Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



15.11.2023, 7023 Zeichen

 

AR4 - Der auf Restrukturierungsfälle spezialisierte Finanzinvestor Aurelius aus München übernimmt vom brasilianischen Konzern Natura die auf umweltfreundliche Produkte spezialisierte Kosmetikkette The Body Shop mit Sitz in London. Der Kaufvertrag bewertet das angeschlagene Unternehmen mit 207 Millionen Pfund, einschließlich einer Gewinnbeteiligung von 90 Millionen Pfund, vorbehaltlich bestimmter Bedingungen. Der Abschluss der Transaktion wird im Dezember erwartet. (Börsen-Zeitung)

SIGNA - Die Krise im Signa-Konzern hat erste Konsequenzen für langjährige Geschäftspartner von Unternehmensgründer René Benko. Nach Recherchen des Wirtschaftsmagazins Capital sind auch bekannte institutionelle Investoren aus Deutschland als Aktionäre von der Insolvenz der Sporthandelssparte Signa Sports United (SSU) betroffen. Laut einer Meldung an die US-Börsenaufsicht SEC aus dem August 2023 hielt der Versicherer R+V insgesamt rund 6 Prozent an der bis Ende Oktober in New York gelisteten SSU. Die RAG- Stiftung hielt laut der Meldung über einen Fonds in Luxemburg 1,3 Prozent der SSU-Aktien. Auf Anfrage von Capital bezifferte die RAG-Stiftung ihren Anteil an der insolventen SSU auf zuletzt noch einen "einstelligen Millionenbetrag". (Capital)

WARBURG - Die Warburg-Gruppe, zu der auch die in den Cum-ex-Skandal verwickelte Privatbank M.M. Warburg gehört, ist mit einer Klage gegen Steuerrückforderungen in Höhe von 155 Millionen Euro vor dem Finanzgericht Hamburg gescheitert. Wie das Gericht mitteilte, hat der sechste Senat des Finanzgerichts Hamburg schon am vergangenen Donnerstag in einem Cum-ex-Verfahren entschieden und die Klage abgewiesen. Eine Revision in der Streitsache ließen die Finanzrichter nicht zu, es bestehe aber die Möglichkeit einer Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesfinanzhof (BFH). (FAZ)

Deutsche Immobilienbanken mit €5 Milliarden weniger Neugeschäft

CEC - China’s JD.com Shows Interest in Ceconomy Stake: Manager Magazin

DMP - Dermapharm 9M ber. Ebitda € 243,8 Mio

ENR - Rekordminus bei Siemens Energy – 2024 sollen Verkäufe Gewinn bringen

GYC - Grand City Properties 9M ber. Ebitda € 240 Mio

IFX - Infineon schlägt Dividende von 0,35 (PROG 0,34/Vj 0,32) EUR vor

F3C - SFC Energy AG mit weiterhin starkem Wachstum und Margenexpansion – Anhebung der Umsatzprognose für 2023

VOW3 - Die geringe Nachfrage nach Elektroautos führt im Volkswagen-Werk in Zwickau zu weiteren Einschnitten. Wie ein Standortsprecher dem Handelsblatt mitteilte, hat das Unternehmen seit dieser Woche eine Schicht in der Fertigungslinie des ID.3 und Cupra Born gestrichen. Je nach Marktlage könnte im nächsten Jahr auch die zweite Fertigungslinie an dem Standort "auf einen klassischen Zwei-Schicht-Betrieb mit Früh- und Spätschicht umgestellt werden", so der Sprecher weiter. In Zwickau baut der Konzern auf zwei Montagelinien die VW-Elektromodelle ID.3, ID.4 und ID.5 sowie die Schwestermodelle Cupra Born und Audi Q4 E-tron. (Handelsblatt)

DHL - Ist die Globalisierung vorbei? "Nein", lautet die schlichte Antwort des Chefs des Postkonzerns DHL. Bemühungen von Unternehmen, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen, "führen in der Tendenz eher zu mehr Handel", sagte Tobias Meyer im Gespräch mit der FAZ. Der Manager des Logistikriesen äußerte sich angesichts des Ausbaus eines wichtigen Logistikdrehkreuzes am Flughafen Hongkong. DHL will sich damit für eine "Erholung des Welthandels" positionieren. (FAZ)

MBG - Die Klimaklagen gegen deutsche Autohersteller gehen in die nächste Runde. Die Deutsche Umwelthilfe kündigte am Montag an, mit ihrer Klage gegen Mercedes-Benz vor den Bundesgerichtshof zu ziehen. Die Umweltschützer wollen den Stuttgarter Konzern auf gerichtlichem Wege dazu zwingen, den Verkauf klimaschädlicher Verbrenner-Neuwagen spätestens bis 2030 zu stoppen. Mit dem gleichen Ziel haben Klimaschützer VW und BMW verklagt. In erster und zweiter Instanz entschieden die Gerichte aber stets für die Autokonzerne. (FAZ)

DHER - Der Essenslieferdienst Delivery Hero will beim Wachstum im kommenden Jahr noch etwas draufpacken. "Wir wollen das noch mal beschleunigen", kündigte Firmenchef Niklas Östberg im Gespräch mit dem Handelsblatt an. Zugleich versprach er, dabei die neu gefundene Kostendisziplin nicht aufzugeben. "Wir sind jetzt ziemlich schlank und effizient", sagte der Manager. An den neuen Strukturen werde sich nichts ändern. Da die Gewinnschwelle erreicht sei, könne nun wieder mehr Geld ins Wachstum fließen. (Handelsblatt)

CELONIS - Das Münchener Softwareunternehmen Celonis will im Fall eines Börsengangs alle möglichen Orte prüfen. "Die verschiedenen Börsenplätze haben verschiedene Vorteile", sagte Co-CEO Bastian Nominacher der Börsen-Zeitung. "In New York sind beispielsweise viele Softwareunternehmen gelistet." Zu den Kunden von Celonis gehört eine Reihe von US-Konzernen und New York ist der zweite Hauptsitz. Auch Frankfurt oder London würden für einen IPO in Frage kommen, abhänging von den Rahmenbedingungen und der Regulierung. (Börsen-Zeitung)

1U1 - Der Mobilfunkanbieter 1&1 will sein neues 5G-Netz ab Dezember für die Smartphones seiner Kunden öffnen. "Wir bekommen Wind unter die Flügel", sagte 1&1-Chef Ralph Dommermuth im Handelsblatt- Interview. Das Netz wächst jedoch nur langsam. Bis Ende dieses Jahres will 1&1 mehr als 1.000 Antennenstandorte übernommen haben, hinzu kommen Mietverträge für 400 Dachstandorte. Für den weiteren Ausbau fordert Dommermuth zudem neue Frequenzen, um auch Innenräume mit dem schnellen 5G- Mobilfunk versorgen zu können. (Handelsblatt)

ALC SW - Cash: Alcon bleibt im dritten Quartal leicht unter den Umsatzerwartungen ALO FP - Alstom 1H Nettoergebnis 1 Mio EUR
RNO FP - French Carmaker Renault Plans Ampere IPO in 2024
SWON SW - SoftwareONE Q3 ber. Ebitda-Marge 20,5%

TPRO IM - TECHNOPROBE TO ISSUE 52.3M SHARES AT €7.362 APIECE IN CAP RAISE
YPSN SW - Ypsomed H1 Ebit schlägt Erwartungen

VOD LN - VODAFONE - Der britische Telekommunikationskonzern erholt sich in seinem wichtigsten Auslandsmarkt Deutschland. Nach fünf Quartalen mit Rückgängen ist der Serviceumsatz von Juli bis September wieder leicht gestiegen - um 1,1 Prozent. Der deutsche Markt ist für Vodafone enorm wichtig. Laut einer Investorenpräsentation vom Dienstag anlässlich der Vorlage der Halbjahreszahlen steuert er 40 Prozent zum operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Leasingverpflichtungen (Ebitda AL) bei. Deutschland steht für etwas weniger als ein Drittel des Gruppenumsatzes. (FAZ)

 

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #5: Buy the Dip bei RWE für ganz Mutige - 10x Long Faktor Optionsschein auf RWE (Emittent UBS) erklärt




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, BMW, Porsche Automobil Holding, Deutsche Boerse.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A37GE6
AT0000A2APC0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: UBM 0.95%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.91%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1)
    BSN MA-Event Siemens Energy
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.2%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.34%
    #gabb #1548

    Featured Partner Video

    127. Laufheld Online Workout für Läufer

    0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Rudolf J.Boeck
    Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
    1954
    Stadtbauamt der Stadt Wien

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Guten Morgen mit Signa, Siemens Energy, Warburg, DHL, Infineon, SFC Energy, Mercedes-Benz ...


    15.11.2023, 7023 Zeichen

     

    AR4 - Der auf Restrukturierungsfälle spezialisierte Finanzinvestor Aurelius aus München übernimmt vom brasilianischen Konzern Natura die auf umweltfreundliche Produkte spezialisierte Kosmetikkette The Body Shop mit Sitz in London. Der Kaufvertrag bewertet das angeschlagene Unternehmen mit 207 Millionen Pfund, einschließlich einer Gewinnbeteiligung von 90 Millionen Pfund, vorbehaltlich bestimmter Bedingungen. Der Abschluss der Transaktion wird im Dezember erwartet. (Börsen-Zeitung)

    SIGNA - Die Krise im Signa-Konzern hat erste Konsequenzen für langjährige Geschäftspartner von Unternehmensgründer René Benko. Nach Recherchen des Wirtschaftsmagazins Capital sind auch bekannte institutionelle Investoren aus Deutschland als Aktionäre von der Insolvenz der Sporthandelssparte Signa Sports United (SSU) betroffen. Laut einer Meldung an die US-Börsenaufsicht SEC aus dem August 2023 hielt der Versicherer R+V insgesamt rund 6 Prozent an der bis Ende Oktober in New York gelisteten SSU. Die RAG- Stiftung hielt laut der Meldung über einen Fonds in Luxemburg 1,3 Prozent der SSU-Aktien. Auf Anfrage von Capital bezifferte die RAG-Stiftung ihren Anteil an der insolventen SSU auf zuletzt noch einen "einstelligen Millionenbetrag". (Capital)

    WARBURG - Die Warburg-Gruppe, zu der auch die in den Cum-ex-Skandal verwickelte Privatbank M.M. Warburg gehört, ist mit einer Klage gegen Steuerrückforderungen in Höhe von 155 Millionen Euro vor dem Finanzgericht Hamburg gescheitert. Wie das Gericht mitteilte, hat der sechste Senat des Finanzgerichts Hamburg schon am vergangenen Donnerstag in einem Cum-ex-Verfahren entschieden und die Klage abgewiesen. Eine Revision in der Streitsache ließen die Finanzrichter nicht zu, es bestehe aber die Möglichkeit einer Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesfinanzhof (BFH). (FAZ)

    Deutsche Immobilienbanken mit €5 Milliarden weniger Neugeschäft

    CEC - China’s JD.com Shows Interest in Ceconomy Stake: Manager Magazin

    DMP - Dermapharm 9M ber. Ebitda € 243,8 Mio

    ENR - Rekordminus bei Siemens Energy – 2024 sollen Verkäufe Gewinn bringen

    GYC - Grand City Properties 9M ber. Ebitda € 240 Mio

    IFX - Infineon schlägt Dividende von 0,35 (PROG 0,34/Vj 0,32) EUR vor

    F3C - SFC Energy AG mit weiterhin starkem Wachstum und Margenexpansion – Anhebung der Umsatzprognose für 2023

    VOW3 - Die geringe Nachfrage nach Elektroautos führt im Volkswagen-Werk in Zwickau zu weiteren Einschnitten. Wie ein Standortsprecher dem Handelsblatt mitteilte, hat das Unternehmen seit dieser Woche eine Schicht in der Fertigungslinie des ID.3 und Cupra Born gestrichen. Je nach Marktlage könnte im nächsten Jahr auch die zweite Fertigungslinie an dem Standort "auf einen klassischen Zwei-Schicht-Betrieb mit Früh- und Spätschicht umgestellt werden", so der Sprecher weiter. In Zwickau baut der Konzern auf zwei Montagelinien die VW-Elektromodelle ID.3, ID.4 und ID.5 sowie die Schwestermodelle Cupra Born und Audi Q4 E-tron. (Handelsblatt)

    DHL - Ist die Globalisierung vorbei? "Nein", lautet die schlichte Antwort des Chefs des Postkonzerns DHL. Bemühungen von Unternehmen, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen, "führen in der Tendenz eher zu mehr Handel", sagte Tobias Meyer im Gespräch mit der FAZ. Der Manager des Logistikriesen äußerte sich angesichts des Ausbaus eines wichtigen Logistikdrehkreuzes am Flughafen Hongkong. DHL will sich damit für eine "Erholung des Welthandels" positionieren. (FAZ)

    MBG - Die Klimaklagen gegen deutsche Autohersteller gehen in die nächste Runde. Die Deutsche Umwelthilfe kündigte am Montag an, mit ihrer Klage gegen Mercedes-Benz vor den Bundesgerichtshof zu ziehen. Die Umweltschützer wollen den Stuttgarter Konzern auf gerichtlichem Wege dazu zwingen, den Verkauf klimaschädlicher Verbrenner-Neuwagen spätestens bis 2030 zu stoppen. Mit dem gleichen Ziel haben Klimaschützer VW und BMW verklagt. In erster und zweiter Instanz entschieden die Gerichte aber stets für die Autokonzerne. (FAZ)

    DHER - Der Essenslieferdienst Delivery Hero will beim Wachstum im kommenden Jahr noch etwas draufpacken. "Wir wollen das noch mal beschleunigen", kündigte Firmenchef Niklas Östberg im Gespräch mit dem Handelsblatt an. Zugleich versprach er, dabei die neu gefundene Kostendisziplin nicht aufzugeben. "Wir sind jetzt ziemlich schlank und effizient", sagte der Manager. An den neuen Strukturen werde sich nichts ändern. Da die Gewinnschwelle erreicht sei, könne nun wieder mehr Geld ins Wachstum fließen. (Handelsblatt)

    CELONIS - Das Münchener Softwareunternehmen Celonis will im Fall eines Börsengangs alle möglichen Orte prüfen. "Die verschiedenen Börsenplätze haben verschiedene Vorteile", sagte Co-CEO Bastian Nominacher der Börsen-Zeitung. "In New York sind beispielsweise viele Softwareunternehmen gelistet." Zu den Kunden von Celonis gehört eine Reihe von US-Konzernen und New York ist der zweite Hauptsitz. Auch Frankfurt oder London würden für einen IPO in Frage kommen, abhänging von den Rahmenbedingungen und der Regulierung. (Börsen-Zeitung)

    1U1 - Der Mobilfunkanbieter 1&1 will sein neues 5G-Netz ab Dezember für die Smartphones seiner Kunden öffnen. "Wir bekommen Wind unter die Flügel", sagte 1&1-Chef Ralph Dommermuth im Handelsblatt- Interview. Das Netz wächst jedoch nur langsam. Bis Ende dieses Jahres will 1&1 mehr als 1.000 Antennenstandorte übernommen haben, hinzu kommen Mietverträge für 400 Dachstandorte. Für den weiteren Ausbau fordert Dommermuth zudem neue Frequenzen, um auch Innenräume mit dem schnellen 5G- Mobilfunk versorgen zu können. (Handelsblatt)

    ALC SW - Cash: Alcon bleibt im dritten Quartal leicht unter den Umsatzerwartungen ALO FP - Alstom 1H Nettoergebnis 1 Mio EUR
    RNO FP - French Carmaker Renault Plans Ampere IPO in 2024
    SWON SW - SoftwareONE Q3 ber. Ebitda-Marge 20,5%

    TPRO IM - TECHNOPROBE TO ISSUE 52.3M SHARES AT €7.362 APIECE IN CAP RAISE
    YPSN SW - Ypsomed H1 Ebit schlägt Erwartungen

    VOD LN - VODAFONE - Der britische Telekommunikationskonzern erholt sich in seinem wichtigsten Auslandsmarkt Deutschland. Nach fünf Quartalen mit Rückgängen ist der Serviceumsatz von Juli bis September wieder leicht gestiegen - um 1,1 Prozent. Der deutsche Markt ist für Vodafone enorm wichtig. Laut einer Investorenpräsentation vom Dienstag anlässlich der Vorlage der Halbjahreszahlen steuert er 40 Prozent zum operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Leasingverpflichtungen (Ebitda AL) bei. Deutschland steht für etwas weniger als ein Drittel des Gruppenumsatzes. (FAZ)

     

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikat des Tages #5: Buy the Dip bei RWE für ganz Mutige - 10x Long Faktor Optionsschein auf RWE (Emittent UBS) erklärt




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, BMW, Porsche Automobil Holding, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A37GE6
    AT0000A2APC0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: UBM 0.95%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.91%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1)
      BSN MA-Event Siemens Energy
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.2%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.34%
      #gabb #1548

      Featured Partner Video

      127. Laufheld Online Workout für Läufer

      0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

      Books josefchladek.com

      Maria Sturm
      You Don't Look Native to Me
      2023
      Void

      Elena Helfrecht
      Plexus
      2023
      Void

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH