Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Sibanye-Stillwater schließt Konsultationen gemäß Sektion 189 für den Schacht Kloof 1 ab

Magazine aktuell


#gabb aktuell



01.12.2023, 7128 Zeichen

Johannesburg, 1. Dezember 2023: Sibanye-Stillwater (JSE: SSW und NYSE: SBSW) (https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) teilt mit, dass die Konsultationen mit den relevanten Stakeholdern im Sinne von Sektion 189A (S189) des Labour Relations Act, 66 aus dem Jahr 1995 (LRA, Gesetz über Arbeitsbeziehungen) bezüglich der vorgeschlagenen Umstrukturierung seiner Goldbergbaubetriebe in Südafrika aufgrund der anhaltenden Verluste am Schacht Kloof 4, wie bereits am 14. September 2023 angekündigt, abgeschlossen sind.

 

Während 78 Tagen fanden konstruktive Beratungen zwischen dem Unternehmen und den betroffenen Stakeholdern statt. Im Rahmen dieser Beratungen wurden verschiedene Maßnahmen zur Vermeidung von Entlassungen und zur Minimierung des Verlusts von Arbeitsplätzen am Schacht Kloof 4 und den damit verbundenen Dienstleistungen erwogen.

 

Gemäß der Ankündigung vom 14. September 2023 waren 2.389 Mitarbeiter und 581 Auftragnehmer potenziell von S189 betroffen. Die Zahl der betroffenen Mitarbeiter auf Kloof 4 verringerte sich aufgrund der natürlichen Fluktuation seit September 2023 um 31 Mitarbeiter.

 

Erfreulicherweise wurden im Rahmen des S189-Konsultationsprozesses Vermeidungsmaßnahmen vereinbart und umgesetzt, was zu folgenden Ergebnissen führte:

 

-          1.057 Mitarbeiter akzeptierten Versetzungen, um freie Stellen in den südafrikanischen Goldbergbaubetrieben zu besetzen, die in erster Linie durch natürliche Fluktuation innerhalb von fünf Monaten nach Beginn des S189-Prozesses entstanden sind.

-          176 Mitarbeiter und 23 Auftragnehmer werden während der Stilllegungsphase des Schachtes Kloof 4 vorübergehend weiterbeschäftigt.

-          550 Mitarbeiter des Schachtes Kloof 4 wurde das freiwillige Ausscheiden gewährt oder sie erhielten ein Vorruhestandsangebot, ebenso wie weitere 348 Mitarbeiter in allen anderen Goldbergbaubetrieben in Südafrika.

 

Bedauerlicherweise konnten 575 Mitarbeiter nicht im Rahmen der vereinbarten Vermeidungsmaßnahmen untergebracht werden und werden entlassen. Alle betroffenen Auftragnehmer werden ebenfalls entlassen.

 

Neal Froneman, CEO von Sibanye-Stillwater, kommentierte: „Die Entscheidung, einen Betrieb zu schließen oder umzustrukturieren, wird nie leichtfertig getroffen, aber die Schließung des Schachtes Kloof 4 war notwendig, um die laufenden finanziellen Verluste zu begrenzen. Der S189-Konsultationsprozess hat erfreulicherweise zu diesem Ergebnis geführt und gleichzeitig die Zahl der Entlassungen reduziert. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr konstruktives Engagement.

 

Über Sibanye-Stillwater

 

Sibanye-Stillwater ist ein multinationaler Bergbau- und Metallkonzern mit einem breit gefächerten Portfolio von Betrieben und Projekten und Investitionen auf fünf Kontinenten. Der Konzern ist außerdem einer der weltweit führenden Anbieter von autokatalytischem PGM-Recycling und hält Beteiligungen an führenden Betrieben zur Aufbereitung von Bergbaurückständen.

 

Sibanye-Stillwater hat sich als einer der weltweit größten Primärproduzenten von Platin, Palladium und Rhodium etabliert und ist auch ein erstklassiger Goldproduzent. Das Unternehmen produziert und raffiniert Iridium und Ruthenium, Nickel, Chrom, Kupfer und Kobalt. Der Konzern hat vor Kurzem damit begonnen, sein Asset-Portfolio auf den Abbau und die Verarbeitung von Batteriemetallen auszuweiten und zu diversifizieren und verstärkt seine Präsenz in der Kreislaufwirtschaft durch den Ausbau und die Diversifizierung seiner Recycling-Betriebe und der Betriebe zur Wiederaufbereitung von Aufbereitungsrückständen (Tailings) weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.sibanyestillwater.com.

 

Kontakt Investor Relations:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted

Executive Vice President: Investor Relations and Corporate Affairs

Tel: +27 (0) 83 453 4014

Website: www.sibanyestillwater.com

 

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger & Marc Ollinger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

 

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der "Safe Harbour"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie "werden", "würden", "erwarten", "prognostizieren", "potenziell", "können", "könnten", "glauben", "anstreben", "antizipieren", "anvisieren", "schätzen" und Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sein.

 

Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich, unter anderem, derjenigen, die sich auf die zukünftigen Geschäftsaussichten von Sibanye-Stillwater Limited ("Sibanye-Stillwater"), die Finanzlage, die Produktions- und Betriebsprognosen, klima- und ESG-bezogene Aussagen, Ziele und Kennzahlen, Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Betriebe und die Fähigkeit, laufende und zukünftige Akquisitionen abzuschließen oder erfolgreich zu integrieren, beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil der Geschäftsleitung von Sibanye-Stillwater widerspiegeln. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind und im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater liegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von den zukünftigen Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen. Folglich sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derer, die in Sibanye-Stillwaters integriertem Bericht 2022 und dem Jahresbericht auf Formular 20-F aufgeführt sind, der am 24. April 2023 bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC File Nr. 333-234096). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Bekanntmachung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/17: Simon Reckla




 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A2TLL0
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    #gabb #1546

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo.19.2.24: DAX zunächst wieder unter 17100, MTU vs. Siemens Energy, die Troubles hat, Verbund in Wien gesucht

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Masahisa Fukase Yohko / 深瀬 昌久 洋子

    1978
    Asahi Sonorama

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Sibanye-Stillwater schließt Konsultationen gemäß Sektion 189 für den Schacht Kloof 1 ab


    01.12.2023, 7128 Zeichen

    Johannesburg, 1. Dezember 2023: Sibanye-Stillwater (JSE: SSW und NYSE: SBSW) (https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/) teilt mit, dass die Konsultationen mit den relevanten Stakeholdern im Sinne von Sektion 189A (S189) des Labour Relations Act, 66 aus dem Jahr 1995 (LRA, Gesetz über Arbeitsbeziehungen) bezüglich der vorgeschlagenen Umstrukturierung seiner Goldbergbaubetriebe in Südafrika aufgrund der anhaltenden Verluste am Schacht Kloof 4, wie bereits am 14. September 2023 angekündigt, abgeschlossen sind.

     

    Während 78 Tagen fanden konstruktive Beratungen zwischen dem Unternehmen und den betroffenen Stakeholdern statt. Im Rahmen dieser Beratungen wurden verschiedene Maßnahmen zur Vermeidung von Entlassungen und zur Minimierung des Verlusts von Arbeitsplätzen am Schacht Kloof 4 und den damit verbundenen Dienstleistungen erwogen.

     

    Gemäß der Ankündigung vom 14. September 2023 waren 2.389 Mitarbeiter und 581 Auftragnehmer potenziell von S189 betroffen. Die Zahl der betroffenen Mitarbeiter auf Kloof 4 verringerte sich aufgrund der natürlichen Fluktuation seit September 2023 um 31 Mitarbeiter.

     

    Erfreulicherweise wurden im Rahmen des S189-Konsultationsprozesses Vermeidungsmaßnahmen vereinbart und umgesetzt, was zu folgenden Ergebnissen führte:

     

    -          1.057 Mitarbeiter akzeptierten Versetzungen, um freie Stellen in den südafrikanischen Goldbergbaubetrieben zu besetzen, die in erster Linie durch natürliche Fluktuation innerhalb von fünf Monaten nach Beginn des S189-Prozesses entstanden sind.

    -          176 Mitarbeiter und 23 Auftragnehmer werden während der Stilllegungsphase des Schachtes Kloof 4 vorübergehend weiterbeschäftigt.

    -          550 Mitarbeiter des Schachtes Kloof 4 wurde das freiwillige Ausscheiden gewährt oder sie erhielten ein Vorruhestandsangebot, ebenso wie weitere 348 Mitarbeiter in allen anderen Goldbergbaubetrieben in Südafrika.

     

    Bedauerlicherweise konnten 575 Mitarbeiter nicht im Rahmen der vereinbarten Vermeidungsmaßnahmen untergebracht werden und werden entlassen. Alle betroffenen Auftragnehmer werden ebenfalls entlassen.

     

    Neal Froneman, CEO von Sibanye-Stillwater, kommentierte: „Die Entscheidung, einen Betrieb zu schließen oder umzustrukturieren, wird nie leichtfertig getroffen, aber die Schließung des Schachtes Kloof 4 war notwendig, um die laufenden finanziellen Verluste zu begrenzen. Der S189-Konsultationsprozess hat erfreulicherweise zu diesem Ergebnis geführt und gleichzeitig die Zahl der Entlassungen reduziert. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr konstruktives Engagement.

     

    Über Sibanye-Stillwater

     

    Sibanye-Stillwater ist ein multinationaler Bergbau- und Metallkonzern mit einem breit gefächerten Portfolio von Betrieben und Projekten und Investitionen auf fünf Kontinenten. Der Konzern ist außerdem einer der weltweit führenden Anbieter von autokatalytischem PGM-Recycling und hält Beteiligungen an führenden Betrieben zur Aufbereitung von Bergbaurückständen.

     

    Sibanye-Stillwater hat sich als einer der weltweit größten Primärproduzenten von Platin, Palladium und Rhodium etabliert und ist auch ein erstklassiger Goldproduzent. Das Unternehmen produziert und raffiniert Iridium und Ruthenium, Nickel, Chrom, Kupfer und Kobalt. Der Konzern hat vor Kurzem damit begonnen, sein Asset-Portfolio auf den Abbau und die Verarbeitung von Batteriemetallen auszuweiten und zu diversifizieren und verstärkt seine Präsenz in der Kreislaufwirtschaft durch den Ausbau und die Diversifizierung seiner Recycling-Betriebe und der Betriebe zur Wiederaufbereitung von Aufbereitungsrückständen (Tailings) weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.sibanyestillwater.com.

     

    Kontakt Investor Relations:

    E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

    James Wellsted

    Executive Vice President: Investor Relations and Corporate Affairs

    Tel: +27 (0) 83 453 4014

    Website: www.sibanyestillwater.com

     

    Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa Proprietary Limited

     

    In Europa:

    Swiss Resource Capital AG

    Jochen Staiger & Marc Ollinger

    info@resource-capital.ch

    www.resource-capital.ch

     

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

     

    Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der "Safe Harbour"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie "werden", "würden", "erwarten", "prognostizieren", "potenziell", "können", "könnten", "glauben", "anstreben", "antizipieren", "anvisieren", "schätzen" und Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sein.

     

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich, unter anderem, derjenigen, die sich auf die zukünftigen Geschäftsaussichten von Sibanye-Stillwater Limited ("Sibanye-Stillwater"), die Finanzlage, die Produktions- und Betriebsprognosen, klima- und ESG-bezogene Aussagen, Ziele und Kennzahlen, Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Betriebe und die Fähigkeit, laufende und zukünftige Akquisitionen abzuschließen oder erfolgreich zu integrieren, beziehen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteil der Geschäftsleitung von Sibanye-Stillwater widerspiegeln. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind und im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater liegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von den zukünftigen Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, abweichen. Folglich sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen im Lichte verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derer, die in Sibanye-Stillwaters integriertem Bericht 2022 und dem Jahresbericht auf Formular 20-F aufgeführt sind, der am 24. April 2023 bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC File Nr. 333-234096). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Bekanntmachung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren (außer in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang).

     

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

     

     



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S11/17: Simon Reckla




     

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A2TLL0
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      #gabb #1546

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo.19.2.24: DAX zunächst wieder unter 17100, MTU vs. Siemens Energy, die Troubles hat, Verbund in Wien gesucht

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist der Podcast, der ...

      Books josefchladek.com

      Ray Mortenson
      Meadowland
      1983
      Lustrum Press

      Peter Bialobrzeski
      Give my Regards to Elizabeth
      2020
      Hartmann Projects

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Elena Helfrecht
      Plexus
      2023
      Void