Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



16.12.2023, 13060 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Instone Real Estate 14,44% vor Patrizia Immobilien 12,33%, UBM 12,2%, TLG Immobilien 10,14%, LEG Immobilien 7,59%, Deutsche Wohnen 6,7%, Vonovia SE 6,37%, Immofinanz 5,97%, CA Immo 2,58%, Athos Immobilien 1,34%, Adler Real Estate 0,68%, S Immo -1,41%, Gagfah -2,94% und Warimpex -10,77%.

In der Monatssicht ist vorne: Warimpex 21,68% vor UBM 14,43% , TLG Immobilien 14,29% , Vonovia SE 12,03% , Instone Real Estate 11,36% , LEG Immobilien 9,6% , Immofinanz 7,8% , Deutsche Wohnen 6,21% , Athos Immobilien 3,65% , Adler Real Estate 2,79% , Patrizia Immobilien -1,19% , Gagfah -1,91% , S Immo -2,33% und CA Immo -2,9% . Weitere Highlights: Immofinanz ist nun 5 Tage im Plus (5,97% Zuwachs von 18,92 auf 20,05), ebenso Instone Real Estate 3 Tage im Plus (18,82% Zuwachs von 6,27 auf 7,45).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Immofinanz 72,55% (Vorjahr: -48,45 Prozent) im Plus. Dahinter Warimpex 33,85% (Vorjahr: -41,96 Prozent) und Adler Real Estate 33,53% (Vorjahr: 2,32 Prozent). TLG Immobilien -20% (Vorjahr: -36,67 Prozent) im Minus. Dahinter Patrizia Immobilien -19,98% (Vorjahr: -49,46 Prozent) und Instone Real Estate -7,68% (Vorjahr: -51,5 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Vonovia SE 36,24%, LEG Immobilien 29,75% und Immofinanz 19,82%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Gagfah -100%, TLG Immobilien -6,71% und Patrizia Immobilien -6,34%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:34 Uhr die TLG Immobilien-Aktie am besten: 38,16% Plus. Dahinter Adler Real Estate mit +0,68% , Patrizia Immobilien mit +0,48% , Deutsche Wohnen mit +0,09% und S Immo mit +0,08% Vonovia SE mit -0,09% , LEG Immobilien mit -0,17% , Immofinanz mit -0,32% , CA Immo mit -0,47% , Instone Real Estate mit -0,74% , Athos Immobilien mit -1,98% , UBM mit -3,48% und Warimpex mit -4,89% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Immobilien ist 12,29% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Computer, Software & Internet : 37,32% Show latest Report (16.12.2023)
2. Bau & Baustoffe: 36,93% Show latest Report (16.12.2023)
3. Big Greeks: 29,08% Show latest Report (16.12.2023)
4. Börseneulinge 2019: 23,97% Show latest Report (16.12.2023)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 20,53% Show latest Report (09.12.2023)
6. Versicherer: 16,75% Show latest Report (09.12.2023)
7. IT, Elektronik, 3D: 16,06% Show latest Report (09.12.2023)
8. Crane: 15,28% Show latest Report (16.12.2023)
9. Deutsche Nebenwerte: 14,34% Show latest Report (16.12.2023)
10. Luftfahrt & Reise: 12,58% Show latest Report (09.12.2023)
11. Immobilien: 12,29% Show latest Report (09.12.2023)
12. MSCI World Biggest 10: 11,04% Show latest Report (09.12.2023)
13. Post: 11,02% Show latest Report (09.12.2023)
14. Runplugged Running Stocks: 9,15%
15. Stahl: 6,51% Show latest Report (09.12.2023)
16. Auto, Motor und Zulieferer: 5,3% Show latest Report (16.12.2023)
17. Global Innovation 1000: 4,17% Show latest Report (16.12.2023)
18. Konsumgüter: 4,07% Show latest Report (09.12.2023)
19. Banken: 3,79% Show latest Report (16.12.2023)
20. Telekom: 2,32% Show latest Report (09.12.2023)
21. Energie: 1,83% Show latest Report (16.12.2023)
22. Zykliker Österreich: 0,92% Show latest Report (09.12.2023)
23. Media: 0,74% Show latest Report (09.12.2023)
24. Sport: -1,38% Show latest Report (09.12.2023)
25. Ölindustrie: -4,04% Show latest Report (09.12.2023)
26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -7,54% Show latest Report (09.12.2023)
27. Rohstoffaktien: -9,68% Show latest Report (09.12.2023)
28. Gaming: -10,98% Show latest Report (16.12.2023)
29. Aluminium: -11,82%
30. Solar: -14,22% Show latest Report (16.12.2023)
31. OÖ10 Members: -15,26% Show latest Report (09.12.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -16,39% Show latest Report (09.12.2023)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

MerlotHolger
zu DWNI (14.12.)

Neue Position. Die Aussichten auf fallende Leitzinsen, gepaart mit sinken Finanzierungskosten sollten der Immobilienbranche einen Auftrieb in den kommenden Wochen und Monaten geben.

FoxSr
zu DWNI (14.12.)

2,3% an einem Tag legt "Aktien im Schlußverkauf" zu: Die deutliche Übergewichtung von DEUTSCHE WOHNEN (25% gem. Einstandskurs, 35% nach Marktkurs) zahlt sich auch heute angesichts des über 5%-igen Kurssprungs auf 23,60 Euro aus. Auch die Mehrheitsgesellschafterin VONOVIA legt um 9% auf 29 Euro zu. Zuletzt lag der Sachwert von VONOVIA bei 50,xx und bei DEUTSCHE WOHNEN bei 46,xx Euro. Ende 2023 wird der Sachwert nicht weiter fallen, da die vom Vorstand angewandte Formel ziemlich zinssensitiv ist. Übrigens: mit dem fallenden langen Zins (Baufinanzierung jetzt 3,25% in DE) dürfte der Stillstand am Bau beendet werden.

TheGreatKosto
zu ANN (15.12.)

Vonovia Short bis zum Gap-Close. Auch hier ein "Gier-Peak"

SK1977
zu ANN (15.12.)

Aussicht auf Zinssenkungen beflügeln den Immobiliensektor! Die Ankündigungen der FED Sitzung war für mich überraschend. Da wurden bereits für 2024 mehrere kleine Zinssenkungsschritte in Aussicht gestellt und die Immobilienaktien reagieren sofort. Fast wäre mir der Kurs der Vonovia gestern davon gelaufen.  Für das Wikifolio habe ich die Position gestern morgen noch schnell verdoppelt. Ich erwarte für das kommende Jahr eine schöne Rendite  besonders wenn die Zinsen wirklich wieder fallen sollten. Auch wurde von seitens Vonovia wieder eine normale Dividendenzahlung in Aussicht gestellt. Daher könnten hier nochmal ca. 500€ mit der Position reinkommen.  Es bleibt spannend!  Ich wünsche allen Investoren einen erfolgreichen Handelstag. 

SEC
zu ANN (14.12.)

Zukäufe wieder möglich, aber Risiko begrenzen!   Die Aktienmärkte haben sich erholt und das Sicherungssystem gibt ein Kaufsignal. Es gibt aber noch einige Faktoren, die zur Vorsicht mahnen, wie die negative Zinsstruktur, die hohe Aktienbegeisterung, die schwache Konjunktur und die zögerliche Haltung der Notenbanken. Deshalb werde ich Aktienkäufe nur in kleinem Umfang tätigen und damit mein Risiko begrenzen.   Werte, die aktuell günstig bewertet und im Aufwärtstrend sind:   DocMorris UFP Ind. Stellantis SAF Holland Synlab Saint Gobain Brenntag SKF B Deutsche Post Michelin Delta Air Lines easyJet Continental BT Group Teva   Aktuell hohe Cashquote aufgrund konservativer Ausrichtung   Aktuell halte ich aufgrund der vielen Fragezeichen die Cashquote relativ hoch und werde nur langsam in neue Werte investieren. Mein wikifolio verfolgt eine konservative Strategie und konnte seit 2014 eine durchschnittliche Performance von > 9% p.a. erzielen. Es gehört zu den besten 200 wikifolios und zu den aktuell besten 10 wikifolios mit konservativer Ausrichtung.   Mehr Börsenwissen, Tips, Tricks und Angebote   Für mehr Börsenwissen einfach mir auf https://www.instagram.com/socialtradersec/ folgen. Weitere Empfehlungen (z.B. aktuell beste Kreditzinsen), wie ihr euer freigewordenes Geld anlegt (z.B. aktuell bestes Tagesgeld) und weiteres Börsenwissen (z.B. hörenswerte Manager-Magazin Podcasts), findet ihr in meiner https://linktr.ee/socialtradersec.

yannikYBbretzel
zu ANN (13.12.)

Vonovia Gewinnmitnahme - Verkauf Trade: 13.12.2023 Stück: 44 Gewichtung: 0,97 % Gewinn: 5,10 %

SK1977
zu ANN (12.12.)

Depotaufnahme Vonovia! Sondersituation Zinssteigerung! Immobilienaktien sind momentan ein heißes Eisen. Reihenweise wurde bei den beliebten Dividendentiteln die Dividende gestrichen um Liquidität im Unternehmen zu halten. Hier setze ich auf den größten Player im Bereich der Wohnimmobilien. Meine These hierzu lautet: Vonovia besitzt 487.659 Wohnimmobilien in Deutschland. Davon 144.049 in Berlin. Der Portfoliowert wird in 12/2022 mit 88 Mrd. € angegeben. Abzüglich der 40 Mrd. € Schulden ist die Firma rund 48 Mrd. € Wert. Die Marktkapitalisierung beträgt aber nur 21 Mrd. €. Daher gehe ich davon aus, dass sich der Aktienkurs in den nächsten Jahren mindestens verdoppeln sollte. Spätestens wenn die Zinsen wieder sinken sollte es wieder nach oben gehen. Folgende Kernrisiken gilt es dabei zu beachten. Vonovia hat sehr hohe Schulden und muss einiges davon in den nächsten Jahren refinanzieren. Dafür verkauft das Management aktuell einige Immobilienpakete. Allein die bereits verkaufen Immobilien reichen, um die Schulden für 2024 zu tilgen. Weitere Verkäufe des Gewerbeimmobilienportfolios sind in Planung. Somit sollte das Risiko für die nächsten beiden Jahre soweit aufgefangen sein. Enteignung der Berliner Immobilien. Das Thema spukt immer wieder im Hinterkopf. Dabei sehe ich das gar nicht so dramatisch. Natürlich wäre der Verlust der 144.049 Immobilien nicht optimal. Jedoch müsste Berlin dafür auch Vonovia entschädigen. Gem. den u.a. Zeitungsartikel würde das bis zu 39 Mrd € kosten. Geld was Berlin nicht hat. Und wenn es doch passiert, wäre Vonovia einen Großteil der Schulden los, bzw. hat neue Liquidität um das Portfolio anderweitig wieder aufzubauen.  Für mich stimmt das Chance / Risikoverhältnis bei einer erwarteten Kursverdopplung.  https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlins-finanzsenator-zu-enteignungen-kostenschatzung-des-senats-nicht-mehr-up-to-date-8994667.html#:~:text=Berlins%20Finanzsenator%20zu%20Enteignungen%20Kostensch%C3%A4tzung,bis%20zu%2039%20Milliarden%20Euro.

MerlotHolger
zu ANN (12.12.)

JPMORGAN erhöht das Kursziel für VONOVIA von €26 auf €31. Overweight.

Smeilinho
zu CAI (12.12.)

#wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #545 geht es um auffällig hohe Umsätze bei https://www.linkedin.com/#, um News von https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, Aktienkäufe bei https://www.linkedin.com/# und https://www.linkedin.com/#, Research zu https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#. Und 2x https://www.linkedin.com/#: Ein schlechter Scherz mit https://www.linkedin.com/# und ein wohl FMA-gerechtes Buy für ein https://www.linkedin.com/#-Derivat sind dabei. https://boerse-social.com/2023/12/12/wiener_borse_plausch_545_ca_immo_fallt_auf_fma_1x_schlechter_scherz_und_1x_palfinger-derivat_8000x_oekb_digital




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. BSN Group Immobilien Performancevergleich YTD, Stand: 16.12.2023

2. Immobilien-Wirtschaft   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37G51
AT0000A2UVV6
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    Alles paletti, nix panini

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10....

    Books josefchladek.com

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Instone Real Estate und Patrizia Immobilien vs. Warimpex und Gagfah – kommentierter KW 50 Peer Group Watch Immobilien


    16.12.2023, 13060 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Instone Real Estate 14,44% vor Patrizia Immobilien 12,33%, UBM 12,2%, TLG Immobilien 10,14%, LEG Immobilien 7,59%, Deutsche Wohnen 6,7%, Vonovia SE 6,37%, Immofinanz 5,97%, CA Immo 2,58%, Athos Immobilien 1,34%, Adler Real Estate 0,68%, S Immo -1,41%, Gagfah -2,94% und Warimpex -10,77%.

    In der Monatssicht ist vorne: Warimpex 21,68% vor UBM 14,43% , TLG Immobilien 14,29% , Vonovia SE 12,03% , Instone Real Estate 11,36% , LEG Immobilien 9,6% , Immofinanz 7,8% , Deutsche Wohnen 6,21% , Athos Immobilien 3,65% , Adler Real Estate 2,79% , Patrizia Immobilien -1,19% , Gagfah -1,91% , S Immo -2,33% und CA Immo -2,9% . Weitere Highlights: Immofinanz ist nun 5 Tage im Plus (5,97% Zuwachs von 18,92 auf 20,05), ebenso Instone Real Estate 3 Tage im Plus (18,82% Zuwachs von 6,27 auf 7,45).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Immofinanz 72,55% (Vorjahr: -48,45 Prozent) im Plus. Dahinter Warimpex 33,85% (Vorjahr: -41,96 Prozent) und Adler Real Estate 33,53% (Vorjahr: 2,32 Prozent). TLG Immobilien -20% (Vorjahr: -36,67 Prozent) im Minus. Dahinter Patrizia Immobilien -19,98% (Vorjahr: -49,46 Prozent) und Instone Real Estate -7,68% (Vorjahr: -51,5 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Vonovia SE 36,24%, LEG Immobilien 29,75% und Immofinanz 19,82%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Gagfah -100%, TLG Immobilien -6,71% und Patrizia Immobilien -6,34%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:34 Uhr die TLG Immobilien-Aktie am besten: 38,16% Plus. Dahinter Adler Real Estate mit +0,68% , Patrizia Immobilien mit +0,48% , Deutsche Wohnen mit +0,09% und S Immo mit +0,08% Vonovia SE mit -0,09% , LEG Immobilien mit -0,17% , Immofinanz mit -0,32% , CA Immo mit -0,47% , Instone Real Estate mit -0,74% , Athos Immobilien mit -1,98% , UBM mit -3,48% und Warimpex mit -4,89% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Immobilien ist 12,29% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 37,32% Show latest Report (16.12.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 36,93% Show latest Report (16.12.2023)
    3. Big Greeks: 29,08% Show latest Report (16.12.2023)
    4. Börseneulinge 2019: 23,97% Show latest Report (16.12.2023)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 20,53% Show latest Report (09.12.2023)
    6. Versicherer: 16,75% Show latest Report (09.12.2023)
    7. IT, Elektronik, 3D: 16,06% Show latest Report (09.12.2023)
    8. Crane: 15,28% Show latest Report (16.12.2023)
    9. Deutsche Nebenwerte: 14,34% Show latest Report (16.12.2023)
    10. Luftfahrt & Reise: 12,58% Show latest Report (09.12.2023)
    11. Immobilien: 12,29% Show latest Report (09.12.2023)
    12. MSCI World Biggest 10: 11,04% Show latest Report (09.12.2023)
    13. Post: 11,02% Show latest Report (09.12.2023)
    14. Runplugged Running Stocks: 9,15%
    15. Stahl: 6,51% Show latest Report (09.12.2023)
    16. Auto, Motor und Zulieferer: 5,3% Show latest Report (16.12.2023)
    17. Global Innovation 1000: 4,17% Show latest Report (16.12.2023)
    18. Konsumgüter: 4,07% Show latest Report (09.12.2023)
    19. Banken: 3,79% Show latest Report (16.12.2023)
    20. Telekom: 2,32% Show latest Report (09.12.2023)
    21. Energie: 1,83% Show latest Report (16.12.2023)
    22. Zykliker Österreich: 0,92% Show latest Report (09.12.2023)
    23. Media: 0,74% Show latest Report (09.12.2023)
    24. Sport: -1,38% Show latest Report (09.12.2023)
    25. Ölindustrie: -4,04% Show latest Report (09.12.2023)
    26. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -7,54% Show latest Report (09.12.2023)
    27. Rohstoffaktien: -9,68% Show latest Report (09.12.2023)
    28. Gaming: -10,98% Show latest Report (16.12.2023)
    29. Aluminium: -11,82%
    30. Solar: -14,22% Show latest Report (16.12.2023)
    31. OÖ10 Members: -15,26% Show latest Report (09.12.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -16,39% Show latest Report (09.12.2023)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    MerlotHolger
    zu DWNI (14.12.)

    Neue Position. Die Aussichten auf fallende Leitzinsen, gepaart mit sinken Finanzierungskosten sollten der Immobilienbranche einen Auftrieb in den kommenden Wochen und Monaten geben.

    FoxSr
    zu DWNI (14.12.)

    2,3% an einem Tag legt "Aktien im Schlußverkauf" zu: Die deutliche Übergewichtung von DEUTSCHE WOHNEN (25% gem. Einstandskurs, 35% nach Marktkurs) zahlt sich auch heute angesichts des über 5%-igen Kurssprungs auf 23,60 Euro aus. Auch die Mehrheitsgesellschafterin VONOVIA legt um 9% auf 29 Euro zu. Zuletzt lag der Sachwert von VONOVIA bei 50,xx und bei DEUTSCHE WOHNEN bei 46,xx Euro. Ende 2023 wird der Sachwert nicht weiter fallen, da die vom Vorstand angewandte Formel ziemlich zinssensitiv ist. Übrigens: mit dem fallenden langen Zins (Baufinanzierung jetzt 3,25% in DE) dürfte der Stillstand am Bau beendet werden.

    TheGreatKosto
    zu ANN (15.12.)

    Vonovia Short bis zum Gap-Close. Auch hier ein "Gier-Peak"

    SK1977
    zu ANN (15.12.)

    Aussicht auf Zinssenkungen beflügeln den Immobiliensektor! Die Ankündigungen der FED Sitzung war für mich überraschend. Da wurden bereits für 2024 mehrere kleine Zinssenkungsschritte in Aussicht gestellt und die Immobilienaktien reagieren sofort. Fast wäre mir der Kurs der Vonovia gestern davon gelaufen.  Für das Wikifolio habe ich die Position gestern morgen noch schnell verdoppelt. Ich erwarte für das kommende Jahr eine schöne Rendite  besonders wenn die Zinsen wirklich wieder fallen sollten. Auch wurde von seitens Vonovia wieder eine normale Dividendenzahlung in Aussicht gestellt. Daher könnten hier nochmal ca. 500€ mit der Position reinkommen.  Es bleibt spannend!  Ich wünsche allen Investoren einen erfolgreichen Handelstag. 

    SEC
    zu ANN (14.12.)

    Zukäufe wieder möglich, aber Risiko begrenzen!   Die Aktienmärkte haben sich erholt und das Sicherungssystem gibt ein Kaufsignal. Es gibt aber noch einige Faktoren, die zur Vorsicht mahnen, wie die negative Zinsstruktur, die hohe Aktienbegeisterung, die schwache Konjunktur und die zögerliche Haltung der Notenbanken. Deshalb werde ich Aktienkäufe nur in kleinem Umfang tätigen und damit mein Risiko begrenzen.   Werte, die aktuell günstig bewertet und im Aufwärtstrend sind:   DocMorris UFP Ind. Stellantis SAF Holland Synlab Saint Gobain Brenntag SKF B Deutsche Post Michelin Delta Air Lines easyJet Continental BT Group Teva   Aktuell hohe Cashquote aufgrund konservativer Ausrichtung   Aktuell halte ich aufgrund der vielen Fragezeichen die Cashquote relativ hoch und werde nur langsam in neue Werte investieren. Mein wikifolio verfolgt eine konservative Strategie und konnte seit 2014 eine durchschnittliche Performance von > 9% p.a. erzielen. Es gehört zu den besten 200 wikifolios und zu den aktuell besten 10 wikifolios mit konservativer Ausrichtung.   Mehr Börsenwissen, Tips, Tricks und Angebote   Für mehr Börsenwissen einfach mir auf https://www.instagram.com/socialtradersec/ folgen. Weitere Empfehlungen (z.B. aktuell beste Kreditzinsen), wie ihr euer freigewordenes Geld anlegt (z.B. aktuell bestes Tagesgeld) und weiteres Börsenwissen (z.B. hörenswerte Manager-Magazin Podcasts), findet ihr in meiner https://linktr.ee/socialtradersec.

    yannikYBbretzel
    zu ANN (13.12.)

    Vonovia Gewinnmitnahme - Verkauf Trade: 13.12.2023 Stück: 44 Gewichtung: 0,97 % Gewinn: 5,10 %

    SK1977
    zu ANN (12.12.)

    Depotaufnahme Vonovia! Sondersituation Zinssteigerung! Immobilienaktien sind momentan ein heißes Eisen. Reihenweise wurde bei den beliebten Dividendentiteln die Dividende gestrichen um Liquidität im Unternehmen zu halten. Hier setze ich auf den größten Player im Bereich der Wohnimmobilien. Meine These hierzu lautet: Vonovia besitzt 487.659 Wohnimmobilien in Deutschland. Davon 144.049 in Berlin. Der Portfoliowert wird in 12/2022 mit 88 Mrd. € angegeben. Abzüglich der 40 Mrd. € Schulden ist die Firma rund 48 Mrd. € Wert. Die Marktkapitalisierung beträgt aber nur 21 Mrd. €. Daher gehe ich davon aus, dass sich der Aktienkurs in den nächsten Jahren mindestens verdoppeln sollte. Spätestens wenn die Zinsen wieder sinken sollte es wieder nach oben gehen. Folgende Kernrisiken gilt es dabei zu beachten. Vonovia hat sehr hohe Schulden und muss einiges davon in den nächsten Jahren refinanzieren. Dafür verkauft das Management aktuell einige Immobilienpakete. Allein die bereits verkaufen Immobilien reichen, um die Schulden für 2024 zu tilgen. Weitere Verkäufe des Gewerbeimmobilienportfolios sind in Planung. Somit sollte das Risiko für die nächsten beiden Jahre soweit aufgefangen sein. Enteignung der Berliner Immobilien. Das Thema spukt immer wieder im Hinterkopf. Dabei sehe ich das gar nicht so dramatisch. Natürlich wäre der Verlust der 144.049 Immobilien nicht optimal. Jedoch müsste Berlin dafür auch Vonovia entschädigen. Gem. den u.a. Zeitungsartikel würde das bis zu 39 Mrd € kosten. Geld was Berlin nicht hat. Und wenn es doch passiert, wäre Vonovia einen Großteil der Schulden los, bzw. hat neue Liquidität um das Portfolio anderweitig wieder aufzubauen.  Für mich stimmt das Chance / Risikoverhältnis bei einer erwarteten Kursverdopplung.  https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlins-finanzsenator-zu-enteignungen-kostenschatzung-des-senats-nicht-mehr-up-to-date-8994667.html#:~:text=Berlins%20Finanzsenator%20zu%20Enteignungen%20Kostensch%C3%A4tzung,bis%20zu%2039%20Milliarden%20Euro.

    MerlotHolger
    zu ANN (12.12.)

    JPMORGAN erhöht das Kursziel für VONOVIA von €26 auf €31. Overweight.

    Smeilinho
    zu CAI (12.12.)

    #wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #545 geht es um auffällig hohe Umsätze bei https://www.linkedin.com/#, um News von https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, Aktienkäufe bei https://www.linkedin.com/# und https://www.linkedin.com/#, Research zu https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#. Und 2x https://www.linkedin.com/#: Ein schlechter Scherz mit https://www.linkedin.com/# und ein wohl FMA-gerechtes Buy für ein https://www.linkedin.com/#-Derivat sind dabei. https://boerse-social.com/2023/12/12/wiener_borse_plausch_545_ca_immo_fallt_auf_fma_1x_schlechter_scherz_und_1x_palfinger-derivat_8000x_oekb_digital




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Immobilien Performancevergleich YTD, Stand: 16.12.2023

    2. Immobilien-Wirtschaft   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37G51
    AT0000A2UVV6
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      Alles paletti, nix panini

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10....

      Books josefchladek.com

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas