Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Sebastian Leben, Meta, Microsoft, Alphabet, Spotify, Signa Sports, Cleen Energy

25.10.2023, 12516 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Step 56: Success would be the best Revenge – Jetzt den Grundstein zum Börsenerfolg legen?
Step 56: Success would be the best Revenge – Jetzt den Grundstein zum Börsenerfolg legen?

Step 56 Broke und Broker damit ihr nicht mehr broke seid: Success would be the best Revenge. Sind die Unsicherheiten an der Börse zu groß und der Abgrund kommt erst noch? Oder ist jetzt die Zeit, um den Grundstein zum Börsenerfolg zu legen? In der aktuellen Ausgabe schauen wir uns Hinweise und Faktoren an, zum Beispiel Geopolitik und die anlaufende Berichtssaison und immer wieder das Zitat aus dem Song der Dilated Peoples.

 

https://brokeundbroker.de/


Broke und Broker (00:19:18), 25.10.



Habecks Strom-Wette und Depri-Klage gegen Meta
25.10.2023 – Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Philipp Vetter und Holger Zschäpitz über gute Zahlen bei Microsoft, Absturz bei Alphabet und Pumas AAA-Hoffnung. Außerdem geht es um Snap, MTU, Nordex, General Electric, Uniper, Unicredit, Barclays, Visa, Texas Instruments, BASF, Wacker Chemie, Thyssenkrupp, HeidelbergMaterials, AirLiquide, Arcelor Mittal, Covestro, Evonik, K+S, Linde/Praxair, Shell, ExxonMobile, Xtrackers II EUR Overnight Rate Swap (WKN: DBX0A2), Lyxor Smart Overnight Return ETF (WKN: LYX047), Amundi EUR Overnight Return ETF (WKN: LYX0B6), Amundi Prime Euro Government Bonds 0-1Y ETF (WKN: A2QEUJ), iShares iBonds Dec 2025 Term € Corp ETF (WKN: A3EGGL).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++ Werbung +++

 

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:25:20), 25.10.



“Wieso kauft Öl immer mehr Öl?” - Microsoft, Alphabet, Spotify Zahlen & neues SAP

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier

Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN. 

Lieber als Newsletter? Geht auch.

 

Nemetschek und Puma liefern gute Traditions-Quartalszahlen in Deutschland. Coca-Cola, GE und 3M tun selbiges in den USA. Dann gab’s noch Gutes von Spotify und Microsoft und Solides von Snap. Alphabet fehlt die Wolke 7.

Krankenhäuser haben Probleme, weil SAP nicht mehr will und Oracle nicht mehr kann. Aber Nexus (WKN: 522090) hat Bock auf Medizin und OPs.

In der Ölwelt gibt’s gerade eine Übernahme nach der anderen. Wir erklären warum.

Diesen Podcast vom 25.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

 

Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:19), 25.10.



Zinsen steigen, Nasdaq 100-Index legt 33,5 Prozent zu

Was Value überhaupt wert ist

 

Der Nasdaq 100, der Technologie-Index schlechthin, hat von Jahresbeginn bis gestern in etwa so viel zugelegt, wie er im Vorjahr verloren hat: nämlich 33,5 Prozent. Sehr spannend, wo doch eigentlich die Zinswende Wachstumsaktien, zu denen im Großen und Ganzen Tech-Aktien gehören einbremsen, weil ihre Investitionen mit Zinsanstiegen teurer werden, und sich Schulden schwerer refinanzieren lassen.

 

Das Ganze drückt dann normalerweise auf die Bewertung der Tech-Aktien, weshalb die Anleger bei steigenden Zinsen bei Value- und nicht mehr bei Wachstums- bzw. Tech-Aktien zugreifen. Als Value-Aktien bezeichnet man wiederum Titel mit einer soliden Gewinnentwicklung und einer starken Marktposition, die gerade unterbewertet sind.

 

Tatsächlich kann man nicht immer so klar zwischen Growth und Value unterscheiden. Denn wo genau gehört etwa Microsoft hin? Ist ein KGV von 35 für Microsoft immer noch günstig, wenn der Wert in den letzten fünf Jahren schon um 235 Prozent gestiegen ist? Kann Microsoft die Gewinn-Erwartungen so steigern das sie den 35-fachen Wert des Jahresgewinn wert ist?

 

Auch Apple, Alphabet oder Amazon sind meiner Meinung nach keine reinen Wachstumsaktien mehr. Wären sie günstiger, könnte man sie unter Value subsumieren.

 

Man muss Gewinn-trächtige Aktien also nur mit einem für sich akzeptablen Preis auf eine Wunschliste schreiben und warten bis die Börse weiter einbricht und die Aktie ein Kaufkandidat wird. Doch Vorsicht: Sind Aktien ermeintlich günstig, sollte man den Gründem hierfür auf dem Grund gehen: rückläufige Erträge, schlechtes Management, hohe Verschuldung, schlechtes Branchenumfeld u.s.w.

 

Ein klares W.O.-Kriterien für den Kauf einer Aktie oder auch einer Unternehmensanleihe ist für mich , wenn das Unternehmen eine im Vergleich zur Konkurrenz auffällig hohe Verschuldungsquote hat.

 

Rechtshinweis:
Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

 

#Börse #investment #Value #Growth #Aktien #Zinsen #Microsoft #Podcast

 

Foto : Unsplash/Jon Tyson


Die Börsenminute (00:02:50), 25.10.



Börsenradio Schlussbericht, Di., 24.10.23: US-Anleiherenditen fallen unter 5 % hilft Wall Street + DAX, Atoss, ERTSE, Ma
Börsenradio Schlussbericht, Di., 24.10.23: US-Anleiherenditen fallen unter 5 % hilft Wall Street + DAX, Atoss, ERTSE, Marinomed

Der Rückgang der US-Anleiherenditen unter die wichtige Fünf-Prozent-Marke und die Zahlen von Branchengrößen haben die Stimmung an der Wall Street aufgehellt. In dieser Folge beleuchten Peter Heinrich und Andreas Groß die Resilienz des DAX, der sich mit einem Plus von 0,5 % bei 14.880 Punkten präsentiert. Im Unternehmenssegment stehen MTU und Airbus im Fokus, die aufgrund der positiven Prognose von GE zulegen konnten. Spotify meldet sich mit schwarzen Zahlen zurück und Coca-Cola hebt die Umsatzprognose für 2021 an. Volkswagen nimmt nach Teilemangels die Produktion wieder auf, während Norsk Hydro einen Gewinneinbruch verkraften muss. Geopolitische Unruhen und deren Auswirkungen auf die Märkte werden ebenfalls diskutiert. Heute in den Interviews mit Atoss über Plan. TBF Think-Tank: Heiko Thieme: Wie der Rothschild Spruch "Kaufen, wenn die Kanonen donnern, … halten Sie dafür 20 % Liquidität.". Vermögensmanager Urban zu Vietnam. Marinomed-CEO Andreas Grassauer und Erste Group CFO Dörfler.
Alle Interviews unter: www.boersenradio.de


Börsenradio to go (00:21:46), 25.10.


 



Wiener Börse Plausch #511: Signa Sports und das Gericht in NL, Cleen Energy mit Vola börslich und im AR, aber new Energy
Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge #511 geht es um Aktionäre der Signa Sports United, die sich gemeinsam mit der DSW von Marc Tüncher gegen den Niedergang stellen wollen und einen ersten Teilerfolg vor dem Amsterdamer Gericht für Handelssachen erzielen konnten. News gibt es zu Cleen Energy, UBM, Strabag, Kontron, Research zu Rosenbauer, Verbund und ein führender deutscher Podcast mag Frequentis. Unser 10. Partner der Deutschland-Roadshow 2024 ist UBM. CEO Thomas G. Winkler: „Deutschland ist mit dem Timber Pioneer in Frankfurt und vielen weiteren Holz-Hybrid-Projekten ein wesentlicher Markt für die UBM und freilich wollen wir nicht nur bei Partnern, sondern auch bei Anleger:innen aus Deutschland im Gespräch bleiben.“
- "40x DAX und bis zu 40x Österreich", die tägliche Podcastshow im deutschen Börsenradio ab 2024. Welche Österreicher dabei sind: https://www.photaq.com/page/index/4123 - Info-Podcast dazu hören: https://www.audio-cd.at/page/podcast/4868/ 
- Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm
- Stockpicking Österreich: https://www.wikifolio.com/de/at/w/wfdrastil1?
ATX aktuell: https://www.wienerborse.at/indizes/aktuelle-indexwerte/preise-mitglieder/??ISIN=AT0000999982&ID_NOTATION=92866&cHash=49b7ab71e783b5ef2864ad3c8a5cdbc1
Die 2023er-Folgen vom Wiener Börse Plausch (Co-verantwortlich Script: Christine Petzwinkler) sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Oktober ist froots, die digitale Vermögensverwaltung aus Österreich, http://www.froots.io.
Der Theme-Song wurde seinerzeit spontan von der Rosinger Group supportet: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734 . Mehr Wiener Börse Pläusche: https://www.audio-cd.at/wienerboerseplausch  .
Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:05:37), 25.10.



Anleihen: Auch hier auf das Risiko achten!

Man sollte nicht mit den Wölfen heulen, schon gar nicht an der Börse, wo sie momentan besonders laut heulen. Erst bei den Aktien, jetzt bei den Anleihen, weil es natürlich ungewöhnlich ist das US-Anleihen, die in geopolitisch sehr unsicheren Zeiten normal als sicherer Hafen gelten, wurden auch gestern wieder massiv abverkauft. Was lernt man daraus: Nicht nur Haushalte und Unternehmen, auch Staaten dürfen sich nicht maßlos verschulden, ohne dass man ihnen irgendwann kein Geld mehr borgt. Laut Datenanbieter Bloomberg stiegen die Renditen zehnjährigen US-amerikanischen Staatsanleihen erstmals seit 2007 wieder über fünf Prozent. Das hat insofern eine globale Auswirkung, weil damit sich nicht nur für die Staaten, sondern auch für Unternehmen und für Privatpersonen Kredite teurer werden, umso mehr, je geringer die Bonität ist. Deshalb würde ich mehr denn je auf die Bonität der Schuldner, also der Anleihenemittenten achten. Mich nicht nur auf Staaten und Unternehmen der besten Bonitätsklasse, also Investmentgrade beschränken, sondern in dieser Bonitätsklasse auch nicht an den unteren Rand gehen, das wäre beim globalen Standard&Poor´s Rating die Bewertungen A- und BBB. Hier besteht die Gefahr, dass, wenn sich die konjunkturelle Lage verschlechtert, die Anleihen herabgestuft werden, aus der Kategorie Investmentgrade fallen und dann automatisch von vielen Fonds und Institutionellen abverkauft werden, die nur in bestgeratete Papiere investieren dürfen. Schaut also bitte auch bei euren Anleihen-EFTs und -Fonds auf die Bonität der investierten Anleihen, nachzusehen im Fondsprospekt. Bei Investmentgrade-Anleihen – mit denen ich mich vielleicht nicht unbedingt zehn, sondern vielleicht auch mal nur 5 bis 6 Jahre binde und die ich ohnedies bis Schluss halten will, wenn ich 100 Prozent der Nominale zurückbekomme, brauche ich dann auch nicht in das Geheule der Wallstreet-Wölfe über fallende Anleihenrenditen miteinstimmen.

 

Vielen Dank fürs Zuhören! Ich würde micht freuen, wenn Ihr den Podcast Börsenminute auf der Podcastplattform Eurer Wahl oder YouTube abonnieren und auch weiterempfehlen würdet.

 

Eure Julia Kistner

 

Rechtshinweis:
Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

 

#Börse #investment #Anleihen #Fonds #Rating #Investmentgrade #PODCAST


Die Börsenminute (00:03:01), 25.10.

 


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(25.10.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople

» BSN Spitout Wiener Börse: RBI überholt in der year-to-date-Wertung Do&Co...

» Österreich-Depots: Etwas fester in die Woche (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 4.3.: Marinomed, Warimpex, S Immo (Börse Geschichte) (Bö...

» News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Inv...

» Nachlese: Gold&Co, Traders Place Tournament, wikifolio (Christian Drastil)

» Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen ...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Kapsch, Agrana und Pierer Mobility ges...

» Börsenradio Live-Blick 4/3: Party bei Gold & Co, DAX leicht fester, MTU,...

» Börse-Inputs auf Spotify zu Apple, Glorreiche Sieben, wikifolio, ÖNB, Nv...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U5T7
AT0000A36XA1
AT0000A2H9F5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
    Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
    Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(1), Erste Group(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Strabag(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: DO&CO 1.03%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop


    25.10.2023, 12516 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Step 56: Success would be the best Revenge – Jetzt den Grundstein zum Börsenerfolg legen?
    Step 56: Success would be the best Revenge – Jetzt den Grundstein zum Börsenerfolg legen?

    Step 56 Broke und Broker damit ihr nicht mehr broke seid: Success would be the best Revenge. Sind die Unsicherheiten an der Börse zu groß und der Abgrund kommt erst noch? Oder ist jetzt die Zeit, um den Grundstein zum Börsenerfolg zu legen? In der aktuellen Ausgabe schauen wir uns Hinweise und Faktoren an, zum Beispiel Geopolitik und die anlaufende Berichtssaison und immer wieder das Zitat aus dem Song der Dilated Peoples.

     

    https://brokeundbroker.de/


    Broke und Broker (00:19:18), 25.10.



    Habecks Strom-Wette und Depri-Klage gegen Meta
    25.10.2023 – Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Philipp Vetter und Holger Zschäpitz über gute Zahlen bei Microsoft, Absturz bei Alphabet und Pumas AAA-Hoffnung. Außerdem geht es um Snap, MTU, Nordex, General Electric, Uniper, Unicredit, Barclays, Visa, Texas Instruments, BASF, Wacker Chemie, Thyssenkrupp, HeidelbergMaterials, AirLiquide, Arcelor Mittal, Covestro, Evonik, K+S, Linde/Praxair, Shell, ExxonMobile, Xtrackers II EUR Overnight Rate Swap (WKN: DBX0A2), Lyxor Smart Overnight Return ETF (WKN: LYX047), Amundi EUR Overnight Return ETF (WKN: LYX0B6), Amundi Prime Euro Government Bonds 0-1Y ETF (WKN: A2QEUJ), iShares iBonds Dec 2025 Term € Corp ETF (WKN: A3EGGL).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++ Werbung +++

     

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:25:20), 25.10.



    “Wieso kauft Öl immer mehr Öl?” - Microsoft, Alphabet, Spotify Zahlen & neues SAP

    Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier

    Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN. 

    Lieber als Newsletter? Geht auch.

     

    Nemetschek und Puma liefern gute Traditions-Quartalszahlen in Deutschland. Coca-Cola, GE und 3M tun selbiges in den USA. Dann gab’s noch Gutes von Spotify und Microsoft und Solides von Snap. Alphabet fehlt die Wolke 7.

    Krankenhäuser haben Probleme, weil SAP nicht mehr will und Oracle nicht mehr kann. Aber Nexus (WKN: 522090) hat Bock auf Medizin und OPs.

    In der Ölwelt gibt’s gerade eine Übernahme nach der anderen. Wir erklären warum.

    Diesen Podcast vom 25.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

     

    Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:19), 25.10.



    Zinsen steigen, Nasdaq 100-Index legt 33,5 Prozent zu

    Was Value überhaupt wert ist

     

    Der Nasdaq 100, der Technologie-Index schlechthin, hat von Jahresbeginn bis gestern in etwa so viel zugelegt, wie er im Vorjahr verloren hat: nämlich 33,5 Prozent. Sehr spannend, wo doch eigentlich die Zinswende Wachstumsaktien, zu denen im Großen und Ganzen Tech-Aktien gehören einbremsen, weil ihre Investitionen mit Zinsanstiegen teurer werden, und sich Schulden schwerer refinanzieren lassen.

     

    Das Ganze drückt dann normalerweise auf die Bewertung der Tech-Aktien, weshalb die Anleger bei steigenden Zinsen bei Value- und nicht mehr bei Wachstums- bzw. Tech-Aktien zugreifen. Als Value-Aktien bezeichnet man wiederum Titel mit einer soliden Gewinnentwicklung und einer starken Marktposition, die gerade unterbewertet sind.

     

    Tatsächlich kann man nicht immer so klar zwischen Growth und Value unterscheiden. Denn wo genau gehört etwa Microsoft hin? Ist ein KGV von 35 für Microsoft immer noch günstig, wenn der Wert in den letzten fünf Jahren schon um 235 Prozent gestiegen ist? Kann Microsoft die Gewinn-Erwartungen so steigern das sie den 35-fachen Wert des Jahresgewinn wert ist?

     

    Auch Apple, Alphabet oder Amazon sind meiner Meinung nach keine reinen Wachstumsaktien mehr. Wären sie günstiger, könnte man sie unter Value subsumieren.

     

    Man muss Gewinn-trächtige Aktien also nur mit einem für sich akzeptablen Preis auf eine Wunschliste schreiben und warten bis die Börse weiter einbricht und die Aktie ein Kaufkandidat wird. Doch Vorsicht: Sind Aktien ermeintlich günstig, sollte man den Gründem hierfür auf dem Grund gehen: rückläufige Erträge, schlechtes Management, hohe Verschuldung, schlechtes Branchenumfeld u.s.w.

     

    Ein klares W.O.-Kriterien für den Kauf einer Aktie oder auch einer Unternehmensanleihe ist für mich , wenn das Unternehmen eine im Vergleich zur Konkurrenz auffällig hohe Verschuldungsquote hat.

     

    Rechtshinweis:
    Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

     

    #Börse #investment #Value #Growth #Aktien #Zinsen #Microsoft #Podcast

     

    Foto : Unsplash/Jon Tyson


    Die Börsenminute (00:02:50), 25.10.



    Börsenradio Schlussbericht, Di., 24.10.23: US-Anleiherenditen fallen unter 5 % hilft Wall Street + DAX, Atoss, ERTSE, Ma
    Börsenradio Schlussbericht, Di., 24.10.23: US-Anleiherenditen fallen unter 5 % hilft Wall Street + DAX, Atoss, ERTSE, Marinomed

    Der Rückgang der US-Anleiherenditen unter die wichtige Fünf-Prozent-Marke und die Zahlen von Branchengrößen haben die Stimmung an der Wall Street aufgehellt. In dieser Folge beleuchten Peter Heinrich und Andreas Groß die Resilienz des DAX, der sich mit einem Plus von 0,5 % bei 14.880 Punkten präsentiert. Im Unternehmenssegment stehen MTU und Airbus im Fokus, die aufgrund der positiven Prognose von GE zulegen konnten. Spotify meldet sich mit schwarzen Zahlen zurück und Coca-Cola hebt die Umsatzprognose für 2021 an. Volkswagen nimmt nach Teilemangels die Produktion wieder auf, während Norsk Hydro einen Gewinneinbruch verkraften muss. Geopolitische Unruhen und deren Auswirkungen auf die Märkte werden ebenfalls diskutiert. Heute in den Interviews mit Atoss über Plan. TBF Think-Tank: Heiko Thieme: Wie der Rothschild Spruch "Kaufen, wenn die Kanonen donnern, … halten Sie dafür 20 % Liquidität.". Vermögensmanager Urban zu Vietnam. Marinomed-CEO Andreas Grassauer und Erste Group CFO Dörfler.
    Alle Interviews unter: www.boersenradio.de


    Börsenradio to go (00:21:46), 25.10.


     



    Wiener Börse Plausch #511: Signa Sports und das Gericht in NL, Cleen Energy mit Vola börslich und im AR, aber new Energy
    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge #511 geht es um Aktionäre der Signa Sports United, die sich gemeinsam mit der DSW von Marc Tüncher gegen den Niedergang stellen wollen und einen ersten Teilerfolg vor dem Amsterdamer Gericht für Handelssachen erzielen konnten. News gibt es zu Cleen Energy, UBM, Strabag, Kontron, Research zu Rosenbauer, Verbund und ein führender deutscher Podcast mag Frequentis. Unser 10. Partner der Deutschland-Roadshow 2024 ist UBM. CEO Thomas G. Winkler: „Deutschland ist mit dem Timber Pioneer in Frankfurt und vielen weiteren Holz-Hybrid-Projekten ein wesentlicher Markt für die UBM und freilich wollen wir nicht nur bei Partnern, sondern auch bei Anleger:innen aus Deutschland im Gespräch bleiben.“
    - "40x DAX und bis zu 40x Österreich", die tägliche Podcastshow im deutschen Börsenradio ab 2024. Welche Österreicher dabei sind: https://www.photaq.com/page/index/4123 - Info-Podcast dazu hören: https://www.audio-cd.at/page/podcast/4868/ 
    - Playlist 30x30 Finanzwissen pur für Österreich auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/3MfSMoCXAJMdQGwjpjgmLm
    - Stockpicking Österreich: https://www.wikifolio.com/de/at/w/wfdrastil1?
    ATX aktuell: https://www.wienerborse.at/indizes/aktuelle-indexwerte/preise-mitglieder/??ISIN=AT0000999982&ID_NOTATION=92866&cHash=49b7ab71e783b5ef2864ad3c8a5cdbc1
    Die 2023er-Folgen vom Wiener Börse Plausch (Co-verantwortlich Script: Christine Petzwinkler) sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Oktober ist froots, die digitale Vermögensverwaltung aus Österreich, http://www.froots.io.
    Der Theme-Song wurde seinerzeit spontan von der Rosinger Group supportet: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734 . Mehr Wiener Börse Pläusche: https://www.audio-cd.at/wienerboerseplausch  .
    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
    Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:05:37), 25.10.



    Anleihen: Auch hier auf das Risiko achten!

    Man sollte nicht mit den Wölfen heulen, schon gar nicht an der Börse, wo sie momentan besonders laut heulen. Erst bei den Aktien, jetzt bei den Anleihen, weil es natürlich ungewöhnlich ist das US-Anleihen, die in geopolitisch sehr unsicheren Zeiten normal als sicherer Hafen gelten, wurden auch gestern wieder massiv abverkauft. Was lernt man daraus: Nicht nur Haushalte und Unternehmen, auch Staaten dürfen sich nicht maßlos verschulden, ohne dass man ihnen irgendwann kein Geld mehr borgt. Laut Datenanbieter Bloomberg stiegen die Renditen zehnjährigen US-amerikanischen Staatsanleihen erstmals seit 2007 wieder über fünf Prozent. Das hat insofern eine globale Auswirkung, weil damit sich nicht nur für die Staaten, sondern auch für Unternehmen und für Privatpersonen Kredite teurer werden, umso mehr, je geringer die Bonität ist. Deshalb würde ich mehr denn je auf die Bonität der Schuldner, also der Anleihenemittenten achten. Mich nicht nur auf Staaten und Unternehmen der besten Bonitätsklasse, also Investmentgrade beschränken, sondern in dieser Bonitätsklasse auch nicht an den unteren Rand gehen, das wäre beim globalen Standard&Poor´s Rating die Bewertungen A- und BBB. Hier besteht die Gefahr, dass, wenn sich die konjunkturelle Lage verschlechtert, die Anleihen herabgestuft werden, aus der Kategorie Investmentgrade fallen und dann automatisch von vielen Fonds und Institutionellen abverkauft werden, die nur in bestgeratete Papiere investieren dürfen. Schaut also bitte auch bei euren Anleihen-EFTs und -Fonds auf die Bonität der investierten Anleihen, nachzusehen im Fondsprospekt. Bei Investmentgrade-Anleihen – mit denen ich mich vielleicht nicht unbedingt zehn, sondern vielleicht auch mal nur 5 bis 6 Jahre binde und die ich ohnedies bis Schluss halten will, wenn ich 100 Prozent der Nominale zurückbekomme, brauche ich dann auch nicht in das Geheule der Wallstreet-Wölfe über fallende Anleihenrenditen miteinstimmen.

     

    Vielen Dank fürs Zuhören! Ich würde micht freuen, wenn Ihr den Podcast Börsenminute auf der Podcastplattform Eurer Wahl oder YouTube abonnieren und auch weiterempfehlen würdet.

     

    Eure Julia Kistner

     

    Rechtshinweis:
    Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

     

    #Börse #investment #Anleihen #Fonds #Rating #Investmentgrade #PODCAST


    Die Börsenminute (00:03:01), 25.10.

     


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (25.10.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople

    » BSN Spitout Wiener Börse: RBI überholt in der year-to-date-Wertung Do&Co...

    » Österreich-Depots: Etwas fester in die Woche (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 4.3.: Marinomed, Warimpex, S Immo (Börse Geschichte) (Bö...

    » News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Inv...

    » Nachlese: Gold&Co, Traders Place Tournament, wikifolio (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen ...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Kapsch, Agrana und Pierer Mobility ges...

    » Börsenradio Live-Blick 4/3: Party bei Gold & Co, DAX leicht fester, MTU,...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu Apple, Glorreiche Sieben, wikifolio, ÖNB, Nv...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U5T7
    AT0000A36XA1
    AT0000A2H9F5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(2)
      Star der Stunde: Polytec Group 0.96%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.21%
      Star der Stunde: Frequentis 0.8%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(1), Erste Group(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.25%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Strabag(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: DO&CO 1.03%, Rutsch der Stunde: Warimpex -7.06%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Victor Staaf
      This city is yours!
      2022
      Self published

      Frank Rodick
      The Moons of Saturn
      2023
      Self published

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha