Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



04.11.2023, 11043 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: RBI 10,82% vor Erste Group 5,91%, Goldman Sachs 5,65%, American Express 5,24%, Societe Generale 5,19%, Commerzbank 2,94%, UBS 2,62%, Deutsche Bank 2,44%, Banco Santander 2,11%, BNP Paribas 1,54%, HSBC Holdings 1,1%, Credit Suisse 0,86%, JP Morgan Chase 0,47%, Oberbank AG Stamm 0%, Aareal Bank -0,15%, Fintech Group -3,44% und Sberbank -67,53%.

In der Monatssicht ist vorne: RBI 13,16% vor Deutsche Bank 7,34% , Erste Group 7,05% , Credit Suisse 6,8% , Oberbank AG Stamm 2,91% , Commerzbank 0,98% , American Express 0,92% , Banco Santander 0,36% , Aareal Bank 0,3% , Goldman Sachs -1,49% , JP Morgan Chase -1,63% , UBS -2,14% , Societe Generale -2,81% , Fintech Group -5,28% , BNP Paribas -6,92% , HSBC Holdings -7,19% und Sberbank -64,45% . Weitere Highlights: RBI ist nun 9 Tage im Plus (14,62% Zuwachs von 13,13 auf 15,05), ebenso Societe Generale 5 Tage im Plus (5,19% Zuwachs von 20,73 auf 21,8), American Express 4 Tage im Plus (6,75% Zuwachs von 141,31 auf 150,85), Goldman Sachs 4 Tage im Plus (8,23% Zuwachs von 289,91 auf 313,76), BNP Paribas 3 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 53,72 auf 55,56), Deutsche Bank 3 Tage im Plus (2,94% Zuwachs von 10,36 auf 10,66).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Banco Santander 27,9% (Vorjahr: -4,69 Prozent) im Plus. Dahinter UBS 27,52% (Vorjahr: 4,78 Prozent) und HSBC Holdings 20,34% (Vorjahr: 9,4 Prozent). Sberbank -72,73% (Vorjahr: 15,5 Prozent) im Minus. Dahinter Credit Suisse -70,44% (Vorjahr: -68,85 Prozent) und Oberbank AG Stamm -37,95% (Vorjahr: 12,14 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: UBS 11,52%, RBI 6,12% und Erste Group 5,47%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, Sberbank -73,96% und Credit Suisse -69,39%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,89% Plus. Dahinter Goldman Sachs mit +3,49% , American Express mit +3,23% , Oberbank AG Stamm mit +2,99% , BNP Paribas mit +1,88% , HSBC Holdings mit +0,66% , UBS mit +0,57% , JP Morgan Chase mit +0,34% , Commerzbank mit +0,24% , Aareal Bank mit +0,23% , Deutsche Bank mit +0,19% , Societe Generale mit +0,06% , Credit Suisse mit +0,02% , Banco Santander mit -0,26% , Erste Group mit -0,38% , RBI mit -1% und Sberbank mit -28% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist -4,57% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Computer, Software & Internet : 26,24% Show latest Report (28.10.2023)
2. Big Greeks: 26,12% Show latest Report (28.10.2023)
3. Bau & Baustoffe: 22,82% Show latest Report (28.10.2023)
4. Versicherer: 14,37% Show latest Report (28.10.2023)
5. Luftfahrt & Reise: 9,67% Show latest Report (28.10.2023)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 7,19% Show latest Report (28.10.2023)
7. Deutsche Nebenwerte: 6,91% Show latest Report (28.10.2023)
8. Börseneulinge 2019: 6,09% Show latest Report (28.10.2023)
9. MSCI World Biggest 10: 5,53% Show latest Report (28.10.2023)
10. Post: 5,39% Show latest Report (28.10.2023)
11. Immobilien: 4,6% Show latest Report (28.10.2023)
12. IT, Elektronik, 3D: 3,06% Show latest Report (28.10.2023)
13. Stahl: 2,58% Show latest Report (28.10.2023)
14. Crane: 1,1% Show latest Report (28.10.2023)
15. Global Innovation 1000: -0,01% Show latest Report (28.10.2023)
16. Konsumgüter: -0,72% Show latest Report (28.10.2023)
17. Telekom: -0,78% Show latest Report (28.10.2023)
18. Runplugged Running Stocks: -1,36%
19. Ölindustrie: -2,06% Show latest Report (28.10.2023)
20. Sport: -3,07% Show latest Report (28.10.2023)
21. Energie: -3,53% Show latest Report (28.10.2023)
22. Media: -3,55% Show latest Report (28.10.2023)
23. Auto, Motor und Zulieferer: -4,05% Show latest Report (04.11.2023)
24. Banken: -4,57% Show latest Report (28.10.2023)
25. Zykliker Österreich: -5,35% Show latest Report (28.10.2023)
26. Aluminium: -9,08%
27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,6% Show latest Report (28.10.2023)
28. Gaming: -10,47% Show latest Report (28.10.2023)
29. Rohstoffaktien: -10,94% Show latest Report (28.10.2023)
30. OÖ10 Members: -12,1% Show latest Report (28.10.2023)
31. Solar: -14,57% Show latest Report (28.10.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -19,66% Show latest Report (28.10.2023)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Quantomas
zu DBK (30.10.)

Die Aktie der Dt. Bank wird ins Wikifolio aufgenommen. Die Bank konnte in der letzten Woche mit guten Zahlen überzeugen. Vor allem die Aussicht auf höhere Dividenden kam am Markt sehr gut an.   FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach viel Ärger mit der Tochter Postbank will die Deutsche Bank an diesem Mittwoch (7.00 Uhr) wieder die geschäftliche Entwicklung in den Mittelpunkt rücken. Der Vorstand um Konzernchef Christian Sewing legt die Zwischenbilanz für das dritte Quartal vor. Analysten erwarten im Schnitt einen Vorsteuergewinn von rund 1,6 Milliarden Euro und unter dem Strich knapp eine Milliarde Euro Überschuss für den Zeitraum Juli bis einschließlich September. Im zweiten Vierteljahr hatten Kosten von insgesamt 655 Millionen Euro für den Konzernumbau sowie Rechtsstreitigkeiten dem Dax-Konzern einen Gewinnrückgang eingebrockt. Dennoch erzielte das Institut in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres dank eines starken Jahresauftakts den höchsten Vorsteuergewinn in einem Halbjahr seit 2011 mit rund 3,3 Milliarden Euro. Davon sind unter dem Strich gut 1,9 Milliarden Euro den Anteilseignern zuzurechnen. Für das Gesamtjahr 2023 rechnen Analysten mit etwa 3,5 Milliarden Euro Überschuss bei Deutschlands größten Geldinstitut. Im Gesamtjahr 2022 hatte die Deutsche Bank mit 5,0 Milliarden Euro unter dem Strich den höchsten Gewinn seit 15 Jahren eingefahren.  

TheseusX
zu BSD2 (01.11.)

Bruttodividende von 0,08 Euro pro Aktie erhalten...

Smeilinho
zu EBS (01.11.)

Die erste Finanz-KI als Podcast-Gast. Toll hat sie sich geschlagen, die KI, obwohl ich sie wirklich gechallenged habe. Via audio-cd.at: https://audio-cd.at/page/podcast/4933/ Direkt Spotify: https://open.spotify.com/episode/3mgg5HCkRZDqW75dJYF0zw

Smeilinho
zu RBI (31.10.)

#wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #515 am Weltspartag geht es um den politischen Rückzug von https://www.linkedin.com/# (und ich bin ihm ein bissl "böse" dafür). Er ist jener Politiker, der sich am lautesten für fairere Bedingungen für Privatanleger eingesetzt hat. Er hat auch ein Weltspartagsstatement attached. News gibt es zu https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#. Research zu https://www.linkedin.com/# und https://www.linkedin.com/#. Und die 2. Hälfte der Folge ist Inputs meines monatlichen Sparring-Partners https://www.linkedin.com/# gewidmet, da geht es um viele neue Zahlen rund um die https://www.linkedin.com/#. Und ja: Gunter wird mit https://www.linkedin.com/# auch 12. Partner unsereren permanenten Podcast-Reise nach Deutschland 2024: "Deutschland gehört zu den Top 5 Herkunftsländern institutioneller Investoren an der Wiener Börse. Bei einzelnen Fremdkapitaltransaktionen österreichischer Emittenten gehen 50-70% der Zuteilung an deutsche Kunden. Der deutsche Investorenmarkt ist daher für heimische Unternehmen von evidentem Interesse. Wir von Raiffeisen Research freuen uns, deutsche Kunden und Investoren in ihrer Muttersprache servicieren zu können. Dies ist selbst in Zeiten der Dominanz des Englischen oft ein wichtiges Zuckerl". https://boerse-social.com/2023/10/31/wiener_borse_plausch_515_gewidmet_gerald_loacker_gunter_deuber_hat_neue_zahlen_wunscht_sich_red_bull_und_novomatic

Smeilinho
zu RBI (31.10.)

Das Monthly "https://www.linkedin.com/# Rendezvous" mit https://www.linkedin.com/#. Diesmal geht es um Aktien, konkret um den Wiener Aktienmarkt. Wir erwähnen den Kapitalmarktausblick im Lichte aktueller geopolitischer Zuspitzungen, was das für das von uns zuletzt besprochene Thema der Attraktivität der Anleihen bedeutet, eine Veranstaltung zum Kapitalmarkt Österreich in der https://www.linkedin.com/# mit u.a. Gerald Grohmann. Und dann natürlich das Kernthema: Unterbewertung ATX mit den Facetten Osteuropa-Abschlag, Grösse, Liquidität. Natürlich geht es auch um Wachküss-Einschätzungen und da sind Namen wie Jim Rogers, https://www.linkedin.com/# oder https://www.linkedin.com/# nicht weit hergeholt. Gunter hat zudem wieder weitere Zahlen, Vergleiche und Einordnungen mitgebracht, die ich so nicht kannte. Hören: https://audio-cd.at/page/podcast/4928/ 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




 

Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 04.11.2023

2. Bank, Bankomat, Geld, http://www.shutterstock.com/de/pic-139858978/stock-photo-press-atm-epp-keyboard.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36XA1
AT0000A2TTP4
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Strabag(1), VIG(1), Kontron(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), Addiko Bank(1)
    Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart Folge #93: Wie Apple seine Kohle verdient (Josef Obergantschnig)

    Apple ist ein Gigant der Wirtschaftswelt und zählt seit vielen Jahren zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Das iPhone ist und bleibt Apples Cash-Cow! Ein Erfolg, den sich selbst der legendäre ...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Frank Rodick
    The Moons of Saturn
    2023
    Self published

    RBI und Erste Group vs. Sberbank und Fintech Group – kommentierter KW 44 Peer Group Watch Banken


    04.11.2023, 11043 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: RBI 10,82% vor Erste Group 5,91%, Goldman Sachs 5,65%, American Express 5,24%, Societe Generale 5,19%, Commerzbank 2,94%, UBS 2,62%, Deutsche Bank 2,44%, Banco Santander 2,11%, BNP Paribas 1,54%, HSBC Holdings 1,1%, Credit Suisse 0,86%, JP Morgan Chase 0,47%, Oberbank AG Stamm 0%, Aareal Bank -0,15%, Fintech Group -3,44% und Sberbank -67,53%.

    In der Monatssicht ist vorne: RBI 13,16% vor Deutsche Bank 7,34% , Erste Group 7,05% , Credit Suisse 6,8% , Oberbank AG Stamm 2,91% , Commerzbank 0,98% , American Express 0,92% , Banco Santander 0,36% , Aareal Bank 0,3% , Goldman Sachs -1,49% , JP Morgan Chase -1,63% , UBS -2,14% , Societe Generale -2,81% , Fintech Group -5,28% , BNP Paribas -6,92% , HSBC Holdings -7,19% und Sberbank -64,45% . Weitere Highlights: RBI ist nun 9 Tage im Plus (14,62% Zuwachs von 13,13 auf 15,05), ebenso Societe Generale 5 Tage im Plus (5,19% Zuwachs von 20,73 auf 21,8), American Express 4 Tage im Plus (6,75% Zuwachs von 141,31 auf 150,85), Goldman Sachs 4 Tage im Plus (8,23% Zuwachs von 289,91 auf 313,76), BNP Paribas 3 Tage im Plus (3,43% Zuwachs von 53,72 auf 55,56), Deutsche Bank 3 Tage im Plus (2,94% Zuwachs von 10,36 auf 10,66).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Banco Santander 27,9% (Vorjahr: -4,69 Prozent) im Plus. Dahinter UBS 27,52% (Vorjahr: 4,78 Prozent) und HSBC Holdings 20,34% (Vorjahr: 9,4 Prozent). Sberbank -72,73% (Vorjahr: 15,5 Prozent) im Minus. Dahinter Credit Suisse -70,44% (Vorjahr: -68,85 Prozent) und Oberbank AG Stamm -37,95% (Vorjahr: 12,14 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: UBS 11,52%, RBI 6,12% und Erste Group 5,47%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, Sberbank -73,96% und Credit Suisse -69,39%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:30 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,89% Plus. Dahinter Goldman Sachs mit +3,49% , American Express mit +3,23% , Oberbank AG Stamm mit +2,99% , BNP Paribas mit +1,88% , HSBC Holdings mit +0,66% , UBS mit +0,57% , JP Morgan Chase mit +0,34% , Commerzbank mit +0,24% , Aareal Bank mit +0,23% , Deutsche Bank mit +0,19% , Societe Generale mit +0,06% , Credit Suisse mit +0,02% , Banco Santander mit -0,26% , Erste Group mit -0,38% , RBI mit -1% und Sberbank mit -28% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist -4,57% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 26,24% Show latest Report (28.10.2023)
    2. Big Greeks: 26,12% Show latest Report (28.10.2023)
    3. Bau & Baustoffe: 22,82% Show latest Report (28.10.2023)
    4. Versicherer: 14,37% Show latest Report (28.10.2023)
    5. Luftfahrt & Reise: 9,67% Show latest Report (28.10.2023)
    6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 7,19% Show latest Report (28.10.2023)
    7. Deutsche Nebenwerte: 6,91% Show latest Report (28.10.2023)
    8. Börseneulinge 2019: 6,09% Show latest Report (28.10.2023)
    9. MSCI World Biggest 10: 5,53% Show latest Report (28.10.2023)
    10. Post: 5,39% Show latest Report (28.10.2023)
    11. Immobilien: 4,6% Show latest Report (28.10.2023)
    12. IT, Elektronik, 3D: 3,06% Show latest Report (28.10.2023)
    13. Stahl: 2,58% Show latest Report (28.10.2023)
    14. Crane: 1,1% Show latest Report (28.10.2023)
    15. Global Innovation 1000: -0,01% Show latest Report (28.10.2023)
    16. Konsumgüter: -0,72% Show latest Report (28.10.2023)
    17. Telekom: -0,78% Show latest Report (28.10.2023)
    18. Runplugged Running Stocks: -1,36%
    19. Ölindustrie: -2,06% Show latest Report (28.10.2023)
    20. Sport: -3,07% Show latest Report (28.10.2023)
    21. Energie: -3,53% Show latest Report (28.10.2023)
    22. Media: -3,55% Show latest Report (28.10.2023)
    23. Auto, Motor und Zulieferer: -4,05% Show latest Report (04.11.2023)
    24. Banken: -4,57% Show latest Report (28.10.2023)
    25. Zykliker Österreich: -5,35% Show latest Report (28.10.2023)
    26. Aluminium: -9,08%
    27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -9,6% Show latest Report (28.10.2023)
    28. Gaming: -10,47% Show latest Report (28.10.2023)
    29. Rohstoffaktien: -10,94% Show latest Report (28.10.2023)
    30. OÖ10 Members: -12,1% Show latest Report (28.10.2023)
    31. Solar: -14,57% Show latest Report (28.10.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -19,66% Show latest Report (28.10.2023)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Quantomas
    zu DBK (30.10.)

    Die Aktie der Dt. Bank wird ins Wikifolio aufgenommen. Die Bank konnte in der letzten Woche mit guten Zahlen überzeugen. Vor allem die Aussicht auf höhere Dividenden kam am Markt sehr gut an.   FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach viel Ärger mit der Tochter Postbank will die Deutsche Bank an diesem Mittwoch (7.00 Uhr) wieder die geschäftliche Entwicklung in den Mittelpunkt rücken. Der Vorstand um Konzernchef Christian Sewing legt die Zwischenbilanz für das dritte Quartal vor. Analysten erwarten im Schnitt einen Vorsteuergewinn von rund 1,6 Milliarden Euro und unter dem Strich knapp eine Milliarde Euro Überschuss für den Zeitraum Juli bis einschließlich September. Im zweiten Vierteljahr hatten Kosten von insgesamt 655 Millionen Euro für den Konzernumbau sowie Rechtsstreitigkeiten dem Dax-Konzern einen Gewinnrückgang eingebrockt. Dennoch erzielte das Institut in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres dank eines starken Jahresauftakts den höchsten Vorsteuergewinn in einem Halbjahr seit 2011 mit rund 3,3 Milliarden Euro. Davon sind unter dem Strich gut 1,9 Milliarden Euro den Anteilseignern zuzurechnen. Für das Gesamtjahr 2023 rechnen Analysten mit etwa 3,5 Milliarden Euro Überschuss bei Deutschlands größten Geldinstitut. Im Gesamtjahr 2022 hatte die Deutsche Bank mit 5,0 Milliarden Euro unter dem Strich den höchsten Gewinn seit 15 Jahren eingefahren.  

    TheseusX
    zu BSD2 (01.11.)

    Bruttodividende von 0,08 Euro pro Aktie erhalten...

    Smeilinho
    zu EBS (01.11.)

    Die erste Finanz-KI als Podcast-Gast. Toll hat sie sich geschlagen, die KI, obwohl ich sie wirklich gechallenged habe. Via audio-cd.at: https://audio-cd.at/page/podcast/4933/ Direkt Spotify: https://open.spotify.com/episode/3mgg5HCkRZDqW75dJYF0zw

    Smeilinho
    zu RBI (31.10.)

    #wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #515 am Weltspartag geht es um den politischen Rückzug von https://www.linkedin.com/# (und ich bin ihm ein bissl "böse" dafür). Er ist jener Politiker, der sich am lautesten für fairere Bedingungen für Privatanleger eingesetzt hat. Er hat auch ein Weltspartagsstatement attached. News gibt es zu https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#. Research zu https://www.linkedin.com/# und https://www.linkedin.com/#. Und die 2. Hälfte der Folge ist Inputs meines monatlichen Sparring-Partners https://www.linkedin.com/# gewidmet, da geht es um viele neue Zahlen rund um die https://www.linkedin.com/#. Und ja: Gunter wird mit https://www.linkedin.com/# auch 12. Partner unsereren permanenten Podcast-Reise nach Deutschland 2024: "Deutschland gehört zu den Top 5 Herkunftsländern institutioneller Investoren an der Wiener Börse. Bei einzelnen Fremdkapitaltransaktionen österreichischer Emittenten gehen 50-70% der Zuteilung an deutsche Kunden. Der deutsche Investorenmarkt ist daher für heimische Unternehmen von evidentem Interesse. Wir von Raiffeisen Research freuen uns, deutsche Kunden und Investoren in ihrer Muttersprache servicieren zu können. Dies ist selbst in Zeiten der Dominanz des Englischen oft ein wichtiges Zuckerl". https://boerse-social.com/2023/10/31/wiener_borse_plausch_515_gewidmet_gerald_loacker_gunter_deuber_hat_neue_zahlen_wunscht_sich_red_bull_und_novomatic

    Smeilinho
    zu RBI (31.10.)

    Das Monthly "https://www.linkedin.com/# Rendezvous" mit https://www.linkedin.com/#. Diesmal geht es um Aktien, konkret um den Wiener Aktienmarkt. Wir erwähnen den Kapitalmarktausblick im Lichte aktueller geopolitischer Zuspitzungen, was das für das von uns zuletzt besprochene Thema der Attraktivität der Anleihen bedeutet, eine Veranstaltung zum Kapitalmarkt Österreich in der https://www.linkedin.com/# mit u.a. Gerald Grohmann. Und dann natürlich das Kernthema: Unterbewertung ATX mit den Facetten Osteuropa-Abschlag, Grösse, Liquidität. Natürlich geht es auch um Wachküss-Einschätzungen und da sind Namen wie Jim Rogers, https://www.linkedin.com/# oder https://www.linkedin.com/# nicht weit hergeholt. Gunter hat zudem wieder weitere Zahlen, Vergleiche und Einordnungen mitgebracht, die ich so nicht kannte. Hören: https://audio-cd.at/page/podcast/4928/ 




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 04.11.2023

    2. Bank, Bankomat, Geld, http://www.shutterstock.com/de/pic-139858978/stock-photo-press-atm-epp-keyboard.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Gold & Co
    Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36XA1
    AT0000A2TTP4
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Strabag(1), VIG(1), Kontron(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), Addiko Bank(1)
      Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart Folge #93: Wie Apple seine Kohle verdient (Josef Obergantschnig)

      Apple ist ein Gigant der Wirtschaftswelt und zählt seit vielen Jahren zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Das iPhone ist und bleibt Apples Cash-Cow! Ein Erfolg, den sich selbst der legendäre ...

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Victor Staaf
      This city is yours!
      2022
      Self published

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas