Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Allianz für den Aufbau von Kapazitäten für nachhaltige Investitionen (Capacity-building Alliance of Sustainable Investment - CASI) auf der COP28 ins Leben gerufen

05.12.2023, 6567 Zeichen
Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Ma Jun, Präsident des in Peking ansässigen Institute of Finance and Sustainability (IFS) und ehemaliger Co-Vorsitzender der G20-Arbeitsgruppe für nachhaltige Finanzen (G20 Sustainable Finance Working Group - SFWG), hat heute auf der COP28 zusammen mit Vertretern von sechs weiteren Gründungsmitgliedern die Capacity-building Alliance of Sustainable Investment (CASI) ins Leben gerufen. Vertreter von über 20 CASI-Mitgliedern und -Partnern nahmen an der Eröffnungszeremonie im AIIB-Pavillon teil.
Bislang sind 42 chinesische und internationale Institutionen, darunter Finanzunternehmen, Finanzverbände, NROs, Dienstleister und Universitäten, der CASI als Mitglieder beigetreten.
Die vom IFS initiierte CASI ist eine internationale Kooperationsplattform, die darauf abzielt, Schwellen- und Entwicklungsländern qualitativ hochwertige und wirkungsvolle Dienstleistungen für den Aufbau von Kapazitäten im Bereich der nachhaltigen Finanzen zu bieten. Die CASI-Lernprogramme, darunter Präsenzschulungen und E-Learning-Produkte, sollen bis 2030 ein Publikum von 100.000 Personen ansprechen.
„Die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionen ist in den Schwellen- und Entwicklungsländern (EMDEs) enorm, aber die meisten dieser Volkswirtschaften müssen erst noch die Schlüsselelemente eines grünen Finanzsystems einführen. Ein Haupthindernis für die Mobilisierung nachhaltiger Finanzmittel in weiten Teilen des Globalen Südens ist der Mangel an „grünen" Kapazitäten bei verschiedenen Interessengruppen, darunter Regierungen, Finanzinstitute, Dienstleister und Projekteigentümer. CASI wird als globaler Aggregator und Verteiler von Wissen über nachhaltige Finanzierung für EMDEs dienen", sagte Ma.
„Der Aufbau von Kapazitäten ist eine wichtige Voraussetzung für eine breitere Übernahme der IFRS-Normen zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsinformationen, insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern. Das ISSB freut sich auf die Zusammenarbeit mit CASI über sein Netzwerk von Stakeholdern aus dem Bereich der nachhaltigen Finanzen, um den Aufbau von Kapazitäten für eine wirksame Offenlegung von Informationen zur Nachhaltigkeit zu fördern", sagte Faber Emmanuel, Vorsitzender des ISSB.
Eddie Yue, Chief Executive der HKMA, sagte: „Die EMDEs haben einen steilen Weg vor sich, um ihre Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, was erhebliche Investitionen erfordert. Das HKMA Infrastructure Financing Facilitation Office freut sich auf die Zusammenarbeit mit CASI, um Hongkong als führende Drehscheibe für grüne und nachhaltige Finanzierung zu nutzen und die Kapazitäten der EMDEs zu stärken und ihren Finanzierungsbedarf zu decken."
Zhu Jun, Vorsitzende des Silk Road Fund, sagte: „Die Gründung der CASI ist ein weiterer wichtiger Fortschritt bei der Förderung nachhaltiger Investitionen im globalen Süden. Als Gründungsmitglied möchte der Silk Road Fund Beiträge in den Bereichen Projektdurchführung, technische Unterstützung, Fachsausbildung, Seminarorganisation und Wissensaustausch leisten. Lassen Sie uns gemeinsam das Ziel der grünen Entwicklung verfolgen."
Surendra Rosha, Co-Chief Executive von HSBC Asia-Pacific und Group Executive der HSBC Group, sagte: „Der Übergang zu Netto-Nullenergie erfordert, dass Finanzmittel in großem Umfang dorthin gelenkt werden, wo sie am meisten benötigt werden. Die Herausforderung der derzeitigen Finanzierungslücke in Asien wird durch den Mangel an technischen Fähigkeiten für den Zugang zu Finanzmitteln und deren Ausweitung noch verschärft. Wir freuen uns, CASI beim Aufbau lokaler technischer Fähigkeiten für Organisationen zu unterstützen, um nachhaltige Finanzierungen in aufstrebenden Märkten auf der ganzen Welt zu sichern."
Bill Winters, CEO der Standard Chartered Bank, sagte: „CASI demonstriert den Wert konstruktiver Partnerschaften zur Beschleunigung nachhaltiger Investitionen. Dies ist angesichts unseres Engagements in Schwellenländern und unserer langjährigen Präsenz in Asien, dem Nahen Osten und Afrika besonders wichtig. Der Austausch unseres Fachwissens zur Erschließung von Kapazitäten und zur Unterstützung der Kapitalbereitstellung ist entscheidend für die Beschleunigung zukünftiger nachhaltiger Investitionen. Wir sind sehr stolz darauf, beteiligt zu sein."
„Als Vermögensverwalter freuen wir uns, dem CASI als Gründungsmitglied beizutreten. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Verbesserung der technischen Kapazitäten in Schwellen- und Entwicklungsländern eine Schlüsselkomponente ist, um das Angebot an Investitionsmöglichkeiten zu erhöhen, die mit den globalen Netto-Null-Ambitionen in Einklang stehen", sagte George Walker, Vorsitzender und Geschäftsführer von Neuberger Berman.
Margaret Franklin, Präsidentin und Geschäftsführerin des CFA Institute, sagte: „Die Schaffung von nachhaltigem Wachstum ist eindeutig die größte Herausforderung unserer Zeit. Es ist von entscheidender Bedeutung, starke Kapazitäten sowohl auf institutioneller als auch auf individueller Ebene zu entwickeln, und wir fühlen uns zutiefst geehrt, dass das CFA Institute seine langjährige Zusammenarbeit mit dem IFS über CASI fortsetzt. Gemeinsam können wir dazu beitragen, ein starkes und nachhaltiges Wachstum zu gewährleisten, indem wir den Aufbau von Kapazitäten unterstützen."
CASI wird in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern Bildungsinhalte entwickeln und konsolidieren, sie auf den Kontext der Entwicklungsländer zuschneiden und sie über sein Netzwerk einem größeren Publikum zugänglich machen.
Die Lernprogramme von CASI werden Themen wie grüne Taxonomien, Offenlegung, Finanzprodukte, politische Anreize, Kohlenstoffmärkte und Entstehung von Projekten behandeln. Die Programme werden über eine Vielzahl von Kanälen verteilt, darunter Online-Kurse, Zertifikatsprogramme, Präsenzschulungsveranstaltungen und maßgeschneiderte Kurse.
Zur Zielgruppe der CASI-Programme gehören leitende Fachleute von Finanzaufsichtsbehörden und Regierungen, Finanzinstituten, Dienstleistungsanbietern sowie Unternehmen, die grüne und profitable Projekte entwickeln müssen.
CASI wird seine Tätigkeit im Jahr 2024 aufnehmen, wobei Präsezveranstaltungen in Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Lateinamerika geplant sind.
Liste der CASI-Gründungsmitglieder (Stand: November 2023)
* Institute of Finance and Sustainability
* HKMA Infrastructure Financing Facilitation Office
* Silk Road Fund
* HSBC
* Standard Chartered Bank
* Neuberger Berman
* CFA Institute
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/allianz-fur-den-aufb au-von-kapazitaten-fur-nachhaltige-investitionen-capacity-building-al liance-of-sustainable-investment---casi-auf-der-cop28-ins-leben-geruf en-302006635.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/19: Iris Schatzl


 

Aktien auf dem Radar:Semperit, RHI Magnesita, Telekom Austria, Pierer Mobility, Amag, Rosenbauer, Bawag, EVN, Uniqa, Rosgix, AT&S, Palfinger, Andritz, ams-Osram, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Wolford, S Immo, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, VIG, Wienerberger, BMW, DAIMLER TRUCK HLD..., HeidelbergCement, Sartorius.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER