Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ams: "Großes Potenzial für eine breitere Marktakzeptanz der 3D-dToF-Technologie"

23.02.2021

ams, Anbieter von Hochleistungssensorlösungen, und die Entwickler der Computer-Vision-basierten Bildverarbeitungssoftware ArcSoft haben heute ein funktionsfähiges System für die direkte 3D-Time-of-Flight (dToF)-Abtastung vorgestellt, das eine Komplettlösung für die 3D-Erfassung zum Einsatz in mobilen Android™-Geräten bieten wird. Die Integration der optischen 3D-Sensorlösungen von ams mit der fortschrittlichen Middleware und Software von ArcSoft für die simultane Positionsbestimmung und Kartierung (SLAM) und eine 3D-Bildverarbeitung bietet Herstellern die Möglichkeit, Augmented-Reality-Funktionen (AR) auf mobilen Geräten schnell und einfach zu implementieren. Leistungsstarke dToF-Sensorsysteme mit geringem Energieverbrauch unterstützen auch wertvolle Anwendungen wie das 3D-Scannen von Umgebungen und Objekten, die Verbesserung von Kamerabildern und die Unterstützung des Autofokus in dunkler Umgebung.

Frison Xu, Senior Vice-President und CMO von ArcSoft, sagte dazu: „Die Implementierung von 3D-dToF in mobilen Geräten verspricht, die nächste Welle von Killerapplikationen für den Verbraucher auszulösen, von der Verbesserung der Fotografien bis hin zu AR-Interaktionen, zum Beispiel bei der Gestaltung von Innenräumen und fotorealistischer Rekonstruktion. Deshalb ist ArcSoft begeistert und fühlt sich geehrt, mit ams zusammenzuarbeiten. Wir werden das weltweit führende dToF-System von ams mit AR- und Computer-Vision-Core-Engines von ArcSoft kombinieren, um ein überlegenes Fotografie- und AR-Erlebnis für Verbraucher zu entwickeln. Dies bedeutet einen erheblichen Mehrwert für die Hersteller bei der Entwicklung neuer und aufregender mobiler Apps, dank besserem Bokeh bei wenig Licht, schnellem und präzisem Autofokus, großer Reichweite und lebendiger 3D-Szenenmodellierung.“ 

Lukas Steinmann, Senior Vice-President der Business Line Sensing, Modules and Solutions bei ams, sagte dazu: „Wir sehen ein großes Potenzial für eine breitere Marktakzeptanz der 3D-dToF-Technologie für world-facing AR-Anwendungsfälle und Photo-Enhancement in High-End-Android-Handys ab 2022. ams fühlt sich geehrt, mit ArcSoft zusammenzuarbeiten, um eine führende Position in diesem Markt einzunehmen. Durch die Kombination zweier komplementärer, erstklassiger Technologie-Stacks werden wir gemeinsam ein optimiertes AR-Nutzererlebnis auf mobilen High-End-Plattformen ermöglichen.“


 

Bildnachweis

1. Die world-facing dToF-Technologie von ams für Mobiltelefone soll eine höhere Reichweite und einen geringeren Energieverbrauch als andere Lösungen bieten, Credit: ams , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, Warimpex, Polytec Group, Palfinger, Strabag, Wolford, Bawag, Flughafen Wien, ATX, ATX Prime, ATX TR, Addiko Bank, Cleen Energy, Erste Group, Telekom Austria, AB Effectenbeteiligungen , Amag, AMS, startup300, Rosenbauer, Porr, Agrana, Oberbank AG Stamm, Eyemaxx Real Estate, Linz Textil Holding, SW Umwelttechnik, Österreichische Post.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Die world-facing dToF-Technologie von ams für Mobiltelefone soll eine höhere Reichweite und einen geringeren Energieverbrauch als andere Lösungen bieten, Credit: ams, (© Aussender)