Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.11.2023, 21027 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Sartorius 4,31% vor Novartis 3,2%, Merck KGaA 2,42%, Fresenius 2,27%, Baxter International 1,58%, BB Biotech 1,03%, Gilead Sciences 0,88%, Biogen Idec 0,71%, BASF 0,67%, Evotec 0,62%, Sanofi 0,57%, Roche GS 0,46%, Pfizer 0,43%, Merck Co. 0,33%, Linde 0,05%, Amgen -3,09%, Lanxess -4,07%, Medigene -6,61%, Epigenomics -6,99%, Ibu-Tec -7,93%, Valneva -7,99%, Paion -11,35%, Stratec Biomedical -11,97%, GlaxoSmithKline -19,81%, Bayer -21,24%, MorphoSys -23,66%,

In der Monatssicht ist vorne: Sartorius 21,58% vor Ibu-Tec 16,11% , Evotec 12,98% , Fresenius 10,96% , Baxter International 10,59% , Stratec Biomedical 10,12% , Merck KGaA 9,58% , BASF 8,86% , Lanxess 7,87% , BB Biotech 7,41% , Novartis 1,97% , Linde 1,34% , Roche GS 0,63% , Merck Co. -0,96% , Pfizer -1,08% , Medigene -1,27% , Valneva -2,22% , Gilead Sciences -2,7% , Amgen -5,1% , Paion -5,2% , Epigenomics -8,58% , Biogen Idec -10,18% , Sanofi -12,69% , GlaxoSmithKline -14,1% , Bayer -20,93% , MorphoSys -36,64% , Weitere Highlights: Baxter International ist nun 9 Tage im Plus (9,75% Zuwachs von 32,82 auf 36,02), ebenso Novartis 6 Tage im Plus (4,28% Zuwachs von 83,23 auf 86,79), Pfizer 4 Tage im Plus (1,85% Zuwachs von 29,77 auf 30,32), Medigene 4 Tage im Minus (7,99% Verlust von 1,69 auf 1,55), Valneva 4 Tage im Minus (11,13% Verlust von 5,86 auf 5,21), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Paion 48,75% (Vorjahr: -63,25 Prozent) im Plus. Dahinter MorphoSys 27,59% (Vorjahr: -60,39 Prozent) und Evotec 23,23% (Vorjahr: -64,09 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Stratec Biomedical -48,34% (Vorjahr: -41,15 Prozent) und Pfizer -40,83% (Vorjahr: -12,26 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Amgen 7,75% und Fresenius 4,61%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und Bayer -36,29%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Paion-Aktie am besten: 3,96% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Medigene mit +3,22% , Valneva mit +1,36% , BB Biotech mit +0,81% , Novartis mit +0,53% , Roche GS mit +0,53% , Biogen Idec mit +0,52% , Bayer mit +0,33% , Amgen mit +0,21% , Pfizer mit +0,18% , Sartorius mit +0,18% , Stratec Biomedical mit +0,12% , Lanxess mit +0,11% , Merck KGaA mit +0,05% und BASF mit +0,01% Linde mit -0% , Sanofi mit -0,05% , Fresenius mit -0,07% , Evotec mit -0,09% , MorphoSys mit -0,19% , Ibu-Tec mit -0,48% , Baxter International mit -0,61% , Gilead Sciences mit -0,63% und Merck Co. mit -0,8% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -13,1% und reiht sich damit auf Platz 30 ein:

1. Computer, Software & Internet : 35,22% Show latest Report (25.11.2023)
2. Bau & Baustoffe: 28,45% Show latest Report (25.11.2023)
3. Big Greeks: 26,77% Show latest Report (25.11.2023)
4. Versicherer: 17,64% Show latest Report (18.11.2023)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,72% Show latest Report (25.11.2023)
6. Börseneulinge 2019: 9,81% Show latest Report (25.11.2023)
7. Luftfahrt & Reise: 8,58% Show latest Report (25.11.2023)
8. MSCI World Biggest 10: 8,53% Show latest Report (25.11.2023)
9. Post: 7,2% Show latest Report (18.11.2023)
10. Deutsche Nebenwerte: 7,17% Show latest Report (25.11.2023)
11. Stahl: 6,86% Show latest Report (18.11.2023)
12. IT, Elektronik, 3D: 5,31% Show latest Report (25.11.2023)
13. Crane: 4,63% Show latest Report (25.11.2023)
14. Runplugged Running Stocks: 4,44%
15. Immobilien: 4,06% Show latest Report (25.11.2023)
16. Telekom: 2,76% Show latest Report (18.11.2023)
17. Konsumgüter: 1,73% Show latest Report (25.11.2023)
18. Global Innovation 1000: 1,57% Show latest Report (25.11.2023)
19. Banken: -0,67% Show latest Report (25.11.2023)
20. Media: -1,42% Show latest Report (25.11.2023)
21. Auto, Motor und Zulieferer: -2,52% Show latest Report (25.11.2023)
22. Energie: -2,85% Show latest Report (25.11.2023)
23. Sport: -3% Show latest Report (18.11.2023)
24. Ölindustrie: -3,75% Show latest Report (25.11.2023)
25. Zykliker Österreich: -4,93% Show latest Report (18.11.2023)
26. Aluminium: -10,95%
27. Rohstoffaktien: -11,47% Show latest Report (18.11.2023)
28. Gaming: -12,61% Show latest Report (25.11.2023)
29. OÖ10 Members: -12,99% Show latest Report (25.11.2023)
30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,11% Show latest Report (18.11.2023)
31. Solar: -16,37% Show latest Report (25.11.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -19,18% Show latest Report (25.11.2023)

Social Trading Kommentare

Boersenfred
zu NOVN (20.11.)

Wiederanlage der am 04.10. gutgeschriebenen Cashbestände (480 EUR) aus dem Spin-Off von Sandoz.

basisfrequenz
zu BAYN (24.11.)

Nachkauf von 5 Bayer Aktien, auf Grund des aktuell niedrigen Kurses. Hier bieten sich sowohl gute Wachstumschancen des Kurses als auch eine ansprechende Dividendenrendite.

NordWind
zu BAYN (23.11.)

Auf zu neuen Höhen mit "Formel Faktor 10" statt Kurseinbruch!

Quantum01
zu BAYN (22.11.)

Bei meinem letzten Bayer-Posting muss es natürlich 145 Mio. Euro Börsenumsatz heißen. Um auf die entsprechenden Stücke zu kommen, teilt man diese Summe einfach durch den Kurs (ca. 33.- €) ...

Quantum01
zu BAYN (22.11.)

Die Bayer-Aktie ist abgestürzt. Ich sehe den Kurssturz als klassischen Sell-off. Wenn man den Langfristchart (> 30 Jahre) betrachtet, ist eigentlich nichts passiert. Kurzfristig sieht es natürlich charttechnisch übel aus. ABER: CortalConsors beleiht eine 5-jährige Bayer-Anleihe mit 75% und eine 10-jährige Anleihe mit immerhin noch 70%. Jetzt gibt es hier Einige, die meinen, dass die Bayer-Aktie kein Kauf sei. Ja, gut, ABER: der Börsenumsatz allein auf XETRA beträgt heute rund 145 Millionen Stücke. Wenn man bedenkt, dass jedem Verkäufer ein Käufer gegenüberstehen muss, werden es doch zumindest einige Tausend sein, die eine andere Meinung haben. Fest steht, dass Bayer mittlerweile deutlich unter Buchwert notiert. Vielleicht wird die Bayer-Aktie noch billiger, ABER zum Ausstieg ist es jetzt (vermutlich) zu spät ...      

AlltagsTrader
zu BAYN (22.11.)

Bei Bayer habe ich nun eine zweite Position eröffnet, ich schätze die Markt-Reaktion als übertrieben ein und setze mit zwei K.O.-Derivaten auf einen Rebound der Aktie.

artie
zu BAYN (22.11.)

Einstieg bei Bayer für einen kurzfristigen Rebound nach den starken Verlusten.  

CSTS
zu BAYN (21.11.)

Neuaufnahme von BAYER AG ins Depot wikifolio C-T-S Trend & Trade. Ich habe BAYER als spekulative Position aufgenommen. Sollte das Management nicht mit einer Kapitalerhöhung zur Deckung der Verfahrensstrafe aus dem Glyphosat-Prozess um die Ecke kommen, könnte ein Rebound mittelfristig gelingen. Allerdings werde ich die Position auch scharf begrenzen, sollten die Aussichten auf ein nicht hinnehmbares Niveau revidiert werden.

MKi
zu BAYN (20.11.)

Bayer war gestern tiefrot! Gut 18 % ging es nach unten und gleich zwei belastende Neuigkeiten sind dafür verantwortlich. Ein Geschworenengericht gab Klägern in den USA Recht um die Entstehung von Krebs durch das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat (Roundup). Weiterhin musste der Markt die Nachricht verarbeiten, dass eine Studie für ein vielversprechendes Herzmedikament abgebrochen wurde. Dieses sollte an 2026 einen bestehenden Bestseller ablösen.

MrTecDAX
zu BAYN (20.11.)

Und wieder eine deutsche Aktie mit schlechten News und ordentlichem Kurseinbruch, es hört nicht auf. Leider ist diese auch bei uns im wikifolio enthalten, wenn glücklicherweise auch mit bescheidener Gewichtung. Ist das nun der Boden? Naja, keiner weiss es, ich dachte bei Bayer in den letzten 2-3 Jahren schon einige Male, dieser müsste nun erreicht sein. Aber wie auch schon bei Adyen und Siemens Energy in den letzten Wochen, ein Panik-Verkauf nun erscheint mir auch nicht weise.  Sicher, dass es nun bald wieder hoch geheb muss bin ich jedoch auch nicht, daher kaufe ich auch nicht nach.

MrTecDAX
zu BAYN (20.11.)

Und wieder eine deutsche Aktie mit schlechten News und ordentlichem Kurseinbruch, es hört nicht auf. Leider ist diese auch bei uns im wikifolio enthalten, wenn glücklicherweise auch mit bescheidener Gewichtung. Ist das nun der Boden? Naja, keiner weiss es, ich dachte bei Bayer in den letzten 2-3 Jahren schon einige Male, dieser müsste nun erreicht sein. Aber wie auch schon bei Adyen und Siemens Energy in den letzten Wochen, ein Panik-Verkauf nun erscheint mir auch nicht weise.  Sicher, dass es nun bald wieder hoch geheb muss bin ich jedoch auch nicht, daher kaufe ich auch nicht nach.

FoxSr
zu BAYN (20.11.)

-18% auf Xetra, Schlußkurs 34,01 Euro am heutigen Montag, nachdem am gestrigen Sonntag das Medikament in Phase 3 (Nachfolger von Xarelto) mit einem Federstrich beendet wurde. 48,75 Mio Aktien wurden an den Börsen umgesetzt, was 5% des Stammkapitals entspricht. Die Aktien wandern von schwachen in starke Hände, imo. "Aktien im Schlußverkauf" hat die Gewichtung auf 6,4% erhöht. Kurse um 33 Euro +/- waren unwiderstehlich.

ExAm
zu BAYN (20.11.)

Schlechte Nachrichten und bis zu -20% gibt es heute bei Bayer. Bin ehrlich gesagt nicht sicher was ich mit dieser Position mache. Werde die nächste Zeit genauer auf Kurs und News schauen und dann entscheiden.   "Hiobsbotschaften aus gleich zwei Sparten haben die Aktien von Bayer am Montag auf eine steile Talfahrt geschickt. Der Agarchemie- und Pharmakonzern erhielt nicht nur einen neuen Tiefschlag im Glyphosatstreit in den USA. Schockierender noch ist Analysten zufolge der Abbruch der klinischen Studie mit dem Hoffnungsträger Asundexian."

Mariol
zu BAYN (20.11.)

Bei dem Abschlag heute 1. Position eröffnet.

AlltagsTrader
zu BAYN (20.11.)

Bei Bayer habe ich nun eine zweite Position eröffnet. Den ersten Trade konnte ich mit ca. 6 Prozent Gewinn verkaufen. Der aktuelle Abverkauf ist m.M.n. stark übertrieben.

TheseusX
zu BAYN (20.11.)

https://www.plusvisionen.de/20_11_2023/bayer-aktie-vergluehter-hoffnungstraeger/

TheseusX
zu BAYN (20.11.)

https://www.onvista.de/news/2023/11-19-eqs-adhoc-bayer-aktiengesellschaft-oceanic-af-studie-aufgrund-mangelnder-wirksamkeit-vorzeitig-abgebrochen-0-37-26205130

AlphaKollektor
zu BAYN (20.11.)

Gibt`s auch nicht jeden Tag das ein Dax Unternehmen fast 20% an einem Tag verliert. Grund ist meiner Meinung nach weniger der verlorene Schadensersatz Prozess, bei dem die Schadensersatzsumme im Nachgang wahrscheinlich deutlich reduziert werden dürfte, sondern vielmehr das Scheitern der Studie zu Asundexian.

PhilippTraub
zu BAYN (19.11.)

Bayer muss 1,56 Milliarden $ Strafe bezahlen  NEW YORK (Dow Jones)--Bayer kommt im Streit um mögliche Krebserkrankungen in Verbindung mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat (Roundup) in den USA nicht zu Ruhe. Der Konzern muss 1,56 Milliarden Dollar zahlen, nachdem ein Geschworenengericht in Missouri Klägern Recht gegeben hat. Diese hatten den Unkrautvernichter Roundup für die Entstehung ihrer Krebserkrankungen verantwortlich gemacht.  Das Urteil ist bereits das vierte in Folge gegen Bayer in einem fünfjährigen Rechtsstreit um Roundup, in dem das Unternehmen neun Mal in Folge gewonnen, aber auch einige Male verloren hat. Die Fälle repräsentieren Zehntausende von Klagen von Landwirten und Gärtnern. Bayer behauptet, dass Roundup und sein Hauptwirkstoff Glyphosat sicher in der Anwendung seien und beruft sich auf Untersuchungen der US-Umweltschutzbehörde und anderer Aufsichtsgremien. Diese waren zu dem Schluss gekommen, dass Roundup kein Krebsrisiko berge. Die Europäische Union hatte gerade erst die Zulassung von Glyphosat um weitere zehn Jahre verlängern. (Quelle Dow Jones)

DanielLimper
zu AMGN (20.11.)

20.11.2023: 10 ST. Nachkauf


zu PFE (20.11.)

Ich habe Pfizer in unser Wikifolio aufgenommen, da das Unternehmen sich als einer der führenden Akteure in der globalen Pharmaindustrie etabliert hat. Pfizer zeichnet sich durch eine starke Marktposition, eine robuste Produktpalette und eine beeindruckende Pipeline an Forschungs- und Entwicklungsprojekten aus. Diese Faktoren tragen dazu bei, dass Pfizer nicht nur in der Lage ist, aktuelle Marktbedürfnisse zu bedienen, sondern auch zukünftige medizinische Herausforderungen anzugehen. Finanziell betrachtet präsentiert sich Pfizer mit soliden Kennzahlen, darunter ein starker Cashflow und stabile Gewinnmargen. Diese finanzielle Stabilität, gepaart mit der regelmäßigen Ausschüttung von Dividenden, macht Pfizer zu einer attraktiven Wahl für unser Portfolio, insbesondere für langfristig orientierte Anleger. Die jüngsten Entwicklungen im Unternehmen, darunter die erfolgreiche Entwicklung und der Vertrieb eines COVID-19-Impfstoffs, haben Pfizers Innovationskraft und Anpassungsfähigkeit an sich schnell ändernde Marktbedingungen unter Beweis gestellt. Dies spiegelt sich in einer gestärkten Marktposition und einem verbesserten Unternehmensprofil wider. Risiken wie Patentabläufe und Wettbewerb durch Generika werden durch die fortlaufende Entwicklung neuer Produkte und die starke Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Pfizer gemindert. Auch die branchenspezifischen Risiken, wie regulatorische Herausforderungen, werden durch Pfizers Erfahrung und etablierte Präsenz auf globalen Märkten relativiert. Insgesamt bietet Pfizer eine Kombination aus Stabilität, Wachstumspotenzial und Innovationskraft, die es zu einer wertvollen Ergänzung für unser diversifiziertes Wikifolio macht. Die Aufnahme von Pfizer spiegelt unsere Strategie wider, in Unternehmen zu investieren, die sowohl in ihrem Segment führend sind als auch langfristig solide Wachstumschancen bieten."

NordWind
zu LXS (23.11.)

"Formel Faktor 10" mit beeindruckender  +168,1 % - Performance seit Jahresbeginn 2023!

M1chelangelo
zu MRK (24.11.)

Neuaufnahme aus dem Sektor Health (Deutschland) - Willkommen in meinem wikifolio Diversified Growth Performance!

Dopatka
zu BAS (23.11.)

Willkommen im wikifolio "https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfxdopatka"!

Dopatka
zu BAS (22.11.)

Willkommen in meinem wikifolio!

JochenGehlert
zu FRE (24.11.)

Heute wurde die Position geschlossen in: Fresenius + 1,05 % Ertrag

Scheid
zu FRE (19.11.)

Die Zahlen von Fresenius stießen auf positive Resonanz. Die UBS hat das Kursziel für den DAX-Wert von 32,50 auf 34,00 Euro angehoben und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Der Medizinkonzern habe im dritten Quartal das Ergebnis verbessert sowie den Ausblick angehoben und sei mit dem Schuldenabbau auf einem guten Weg. Die DZ Bank sieht sogar Potenzial bis 40 Euro und rät ebenfalls zum Kauf. Der Medizinkonzern habe starke operative Kennziffern präsentiert. Positiv überrascht habe vor allem die Tochter Vamed mit einem früheren Eintritt in die Gewinnzone als gedacht. Der erhöhte Jahresausblick erscheine immer noch eher konservativ.

MerlotHolger
zu MOR (21.11.)

Neue Position! Morphosys hat gestern nach Börsenschluss die langersehnten Studiendaten zum Hoffnungsträger Pelabresib vorgelegt. Diese fielen nach erster Einschätzung sehr gut aus und die Aktie schoss auf L&S nachbörslich rund 30% nach oben!   Heute morgen dann die doch größere Enttäuschung und die Aktie fiel zeitweise um knapp 30% nach unten vom Börsenschluss des gestrigen Tages. Somit steht die Aktie nun auf dem Stand vom vergangenen April. Enttäuschend waren die sekundären Endpunkte, welche letztendlich nicht überzeugt haben und somit fraglich ist, ob das Medikament in Zukunft überhaupt eine Zulassung in den USA erhält. Morphosys selbst ist weiter sehr zuversichtlich, da bei der überwiegenden Mehrheit der Studie eine signifikante Verbesserung der Symptome erreicht wurde und das Milzvolumen stark verringert wurde. Nun soll eine Zulassung in den USA und in Europa beantragt werden.   Ich selbst kann die Situation nicht einschätzen, aber sehe den heutigen Kursrückgang von fast 30% sehr übertrieben an. Von daher habe ich mit einer Position mit ca. 4% Gewichtung eröffnet. Diese soll aber sehr vorsichtig weiterlaufen, rein spekulativ sein mit engen Stopps und kurzfristig (je nach Situation) sollen wieder Gewinne mitgenommen werden.

Mose
zu MOR (21.11.)

...das scheint jetzt doch eine etwas überzogene Reaktion auf die vorgelegten Studiendaten zu sein - wir kaufen nach..

AlltagsTrader
zu MOR (21.11.)

Ich habe gerade ein Derivat auf die Aktie von Morphosys gekauft, ich denke dass wir nach dem Abverkauf einen Rebound sehen werden.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 25.11.2023

2. Medizin, Apotheke, Medikament, Pharma, Krankheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-140487739/stock-photo-pharmacist-talking-to-female-client-while-taking-medicine-of-the-shelf.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A2UVV6
AT0000A36G37
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    #gabb #1579

    Featured Partner Video

    Ein alter Flieger

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. ...

    Books josefchladek.com

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Sartorius und Novartis vs. MorphoSys und Bayer – kommentierter KW 47 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    25.11.2023, 21027 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Sartorius 4,31% vor Novartis 3,2%, Merck KGaA 2,42%, Fresenius 2,27%, Baxter International 1,58%, BB Biotech 1,03%, Gilead Sciences 0,88%, Biogen Idec 0,71%, BASF 0,67%, Evotec 0,62%, Sanofi 0,57%, Roche GS 0,46%, Pfizer 0,43%, Merck Co. 0,33%, Linde 0,05%, Amgen -3,09%, Lanxess -4,07%, Medigene -6,61%, Epigenomics -6,99%, Ibu-Tec -7,93%, Valneva -7,99%, Paion -11,35%, Stratec Biomedical -11,97%, GlaxoSmithKline -19,81%, Bayer -21,24%, MorphoSys -23,66%,

    In der Monatssicht ist vorne: Sartorius 21,58% vor Ibu-Tec 16,11% , Evotec 12,98% , Fresenius 10,96% , Baxter International 10,59% , Stratec Biomedical 10,12% , Merck KGaA 9,58% , BASF 8,86% , Lanxess 7,87% , BB Biotech 7,41% , Novartis 1,97% , Linde 1,34% , Roche GS 0,63% , Merck Co. -0,96% , Pfizer -1,08% , Medigene -1,27% , Valneva -2,22% , Gilead Sciences -2,7% , Amgen -5,1% , Paion -5,2% , Epigenomics -8,58% , Biogen Idec -10,18% , Sanofi -12,69% , GlaxoSmithKline -14,1% , Bayer -20,93% , MorphoSys -36,64% , Weitere Highlights: Baxter International ist nun 9 Tage im Plus (9,75% Zuwachs von 32,82 auf 36,02), ebenso Novartis 6 Tage im Plus (4,28% Zuwachs von 83,23 auf 86,79), Pfizer 4 Tage im Plus (1,85% Zuwachs von 29,77 auf 30,32), Medigene 4 Tage im Minus (7,99% Verlust von 1,69 auf 1,55), Valneva 4 Tage im Minus (11,13% Verlust von 5,86 auf 5,21), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Paion 48,75% (Vorjahr: -63,25 Prozent) im Plus. Dahinter MorphoSys 27,59% (Vorjahr: -60,39 Prozent) und Evotec 23,23% (Vorjahr: -64,09 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Stratec Biomedical -48,34% (Vorjahr: -41,15 Prozent) und Pfizer -40,83% (Vorjahr: -12,26 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Amgen 7,75% und Fresenius 4,61%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und Bayer -36,29%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Paion-Aktie am besten: 3,96% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Medigene mit +3,22% , Valneva mit +1,36% , BB Biotech mit +0,81% , Novartis mit +0,53% , Roche GS mit +0,53% , Biogen Idec mit +0,52% , Bayer mit +0,33% , Amgen mit +0,21% , Pfizer mit +0,18% , Sartorius mit +0,18% , Stratec Biomedical mit +0,12% , Lanxess mit +0,11% , Merck KGaA mit +0,05% und BASF mit +0,01% Linde mit -0% , Sanofi mit -0,05% , Fresenius mit -0,07% , Evotec mit -0,09% , MorphoSys mit -0,19% , Ibu-Tec mit -0,48% , Baxter International mit -0,61% , Gilead Sciences mit -0,63% und Merck Co. mit -0,8% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -13,1% und reiht sich damit auf Platz 30 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 35,22% Show latest Report (25.11.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 28,45% Show latest Report (25.11.2023)
    3. Big Greeks: 26,77% Show latest Report (25.11.2023)
    4. Versicherer: 17,64% Show latest Report (18.11.2023)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,72% Show latest Report (25.11.2023)
    6. Börseneulinge 2019: 9,81% Show latest Report (25.11.2023)
    7. Luftfahrt & Reise: 8,58% Show latest Report (25.11.2023)
    8. MSCI World Biggest 10: 8,53% Show latest Report (25.11.2023)
    9. Post: 7,2% Show latest Report (18.11.2023)
    10. Deutsche Nebenwerte: 7,17% Show latest Report (25.11.2023)
    11. Stahl: 6,86% Show latest Report (18.11.2023)
    12. IT, Elektronik, 3D: 5,31% Show latest Report (25.11.2023)
    13. Crane: 4,63% Show latest Report (25.11.2023)
    14. Runplugged Running Stocks: 4,44%
    15. Immobilien: 4,06% Show latest Report (25.11.2023)
    16. Telekom: 2,76% Show latest Report (18.11.2023)
    17. Konsumgüter: 1,73% Show latest Report (25.11.2023)
    18. Global Innovation 1000: 1,57% Show latest Report (25.11.2023)
    19. Banken: -0,67% Show latest Report (25.11.2023)
    20. Media: -1,42% Show latest Report (25.11.2023)
    21. Auto, Motor und Zulieferer: -2,52% Show latest Report (25.11.2023)
    22. Energie: -2,85% Show latest Report (25.11.2023)
    23. Sport: -3% Show latest Report (18.11.2023)
    24. Ölindustrie: -3,75% Show latest Report (25.11.2023)
    25. Zykliker Österreich: -4,93% Show latest Report (18.11.2023)
    26. Aluminium: -10,95%
    27. Rohstoffaktien: -11,47% Show latest Report (18.11.2023)
    28. Gaming: -12,61% Show latest Report (25.11.2023)
    29. OÖ10 Members: -12,99% Show latest Report (25.11.2023)
    30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,11% Show latest Report (18.11.2023)
    31. Solar: -16,37% Show latest Report (25.11.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -19,18% Show latest Report (25.11.2023)

    Social Trading Kommentare

    Boersenfred
    zu NOVN (20.11.)

    Wiederanlage der am 04.10. gutgeschriebenen Cashbestände (480 EUR) aus dem Spin-Off von Sandoz.

    basisfrequenz
    zu BAYN (24.11.)

    Nachkauf von 5 Bayer Aktien, auf Grund des aktuell niedrigen Kurses. Hier bieten sich sowohl gute Wachstumschancen des Kurses als auch eine ansprechende Dividendenrendite.

    NordWind
    zu BAYN (23.11.)

    Auf zu neuen Höhen mit "Formel Faktor 10" statt Kurseinbruch!

    Quantum01
    zu BAYN (22.11.)

    Bei meinem letzten Bayer-Posting muss es natürlich 145 Mio. Euro Börsenumsatz heißen. Um auf die entsprechenden Stücke zu kommen, teilt man diese Summe einfach durch den Kurs (ca. 33.- €) ...

    Quantum01
    zu BAYN (22.11.)

    Die Bayer-Aktie ist abgestürzt. Ich sehe den Kurssturz als klassischen Sell-off. Wenn man den Langfristchart (> 30 Jahre) betrachtet, ist eigentlich nichts passiert. Kurzfristig sieht es natürlich charttechnisch übel aus. ABER: CortalConsors beleiht eine 5-jährige Bayer-Anleihe mit 75% und eine 10-jährige Anleihe mit immerhin noch 70%. Jetzt gibt es hier Einige, die meinen, dass die Bayer-Aktie kein Kauf sei. Ja, gut, ABER: der Börsenumsatz allein auf XETRA beträgt heute rund 145 Millionen Stücke. Wenn man bedenkt, dass jedem Verkäufer ein Käufer gegenüberstehen muss, werden es doch zumindest einige Tausend sein, die eine andere Meinung haben. Fest steht, dass Bayer mittlerweile deutlich unter Buchwert notiert. Vielleicht wird die Bayer-Aktie noch billiger, ABER zum Ausstieg ist es jetzt (vermutlich) zu spät ...      

    AlltagsTrader
    zu BAYN (22.11.)

    Bei Bayer habe ich nun eine zweite Position eröffnet, ich schätze die Markt-Reaktion als übertrieben ein und setze mit zwei K.O.-Derivaten auf einen Rebound der Aktie.

    artie
    zu BAYN (22.11.)

    Einstieg bei Bayer für einen kurzfristigen Rebound nach den starken Verlusten.  

    CSTS
    zu BAYN (21.11.)

    Neuaufnahme von BAYER AG ins Depot wikifolio C-T-S Trend & Trade. Ich habe BAYER als spekulative Position aufgenommen. Sollte das Management nicht mit einer Kapitalerhöhung zur Deckung der Verfahrensstrafe aus dem Glyphosat-Prozess um die Ecke kommen, könnte ein Rebound mittelfristig gelingen. Allerdings werde ich die Position auch scharf begrenzen, sollten die Aussichten auf ein nicht hinnehmbares Niveau revidiert werden.

    MKi
    zu BAYN (20.11.)

    Bayer war gestern tiefrot! Gut 18 % ging es nach unten und gleich zwei belastende Neuigkeiten sind dafür verantwortlich. Ein Geschworenengericht gab Klägern in den USA Recht um die Entstehung von Krebs durch das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat (Roundup). Weiterhin musste der Markt die Nachricht verarbeiten, dass eine Studie für ein vielversprechendes Herzmedikament abgebrochen wurde. Dieses sollte an 2026 einen bestehenden Bestseller ablösen.

    MrTecDAX
    zu BAYN (20.11.)

    Und wieder eine deutsche Aktie mit schlechten News und ordentlichem Kurseinbruch, es hört nicht auf. Leider ist diese auch bei uns im wikifolio enthalten, wenn glücklicherweise auch mit bescheidener Gewichtung. Ist das nun der Boden? Naja, keiner weiss es, ich dachte bei Bayer in den letzten 2-3 Jahren schon einige Male, dieser müsste nun erreicht sein. Aber wie auch schon bei Adyen und Siemens Energy in den letzten Wochen, ein Panik-Verkauf nun erscheint mir auch nicht weise.  Sicher, dass es nun bald wieder hoch geheb muss bin ich jedoch auch nicht, daher kaufe ich auch nicht nach.

    MrTecDAX
    zu BAYN (20.11.)

    Und wieder eine deutsche Aktie mit schlechten News und ordentlichem Kurseinbruch, es hört nicht auf. Leider ist diese auch bei uns im wikifolio enthalten, wenn glücklicherweise auch mit bescheidener Gewichtung. Ist das nun der Boden? Naja, keiner weiss es, ich dachte bei Bayer in den letzten 2-3 Jahren schon einige Male, dieser müsste nun erreicht sein. Aber wie auch schon bei Adyen und Siemens Energy in den letzten Wochen, ein Panik-Verkauf nun erscheint mir auch nicht weise.  Sicher, dass es nun bald wieder hoch geheb muss bin ich jedoch auch nicht, daher kaufe ich auch nicht nach.

    FoxSr
    zu BAYN (20.11.)

    -18% auf Xetra, Schlußkurs 34,01 Euro am heutigen Montag, nachdem am gestrigen Sonntag das Medikament in Phase 3 (Nachfolger von Xarelto) mit einem Federstrich beendet wurde. 48,75 Mio Aktien wurden an den Börsen umgesetzt, was 5% des Stammkapitals entspricht. Die Aktien wandern von schwachen in starke Hände, imo. "Aktien im Schlußverkauf" hat die Gewichtung auf 6,4% erhöht. Kurse um 33 Euro +/- waren unwiderstehlich.

    ExAm
    zu BAYN (20.11.)

    Schlechte Nachrichten und bis zu -20% gibt es heute bei Bayer. Bin ehrlich gesagt nicht sicher was ich mit dieser Position mache. Werde die nächste Zeit genauer auf Kurs und News schauen und dann entscheiden.   "Hiobsbotschaften aus gleich zwei Sparten haben die Aktien von Bayer am Montag auf eine steile Talfahrt geschickt. Der Agarchemie- und Pharmakonzern erhielt nicht nur einen neuen Tiefschlag im Glyphosatstreit in den USA. Schockierender noch ist Analysten zufolge der Abbruch der klinischen Studie mit dem Hoffnungsträger Asundexian."

    Mariol
    zu BAYN (20.11.)

    Bei dem Abschlag heute 1. Position eröffnet.

    AlltagsTrader
    zu BAYN (20.11.)

    Bei Bayer habe ich nun eine zweite Position eröffnet. Den ersten Trade konnte ich mit ca. 6 Prozent Gewinn verkaufen. Der aktuelle Abverkauf ist m.M.n. stark übertrieben.

    TheseusX
    zu BAYN (20.11.)

    https://www.plusvisionen.de/20_11_2023/bayer-aktie-vergluehter-hoffnungstraeger/

    TheseusX
    zu BAYN (20.11.)

    https://www.onvista.de/news/2023/11-19-eqs-adhoc-bayer-aktiengesellschaft-oceanic-af-studie-aufgrund-mangelnder-wirksamkeit-vorzeitig-abgebrochen-0-37-26205130

    AlphaKollektor
    zu BAYN (20.11.)

    Gibt`s auch nicht jeden Tag das ein Dax Unternehmen fast 20% an einem Tag verliert. Grund ist meiner Meinung nach weniger der verlorene Schadensersatz Prozess, bei dem die Schadensersatzsumme im Nachgang wahrscheinlich deutlich reduziert werden dürfte, sondern vielmehr das Scheitern der Studie zu Asundexian.

    PhilippTraub
    zu BAYN (19.11.)

    Bayer muss 1,56 Milliarden $ Strafe bezahlen  NEW YORK (Dow Jones)--Bayer kommt im Streit um mögliche Krebserkrankungen in Verbindung mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat (Roundup) in den USA nicht zu Ruhe. Der Konzern muss 1,56 Milliarden Dollar zahlen, nachdem ein Geschworenengericht in Missouri Klägern Recht gegeben hat. Diese hatten den Unkrautvernichter Roundup für die Entstehung ihrer Krebserkrankungen verantwortlich gemacht.  Das Urteil ist bereits das vierte in Folge gegen Bayer in einem fünfjährigen Rechtsstreit um Roundup, in dem das Unternehmen neun Mal in Folge gewonnen, aber auch einige Male verloren hat. Die Fälle repräsentieren Zehntausende von Klagen von Landwirten und Gärtnern. Bayer behauptet, dass Roundup und sein Hauptwirkstoff Glyphosat sicher in der Anwendung seien und beruft sich auf Untersuchungen der US-Umweltschutzbehörde und anderer Aufsichtsgremien. Diese waren zu dem Schluss gekommen, dass Roundup kein Krebsrisiko berge. Die Europäische Union hatte gerade erst die Zulassung von Glyphosat um weitere zehn Jahre verlängern. (Quelle Dow Jones)

    DanielLimper
    zu AMGN (20.11.)

    20.11.2023: 10 ST. Nachkauf


    zu PFE (20.11.)

    Ich habe Pfizer in unser Wikifolio aufgenommen, da das Unternehmen sich als einer der führenden Akteure in der globalen Pharmaindustrie etabliert hat. Pfizer zeichnet sich durch eine starke Marktposition, eine robuste Produktpalette und eine beeindruckende Pipeline an Forschungs- und Entwicklungsprojekten aus. Diese Faktoren tragen dazu bei, dass Pfizer nicht nur in der Lage ist, aktuelle Marktbedürfnisse zu bedienen, sondern auch zukünftige medizinische Herausforderungen anzugehen. Finanziell betrachtet präsentiert sich Pfizer mit soliden Kennzahlen, darunter ein starker Cashflow und stabile Gewinnmargen. Diese finanzielle Stabilität, gepaart mit der regelmäßigen Ausschüttung von Dividenden, macht Pfizer zu einer attraktiven Wahl für unser Portfolio, insbesondere für langfristig orientierte Anleger. Die jüngsten Entwicklungen im Unternehmen, darunter die erfolgreiche Entwicklung und der Vertrieb eines COVID-19-Impfstoffs, haben Pfizers Innovationskraft und Anpassungsfähigkeit an sich schnell ändernde Marktbedingungen unter Beweis gestellt. Dies spiegelt sich in einer gestärkten Marktposition und einem verbesserten Unternehmensprofil wider. Risiken wie Patentabläufe und Wettbewerb durch Generika werden durch die fortlaufende Entwicklung neuer Produkte und die starke Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Pfizer gemindert. Auch die branchenspezifischen Risiken, wie regulatorische Herausforderungen, werden durch Pfizers Erfahrung und etablierte Präsenz auf globalen Märkten relativiert. Insgesamt bietet Pfizer eine Kombination aus Stabilität, Wachstumspotenzial und Innovationskraft, die es zu einer wertvollen Ergänzung für unser diversifiziertes Wikifolio macht. Die Aufnahme von Pfizer spiegelt unsere Strategie wider, in Unternehmen zu investieren, die sowohl in ihrem Segment führend sind als auch langfristig solide Wachstumschancen bieten."

    NordWind
    zu LXS (23.11.)

    "Formel Faktor 10" mit beeindruckender  +168,1 % - Performance seit Jahresbeginn 2023!

    M1chelangelo
    zu MRK (24.11.)

    Neuaufnahme aus dem Sektor Health (Deutschland) - Willkommen in meinem wikifolio Diversified Growth Performance!

    Dopatka
    zu BAS (23.11.)

    Willkommen im wikifolio "https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfxdopatka"!

    Dopatka
    zu BAS (22.11.)

    Willkommen in meinem wikifolio!

    JochenGehlert
    zu FRE (24.11.)

    Heute wurde die Position geschlossen in: Fresenius + 1,05 % Ertrag

    Scheid
    zu FRE (19.11.)

    Die Zahlen von Fresenius stießen auf positive Resonanz. Die UBS hat das Kursziel für den DAX-Wert von 32,50 auf 34,00 Euro angehoben und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Der Medizinkonzern habe im dritten Quartal das Ergebnis verbessert sowie den Ausblick angehoben und sei mit dem Schuldenabbau auf einem guten Weg. Die DZ Bank sieht sogar Potenzial bis 40 Euro und rät ebenfalls zum Kauf. Der Medizinkonzern habe starke operative Kennziffern präsentiert. Positiv überrascht habe vor allem die Tochter Vamed mit einem früheren Eintritt in die Gewinnzone als gedacht. Der erhöhte Jahresausblick erscheine immer noch eher konservativ.

    MerlotHolger
    zu MOR (21.11.)

    Neue Position! Morphosys hat gestern nach Börsenschluss die langersehnten Studiendaten zum Hoffnungsträger Pelabresib vorgelegt. Diese fielen nach erster Einschätzung sehr gut aus und die Aktie schoss auf L&S nachbörslich rund 30% nach oben!   Heute morgen dann die doch größere Enttäuschung und die Aktie fiel zeitweise um knapp 30% nach unten vom Börsenschluss des gestrigen Tages. Somit steht die Aktie nun auf dem Stand vom vergangenen April. Enttäuschend waren die sekundären Endpunkte, welche letztendlich nicht überzeugt haben und somit fraglich ist, ob das Medikament in Zukunft überhaupt eine Zulassung in den USA erhält. Morphosys selbst ist weiter sehr zuversichtlich, da bei der überwiegenden Mehrheit der Studie eine signifikante Verbesserung der Symptome erreicht wurde und das Milzvolumen stark verringert wurde. Nun soll eine Zulassung in den USA und in Europa beantragt werden.   Ich selbst kann die Situation nicht einschätzen, aber sehe den heutigen Kursrückgang von fast 30% sehr übertrieben an. Von daher habe ich mit einer Position mit ca. 4% Gewichtung eröffnet. Diese soll aber sehr vorsichtig weiterlaufen, rein spekulativ sein mit engen Stopps und kurzfristig (je nach Situation) sollen wieder Gewinne mitgenommen werden.

    Mose
    zu MOR (21.11.)

    ...das scheint jetzt doch eine etwas überzogene Reaktion auf die vorgelegten Studiendaten zu sein - wir kaufen nach..

    AlltagsTrader
    zu MOR (21.11.)

    Ich habe gerade ein Derivat auf die Aktie von Morphosys gekauft, ich denke dass wir nach dem Abverkauf einen Rebound sehen werden.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 25.11.2023

    2. Medizin, Apotheke, Medikament, Pharma, Krankheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-140487739/stock-photo-pharmacist-talking-to-female-client-while-taking-medicine-of-the-shelf.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A2UVV6
    AT0000A36G37
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      #gabb #1579

      Featured Partner Video

      Ein alter Flieger

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 22. ...

      Books josefchladek.com

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox