Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Zahlen von Palfinger, Erste Group, News zu Andritz, Frequentis, Research zu Telekom Austria, RBI ... (Christine Petzwinkler)

30.10.2023, 5541 Zeichen

Der Kranhersteller Palfinger verzeichnet in den ersten drei Quartalen 2023 einen Umsatz von 1.798,9 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 1.580,9 Mio. Euro). Das EBIT stieg auf 165,0 Mio. Euro (von 112,5 Mio. Euro), das Konzernergebnis liegt bei 90,9 Mio. Euro (vs. 53,1 Mio. Euro) und laut Palfinger "resultierend aus einem sehr guten Produktmix und der vollen Wirksamkeit der implementierten Preiserhöhunge" auf einem absoluten Rekordwert. Die Reduktion der Kosten für Frachten und Materialien begann im 3. Quartal ebenso zu wirken, so das Unternehmen. Für das Jahr 2024 wird "ein höchst herausforderndes Wirtschaftsumfeld prognostiziert, man bereite sich heute schon darauf vor, so das Unternehmen. Nordamerika bleibt einer der wichtigsten Wachstumstreiber. Potenzial für Wachstum sieht das Unternehmen in Indien. In Europa belasteten hingegen Inflation und hohe Zinsen das wirtschaftliche Umfeld, so der Kranhersteller. Auf Basis des aktuellen Auftragsstands, der bis zum Ende des ersten Quartals 2024 reicht, erwartet Palfinger 2023 einen Umsatz von 2,4 Mrd. und ein EBIT von über 200 Mio. Euro. Die geopolitischen Entwicklungen sowie die herausfordernden makroökonomischen Rahmenbedingungen würden weiterhin Unsicherheitsfaktoren für das Jahr 2024 darstellen, so das Unternehmen.
Die Analysten von Raiffeisen Research meinen in einer Kurzmitteilung zu den Zahlen: "Das Management bekräftigte das Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2023 von 2,4 Mrd. Euro, erhöhte jedoch das EBIT-Ziel von 200 Mio. Euro auf über 200 Mio. Euro. Unsere Prognosen liegen bei 2,47 Mrd. Euro bzw. 203 Mio. Euro. Der Auftragsbestand ist weiter rückläufig und reicht bis zum Ende des Q1 2024. Laut Firma ist der Auftragseingang in EMEA auf einem niedrigen Niveau und es wird keine kurzfristige Erholung erwartet. Die Dynamik in Nordamerika ist nach wie vor positiv und in der APAC-Region (vor allem in Indien) und bei Marinekränen ist ein gewisser Aufschwung zu erkennen."
Palfinger ( Akt. Indikation:  22,35 /22,70, 7,78%)

Die Erste Group erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen 2023 einen Nettogewinn von 2.309,6 Mio. Euro, das ist ein Anstieg von 40,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode (1.647,0 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss stieg aufgrund von Zinserhöhungen sowie des höheren Kreditvolumens auf 5.422,3 Mio. (+23,7 Prozent), am stärksten in Österreich, wie die Bank mitteilt. Der Provisionsüberschuss erhöhte sich auf 1.937,6 Mio. Euro (+5,9 Prozent). Zuwächse gab es in allen Kernmärkten, insbesondere bei den Zahlungsverkehrsdienstleistungen, aber auch in der Vermögensverwaltung sowie dem Kreditgeschäft, wie die Bank mitteilt. Das Handelsergebnis erhöhte sich auf 337,4 Mio. Euro (-848,5 Mio. Euro in der Vorjahresperiode), Die Betriebserträge stiegen auf 7.852,8 Mio. (+25,2 Prozent). Das Betriebsergebnis stieg um 44,6 Prozent auf 4.178,1 Mio. Euro, die Kosten-Ertrags-Relation verbesserte sich auf 46,8 Prozent (53,9 Prozent). „Wir können ein starkes operatives Ergebnis für die ersten neun Monate des Jahres ausweisen. Das ist zurückzuführen auf die Steigerung des Kreditvolumens bei höheren Zinsen. Zugleich konnten wir beim Provisionsüberschuss entlang unserer strategischen Ziele deutliche Zuwächse erzielen“, sagt Stefan Dörfler, CFO der Erste Group. Insgesamt strebt die Erste Group eine Eigenkapitalverzinsung (ROTE) von über 15 Prozent an. Die CET1-Quote der Erste Group sollte hoch bleiben. Die Erste Group plant für das Geschäftsjahr 2023 eine Dividende von 2,7 Euro (für 2022: 1,9 Euro) je Aktie.
Erste Group ( Akt. Indikation:  33,47 /33,48, 2,46%)

Das Gutex Holzfaserplattenwerk hat mit seiner neuen und bereits zweiten Andritz-Faseraufbereitungsanlage in Eschbach, Deutschland, die ersten Fasern produziert. Der Lieferumfang seitens Andritz umfasste eine komplette Faseraufbereitungslinie samt Entrindungs- und Hackschnitzelanlage sowie den Stahlbau, die Verrohrung und die Installation. Oliver Bauch, Betriebsleiter bei Gutex: „Die neue Anlage wird unseren umweltfreundlichen Produktionsansatz für unsere ökologischen Dämmplattenprodukte perfekt unterstützen. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit und dem großen Einsatz des gesamten Andritz-Teams konnten wir bereits vor dem geplanten Termin die ersten Fasern produzieren.“
Andritz ( Akt. Indikation:  42,82 /42,92, 1,83%)

Frequentis C4i und Lockheed Martin stärken gemeinsam Australiens Verteidigungsfähigkeit. Als Lieferant von Lockheed beim Air6500 Projekt wird C4i seine Voice C2-Lösung bereitstellen, um sichere Kommunikation in der Luft, an Land, auf dem Meer und im Weltraum sicherzustellen. Das Projekt für die Royal Australian Airforce (RAAF) soll die Sicherheit, die rasche Reaktionsfähigkeit und die Interoperabilität der australischen Verteidigungssysteme erhöhen, wie Frequentis mitteilt.
Frequentis ( Akt. Indikation:  27,80 /28,00, -2,45%)

Research: Citigroup stuft die Telekom Austria mit Neutral und Kursziel 7,0 Euro ein. HSBC bekräftigt die Kauf-Empfehlung für Erste Group und erhöht das Kursziel von 55,0 auf 56,0 Euro. Autonomous Research bestätigt Raiffeisen Bank International mit Underperform und erhöht das Kursziel von 13,7 auf 14,5 Euro. JPMorgan bestätigt Bawag mit Overweight und passt das Kursziel von 74,0 auf 74,7 Euro an.
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  6,61 /6,63, 0,61%)
RBI ( Akt. Indikation:  13,64 /13,66, 0,52%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  33,47 /33,48, 2,46%)
Bawag ( Akt. Indikation:  41,86 /41,96, 3,12%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 30.10.)


(30.10.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




Andritz
Akt. Indikation:  55.20 / 55.30
Uhrzeit:  09:43:49
Veränderung zu letztem SK:  -1.16%
Letzter SK:  55.90 ( -0.71%)

Bawag
Akt. Indikation:  56.05 / 56.30
Uhrzeit:  09:45:18
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  56.00 ( 0.00%)

Erste Group
Akt. Indikation:  43.73 / 43.75
Uhrzeit:  09:48:04
Veränderung zu letztem SK:  0.57%
Letzter SK:  43.49 ( 1.14%)

Frequentis
Akt. Indikation:  26.00 / 26.50
Uhrzeit:  09:43:29
Veränderung zu letztem SK:  1.74%
Letzter SK:  25.80 ( -2.27%)

Palfinger
Akt. Indikation:  21.70 / 21.95
Uhrzeit:  09:44:18
Veränderung zu letztem SK:  0.81%
Letzter SK:  21.65 ( 1.17%)

RBI
Akt. Indikation:  18.05 / 18.10
Uhrzeit:  09:45:21
Veränderung zu letztem SK:  2.47%
Letzter SK:  17.64 ( 2.68%)

Telekom Austria
Akt. Indikation:  7.95 / 7.98
Uhrzeit:  09:43:21
Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
Letzter SK:  7.97 ( 0.89%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Bayer, Beiersdorf, SAP, AT&S, Amag, Varta

» ATX-Trends: AT&S, RBI, Addiko, UBM, S Immo, Strabag, Erste Group ....

» BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

» Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

» Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

» Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

» Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

» Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A39UT1
AT0000A2WCB4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    #gabb #1585

    Featured Partner Video

    Viel Arbeit in Polen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. A...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt


    30.10.2023, 5541 Zeichen

    Der Kranhersteller Palfinger verzeichnet in den ersten drei Quartalen 2023 einen Umsatz von 1.798,9 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 1.580,9 Mio. Euro). Das EBIT stieg auf 165,0 Mio. Euro (von 112,5 Mio. Euro), das Konzernergebnis liegt bei 90,9 Mio. Euro (vs. 53,1 Mio. Euro) und laut Palfinger "resultierend aus einem sehr guten Produktmix und der vollen Wirksamkeit der implementierten Preiserhöhunge" auf einem absoluten Rekordwert. Die Reduktion der Kosten für Frachten und Materialien begann im 3. Quartal ebenso zu wirken, so das Unternehmen. Für das Jahr 2024 wird "ein höchst herausforderndes Wirtschaftsumfeld prognostiziert, man bereite sich heute schon darauf vor, so das Unternehmen. Nordamerika bleibt einer der wichtigsten Wachstumstreiber. Potenzial für Wachstum sieht das Unternehmen in Indien. In Europa belasteten hingegen Inflation und hohe Zinsen das wirtschaftliche Umfeld, so der Kranhersteller. Auf Basis des aktuellen Auftragsstands, der bis zum Ende des ersten Quartals 2024 reicht, erwartet Palfinger 2023 einen Umsatz von 2,4 Mrd. und ein EBIT von über 200 Mio. Euro. Die geopolitischen Entwicklungen sowie die herausfordernden makroökonomischen Rahmenbedingungen würden weiterhin Unsicherheitsfaktoren für das Jahr 2024 darstellen, so das Unternehmen.
    Die Analysten von Raiffeisen Research meinen in einer Kurzmitteilung zu den Zahlen: "Das Management bekräftigte das Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2023 von 2,4 Mrd. Euro, erhöhte jedoch das EBIT-Ziel von 200 Mio. Euro auf über 200 Mio. Euro. Unsere Prognosen liegen bei 2,47 Mrd. Euro bzw. 203 Mio. Euro. Der Auftragsbestand ist weiter rückläufig und reicht bis zum Ende des Q1 2024. Laut Firma ist der Auftragseingang in EMEA auf einem niedrigen Niveau und es wird keine kurzfristige Erholung erwartet. Die Dynamik in Nordamerika ist nach wie vor positiv und in der APAC-Region (vor allem in Indien) und bei Marinekränen ist ein gewisser Aufschwung zu erkennen."
    Palfinger ( Akt. Indikation:  22,35 /22,70, 7,78%)

    Die Erste Group erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen 2023 einen Nettogewinn von 2.309,6 Mio. Euro, das ist ein Anstieg von 40,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode (1.647,0 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss stieg aufgrund von Zinserhöhungen sowie des höheren Kreditvolumens auf 5.422,3 Mio. (+23,7 Prozent), am stärksten in Österreich, wie die Bank mitteilt. Der Provisionsüberschuss erhöhte sich auf 1.937,6 Mio. Euro (+5,9 Prozent). Zuwächse gab es in allen Kernmärkten, insbesondere bei den Zahlungsverkehrsdienstleistungen, aber auch in der Vermögensverwaltung sowie dem Kreditgeschäft, wie die Bank mitteilt. Das Handelsergebnis erhöhte sich auf 337,4 Mio. Euro (-848,5 Mio. Euro in der Vorjahresperiode), Die Betriebserträge stiegen auf 7.852,8 Mio. (+25,2 Prozent). Das Betriebsergebnis stieg um 44,6 Prozent auf 4.178,1 Mio. Euro, die Kosten-Ertrags-Relation verbesserte sich auf 46,8 Prozent (53,9 Prozent). „Wir können ein starkes operatives Ergebnis für die ersten neun Monate des Jahres ausweisen. Das ist zurückzuführen auf die Steigerung des Kreditvolumens bei höheren Zinsen. Zugleich konnten wir beim Provisionsüberschuss entlang unserer strategischen Ziele deutliche Zuwächse erzielen“, sagt Stefan Dörfler, CFO der Erste Group. Insgesamt strebt die Erste Group eine Eigenkapitalverzinsung (ROTE) von über 15 Prozent an. Die CET1-Quote der Erste Group sollte hoch bleiben. Die Erste Group plant für das Geschäftsjahr 2023 eine Dividende von 2,7 Euro (für 2022: 1,9 Euro) je Aktie.
    Erste Group ( Akt. Indikation:  33,47 /33,48, 2,46%)

    Das Gutex Holzfaserplattenwerk hat mit seiner neuen und bereits zweiten Andritz-Faseraufbereitungsanlage in Eschbach, Deutschland, die ersten Fasern produziert. Der Lieferumfang seitens Andritz umfasste eine komplette Faseraufbereitungslinie samt Entrindungs- und Hackschnitzelanlage sowie den Stahlbau, die Verrohrung und die Installation. Oliver Bauch, Betriebsleiter bei Gutex: „Die neue Anlage wird unseren umweltfreundlichen Produktionsansatz für unsere ökologischen Dämmplattenprodukte perfekt unterstützen. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit und dem großen Einsatz des gesamten Andritz-Teams konnten wir bereits vor dem geplanten Termin die ersten Fasern produzieren.“
    Andritz ( Akt. Indikation:  42,82 /42,92, 1,83%)

    Frequentis C4i und Lockheed Martin stärken gemeinsam Australiens Verteidigungsfähigkeit. Als Lieferant von Lockheed beim Air6500 Projekt wird C4i seine Voice C2-Lösung bereitstellen, um sichere Kommunikation in der Luft, an Land, auf dem Meer und im Weltraum sicherzustellen. Das Projekt für die Royal Australian Airforce (RAAF) soll die Sicherheit, die rasche Reaktionsfähigkeit und die Interoperabilität der australischen Verteidigungssysteme erhöhen, wie Frequentis mitteilt.
    Frequentis ( Akt. Indikation:  27,80 /28,00, -2,45%)

    Research: Citigroup stuft die Telekom Austria mit Neutral und Kursziel 7,0 Euro ein. HSBC bekräftigt die Kauf-Empfehlung für Erste Group und erhöht das Kursziel von 55,0 auf 56,0 Euro. Autonomous Research bestätigt Raiffeisen Bank International mit Underperform und erhöht das Kursziel von 13,7 auf 14,5 Euro. JPMorgan bestätigt Bawag mit Overweight und passt das Kursziel von 74,0 auf 74,7 Euro an.
    Telekom Austria ( Akt. Indikation:  6,61 /6,63, 0,61%)
    RBI ( Akt. Indikation:  13,64 /13,66, 0,52%)
    Erste Group ( Akt. Indikation:  33,47 /33,48, 2,46%)
    Bawag ( Akt. Indikation:  41,86 /41,96, 3,12%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 30.10.)


    (30.10.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




    Andritz
    Akt. Indikation:  55.20 / 55.30
    Uhrzeit:  09:43:49
    Veränderung zu letztem SK:  -1.16%
    Letzter SK:  55.90 ( -0.71%)

    Bawag
    Akt. Indikation:  56.05 / 56.30
    Uhrzeit:  09:45:18
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  56.00 ( 0.00%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  43.73 / 43.75
    Uhrzeit:  09:48:04
    Veränderung zu letztem SK:  0.57%
    Letzter SK:  43.49 ( 1.14%)

    Frequentis
    Akt. Indikation:  26.00 / 26.50
    Uhrzeit:  09:43:29
    Veränderung zu letztem SK:  1.74%
    Letzter SK:  25.80 ( -2.27%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  21.70 / 21.95
    Uhrzeit:  09:44:18
    Veränderung zu letztem SK:  0.81%
    Letzter SK:  21.65 ( 1.17%)

    RBI
    Akt. Indikation:  18.05 / 18.10
    Uhrzeit:  09:45:21
    Veränderung zu letztem SK:  2.47%
    Letzter SK:  17.64 ( 2.68%)

    Telekom Austria
    Akt. Indikation:  7.95 / 7.98
    Uhrzeit:  09:43:21
    Veränderung zu letztem SK:  -0.06%
    Letzter SK:  7.97 ( 0.89%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Bayer, Beiersdorf, SAP, AT&S, Amag, Varta

    » ATX-Trends: AT&S, RBI, Addiko, UBM, S Immo, Strabag, Erste Group ....

    » BSN Spitout Wiener Börse: Oberbank zurück über dem MA200

    » Österreich-Depots: Stabil (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 22.4.: Mayr-Melnhof, S Immo, CA Immo (Börse Geschichte) ...

    » Strabag kauft zu, US-Auftrag für Kapsch TrafficCom, Auszeichnungen für A...

    » Nachlese: Societe Generale, Lisa Reichkendler, Yvonne Heil (Christian Dr...

    » Wiener Börse Party #634: AT&S gesucht, Airbus mag Amag, MMK jubiliert un...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: AT&S, Porr, VIG gesucht, DAX-Blick SAP, ...

    » Börsenradio Live-Blick 22/4: DAX startet stark, Gewinne bröckeln aber, B...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39UT1
    AT0000A2WCB4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      #gabb #1585

      Featured Partner Video

      Viel Arbeit in Polen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. A...

      Books josefchladek.com

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas