Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ams senkt Mindestannahmeschwelle bei Osram-Angebot

16.09.2019

Die heimische ams AG, Anbieter von hochwertigen Sensorlösungen, plant, eine außerordentliche Hauptversammlung im Zeitraum Ende Oktober 2019 abzuhalten, um die Aktienemission im Zusammenhang mit dem am 3. September 2019 publizierten Bar-Übernahmeangebot für Osram Licht AG genehmigen zu lassen. Die Einladung zur a.o. HV soll zu gegebener Zeit veröffentlicht werden, inklusive Einzelheiten zur vorgesehenen Aktienemission i.H.v.  1,5 Mrd. Euro, die der teilweisen Refinanzierung der im Zusammenhang mit dem Angebot stehenden Brückenfinanzierung i.H.v. 4,2 Mrd. Euro dient.

Diese Entscheidung würde das positive Feedback widerspiegeln, das ams von Aktionären und Investoren während einer globalen Investoren-Roadshow in den letzten zwei Wochen erhalten habe, heißt es. Basierend auf einem umfassenden Austausch mit Investoren in Europa, den USA und Asien sieht sich das Unternehmen in seiner strategische Vision einschließlich Osram sowie in seiner Überzeugung bezüglich des Angebots nochmals bestärkt.

Um diese positive Dynamik zu nutzen, beabsichtigt ams, die Mindestannahmeschwelle des Angebots auf 62,5% von zuvor 70% zu senken, um das Risiko des Angebots nach weiterer Analyse der Aktionärsstruktur von Osram zu verringern und schneller zum Erfolg zu gelangen, wie betont wird.

Es werden weiterhin alle Osram-Aktionäre ermutigt, ihre Aktien im Rahmen des Angebots anzudienen.


 

Bildnachweis

1. ams wafer fab , (© ams)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Frequentis , UBM , Palfinger , Amag , Zumtobel , EVN , Telekom Austria , FACC , AMS , Uniqa , Warimpex , SW Umwelttechnik , Mayr-Melnhof , Frauenthal .


Random Partner

BKS
Die börsenotierte BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt, Österreich, beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und betreibt ihr Bank- und Leasinggeschäft in den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Die BKS Bank verfügt zudem über Repräsentanzen in Ungarn und Italien. Mit der Oberbank AG und der Bank für Tirol und Vorarlberg AG bildet die BKS Bank AG die 3 Banken Gruppe.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


ams wafer fab, (© ams)