Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



31.01.2024, 4484 Zeichen

    SK last day   L&S- Indikation
Singulus SNG 1.40   (30.01.)
1.46/ 1.50
 
5.73%
11:40:59
Medigene MDG1 1.39   (30.01.)
1.44/ 1.48
 
5.42%
11:42:56
ProSiebenSat1 PSM 6.28   (30.01.)
6.52/ 6.53
 
3.85%
11:42:03
Wolford WOL 4.56   (30.01.)
4.58/ 4.88
 
3.73%
11:42:15
Honda Motor HDM 10.11   (30.01.)
10.40/ 10.49
 
3.34%
11:40:18
 
Advanced Micro Devices, Inc. AMD 158.20   (30.01.)
148.20/ 148.30
 
-6.29%
11:43:49
RBI RBI 20.00   (30.01.)
18.66/ 18.69
 
-6.62%
11:41:26
Hennes & Mauritz HMSB 14.77   (30.01.)
13.45/ 13.45
 
-8.95%
11:43:49
Warimpex WXF 0.85   (30.01.)
0.72/ 0.82
 
-9.71%
11:43:02
Ahlers AAH 0.02   (30.01.)
0.01/ 0.02
 
-16.67%
11:42:26
 
ProSiebenSat1
29.01 16:03
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***PSM muss leider weg***Brauche das Geld für den nächsten 25% Big Money Trade***
29.01 12:06
Einstein | GERUECHT
Wachstum mit Gerüchten
***Barclays hebt ProSiebenSat.1 auf 'Overweight' - Ziel 8 Euro***Ein Witz***Muss KZ 18 druff stehen***
29.01 09:38
Einstein | PT78PT78
Platintrader 1000% Leidensc...
***PSM weiter hoch auf die Rampe***Mein Favorit 2024 macht Freude***
Advanced Micro Devices, Inc.
31.01 08:57
Bavan | BFUTUTRE
BFuturegrowth
AMDs Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 übertrafen die Umsatzerwartungen, während die Gewinne pro Aktie (EPS) den Prognosen der Analysten entsprachen. Der Umsatz des Unternehmens für das Quartal lag bei 6,2 Milliarden US-Dollar, etwas über dem Wall Street-Konsens von etwa 6,1 Milliarden US-Dollar, was eine positive Leistung gegenüber den Markterwartungen zeigt. Das EPS von 0,77 US-Dollar lag jedoch genau im Rahmen der Erwartungen der Analysten, erfüllte die Vorhersagen, übertraf aber nicht die optimistischeren Prognosen, die bei 0,80 US-Dollar pro Aktie lagen. Dies deutet darauf hin, dass AMD die allgemeinen Erwartungen erfüllte, jedoch hinter den optimistischeren Vorhersagen zurückblieb. Vor der Veröffentlichung der Gewinne hatte AMD seinen Umsatz für das vierte Quartal 2023 auf etwa 6,1 Milliarden US-Dollar prognostiziert, was einem jährlichen Wachstum von etwa 9 % und einem sequenziellen Wachstum von etwa 5 % entspricht, mit einer erwarteten nicht-GAAP-Bruttomarge von etwa 51,5 %. Diese Prognose wurde als unter den Schätzungen der Analysten angesehen und zeigte eine vorsichtige Haltung von AMD in Bezug auf seine Leistung im Gaming-Sektor aufgrund der erwarteten geringeren Verkäufe. Trotz der vorsichtigen Umsatzprognose von AMD für das vierte Quartal 2023 übertraf die tatsächliche Leistung des Unternehmens diese Erwartungen leicht und zeigte Widerstandsfähigkeit in einem herausfordernden Markt. AMDs Fokus auf Hochleistungs-Datacenter-Produkte und Fortschritte in der KI-Technologie bleiben wichtige Treiber für sein Wachstum und seine Marktposition, wie durch die Betonung der Beschleunigung der Nachfrage nach seinem Datacenter-Portfolio und der Umgestaltung des Rechenmarktes durch KI hervorgehoben wird. Ich gehe weiterhin davon aus, dass große Unternehmen in diesem Jahr neben Nvidia auch AMD in ihre Planungen einbeziehen und dort bedeutende Mengen einkaufen werden. Dies umfasst Firmen wie Microsoft und Meta, die nach den Ankündigungen von AMD-Chefin Lisa Su, größere Bestellungen des Instinct MI300X tätigen werden.
31.01 08:07
SCtrade | SCDAXHIT
Schlag den Dachs
AMD, der zweitgrößte Hersteller von Computerprozessoren, gab eine schwache Umsatzprognose für das laufende Quartal ab und schloss sich damit den negativen Aussichten des Konkurrenten Intel  für den PC- und Rechenzentrumsmarkt an.   Die Einnahmen im ersten Quartal werden etwa 5,4 Milliarden Dollar betragen, sagte AMD am Dienstag. Die durchschnittliche Analystenschätzung lag bei 5,77 Milliarden Dollar. Die Bruttomarge - der Prozentsatz des Umsatzes, der nach Abzug der Produktionskosten verbleibt - wird bei etwa 52 % liegen, was den Prognosen entspricht.  Der Ausblick erneuert die Befürchtung, dass die Kunden sich mit Käufen in den Kernmärkten von AMD zurückhalten: PCs, Server, Spielkonsolen und programmierbare Prozessoren. Obwohl das Unternehmen in den Bereich der Beschleuniger für künstliche Intelligenz vordringt - ein lukrativer Bereich, in dem Nvidia dominiert - befindet sich das Unternehmen noch früh in dieser Expansion. AMD ist vorbörslich deutlich tiefer gestellt. 
30.01 18:50
DanielLimper | TECHARTD
TechART DaLiKAT
30.01.2024: 30% Nachkauf

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.


Singulus : 5.73%
Medigene : 5.42%
ProSiebenSat1 : 3.85%
Wolford : 3.73%
Honda Motor : 3.34%
Advanced Micro Devices, Inc. : -6.29%
RBI : -6.62%
Hennes & Mauritz : -8.95%
Warimpex : -9.71%
Ahlers : -16.67%

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




 

Bildnachweis

1. Singulus : 5.73%

2. Medigene : 5.42%

3. ProSiebenSat1 : 3.85%

4. Wolford : 3.73%

5. Honda Motor : 3.34%

6. Advanced Micro Devices, Inc. : -6.29%

7. RBI : -6.62%

8. Hennes & Mauritz : -8.95%

9. Warimpex : -9.71%

10. Ahlers : -16.67%

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A39G83
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event SAP
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)
    BSN MA-Event Zumtobel
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.01%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -3.32%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(2), Palfinger(2), Kontron(1)

    Featured Partner Video

    Austrian Stocks in English: Week 13 brought a good Q1 ending for ATX, Big Hug to Palfinger for presenting nearly 100 Episodes!

    Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

    Books josefchladek.com

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Vormittags-Mover: Ahlers; Warimpex; Hennes & Mauritz; RBI; Advanced Micro Devices, Inc.; Singulus; Medigene; ProSiebenSat1; Wolford und Honda Motor


    31.01.2024, 4484 Zeichen

        SK last day   L&S- Indikation
    Singulus SNG 1.40   (30.01.)
    1.46/ 1.50
     
    5.73%
    11:40:59
    Medigene MDG1 1.39   (30.01.)
    1.44/ 1.48
     
    5.42%
    11:42:56
    ProSiebenSat1 PSM 6.28   (30.01.)
    6.52/ 6.53
     
    3.85%
    11:42:03
    Wolford WOL 4.56   (30.01.)
    4.58/ 4.88
     
    3.73%
    11:42:15
    Honda Motor HDM 10.11   (30.01.)
    10.40/ 10.49
     
    3.34%
    11:40:18
     
    Advanced Micro Devices, Inc. AMD 158.20   (30.01.)
    148.20/ 148.30
     
    -6.29%
    11:43:49
    RBI RBI 20.00   (30.01.)
    18.66/ 18.69
     
    -6.62%
    11:41:26
    Hennes & Mauritz HMSB 14.77   (30.01.)
    13.45/ 13.45
     
    -8.95%
    11:43:49
    Warimpex WXF 0.85   (30.01.)
    0.72/ 0.82
     
    -9.71%
    11:43:02
    Ahlers AAH 0.02   (30.01.)
    0.01/ 0.02
     
    -16.67%
    11:42:26
     
    ProSiebenSat1
    29.01 16:03
    Einstein | PT78PT78
    Platintrader 1000% Leidensc...
    ***PSM muss leider weg***Brauche das Geld für den nächsten 25% Big Money Trade***
    29.01 12:06
    Einstein | GERUECHT
    Wachstum mit Gerüchten
    ***Barclays hebt ProSiebenSat.1 auf 'Overweight' - Ziel 8 Euro***Ein Witz***Muss KZ 18 druff stehen***
    29.01 09:38
    Einstein | PT78PT78
    Platintrader 1000% Leidensc...
    ***PSM weiter hoch auf die Rampe***Mein Favorit 2024 macht Freude***
    Advanced Micro Devices, Inc.
    31.01 08:57
    Bavan | BFUTUTRE
    BFuturegrowth
    AMDs Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 übertrafen die Umsatzerwartungen, während die Gewinne pro Aktie (EPS) den Prognosen der Analysten entsprachen. Der Umsatz des Unternehmens für das Quartal lag bei 6,2 Milliarden US-Dollar, etwas über dem Wall Street-Konsens von etwa 6,1 Milliarden US-Dollar, was eine positive Leistung gegenüber den Markterwartungen zeigt. Das EPS von 0,77 US-Dollar lag jedoch genau im Rahmen der Erwartungen der Analysten, erfüllte die Vorhersagen, übertraf aber nicht die optimistischeren Prognosen, die bei 0,80 US-Dollar pro Aktie lagen. Dies deutet darauf hin, dass AMD die allgemeinen Erwartungen erfüllte, jedoch hinter den optimistischeren Vorhersagen zurückblieb. Vor der Veröffentlichung der Gewinne hatte AMD seinen Umsatz für das vierte Quartal 2023 auf etwa 6,1 Milliarden US-Dollar prognostiziert, was einem jährlichen Wachstum von etwa 9 % und einem sequenziellen Wachstum von etwa 5 % entspricht, mit einer erwarteten nicht-GAAP-Bruttomarge von etwa 51,5 %. Diese Prognose wurde als unter den Schätzungen der Analysten angesehen und zeigte eine vorsichtige Haltung von AMD in Bezug auf seine Leistung im Gaming-Sektor aufgrund der erwarteten geringeren Verkäufe. Trotz der vorsichtigen Umsatzprognose von AMD für das vierte Quartal 2023 übertraf die tatsächliche Leistung des Unternehmens diese Erwartungen leicht und zeigte Widerstandsfähigkeit in einem herausfordernden Markt. AMDs Fokus auf Hochleistungs-Datacenter-Produkte und Fortschritte in der KI-Technologie bleiben wichtige Treiber für sein Wachstum und seine Marktposition, wie durch die Betonung der Beschleunigung der Nachfrage nach seinem Datacenter-Portfolio und der Umgestaltung des Rechenmarktes durch KI hervorgehoben wird. Ich gehe weiterhin davon aus, dass große Unternehmen in diesem Jahr neben Nvidia auch AMD in ihre Planungen einbeziehen und dort bedeutende Mengen einkaufen werden. Dies umfasst Firmen wie Microsoft und Meta, die nach den Ankündigungen von AMD-Chefin Lisa Su, größere Bestellungen des Instinct MI300X tätigen werden.
    31.01 08:07
    SCtrade | SCDAXHIT
    Schlag den Dachs
    AMD, der zweitgrößte Hersteller von Computerprozessoren, gab eine schwache Umsatzprognose für das laufende Quartal ab und schloss sich damit den negativen Aussichten des Konkurrenten Intel  für den PC- und Rechenzentrumsmarkt an.   Die Einnahmen im ersten Quartal werden etwa 5,4 Milliarden Dollar betragen, sagte AMD am Dienstag. Die durchschnittliche Analystenschätzung lag bei 5,77 Milliarden Dollar. Die Bruttomarge - der Prozentsatz des Umsatzes, der nach Abzug der Produktionskosten verbleibt - wird bei etwa 52 % liegen, was den Prognosen entspricht.  Der Ausblick erneuert die Befürchtung, dass die Kunden sich mit Käufen in den Kernmärkten von AMD zurückhalten: PCs, Server, Spielkonsolen und programmierbare Prozessoren. Obwohl das Unternehmen in den Bereich der Beschleuniger für künstliche Intelligenz vordringt - ein lukrativer Bereich, in dem Nvidia dominiert - befindet sich das Unternehmen noch früh in dieser Expansion. AMD ist vorbörslich deutlich tiefer gestellt. 
    30.01 18:50
    DanielLimper | TECHARTD
    TechART DaLiKAT
    30.01.2024: 30% Nachkauf

    About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.


    Singulus : 5.73%
    Medigene : 5.42%
    ProSiebenSat1 : 3.85%
    Wolford : 3.73%
    Honda Motor : 3.34%
    Advanced Micro Devices, Inc. : -6.29%
    RBI : -6.62%
    Hennes & Mauritz : -8.95%
    Warimpex : -9.71%
    Ahlers : -16.67%

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




     

    Bildnachweis

    1. Singulus : 5.73%

    2. Medigene : 5.42%

    3. ProSiebenSat1 : 3.85%

    4. Wolford : 3.73%

    5. Honda Motor : 3.34%

    6. Advanced Micro Devices, Inc. : -6.29%

    7. RBI : -6.62%

    8. Hennes & Mauritz : -8.95%

    9. Warimpex : -9.71%

    10. Ahlers : -16.67%

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A39G83
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event SAP
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event Zumtobel
      Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)
      BSN MA-Event Zumtobel
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.01%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -3.32%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: ams-Osram(2), Palfinger(2), Kontron(1)

      Featured Partner Video

      Austrian Stocks in English: Week 13 brought a good Q1 ending for ATX, Big Hug to Palfinger for presenting nearly 100 Episodes!

      Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

      Books josefchladek.com

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd