Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



23.03.2024, 15469 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Zalando 11,03% vor Nvidia 7,35%, Alphabet 6,75%, Meta 5,26%, SAP 4,86%, Wirecard 4,55%, GoPro 4,5%, Microsoft 2,96%, Amazon 2,55%, Twitter 2,4%, Dropbox 2,23%, Snapchat 1,88%, Rocket Internet 1,23%, LinkedIn 0,82%, Nintendo 0,59%, Altaba 0,41%, Xing 0%, Pinterest -0,88%, Alibaba Group Holding -1,76%, Fabasoft -2,74%, United Internet -4,85% und RIB Software -5,99%.

In der Monatssicht ist vorne: Nvidia 35,76% vor Twitter 29,34% , Zalando 25,5% , SAP 10,56% , Meta 8,02% , LinkedIn 7,86% , Amazon 7,06% , Alphabet 6,73% , Microsoft 6,44% , Wirecard 4,55% , Snapchat 4,11% , GoPro 2,65% , Rocket Internet 2,5% , Nintendo 1,36% , Dropbox 0,5% , Xing 0% , Alibaba Group Holding -1,38% , Pinterest -3,47% , RIB Software -5,99% , United Internet -11,04% , Fabasoft -15% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Zalando ist nun 6 Tage im Plus (11,53% Zuwachs von 22,11 auf 24,66), ebenso Nvidia 5 Tage im Plus (7,35% Zuwachs von 878,37 auf 942,89), Twitter 4 Tage im Plus (7,64% Zuwachs von 49,89 auf 53,7), Meta 3 Tage im Plus (2,69% Zuwachs von 496,24 auf 509,58), Dropbox 3 Tage im Minus (0,73% Verlust von 24,53 auf 24,35).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Nvidia 90,4% (Vorjahr: 238,87 Prozent) im Plus. Dahinter Meta 43,94% (Vorjahr: 194,18 Prozent) und SAP 29,25% (Vorjahr: 44,7 Prozent). GoPro -33,14% (Vorjahr: -30,32 Prozent) im Minus. Dahinter Snapchat -32,66% (Vorjahr: 89,16 Prozent) und Dropbox -17,4% (Vorjahr: 31,72 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Nvidia 82,53%, Meta 49,45% und Twitter 30,87%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und GoPro -31,22%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:31 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 154,35% Plus. Dahinter Rocket Internet mit +13,51% , RIB Software mit +6,37% , Snapchat mit +2,14% , Nintendo mit +0,77% , Fabasoft mit +0,64% , Alibaba Group Holding mit +0,41% , GoPro mit +0,33% , Dropbox mit +0,22% und SAP mit +0,14% LinkedIn mit -0% Zalando mit -0,1% , Nvidia mit -0,22% , Amazon mit -0,23% , United Internet mit -0,34% , Microsoft mit -0,39% , Alphabet mit -0,48% und Meta mit -0,68% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 6,39% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

1. Versicherer: 13,78% Show latest Report (16.03.2024)
2. Bau & Baustoffe: 9,93% Show latest Report (23.03.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 6,77% Show latest Report (16.03.2024)
4. Computer, Software & Internet : 6,39% Show latest Report (16.03.2024)
5. Deutsche Nebenwerte: 5,74% Show latest Report (16.03.2024)
6. Immobilien: 3,98% Show latest Report (16.03.2024)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 3,95% Show latest Report (23.03.2024)
8. Global Innovation 1000: 2,86% Show latest Report (16.03.2024)
9. Ölindustrie: 2,34% Show latest Report (16.03.2024)
10. Aluminium: 1,31%
11. Konsumgüter: 0,99% Show latest Report (16.03.2024)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -0,22% Show latest Report (16.03.2024)
13. Telekom: -1,57% Show latest Report (16.03.2024)
14. Banken: -2,17% Show latest Report (23.03.2024)
15. Licht und Beleuchtung: -2,28% Show latest Report (16.03.2024)
16. Post: -2,59% Show latest Report (16.03.2024)
17. Zykliker Österreich: -2,81% Show latest Report (16.03.2024)
18. Sport: -3,56% Show latest Report (16.03.2024)
19. Rohstoffaktien: -5,03% Show latest Report (16.03.2024)
20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -6,38% Show latest Report (16.03.2024)
21. Gaming: -7,1% Show latest Report (16.03.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -7,21% Show latest Report (16.03.2024)
23. IT, Elektronik, 3D: -7,31% Show latest Report (16.03.2024)
24. Runplugged Running Stocks: -8,96%
25. Stahl: -11,37% Show latest Report (16.03.2024)
26. Energie: -17,45% Show latest Report (16.03.2024)

Social Trading Kommentare

Fraita
zu FAA (22.03.)

Heute 15 Stk gekauft

TheGreatKosto
zu ZAL (19.03.)

Gewinnmitnahme

JPHart
zu ZAL (18.03.)

Trendwende?   Die Aktie arbeitet an der Trendwende. Charttechnisch ist eine untere Trendwendeformation zu beobachten. Diese konnte mit einem Kurssprung von knapp 19% unter hohem Handelsvolumen bestätigt werden.   Fundamental präsentierte Zalando ein sog. "Strategie-Update".  Aus der E-Commerce-Plattform soll demnach ein E-Commerce-Ökosystem für den europäischen Mode-und Lifestyle-Markt werden. Das wurde augenscheinlich vom Markt positiv aufgenommen.   Wir sind aufgrund der Dynamik im Chart mit einer kleinen gehebelten Postion dabei.   https://corporate.zalando.com/de/strategie-update-2024

Wachstumsorient
zu NVDA (22.03.)

https://www.wikifolio.com/de/de/s/us67066g1040?wikifolio=wf0regebas Ebenso kleine Gewinnmitnahme

Th96tr
zu NVDA (22.03.)

Eine Aktuelle Analysten Meinung stuft NVIDIA weiterhin als Buy mit Kursziel > 1.000$ ein. Und was soll ich sagen, der Wert läuft und läuft und steht aktuell bei +1.200% im Musterdepot.

tarossa
zu NVDA (22.03.)

Nvidia hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie nicht nur bestehende Partnerschaften stärken, sondern auch neue eingehen. Zum Beispiel haben sie eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt, um die Entwicklung von generativer KI für Unternehmenskunden voranzutreiben. Microsoft plant, die neuen GB200-Grace-Blackwell-Chips für Azure einzusetzen. Des Weiteren wird die Partnerschaft mit Amazon und deren AWS-Sparte erweitert. Auch AWS plant, die Grace-Blackwell-GPUs zu nutzen. Darüber hinaus arbeiten sie gemeinsam an Project Ceiba, einem KI-Supercomputer, der mit 20.736 B200-GPUs und 10.368 Grace-CPUs betrieben werden soll. Es ist ebenfalls bemerkenswert, dass Google und seine Google Cloud die Partnerschaft mit Nvidia ausbauen. Google hat sich verpflichtet, die Grace-Blackwell-Plattform zu übernehmen. Gemeinsam streben sie danach, Entwicklern und Unternehmenskunden erweiterte Machine-Learning-Funktionen zur Verfügung zu stellen.

MatG
zu NVDA (21.03.)

Teilverkauf +295%

Leeway
zu NVDA (21.03.)

Die Nvidia Position ist durch die starke Performance aus der maximalen Allokation gelaufen. Ich nehme Teilgewinne mit.

technawk
zu NVDA (20.03.)

NVIDIA hat mit Blackwell vor zwei Tagen seinen nächsten KI-Chip angekündigt, der mit seiner unglaublichen Performance die Konkurrenz abhängen könnte. Dass NVIDIA nachlegen kann, ist ein gutes Zeichen für die Firma und die ganze AI-Branche. Der CEO Jensen Huang spricht sogar davon, dass "Blackwell" eine neue industrielle Revolution ausruft. Mehr zum Lesen gibt es hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/nvidia-ki-computersystem-100.html

ConsultingTeam
zu NVDA (20.03.)

Nach knapp 100% Performance wurden am 08.03.2024 mit einem Teilverkauf Gewinne realisiert und der Anteil von Nvidia auf den Ausgangswert reallokiert. Beim Kurs von 878,80€ lag der Zeitpunkt sehr nahe am All-Time High. Wir bleiben vorerst investiert.

DanielLimper
zu NVDA (19.03.)

19.03.2024: 10 ST. Einstieg "KI"-Trend  

JoshTh17
zu NVDA (19.03.)

https://www.n-tv.de/24814666

KSchachinger
zu NVDA (19.03.)

Aktie heißgelaufen: Bei der Vorstellung von Nvidias neuem KI-Chip Blackwell (B), der gegen Ende des Jahres erhältlich sein wird und deutlich schneller und teurer sein soll als die aktuelle Hopper (H)-Generation, gab Nvidias Aktienkurs nach der Rally in den Vormonaten nun leicht nach.   https://www.reuters.com/technology/red-hot-nvidia-dips-after-it-unveils-new-ai-chip-2024-03-19/ Nvidia shares fell about 2% on Tuesday after having more than tripled in value in the past year, as investors awaited more details on the company's latest AI chip that is expected to further cement its lead in the industry.  

DanielLimper
zu NVDA (19.03.)

18.03.2024: 10 ST. Nachkauf

tarossa
zu NVDA (18.03.)

Die Keynote-Präsentation von Nvidia-Gründer und -CEO Jensen Huang markiert den Start und Höhepunkt der vier Tage dauernden Entwicklerkonferenz GTC, von 21:00 bis 23:00 Uhr MEZ. Huang wird die jüngsten Fortschritte des Unternehmens in den Bereichen beschleunigtes Rechnen, generative KI und Robotik vorstellen. Das Geschäft von Nvidia mit Chips für KI-Anwendungen in Rechenzentren ist stark gewachsen und hat das Unternehmen vorangetrieben. Es wird interessant sein zu sehen, ob Huang die hohen Erwartungen erfüllen kann. Die Nvidia-Aktie erreichte am 8. März ein Rekordhoch von 974 USD und konsolidiert seitdem. Nach der Keynote-Präsentation von Huang sind starke Kursbewegungen zu erwarten. Technisch gesehen ist Nvidia weiterhin im Aufwärtstrend. Ein Bruch des jüngsten Tiefs bei 841,66 USD könnte eine Korrektur auslösen, während ein neues Allzeithoch über 974 USD auf einen Fortsetzung des Aufwärtstrends hinweisen würde. Ankündigungen von Jensen Huang führten in der Vergangenheit oft zu Kursgewinnen, aber ob diesmal das gleiche passiert, bleibt abzuwarten. 

tarossa
zu AMZ (22.03.)

Nvidia hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie nicht nur bestehende Partnerschaften stärken, sondern auch neue eingehen. Zum Beispiel haben sie eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt, um die Entwicklung von generativer KI für Unternehmenskunden voranzutreiben. Microsoft plant, die neuen GB200-Grace-Blackwell-Chips für Azure einzusetzen. Des Weiteren wird die Partnerschaft mit Amazon und deren AWS-Sparte erweitert. Auch AWS plant, die Grace-Blackwell-GPUs zu nutzen. Darüber hinaus arbeiten sie gemeinsam an Project Ceiba, einem KI-Supercomputer, der mit 20.736 B200-GPUs und 10.368 Grace-CPUs betrieben werden soll. Es ist ebenfalls bemerkenswert, dass Google und seine Google Cloud die Partnerschaft mit Nvidia ausbauen. Google hat sich verpflichtet, die Grace-Blackwell-Plattform zu übernehmen. Gemeinsam streben sie danach, Entwicklern und Unternehmenskunden erweiterte Machine-Learning-Funktionen zur Verfügung zu stellen.

SCtrade
zu AMZ (19.03.)

Amazon Web Services (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, und Nvidia gaben am späten Montag bekannt, dass AWS den Nvidia GB200 Grace Blackwell Superchip und B100 Tensor Core GPUs anbieten wird. Die Partnerschaft erweitert ihre strategische Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Infrastruktur, Software und Dienstleistungen, um Kunden dabei zu helfen, neue generative künstliche Intelligenz-Funktionen zu erschließen.

SHTP
zu MSFT (21.03.)

Microsoft ist der größte Software Hersteller. Aus unserer Sicht eine stabile Aktie, die zukunftssicher ist, aber trotzdem ein hohes Potential hat. KGV: 2023:35,14 2024e:39,29 Dividende:2023 2,18 2024e:3,0 Cashflow: 2023:87,6 Mrd. Eigenkapitalquote: 2023: 50,06  

BaRaInvest
zu MSFT (17.03.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FS76U:0/

BaRaInvest
zu MSFT (17.03.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FR5LC:0/

BaRaInvest
zu GOOG (17.03.)

Google-Entwicklerkonferenz am 14. Mai   MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Google hat seine jährliche Entwicklerkonferenz für den 14. Mai angesetzt. Bei der Google I/O gibt es traditionell Neuigkeiten zu Software und Diensten des Konzerns - diesmal dürfte noch mehr als sonst Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt stehen. Der Internet-Riese, der seit Jahren an KI-Anwendungen arbeitet, steht unter verstärktem Erfolgsdruck, seit das Start-up OpenAI mit seiner Technologie wie dem Chatbot ChatGPT die Branche aufmischt. Zusammen mit Microsoft versucht OpenAI, KI unter anderem in den Büroalltag zu bringen, Google hält mit eigenen Diensten dagegen. Der diesjährigen Google I/O dürfte die wichtige Rolle zukommen, zu demonstrieren, dass der Internet-Konzern nicht im Rückstand liegt. Die Entwicklerkonferenzen finden nach der Corona-Pandemie online sowie im kleineren Rahmen als zuvor in der Nähe des Google-Hauptquartiers im kalifornischen Mountain View statt. Dabei gibt es traditionell auch einen Ausblick auf Neuerungen in Googles Websuche sowie auf die nächste Version des vom Konzern entwickelten Smartphone-Betriebssystem Android.   Quelle: https://de.tradingview.com/news/dpa_afx:e8658fadb2934:0/

BaRaInvest
zu GOOG (17.03.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FQ5N3:0/




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #113: Finanz-Leute kommentieren die Fussball-Euro, Folge 1 mit RBI-Manager Clemens Faustenhammer




 

Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 23.03.2024

2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:FACC, Rosenbauer, Uniqa, Flughafen Wien, EuroTeleSites AG, Austriacard Holdings AG, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, AT&S, OMV, Porr, EVN, Bawag, DO&CO, Erste Group, Lenzing, Palfinger, VAS AG, S Immo, RHI Magnesita, Pierer Mobility, Addiko Bank, Agrana, Amag, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, VIG, Wienerberger, Continental, Rheinmetall.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AWL5
AT0000A37NX2
AT0000A2UVV6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1623

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #112: BörsianerInnen mit 24 Tipps für die Fussball-EM und hier der Torhymnen-Vorschlag

    24 EM-Tipps eingeholt Peter Heinrich, Robert Gillinger, Lukas Stipkovich, Harald Hagenauer, Ingrid Krawarik, Michael Oplustil, Bernd Maurer, Robert Kleedorfer, Martin Kwauka, Anneliese Proissl, Tho...

    Books josefchladek.com

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Zalando und Nvidia vs. RIB Software und United Internet – kommentierter KW 12 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    23.03.2024, 15469 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Zalando 11,03% vor Nvidia 7,35%, Alphabet 6,75%, Meta 5,26%, SAP 4,86%, Wirecard 4,55%, GoPro 4,5%, Microsoft 2,96%, Amazon 2,55%, Twitter 2,4%, Dropbox 2,23%, Snapchat 1,88%, Rocket Internet 1,23%, LinkedIn 0,82%, Nintendo 0,59%, Altaba 0,41%, Xing 0%, Pinterest -0,88%, Alibaba Group Holding -1,76%, Fabasoft -2,74%, United Internet -4,85% und RIB Software -5,99%.

    In der Monatssicht ist vorne: Nvidia 35,76% vor Twitter 29,34% , Zalando 25,5% , SAP 10,56% , Meta 8,02% , LinkedIn 7,86% , Amazon 7,06% , Alphabet 6,73% , Microsoft 6,44% , Wirecard 4,55% , Snapchat 4,11% , GoPro 2,65% , Rocket Internet 2,5% , Nintendo 1,36% , Dropbox 0,5% , Xing 0% , Alibaba Group Holding -1,38% , Pinterest -3,47% , RIB Software -5,99% , United Internet -11,04% , Fabasoft -15% und Altaba -71,75% . Weitere Highlights: Zalando ist nun 6 Tage im Plus (11,53% Zuwachs von 22,11 auf 24,66), ebenso Nvidia 5 Tage im Plus (7,35% Zuwachs von 878,37 auf 942,89), Twitter 4 Tage im Plus (7,64% Zuwachs von 49,89 auf 53,7), Meta 3 Tage im Plus (2,69% Zuwachs von 496,24 auf 509,58), Dropbox 3 Tage im Minus (0,73% Verlust von 24,53 auf 24,35).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Nvidia 90,4% (Vorjahr: 238,87 Prozent) im Plus. Dahinter Meta 43,94% (Vorjahr: 194,18 Prozent) und SAP 29,25% (Vorjahr: 44,7 Prozent). GoPro -33,14% (Vorjahr: -30,32 Prozent) im Minus. Dahinter Snapchat -32,66% (Vorjahr: 89,16 Prozent) und Dropbox -17,4% (Vorjahr: 31,72 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Nvidia 82,53%, Meta 49,45% und Twitter 30,87%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Altaba -100% und GoPro -31,22%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:31 Uhr die Wirecard-Aktie am besten: 154,35% Plus. Dahinter Rocket Internet mit +13,51% , RIB Software mit +6,37% , Snapchat mit +2,14% , Nintendo mit +0,77% , Fabasoft mit +0,64% , Alibaba Group Holding mit +0,41% , GoPro mit +0,33% , Dropbox mit +0,22% und SAP mit +0,14% LinkedIn mit -0% Zalando mit -0,1% , Nvidia mit -0,22% , Amazon mit -0,23% , United Internet mit -0,34% , Microsoft mit -0,39% , Alphabet mit -0,48% und Meta mit -0,68% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist 6,39% und reiht sich damit auf Platz 4 ein:

    1. Versicherer: 13,78% Show latest Report (16.03.2024)
    2. Bau & Baustoffe: 9,93% Show latest Report (23.03.2024)
    3. MSCI World Biggest 10: 6,77% Show latest Report (16.03.2024)
    4. Computer, Software & Internet : 6,39% Show latest Report (16.03.2024)
    5. Deutsche Nebenwerte: 5,74% Show latest Report (16.03.2024)
    6. Immobilien: 3,98% Show latest Report (16.03.2024)
    7. Auto, Motor und Zulieferer: 3,95% Show latest Report (23.03.2024)
    8. Global Innovation 1000: 2,86% Show latest Report (16.03.2024)
    9. Ölindustrie: 2,34% Show latest Report (16.03.2024)
    10. Aluminium: 1,31%
    11. Konsumgüter: 0,99% Show latest Report (16.03.2024)
    12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -0,22% Show latest Report (16.03.2024)
    13. Telekom: -1,57% Show latest Report (16.03.2024)
    14. Banken: -2,17% Show latest Report (23.03.2024)
    15. Licht und Beleuchtung: -2,28% Show latest Report (16.03.2024)
    16. Post: -2,59% Show latest Report (16.03.2024)
    17. Zykliker Österreich: -2,81% Show latest Report (16.03.2024)
    18. Sport: -3,56% Show latest Report (16.03.2024)
    19. Rohstoffaktien: -5,03% Show latest Report (16.03.2024)
    20. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -6,38% Show latest Report (16.03.2024)
    21. Gaming: -7,1% Show latest Report (16.03.2024)
    22. Luftfahrt & Reise: -7,21% Show latest Report (16.03.2024)
    23. IT, Elektronik, 3D: -7,31% Show latest Report (16.03.2024)
    24. Runplugged Running Stocks: -8,96%
    25. Stahl: -11,37% Show latest Report (16.03.2024)
    26. Energie: -17,45% Show latest Report (16.03.2024)

    Social Trading Kommentare

    Fraita
    zu FAA (22.03.)

    Heute 15 Stk gekauft

    TheGreatKosto
    zu ZAL (19.03.)

    Gewinnmitnahme

    JPHart
    zu ZAL (18.03.)

    Trendwende?   Die Aktie arbeitet an der Trendwende. Charttechnisch ist eine untere Trendwendeformation zu beobachten. Diese konnte mit einem Kurssprung von knapp 19% unter hohem Handelsvolumen bestätigt werden.   Fundamental präsentierte Zalando ein sog. "Strategie-Update".  Aus der E-Commerce-Plattform soll demnach ein E-Commerce-Ökosystem für den europäischen Mode-und Lifestyle-Markt werden. Das wurde augenscheinlich vom Markt positiv aufgenommen.   Wir sind aufgrund der Dynamik im Chart mit einer kleinen gehebelten Postion dabei.   https://corporate.zalando.com/de/strategie-update-2024

    Wachstumsorient
    zu NVDA (22.03.)

    https://www.wikifolio.com/de/de/s/us67066g1040?wikifolio=wf0regebas Ebenso kleine Gewinnmitnahme

    Th96tr
    zu NVDA (22.03.)

    Eine Aktuelle Analysten Meinung stuft NVIDIA weiterhin als Buy mit Kursziel > 1.000$ ein. Und was soll ich sagen, der Wert läuft und läuft und steht aktuell bei +1.200% im Musterdepot.

    tarossa
    zu NVDA (22.03.)

    Nvidia hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie nicht nur bestehende Partnerschaften stärken, sondern auch neue eingehen. Zum Beispiel haben sie eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt, um die Entwicklung von generativer KI für Unternehmenskunden voranzutreiben. Microsoft plant, die neuen GB200-Grace-Blackwell-Chips für Azure einzusetzen. Des Weiteren wird die Partnerschaft mit Amazon und deren AWS-Sparte erweitert. Auch AWS plant, die Grace-Blackwell-GPUs zu nutzen. Darüber hinaus arbeiten sie gemeinsam an Project Ceiba, einem KI-Supercomputer, der mit 20.736 B200-GPUs und 10.368 Grace-CPUs betrieben werden soll. Es ist ebenfalls bemerkenswert, dass Google und seine Google Cloud die Partnerschaft mit Nvidia ausbauen. Google hat sich verpflichtet, die Grace-Blackwell-Plattform zu übernehmen. Gemeinsam streben sie danach, Entwicklern und Unternehmenskunden erweiterte Machine-Learning-Funktionen zur Verfügung zu stellen.

    MatG
    zu NVDA (21.03.)

    Teilverkauf +295%

    Leeway
    zu NVDA (21.03.)

    Die Nvidia Position ist durch die starke Performance aus der maximalen Allokation gelaufen. Ich nehme Teilgewinne mit.

    technawk
    zu NVDA (20.03.)

    NVIDIA hat mit Blackwell vor zwei Tagen seinen nächsten KI-Chip angekündigt, der mit seiner unglaublichen Performance die Konkurrenz abhängen könnte. Dass NVIDIA nachlegen kann, ist ein gutes Zeichen für die Firma und die ganze AI-Branche. Der CEO Jensen Huang spricht sogar davon, dass "Blackwell" eine neue industrielle Revolution ausruft. Mehr zum Lesen gibt es hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/nvidia-ki-computersystem-100.html

    ConsultingTeam
    zu NVDA (20.03.)

    Nach knapp 100% Performance wurden am 08.03.2024 mit einem Teilverkauf Gewinne realisiert und der Anteil von Nvidia auf den Ausgangswert reallokiert. Beim Kurs von 878,80€ lag der Zeitpunkt sehr nahe am All-Time High. Wir bleiben vorerst investiert.

    DanielLimper
    zu NVDA (19.03.)

    19.03.2024: 10 ST. Einstieg "KI"-Trend  

    JoshTh17
    zu NVDA (19.03.)

    https://www.n-tv.de/24814666

    KSchachinger
    zu NVDA (19.03.)

    Aktie heißgelaufen: Bei der Vorstellung von Nvidias neuem KI-Chip Blackwell (B), der gegen Ende des Jahres erhältlich sein wird und deutlich schneller und teurer sein soll als die aktuelle Hopper (H)-Generation, gab Nvidias Aktienkurs nach der Rally in den Vormonaten nun leicht nach.   https://www.reuters.com/technology/red-hot-nvidia-dips-after-it-unveils-new-ai-chip-2024-03-19/ Nvidia shares fell about 2% on Tuesday after having more than tripled in value in the past year, as investors awaited more details on the company's latest AI chip that is expected to further cement its lead in the industry.  

    DanielLimper
    zu NVDA (19.03.)

    18.03.2024: 10 ST. Nachkauf

    tarossa
    zu NVDA (18.03.)

    Die Keynote-Präsentation von Nvidia-Gründer und -CEO Jensen Huang markiert den Start und Höhepunkt der vier Tage dauernden Entwicklerkonferenz GTC, von 21:00 bis 23:00 Uhr MEZ. Huang wird die jüngsten Fortschritte des Unternehmens in den Bereichen beschleunigtes Rechnen, generative KI und Robotik vorstellen. Das Geschäft von Nvidia mit Chips für KI-Anwendungen in Rechenzentren ist stark gewachsen und hat das Unternehmen vorangetrieben. Es wird interessant sein zu sehen, ob Huang die hohen Erwartungen erfüllen kann. Die Nvidia-Aktie erreichte am 8. März ein Rekordhoch von 974 USD und konsolidiert seitdem. Nach der Keynote-Präsentation von Huang sind starke Kursbewegungen zu erwarten. Technisch gesehen ist Nvidia weiterhin im Aufwärtstrend. Ein Bruch des jüngsten Tiefs bei 841,66 USD könnte eine Korrektur auslösen, während ein neues Allzeithoch über 974 USD auf einen Fortsetzung des Aufwärtstrends hinweisen würde. Ankündigungen von Jensen Huang führten in der Vergangenheit oft zu Kursgewinnen, aber ob diesmal das gleiche passiert, bleibt abzuwarten. 

    tarossa
    zu AMZ (22.03.)

    Nvidia hat kürzlich bekannt gegeben, dass sie nicht nur bestehende Partnerschaften stärken, sondern auch neue eingehen. Zum Beispiel haben sie eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt, um die Entwicklung von generativer KI für Unternehmenskunden voranzutreiben. Microsoft plant, die neuen GB200-Grace-Blackwell-Chips für Azure einzusetzen. Des Weiteren wird die Partnerschaft mit Amazon und deren AWS-Sparte erweitert. Auch AWS plant, die Grace-Blackwell-GPUs zu nutzen. Darüber hinaus arbeiten sie gemeinsam an Project Ceiba, einem KI-Supercomputer, der mit 20.736 B200-GPUs und 10.368 Grace-CPUs betrieben werden soll. Es ist ebenfalls bemerkenswert, dass Google und seine Google Cloud die Partnerschaft mit Nvidia ausbauen. Google hat sich verpflichtet, die Grace-Blackwell-Plattform zu übernehmen. Gemeinsam streben sie danach, Entwicklern und Unternehmenskunden erweiterte Machine-Learning-Funktionen zur Verfügung zu stellen.

    SCtrade
    zu AMZ (19.03.)

    Amazon Web Services (AWS), ein Unternehmen von Amazon.com, und Nvidia gaben am späten Montag bekannt, dass AWS den Nvidia GB200 Grace Blackwell Superchip und B100 Tensor Core GPUs anbieten wird. Die Partnerschaft erweitert ihre strategische Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Infrastruktur, Software und Dienstleistungen, um Kunden dabei zu helfen, neue generative künstliche Intelligenz-Funktionen zu erschließen.

    SHTP
    zu MSFT (21.03.)

    Microsoft ist der größte Software Hersteller. Aus unserer Sicht eine stabile Aktie, die zukunftssicher ist, aber trotzdem ein hohes Potential hat. KGV: 2023:35,14 2024e:39,29 Dividende:2023 2,18 2024e:3,0 Cashflow: 2023:87,6 Mrd. Eigenkapitalquote: 2023: 50,06  

    BaRaInvest
    zu MSFT (17.03.)

    https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FS76U:0/

    BaRaInvest
    zu MSFT (17.03.)

    https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FR5LC:0/

    BaRaInvest
    zu GOOG (17.03.)

    Google-Entwicklerkonferenz am 14. Mai   MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Google hat seine jährliche Entwicklerkonferenz für den 14. Mai angesetzt. Bei der Google I/O gibt es traditionell Neuigkeiten zu Software und Diensten des Konzerns - diesmal dürfte noch mehr als sonst Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt stehen. Der Internet-Riese, der seit Jahren an KI-Anwendungen arbeitet, steht unter verstärktem Erfolgsdruck, seit das Start-up OpenAI mit seiner Technologie wie dem Chatbot ChatGPT die Branche aufmischt. Zusammen mit Microsoft versucht OpenAI, KI unter anderem in den Büroalltag zu bringen, Google hält mit eigenen Diensten dagegen. Der diesjährigen Google I/O dürfte die wichtige Rolle zukommen, zu demonstrieren, dass der Internet-Konzern nicht im Rückstand liegt. Die Entwicklerkonferenzen finden nach der Corona-Pandemie online sowie im kleineren Rahmen als zuvor in der Nähe des Google-Hauptquartiers im kalifornischen Mountain View statt. Dabei gibt es traditionell auch einen Ausblick auf Neuerungen in Googles Websuche sowie auf die nächste Version des vom Konzern entwickelten Smartphone-Betriebssystem Android.   Quelle: https://de.tradingview.com/news/dpa_afx:e8658fadb2934:0/

    BaRaInvest
    zu GOOG (17.03.)

    https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3FQ5N3:0/




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #113: Finanz-Leute kommentieren die Fussball-Euro, Folge 1 mit RBI-Manager Clemens Faustenhammer




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 23.03.2024

    2. Tablett, Internet, surfen, wlan, Recherche, browser, Denys Prykhodov / Shutterstock.com, Denys Prykhodov / Shutterstock.com   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:FACC, Rosenbauer, Uniqa, Flughafen Wien, EuroTeleSites AG, Austriacard Holdings AG, Telekom Austria, Immofinanz, CA Immo, AT&S, OMV, Porr, EVN, Bawag, DO&CO, Erste Group, Lenzing, Palfinger, VAS AG, S Immo, RHI Magnesita, Pierer Mobility, Addiko Bank, Agrana, Amag, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, VIG, Wienerberger, Continental, Rheinmetall.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AWL5
    AT0000A37NX2
    AT0000A2UVV6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1623

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #112: BörsianerInnen mit 24 Tipps für die Fussball-EM und hier der Torhymnen-Vorschlag

      24 EM-Tipps eingeholt Peter Heinrich, Robert Gillinger, Lukas Stipkovich, Harald Hagenauer, Ingrid Krawarik, Michael Oplustil, Bernd Maurer, Robert Kleedorfer, Martin Kwauka, Anneliese Proissl, Tho...

      Books josefchladek.com

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox