DHL: Starkes Weihnachtsgeschäft erwartet. - **CropEnergies: Gewinneinbrüche; Jahresprognose stabil. - **Luxusgüter-Dämpfer für LVMH. - *Samsung*: Übertrifft Erwartungen trotz Einbruchs.
    Mehr unter www.boersenradio.de


    Börsenradio to go (00:23:47), 12.10.



    Wiener Börse Plausch #502: Danke Elis Karner, Paul Rettenbacher und Oliver Glasner, no risk / no fun bei EuroTeleSites
    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge #502 geht es um die CIRA-Jahreskonferenz, für die ich in der Früh bereits im 7. Jahr einen Lauf organisieren durfte, bei der ich im Rahmen einer Paneldiskussion unter der Leitung von Paul Rettenbacher die neue tägliche Podcastshow in Deutschland in grossem Kreis vorstellen konnte und auch eine Lanze für das Tagesgeschäft an den Börsen brechen durfte. In den News:  A1 Telekom Austria, Research zu AMAG, Aktiendeals bei Austriacard. Und dann habe ich noch EuroTeleSites weiter aufgestockt.
    - "40x DAX und bis zu 40x Österreich", die täglichen Podcastshow im deutschen Börsenradio ab 2024. Welche Österreicher dabei sind: https://www.photaq.com/page/index/4123
    - Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm
    - Stockpicking Österreich: https://www.wikifolio.com/de/at/w/wfdrastil1?
    ATX aktuell: https://www.wienerborse.at/indizes/aktuelle-indexwerte/preise-mitglieder/??ISIN=AT0000999982&ID_NOTATION=92866&cHash=49b7ab71e783b5ef2864ad3c8a5cdbc1
    Die 2023er-Folgen vom Wiener Börse Plausch (Co-verantwortlich Script: Christine Petzwinkler) sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Oktober ist froots, die digitale Vermögensverwaltung aus Österreich, http://www.froots.io.
    Der Theme-Song wurde seinerzeit spontan von der Rosinger Group supportet: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734 . Mehr Wiener Börse Pläusche: https://www.audio-cd.at/wienerboerseplausch  .
    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
    Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:06:53), 12.10.



    Öldienstleister Schoeller-Bleckmann steht auf Schatzliste
    Hot Bets Episode 567 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über den Ölexplorer Deutsche Rohstoff und den Öldienstleister Schoeller-Bleckmann. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    Deutsche Rohstoff, DE000A0XYG76
    Schoeller-Bleckmann, AT0000946652

     

    WICHTIG:
    Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien, ETFs und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    Werbung
    Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero
    Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:53), 12.10.



    Um reich zu werden braucht man Geld

    Nicht falsch verstehen, auch ich bin der Meinung, dass es in jedem Fall Sinn macht früh mit dem Aktienansparen zu beginnen. Selbst wenn es nur 30 oder 40 Euro pro Monat sind, die man regelmäßig in gleicher Höhe beispielsweise in einen Aktien-Indexfonds steckt. Hauptsache man beginnt einmal mit dem Aktiensparen und lernt daraus. Und beginnt heute aber nicht gleich auf die Birkenstock-Aktie anzusparen, die heute an die Börse geht, nur weil sie durch den Barbie-Film gerade hoch im Kurs ist. Starten würde ich zur Risikostreuung mit einem breit gestreuten Indexfonds, aber das in einer anderen Börsenminute-Podcastfolge.

     

    Um richtig vermögend zu werden braucht es schon einen gewissen Vermögensstock. Soll heißen, wer nicht mit einem Erbe rechnen kann, sollt in jungen Jahren – so meine persönliche Meinung – versuchen in seinem Brotberuf so gut zu verdienen, damit er durch den Kauf statt Miete seiner Wohnimmobilie seine Fixkosten nach Abzahlung des Immo-Kredits reduzieren kann. So bleiben ihm dann automatisch mehr verfügbares Vermögen übrig, mit dem er vorsorgen kann.

     

    Und wenn man dann mehr ansparen kann, dann wird der Traum auch realistisch, dass die Ersparnisse durch den Zinseszinseffekt fleißig für einen arbeiten und man seine Worklife-Balance – in Summe ohne gravierende Einkommenseinbußen – zugunsten von Freizeit verschieben kann.

     

    Wer also rechtzeitig darauf schaut, dass er gut verdient und dass er vor allem in jungen Jahren am besten Vollzeit arbeit, hat auch im Alter genug. Das zeigen die Berechnungen der Pensionsversicherungsanstalt, präsentiert im Finanzjournalisten-Forum. Liebe Zuhörer:innen in der Schweiz und Deutschland, auch wenn die Zahlen aus Österreich stammen kann man sie auch auf Eure staatlichen Vorsorgesysteme umlegen.

     

    Daher, erstens: Augen auf bei der Jobwahl. Ein Lehrling, der mit 15 Jahre sein Karriere beginnt und 50 Jahre in das Umlagefinanzierte Pensionssystem einbezahlt kommt auf eine Durchschnittseinkommen von 3200 Euro und einen Pensionsanspruch von 2906 Euro. Ein Akademiker der erst mit 25 Jahren ins Berufsleben startet, kommt auf ein höheres Durchschnittseinkommen von 4500 Euro, aus dem dann – trotz kürzerer Arbeitszeit – eine um 300 Euro höhere Monatspension resultiert.

     

    Und zweitens: Teilzeitarbeiten ist natürlich angenehm und manchmal hat man auch nicht die Wahl, aber die bessere Worklife-Balance muss einem im Alter deutlichen Einkommensverlust auch Wert sein. Das Rechenbeispiel der Pensionsversicherung: Eine Frau mit einem Durchschnittseinkommen von 3000 Euro pro Monat, die statt 40 „nur“ 30 Stunden arbeitet, muss später eine um 12,5 Prozent niedrigere Pension in Kauf nehmen, bei 25 Wochenstunden eine Pensionseinbuße um 18,8 Prozent und bei der Halbierung der Wochenstunden auf 20 eine um 25 Prozent niedrigere Rente. Alles klar?

     

     

     

    Rechtshinweis:
    Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

     

    #Börse #investment #Teilzeit #Rente #Sparplan #Portfolio#Podcast

     

    Foto: Unsplash/Haley


    Die Börsenminute (00:04:03), 12.10.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (12.10.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


    Random Partner

    CA Immo
    CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. Februar (Kopfrechnen)

    » BSN Spitout Wiener Börse: 10 Titel year to date im Plus und 10 im Minus

    » Österreich-Depots: Der Markt plätschert lustlos vor sich hin (Depot Komm...

    » Börsegeschichte 20.2.: Porr (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

    » News zu Kapsch TrafficCom, Strabag, Uniqa, Zumtobel, Research zu Flughaf...

    » Nachlese: Fluggäste-Sujet, die wertvollsten Marken der Welt, Abbau Short...

    » Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, w...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: S Immo, Verbund und Flughafen Wien gesuc...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 19. Februar (Bi-Hander Top10)

    » Börsenradio Live-Blick 20/2: DAX müde, Bayer mit Dividenden-Kürzungs-Rec...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A32406
    AT0000A31267
    AT0000A2B667
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
      Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
      Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo. 29.01.24 - Bayer vorerst Partycrasher für DAX-Rekord, Heidelberg Materials US-Fantasie, Pierer Mobility neu

      Christian Drastil mit dem schnellen Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Montag,...

      Books josefchladek.com

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Kurama
      Koumori
      2023
      in)(between gallery

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Peter Bialobrzeski
      Give my Regards to Elizabeth
      2020
      Hartmann Projects