Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





aelf führt die Fusion von KI und Blockchain an, um die Zukunft der Technologie zu gestalten

13.04.2024, 4076 Zeichen
Singapur (ots/PRNewswire) - Das in Singapur ansässige Blockchain-Unternehmen setzt auf künstliche Intelligenz, um neue Grenzen bei der Effizienz, Skalierbarkeit, Intelligenz und Sicherheit von Blockchain zu erschließen, und richtet einen 50-Millionen-Dollar-Ökosystemfonds zur Unterstützung der KI-Transformationsinitiativen ein.
In einem für die Blockchain-Branche transformativen Schritt hat aelf, ein bahnbrechendes Blockchain-Netzwerk, seinen strategischen Wechsel zur Integration von künstlicher Intelligenz (KI) in seine Blockchain angekündigt. Dieser bedeutende Sprung nach vorn markiert den Beginn einer neuen Phase für die aelf-Blockchain, die sich von einem dezentralen Netzwerk zu einem lebendigen Ökosystem entwickelt, das mit hochmodernen KI-Modellen und Agenten angereichert ist, die seine Funktionen erweitern und die Nutzererfahrungen bereichern.
„Die Integration von Berechnungen, LLM (Large Language Model) und Agenten in die aelf-Blockchain ist nicht nur eine Erweiterung, sondern eine Evolution", so Auric, Gründer von aelf. „Vor sieben Jahren haben wir die Zukunft der Blockchain erkannt und unermüdlich modulare Systeme, parallele Verarbeitung, kettenübergreifende Brücken und Cloud-native Architekturen entwickelt, über die die Branche jetzt spricht. Jetzt sehen wir KI als den nächsten Katalysator für die Zukunft der Blockchain und sind entschlossen, die ersten in Asien zu sein, die diese Entwicklung in die Tat umsetzen. Bei dieser KI-Transformation geht es darum, ein sich selbst weiterentwickelndes System zu kultivieren — eine intelligentere, selbstlernende Blockchain, bei der jeder neue Block fortschrittlicher ist als der letzte."
Um die Konvergenz von KI und Blockchain zu fördern und zu beschleunigen, wird aelf Ventures, der Investmentarm von aelf, seinen mit 50 Millionen Dollar ausgestatteten Ecosystem Fund strategisch einsetzen, um innovative KI-Initiativen zu unterstützen, die auf Blockchain-Engineering setzen. Mit der Einführung von entwicklerfreundlichen Toolkits wird aelf diese KI-Blockchain-Innovation weiter vorantreiben, indem es die Community in die Lage versetzt, diese neuen Technologien für die Datenvorverarbeitung, das Modelltraining, die Feinabstimmung und den Einsatz, die Agentenentwicklung, den On-Chain-Einsatz und die Monetarisierung mit der aelf-Blockchain-Umgebung zu nutzen.
Bestehende Projekte und Spiele auf der aelf-Blockchain werden diese KI-Fähigkeiten integrieren, während neue Projekte von der robusten Grundlage von aelf profitieren werden. aelf bietet ein dynamisches und reaktionsschnelles Blockchain-Ökosystem, das verbesserte Effizienz, verstärkte Sicherheitsprotokolle und ausgeklügelte intelligente Automatisierung bietet.
Diese KI-Transformation verkörpert das Engagement von aelf, ein Umfeld der kontinuierlichen Innovation zu fördern und seine Position an der Spitze der Blockchain-Technologie zu halten. Mit dem ständigen Bestreben, seine Fähigkeiten zu erweitern, konzentriert sich aelf darauf, nutzerorientierte Werte zu schaffen und den gesamten Blockchain-Bereich voranzutreiben.
Informationen zu aelf
aelf, der Pionier der Layer-1-Blockchain, verfügt über modulare Systeme, parallele Verarbeitung, Cloud-native Architektur und Multi-Sidechain-Technologie für unbegrenzte Skalierbarkeit. Das 2017 gegründete Unternehmen mit Sitz in Singapur ist das erste in der Branche, das in Asien bei der Entwicklung von Blockchain mit modernster KI-Integration führend ist und Blockchain in ein intelligenteres und sich selbst weiterentwickelndes Ökosystem verwandelt.
aelf erleichtert die Erstellung, Integration und Bereitstellung von Smart Contracts und dezentralen Apps (dApps) auf seiner Blockchain mit seinem nativen C# Software Development Kit (SDK) und SDKs in anderen Sprachen, darunter Java, JS, Python und Go. Das Ökosystem von aelf umfasst auch eine Reihe von dApps zur Unterstützung eines florierenden Blockchain-Netzwerks.
Weitere Informationen finden Sie unter https://aelf.com.
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/aelf-fuhrt-die-fusio n-von-ki-und-blockchain-an-um-die-zukunft-der-technologie-zu-gestalte n-302115846.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Mi. 29.5.24: DAX sehr müde und leichter, 16x Siemens Energy, adidas top, Sartorius flop, Wien/Gold auch müde


 

Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Rosenbauer, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, RBI, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, VIG, ams-Osram, AT&S, Bawag, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, EVN, OMV, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, Wienerberger.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER