Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ABN AMRO BANK installiert Sonnenschutzfolie von Umisol in Filialen, um CO2-neutral zu werden

14.07.2020
Zele, Belgien (ots/PRNewswire) - Immer mehr Betriebe entscheiden sich für passive Kühlung als Lösung für die Klimaherausforderung. ABN Amro beabsichtigt, bis 2030 alle Filialen mit dem Pariser Klimaabkommen in Einklang zu bringen. Hierzu nahm die Bank die Hilfe des Ingenieurbüros Koppes in Anspruch sowie von Umisol, einem Hersteller von Sonnenschutzfolien für Fenster. Dank dieser speziellen Fensteranwendung kann ABN Amro ihre Klimaziele erreichen. Ihr ökologischer Fußabdruck wird kleiner und sie spart erheblich an den Energiekosten. Bürogebäude sind Energiefresser. In den Niederlanden beträgt der Energieverbrauch eines Bürogebäudes im Schnitt 150 kWh pro Quadratmeter. Laut dem Pariser Klimaabkommen darf der Energieverbrauch pro Quadratmeter jedoch maximal bei 50 kWh liegen. Bis 2030 will ABN AMRO dieses Ziel erreichen.
CEO Robert Koppes: "Wir sind die Architekten hinter dem abgeschlossenen GREEN-Konzept, dem nachhaltigen und zirkulären Gebäudekonzept von ABN AMRO. Wir haben die Pilotphase hinter uns und stehen kurz vor der Einführung des Konzepts."
Umisol Fensterfolie für optimalen Komfort
2016 machte ABN AMRO ihre Filiale in Alkmaar energie- und CO2-neutral und erhielt, u. a. mit der Hilfe von Umisol, die BREEAM-NL-In-use-Auszeichnung "Excellent". "Wir installierten unsere innovativen Fensterfolien, die eine optimale Wärmereflexion mit einer äußerst hohen Lichtdurchlässigkeit kombinieren. Dadurch wird die Wärmebelastung reduziert und der Komfort verbessert, ohne dass sich das Aussehen des Gebäudes verändert", sagt Francis Denoo von Umisol.
Das Beispiel von Alkmaar wird inzwischen auf das gesamte Filialnetz von ABN AMRO ausgeweitet. "Die Folien haben nur Vorteile. Sie werden sowohl bei Neubauten als auch Renovierungsprojekten eingesetzt und lassen sich makellos auf der Innenseite jeder Glasart anbringen. Damit wird außerdem das Personal in keiner Weise belastet. Inzwischen wurde auch eine Wärmeschutzfolie in den Filialen Amersfoort und Amstelveen installiert, um die Wärmeaufnahme durch die großen Glasfassaden zu reduzieren."
Einfach energieneutral werden
Mit der Fensterfolie können Betriebe erhebliche Energiekosten einsparen. Das bestätigt auch das Ingenieurbüro Koppes Bouwkunde. "Im Hauptsitz von ABN AMRO in Amsterdam wurden kürzlich 12.000 m² Umisol Fensterfolien angebracht. Damit spart die Bank jährlich Energiekosten und verringert ihren CO?-Ausstoß erheblich", konstatiert Robert Koppes mit Überzeugung.
Informationen zu Umisol Group NV
Umisol hat sich im Laufe der Jahre zum Experten schlechthin für passive Kühlung für ältere Gebäude wie auch Neubauten entwickelt. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der europäischen Group MAM.
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1212610/ABN_AMRO_BANK_He... pg
Ausführliche Informationen
Umisol: www.umisol.com Group M.A.M.: www.groupmam.com
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, FACC, Zumtobel, Wienerberger, voestalpine, UBM, RBI, Uniqa, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, Lenzing, Österreichische Post, OMV, Addiko Bank, Rosgix, DO&CO, Polytec, Stadlauer Malzfabrik AG, Deutsche Post, adidas, E.ON , Deutsche Telekom, Bayer, Münchener Rück, HeidelbergCement, Continental.


Random Partner

Corum
Corum Investments ist Teil von Corum Asset Management, eine im Jahr 2011 gegründete französische Vermögensverwaltungsgesellschaft, die mehr als 2 Milliarden Euro verwaltet. Das Unternehmen bietet verschiedene Investment-Lösungen: Corum Origin und Corum XL (zwei Immobilien-Investmentlösungen) sowie Corum Eco (einen Anleihen-Fonds). Seit Februar 2019 können nun auch österreichische Investoren Anteile von Corum Origin, dem preisgekrönten französischen Marktführer, erwerben.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER