Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





LANZAJET KÜNDIGT 30-MILLIONEN-$-INVESTITION VON SOUTHWEST AIRLINES AN, UM DAS WACHSTUM DES UNTERNEHMENS ZU BESCHLEUNIGEN UND DIE PRODUKTION VON NACHHALTIGEM LUFTFAHRTTREIBSTOFF IN DEN USA VORANZUTREIBEN

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



28.02.2024, 4898 Zeichen

Chicago (ots/PRNewswire) - LanzaJet beabsichtigt, Southwest Airlines bei der SAF-Produktion in den USA und bei der Entwicklung von Ethanol aus landwirtschaftlichen Reststoffen mit SAFFiRE Renewables zu unterstützen
LanzaJet, Inc. (LanzaJet), ein führendes Technologieunternehmen für nachhaltige Kraftstoffe und Hersteller von nachhaltigen Kraftstoffen, gab heute eine Investition von 30 Millionen US-Dollar durch Southwest Airlines Co. (Südwest) in LanzaJet bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung beabsichtigen LanzaJet und Southwest, auf die Entwicklung einer Anlage zur Herstellung von nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) hinzuarbeiten und den Betrieb eines Unternehmens, das Maisstroh zu Ethanol verarbeitet und an dem Southwest beteiligt ist, gemeinsam voranzutreiben: SAFFiRE Renewables, LLC (SAFFiRE).
LanzaJet plant, die Projektentwicklung für die SAF-Produktionsanlage in den Vereinigten Staaten zu übernehmen, wobei Southwest als SAF-Ankerabnehmer fungiert. Die Bioraffinerie soll die bahnbrechende Technologie von LanzaJet nutzen, die in der Lage ist, die Produktion auf das Niveau zu skalieren, das für die Entkarbonisierung der Luftfahrt erforderlich ist, und zwar durch weithin verfügbare und nachhaltige Rohstoffe, neue kommerzielle Lösungen auf der Basis von Reststoffen und eine vielversprechende Wirtschaftlichkeit. LanzaJet wird auch die Bemühungen von Southwest unterstützen, die SAFFiRE-Technologie zur Verarbeitung von Maisstroh zu Ethanol zu vermarkten.
„Die USA sind ein unglaublich wichtiger Markt für uns - es ist unsere Heimat, wo unsere Technologie entwickelt und skaliert wurde, der Standort unserer und der weltweit ersten kommerziellen Ethanol-zu-SAF-Anlage, und eine wichtige Gelegenheit, die bestehende US-Biokraftstoff- und Ethanolindustrie mit unserer führenden Ethanol-zu-SAF-Technologie zu unterstützen", sagte Jimmy Samartzis, Geschäftsführer von LanzaJet. „Der Zusammenschluss von Southwest und LanzaJet ist eine leistungsstarke Kombination, die das Potenzial hat, die SAF-Wertschöpfungskette zu integrieren und die US-amerikanische Ethanol-, Luftfahrt- und Biokraftstoffindustrie zu stärken. Unsere gemeinsame Arbeit wird uns näher an die Entkarbonisierungsziele der Luftfahrt heranführen, indem wir die SAF-Produktion in den Vereinigten Staaten weiter ausbauen und gleichzeitig das Potenzial der US-Ethanolindustrie als Katalysator für die nächste Generation der SAF-Produktion nutzen."
Die von LanzaJet zu entwickelnde Anlage in den USA soll auch die Möglichkeit bieten, das Zellulose-Ethanol von SAFFiRE in SAF umzuwandeln.
„Wir machen den nächsten Schritt auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit, um unser Ziel von Netto-Null bis 2050 zu erreichen", sagte Bob Jordan, Präsident und Geschäftsführer von Southwest Airlines. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit LanzaJet, das eine potenziell wichtige Technologie entwickelt, die Southwest weitere Möglichkeiten zur Beschaffung von skalierbarem SAF eröffnen könnte - eine entscheidende Komponente für den Erfolg unseres Ziels der ökologischen Nachhaltigkeit, bis 2030 10 % unseres Flugzeugtreibstoffverbrauchs durch SAF zu ersetzen."
Die Investition von Southwest erfolgt kurz nach der Eröffnung von LanzaJet Freedom Pines Fuels - der weltweit ersten kommerziellen Ethanol-zu-SAF-Anlage. Die historische Anlage in Soperton, Georgia, soll SAF und erneuerbaren Diesel aus kohlenstoffarmem und nachhaltigem Ethanol herstellen, das die internationale Zertifizierung für Nachhaltigkeit und Kohlenstoff (ISCC) besitzt. LanzaJet Freedom Pines Fuels dient als Blaupause für die Nutzung einer einzigartigen Innovation zur Skalierung der SAF-Produktion und ermöglicht LanzaJets Bestreben, bis 2030 eine Milliarde Gallonen SAF zu produzieren.
Southwest reiht sich in das Portfolio der Investoren und Geldgeber von LanzaJet ein, zu dem neben den Anteilseignern British Airways, LanzaTech, Mitsui & Co, Shell und Suncor Energy auch Geldgeber wie der Climate Innovation Fund von Microsoft, Breakthrough Energy und All Nippon Airways (ANA) gehören.
INFORMATIONEN ZU LANZAJET
LanzaJet ist ein führendes Technologieunternehmen für nachhaltige Kraftstoffe, das sich für die Beschleunigung der sauberen Energiewende einsetzt. Als Anbieter und Hersteller nachhaltiger Flugkraftstoffe (SAF) mit patentierter Alkohol-zu-Jet-Technologie (ATJ) auf Ethanolbasis schafft LanzaJet eine Chance für künftige Generationen, indem es den Einsatz von SAF und anderen sauberen Technologien beschleunigt, die für die Bewältigung der Klimakrise und die Umgestaltung der Weltwirtschaft entscheidend sind. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.lanzajet.com/
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2349717/LanzaJet_Logo_an... Logo.jpg
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/lanzajet-kundigt-30- millionen--investition-von-southwest-airlines-an-um-das-wachstum-des- unternehmens-zu-beschleunigen-und-die-produktion-von-nachhaltigem-luf tfahrttreibstoff-in-den-usa-voranzutreiben-302074862.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AGF0
AT0000A382G1
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
    BSN MA-Event Österreichische Post
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
    Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

    Featured Partner Video

    Austrian Stocks in English: ATX in week 12 with new year to date highs, AT&S Comebacker of the week

    Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

    Books josefchladek.com

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    LANZAJET KÜNDIGT 30-MILLIONEN-$-INVESTITION VON SOUTHWEST AIRLINES AN, UM DAS WACHSTUM DES UNTERNEHMENS ZU BESCHLEUNIGEN UND DIE PRODUKTION VON NACHHALTIGEM LUFTFAHRTTREIBSTOFF IN DEN USA VORANZUTREIBEN


    28.02.2024, 4898 Zeichen

    Chicago (ots/PRNewswire) - LanzaJet beabsichtigt, Southwest Airlines bei der SAF-Produktion in den USA und bei der Entwicklung von Ethanol aus landwirtschaftlichen Reststoffen mit SAFFiRE Renewables zu unterstützen
    LanzaJet, Inc. (LanzaJet), ein führendes Technologieunternehmen für nachhaltige Kraftstoffe und Hersteller von nachhaltigen Kraftstoffen, gab heute eine Investition von 30 Millionen US-Dollar durch Southwest Airlines Co. (Südwest) in LanzaJet bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung beabsichtigen LanzaJet und Southwest, auf die Entwicklung einer Anlage zur Herstellung von nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) hinzuarbeiten und den Betrieb eines Unternehmens, das Maisstroh zu Ethanol verarbeitet und an dem Southwest beteiligt ist, gemeinsam voranzutreiben: SAFFiRE Renewables, LLC (SAFFiRE).
    LanzaJet plant, die Projektentwicklung für die SAF-Produktionsanlage in den Vereinigten Staaten zu übernehmen, wobei Southwest als SAF-Ankerabnehmer fungiert. Die Bioraffinerie soll die bahnbrechende Technologie von LanzaJet nutzen, die in der Lage ist, die Produktion auf das Niveau zu skalieren, das für die Entkarbonisierung der Luftfahrt erforderlich ist, und zwar durch weithin verfügbare und nachhaltige Rohstoffe, neue kommerzielle Lösungen auf der Basis von Reststoffen und eine vielversprechende Wirtschaftlichkeit. LanzaJet wird auch die Bemühungen von Southwest unterstützen, die SAFFiRE-Technologie zur Verarbeitung von Maisstroh zu Ethanol zu vermarkten.
    „Die USA sind ein unglaublich wichtiger Markt für uns - es ist unsere Heimat, wo unsere Technologie entwickelt und skaliert wurde, der Standort unserer und der weltweit ersten kommerziellen Ethanol-zu-SAF-Anlage, und eine wichtige Gelegenheit, die bestehende US-Biokraftstoff- und Ethanolindustrie mit unserer führenden Ethanol-zu-SAF-Technologie zu unterstützen", sagte Jimmy Samartzis, Geschäftsführer von LanzaJet. „Der Zusammenschluss von Southwest und LanzaJet ist eine leistungsstarke Kombination, die das Potenzial hat, die SAF-Wertschöpfungskette zu integrieren und die US-amerikanische Ethanol-, Luftfahrt- und Biokraftstoffindustrie zu stärken. Unsere gemeinsame Arbeit wird uns näher an die Entkarbonisierungsziele der Luftfahrt heranführen, indem wir die SAF-Produktion in den Vereinigten Staaten weiter ausbauen und gleichzeitig das Potenzial der US-Ethanolindustrie als Katalysator für die nächste Generation der SAF-Produktion nutzen."
    Die von LanzaJet zu entwickelnde Anlage in den USA soll auch die Möglichkeit bieten, das Zellulose-Ethanol von SAFFiRE in SAF umzuwandeln.
    „Wir machen den nächsten Schritt auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit, um unser Ziel von Netto-Null bis 2050 zu erreichen", sagte Bob Jordan, Präsident und Geschäftsführer von Southwest Airlines. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit LanzaJet, das eine potenziell wichtige Technologie entwickelt, die Southwest weitere Möglichkeiten zur Beschaffung von skalierbarem SAF eröffnen könnte - eine entscheidende Komponente für den Erfolg unseres Ziels der ökologischen Nachhaltigkeit, bis 2030 10 % unseres Flugzeugtreibstoffverbrauchs durch SAF zu ersetzen."
    Die Investition von Southwest erfolgt kurz nach der Eröffnung von LanzaJet Freedom Pines Fuels - der weltweit ersten kommerziellen Ethanol-zu-SAF-Anlage. Die historische Anlage in Soperton, Georgia, soll SAF und erneuerbaren Diesel aus kohlenstoffarmem und nachhaltigem Ethanol herstellen, das die internationale Zertifizierung für Nachhaltigkeit und Kohlenstoff (ISCC) besitzt. LanzaJet Freedom Pines Fuels dient als Blaupause für die Nutzung einer einzigartigen Innovation zur Skalierung der SAF-Produktion und ermöglicht LanzaJets Bestreben, bis 2030 eine Milliarde Gallonen SAF zu produzieren.
    Southwest reiht sich in das Portfolio der Investoren und Geldgeber von LanzaJet ein, zu dem neben den Anteilseignern British Airways, LanzaTech, Mitsui & Co, Shell und Suncor Energy auch Geldgeber wie der Climate Innovation Fund von Microsoft, Breakthrough Energy und All Nippon Airways (ANA) gehören.
    INFORMATIONEN ZU LANZAJET
    LanzaJet ist ein führendes Technologieunternehmen für nachhaltige Kraftstoffe, das sich für die Beschleunigung der sauberen Energiewende einsetzt. Als Anbieter und Hersteller nachhaltiger Flugkraftstoffe (SAF) mit patentierter Alkohol-zu-Jet-Technologie (ATJ) auf Ethanolbasis schafft LanzaJet eine Chance für künftige Generationen, indem es den Einsatz von SAF und anderen sauberen Technologien beschleunigt, die für die Bewältigung der Klimakrise und die Umgestaltung der Weltwirtschaft entscheidend sind. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.lanzajet.com/
    Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2349717/LanzaJet_Logo_an... Logo.jpg
    View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/lanzajet-kundigt-30- millionen--investition-von-southwest-airlines-an-um-das-wachstum-des- unternehmens-zu-beschleunigen-und-die-produktion-von-nachhaltigem-luf tfahrttreibstoff-in-den-usa-voranzutreiben-302074862.html

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




     

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AGF0
    AT0000A382G1
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
      BSN MA-Event Österreichische Post
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
      Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

      Featured Partner Video

      Austrian Stocks in English: ATX in week 12 with new year to date highs, AT&S Comebacker of the week

      Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the english spoken weekly Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Po...

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas