Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ÖMG startet kreativ mit dem „MarkeDing“ ins neue Jahr

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



15.01.2024, 5105 Zeichen

Wien (OTS) - Zum Neujahrsauftakt der Österreichischen Marketinggesellschaft trafen sich Expert*innen aus der Werbe-, Marketing- und Kreativbranche zum Netzwerken und bauten gemeinsam das „MarkeDing“ 2024.
Im coolen Ambiente des Loft Z13 in der Zollergasse im 7. Bezirk begrüßte die Österreichische Marketing-Gesellschaft am 10. Jänner ihre Gäste zum ersten Netzwerktreffen des heurigen Jahres. Der entspannte Abend im Architektenloft wurde mit einer kurzen Ansprache der beiden ÖMG-Präsident*innen Barbara Rauchwarter/ CMO APA-Gruppe und Alexander Oswald/ Futura GmbH eröffnet, im Rahmen derer das neue Vorstandsmitglied Viktoria Zischka/ REWE Group offiziell willkommen geheißen wurde. Danach hieß es für die Gäste „hands on“! Die ÖMG gab die Aufgabe aus, das „next big thing“ im Marketing zu benennen.
Zwtl.: Was ist das „MarkeDing“ 2024?
„Wir wollten von unseren Mitgliedern wissen, welche Themen unsere Branche im kommenden Jahr beschäftigen werden. Die Antworten, die wir dabei erhalten haben, sind für uns gleichzeitig Statement und Orientierungspunkt für 2024“, erklärt Sabrina Oswald, Vorstandsmitglied der ÖMG. Ihre Gedanken dazu durften die Gäste auf Holzklötze schreiben, die aus der Co-Working-Werkstatt „Do Something Great“ stammten. Die zusammengebauten Holzbausteine ließen im Laufe des Abends das „MarkeDing“ entstehen – ein Sinnbild für das Marketing der Zukunft. „Wir waren überrascht, nicht die aktuell allgegenwärtigen Marketing-Buzzwords zu lesen, sondern G´fühliges, wie Empathie, Emotionen, Werte. Für die ÖMG stehen 2024 Diversität, Gleichberechtigung und die Umsetzung der SDGs im Marketing weiterhin im Fokus. Die heutigen Impulse nehmen wir aber selbstverständlich als Denkanstoß mit“, so OMG-Präsident Alexander Oswald.
Zwtl.: Make Marketing Great Again trifft auf Do Something Great
Das Werkstatt-Projekt „Do Something Great“ wurde 2023 von Jan Hosa und Philipp Consemüller ins Leben gerufen, die ursprünglich ebenfalls aus dem Marketing kommen. In der größten Studiowerkstatt Wiens bieten die beiden passionierten Bastler Unternehmen und Einzelpersonen die Möglichkeit, das Tischlern zu lernen und eigene Möbelideen zu realisieren. „Wie alle Branchen stehen auch wir im Marketing vor vielseitigen Herausforderungen, die es gemeinsam zu lösen gilt. Die Do Something Great-Society ist ein großartiges Projekt, das für Ideenreichtum und das Schaffen von Neuem steht. Es war eine Freude zu sehen, mit wie viel Enthusiasmus die Gäste ans Werk gingen. Das zeigt, dass wir Marketer*innen immer bereit sind, die Ärmel hochzukrempeln und Visionen in die (Marketing)-Praxis umzusetzen“, sagt ÖMG-Präsidentin Barbara Rauchwarter.
Auch die Wahl der Location stand diesmal ganz im Zeichen von Neubeginn. Wurde das Loft Z13 doch erst vor kurzem fertiggestellt. „Das Objekt ist das einzige österreichische Projekt des international renommierten italienischen Architekten Vincenzo De Cotiis und verbindet auf 350m2 den unverwechselbaren Stil der modernen Ästhetik nahtlos mit dem reichen historischen Erbe des Gebäudes“, beschreibt Managerin Lidija Ajvazi.
Zwtl.: AMS-Chef Johannes Kopf als Gast beim nächsten ÖMG-Event im Februar
Das nächste Treffen der ÖMG findet am 1. Februar im APA-Pressezentrum statt. Begrüßt wird dann AMS-Vorstandsvorsitzender Johannes Kopf, der im one-to-one-Gesprächsformat „Let’s Talk“ über Fachkräftebedarf und Digitalisierungsthemen sprechen wird. Anmeldungen unter [folgendem Link] (https://shop.timesloth.io/de/oemg/NqKRvSiHIB8QwoArvA8V).
Mit der ÖMG feierten am 10. Jänner u.a.: Josef Almer/ Goldbach Media, Jürgen Bauer/ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation, Louisa Böhringer/ personalbranding, Bernhard Gily/ medianet, Michael Grof-Korbel/ better together, Ulla Havas/ Randstad, Jürgen Hofer/ Horizont, Alexis Johann/ FehrAdvice, Ralf Kober/ Springer & Jacoby, Michael Lang/ better together, Oliver Nitz/ Somersault, Markus Nutz/ Spinnwerk, Nicole Plein/ plein communications, Anna Pordes/ Weseo, Alexander Raffeiner/ raffeiner reputation, Bettina Schatz/ willhaben, Marion Stelzer-Zöchbauer/ COPE, Thomas Urban/ Digitalisten und viele mehr.
Über die Österreichische Marketing-Gesellschaft Auf Initiative des Deutschen Marketing Verbands (DMV) wurde das österreichische Pendant ÖMG im Jahr 2002 gegründet. Die Mitglieder setzen sich aus der Konsum- und Investitionsgüterindustrie, Dienstleistungs-, Medien- sowie Beratungsunternehmen wie Werbeagenturen, Unternehmensberater etc. zusammen. Die Österreichische Marketing-Gesellschaft steht für eine Reihe Themen auf der Höhe der Zeit im Marketingbereich sowie für exklusive Veranstaltungen und Business Lounges. ÖMG-Impulse zeichnen sich durch Praxisnähe und Zukunftsorientierung aus. Der Verband hat sich das deklarierte Ziel gesetzt, als Kompetenz-Plattform zu agieren und den Schulterschluss mit angrenzenden oder komplementären Disziplinen zu suchen und so auch die Eigenwahrnehmung und Wirkungsbereiche der Marketingbranche zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Personalberatungen und der Marketing- und Werbebranche soll gefördert und forciert werden.
Weitere Bilder in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/35398)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


Random Partner

Croma
Croma Pharma® ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Leobendorf. Das Unternehmen ist auf die industrielle Fertigung von Hyaluronsäure-Spritzen spezialisiert und zählt in diesem Bereich europaweit zu den führenden Experten. Das Unternehmen setzt mit eigenen Marken auf die Wachstumssparte der minimalinvasiven ästhetischen Medizin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U2W8
AT0000A39UT1
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
    BSN MA-Event Sartorius
    Smeilinho zu Lenzing
    BSN MA-Event Fresenius
    Chartbreaker66 zu voestalpine
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #626: Bawag macht es RBI nach, damit nähert sich der ATX TR seinem All-time-High, Addiko Bank unklar

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    ÖMG startet kreativ mit dem „MarkeDing“ ins neue Jahr


    15.01.2024, 5105 Zeichen

    Wien (OTS) - Zum Neujahrsauftakt der Österreichischen Marketinggesellschaft trafen sich Expert*innen aus der Werbe-, Marketing- und Kreativbranche zum Netzwerken und bauten gemeinsam das „MarkeDing“ 2024.
    Im coolen Ambiente des Loft Z13 in der Zollergasse im 7. Bezirk begrüßte die Österreichische Marketing-Gesellschaft am 10. Jänner ihre Gäste zum ersten Netzwerktreffen des heurigen Jahres. Der entspannte Abend im Architektenloft wurde mit einer kurzen Ansprache der beiden ÖMG-Präsident*innen Barbara Rauchwarter/ CMO APA-Gruppe und Alexander Oswald/ Futura GmbH eröffnet, im Rahmen derer das neue Vorstandsmitglied Viktoria Zischka/ REWE Group offiziell willkommen geheißen wurde. Danach hieß es für die Gäste „hands on“! Die ÖMG gab die Aufgabe aus, das „next big thing“ im Marketing zu benennen.
    Zwtl.: Was ist das „MarkeDing“ 2024?
    „Wir wollten von unseren Mitgliedern wissen, welche Themen unsere Branche im kommenden Jahr beschäftigen werden. Die Antworten, die wir dabei erhalten haben, sind für uns gleichzeitig Statement und Orientierungspunkt für 2024“, erklärt Sabrina Oswald, Vorstandsmitglied der ÖMG. Ihre Gedanken dazu durften die Gäste auf Holzklötze schreiben, die aus der Co-Working-Werkstatt „Do Something Great“ stammten. Die zusammengebauten Holzbausteine ließen im Laufe des Abends das „MarkeDing“ entstehen – ein Sinnbild für das Marketing der Zukunft. „Wir waren überrascht, nicht die aktuell allgegenwärtigen Marketing-Buzzwords zu lesen, sondern G´fühliges, wie Empathie, Emotionen, Werte. Für die ÖMG stehen 2024 Diversität, Gleichberechtigung und die Umsetzung der SDGs im Marketing weiterhin im Fokus. Die heutigen Impulse nehmen wir aber selbstverständlich als Denkanstoß mit“, so OMG-Präsident Alexander Oswald.
    Zwtl.: Make Marketing Great Again trifft auf Do Something Great
    Das Werkstatt-Projekt „Do Something Great“ wurde 2023 von Jan Hosa und Philipp Consemüller ins Leben gerufen, die ursprünglich ebenfalls aus dem Marketing kommen. In der größten Studiowerkstatt Wiens bieten die beiden passionierten Bastler Unternehmen und Einzelpersonen die Möglichkeit, das Tischlern zu lernen und eigene Möbelideen zu realisieren. „Wie alle Branchen stehen auch wir im Marketing vor vielseitigen Herausforderungen, die es gemeinsam zu lösen gilt. Die Do Something Great-Society ist ein großartiges Projekt, das für Ideenreichtum und das Schaffen von Neuem steht. Es war eine Freude zu sehen, mit wie viel Enthusiasmus die Gäste ans Werk gingen. Das zeigt, dass wir Marketer*innen immer bereit sind, die Ärmel hochzukrempeln und Visionen in die (Marketing)-Praxis umzusetzen“, sagt ÖMG-Präsidentin Barbara Rauchwarter.
    Auch die Wahl der Location stand diesmal ganz im Zeichen von Neubeginn. Wurde das Loft Z13 doch erst vor kurzem fertiggestellt. „Das Objekt ist das einzige österreichische Projekt des international renommierten italienischen Architekten Vincenzo De Cotiis und verbindet auf 350m2 den unverwechselbaren Stil der modernen Ästhetik nahtlos mit dem reichen historischen Erbe des Gebäudes“, beschreibt Managerin Lidija Ajvazi.
    Zwtl.: AMS-Chef Johannes Kopf als Gast beim nächsten ÖMG-Event im Februar
    Das nächste Treffen der ÖMG findet am 1. Februar im APA-Pressezentrum statt. Begrüßt wird dann AMS-Vorstandsvorsitzender Johannes Kopf, der im one-to-one-Gesprächsformat „Let’s Talk“ über Fachkräftebedarf und Digitalisierungsthemen sprechen wird. Anmeldungen unter [folgendem Link] (https://shop.timesloth.io/de/oemg/NqKRvSiHIB8QwoArvA8V).
    Mit der ÖMG feierten am 10. Jänner u.a.: Josef Almer/ Goldbach Media, Jürgen Bauer/ Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation, Louisa Böhringer/ personalbranding, Bernhard Gily/ medianet, Michael Grof-Korbel/ better together, Ulla Havas/ Randstad, Jürgen Hofer/ Horizont, Alexis Johann/ FehrAdvice, Ralf Kober/ Springer & Jacoby, Michael Lang/ better together, Oliver Nitz/ Somersault, Markus Nutz/ Spinnwerk, Nicole Plein/ plein communications, Anna Pordes/ Weseo, Alexander Raffeiner/ raffeiner reputation, Bettina Schatz/ willhaben, Marion Stelzer-Zöchbauer/ COPE, Thomas Urban/ Digitalisten und viele mehr.
    Über die Österreichische Marketing-Gesellschaft Auf Initiative des Deutschen Marketing Verbands (DMV) wurde das österreichische Pendant ÖMG im Jahr 2002 gegründet. Die Mitglieder setzen sich aus der Konsum- und Investitionsgüterindustrie, Dienstleistungs-, Medien- sowie Beratungsunternehmen wie Werbeagenturen, Unternehmensberater etc. zusammen. Die Österreichische Marketing-Gesellschaft steht für eine Reihe Themen auf der Höhe der Zeit im Marketingbereich sowie für exklusive Veranstaltungen und Business Lounges. ÖMG-Impulse zeichnen sich durch Praxisnähe und Zukunftsorientierung aus. Der Verband hat sich das deklarierte Ziel gesetzt, als Kompetenz-Plattform zu agieren und den Schulterschluss mit angrenzenden oder komplementären Disziplinen zu suchen und so auch die Eigenwahrnehmung und Wirkungsbereiche der Marketingbranche zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Personalberatungen und der Marketing- und Werbebranche soll gefördert und forciert werden.
    Weitere Bilder in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/35398)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




     

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


    Random Partner

    Croma
    Croma Pharma® ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Leobendorf. Das Unternehmen ist auf die industrielle Fertigung von Hyaluronsäure-Spritzen spezialisiert und zählt in diesem Bereich europaweit zu den führenden Experten. Das Unternehmen setzt mit eigenen Marken auf die Wachstumssparte der minimalinvasiven ästhetischen Medizin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2U2W8
    AT0000A39UT1
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
      BSN MA-Event Sartorius
      Smeilinho zu Lenzing
      BSN MA-Event Fresenius
      Chartbreaker66 zu voestalpine
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #626: Bawag macht es RBI nach, damit nähert sich der ATX TR seinem All-time-High, Addiko Bank unklar

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void