Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Analysten zu Porr: "Auf Jahre hinaus kein Auftragsmangel bei dem günstig bewerteten Bauspezialisten"

20.06.2024, 1922 Zeichen

Die Analysten von Montega stufen die Porr-Aktie weiter mit Kaufen und Kursziel 20,0 Euro ein. Die Experten halten die Meldungen, wonach die deutsche Bundesregierung in ihrem Haushaltsentwurf für 2025 eine signifikante Kürzung der Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur plane, wie auch die weiter rückläufigen Wohnbaugenehmigungen in Österreich und Deutschland (laut Daten von Statistik Austria und dem Statistischen Bundesamt)  angesichts der geringen Abhängigkeit Porrs von einzelnen Bausparten für weitgehend unbedenklich für den Investment Case. Wie die Analysten auch mitteilen, ermittelten führende Wirtschaftsforschungsinstitute jüngst allein für Deutschland einen öffentlichen Investitionsbedarf i.H.v. rund 600 Mrd. Euro in den kommenden 10 Jahren, davon rund 127 Mrd. Euro für Fernstraßen, Schienennetz und den ÖPNV. "Vor dem Hintergrund des geschilderten Investitionsbedarfs sowie eines Orderbuchs per 31.3. von mehr als 8,4 Mrd. Euro (davon. ca. 60 Prozent Tief- und ca. 8 Prozent Wohnbau) sehen wir auf Jahre hinaus keinen Auftragsmangel für den nach wir vor günstig bewerteten Bauspezialisten", so die Experten. 

Hintergrund: Nach jüngsten Zahlen von Statistik Austria und dem Statistischen Bundesamt sanken in 2023 die Wohnungsbau- genehmigungen in Österreich und Deutschland gleichermaßen um 27% yoy. Dieser Negativtrend setzte sich hierzulande im Zeitraum Januar-April trotz der schwachen Vorjahresbasis mit -21% yoy ungebrochen fort und bedeutet nun 24 Monate in Folge mit rückläufigen Genehmigungszahlen. Zudem belasteten Medienberichte, wonach die deutsche Bundesregierung in ihrem Haushaltsentwurf für 2025 eine signifikante Kürzung der Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur plane, das Sentiment. So sollen bspw. die Mittel der Autobahn GmbH gegenüber bisherigen Planungen um ca. 20% auf 4,9 Mrd. EUR sinken und auch für die Folgejahre im Milliardenbereich reduziert werden.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #699: DAX ändert Eröffnung vs. ATX bleibt wie gehabt, Tausch bei der Addiko Bank, Einbrecher blieben aus


 

Bildnachweis

1. Porr: Tunnelbohrmaschine „Wilma“ ist bereit für den Brenner Basistunnel © Herrenknecht , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, FACC, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Polytec Group, Telekom Austria, Erste Group, Immofinanz, Rosenbauer, VIG, Gurktaler AG Stamm, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, EVN, Flughafen Wien, Österreichische Post, Uniqa, Wienerberger.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Porr: Tunnelbohrmaschine „Wilma“ ist bereit für den Brenner Basistunnel © Herrenknecht, (© Aussender)