Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







19.10.2019

In der Wochensicht ist vorne: ArcelorMittal 5,91% vor ThyssenKrupp 3,09%, voestalpine 0,88% und Salzgitter 0,53%.

In der Monatssicht ist vorne: ArcelorMittal 7,06% vor ThyssenKrupp 0,81% , voestalpine -4,84% und Salzgitter -10,76% . Weitere Highlights: Salzgitter ist nun 3 Tage im Plus (4,74% Zuwachs von 15,39 auf 16,12), ebenso voestalpine 3 Tage im Plus (1,77% Zuwachs von 21,44 auf 21,82).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs ArcelorMittal 7,37% (Vorjahr: 77,83 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp -13,25% (Vorjahr: -38,14 Prozent) und voestalpine -16,4% (Vorjahr: -47,64 Prozent). Salzgitter -36,94% (Vorjahr: -46,28 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -16,4% (Vorjahr: -47,64 Prozent) und ThyssenKrupp -13,25% (Vorjahr: -38,14 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: ArcelorMittal 10,13% und ThyssenKrupp 2,77%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Salzgitter -30,11% und voestalpine -13,01%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die voestalpine-Aktie am besten: 0,02% Plus. Dahinter ThyssenKrupp mit -0,02% und Salzgitter mit -0,11% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Stahl ist -14,81% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

1. Energie: 42,25% Show latest Report (19.10.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 34,47% Show latest Report (19.10.2019)
3. Computer, Software & Internet : 31,4% Show latest Report (19.10.2019)
4. Solar: 28,98% Show latest Report (19.10.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 27,47% Show latest Report (19.10.2019)
6. Versicherer: 24,53% Show latest Report (12.10.2019)
7. Runplugged Running Stocks: 24,22%
8. MSCI World Biggest 10: 19,86% Show latest Report (19.10.2019)
9. Media: 17,29% Show latest Report (19.10.2019)
10. Bau & Baustoffe: 17,02% Show latest Report (19.10.2019)
11. Immobilien: 16,84% Show latest Report (19.10.2019)
12. Sport: 15,95% Show latest Report (19.10.2019)
13. Gaming: 15,9% Show latest Report (19.10.2019)
14. Rohstoffaktien: 14,26% Show latest Report (19.10.2019)
15. Global Innovation 1000: 13,94% Show latest Report (19.10.2019)
16. Deutsche Nebenwerte: 13,28% Show latest Report (19.10.2019)
17. Zykliker Österreich: 11,5% Show latest Report (12.10.2019)
18. Konsumgüter: 10,45% Show latest Report (19.10.2019)
19. Big Greeks: 10,42% Show latest Report (19.10.2019)
20. Crane: 8,51% Show latest Report (19.10.2019)
21. Licht und Beleuchtung: 8,2% Show latest Report (19.10.2019)
22. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,99% Show latest Report (19.10.2019)
23. Post: 7,78% Show latest Report (19.10.2019)
24. Banken: 7,45% Show latest Report (19.10.2019)
25. OÖ10 Members: 6,14% Show latest Report (19.10.2019)
26. Börseneulinge 2019: -0,69% Show latest Report (19.10.2019)
27. Telekom: -1,27% Show latest Report (12.10.2019)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -2,7% Show latest Report (19.10.2019)
29. Aluminium: -2,73%
30. Ölindustrie: -2,81% Show latest Report (19.10.2019)
31. Luftfahrt & Reise: -5,02% Show latest Report (19.10.2019)
32. Stahl: -14,81% Show latest Report (12.10.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Scheid
zu TKA_DE (16.10.)

ThyssenKrupp: Die Aktie des Stahlkonzerns kommt wieder in die Gänge. Soeben wurde die 13-Euro-Marke übersprungen. Grund: In den Verkaufsprozess um die Aufzugsparte kommt Bewegung. Agenturen berichten, dass verschiedene Interessenten erwägen, Allianzen zu formieren. So prüft der Konkurrent Kone, sich für ein Gebot für die Sparte mit dem Finanzinvestor CVC zusammenzuschließen. CVC überlegt derweil aber auch weiterhin, ein eigenes Angebot vorzulegen. Auch die beiden Finanzinvestoren Blackstone und Carlye sollen Bloomberg zufolge ein gemeinsames Gebot für die ThyssenKrupp-Sparte erwägen. Der Wert der Aufzugssparte wird von Experten auf 15 bis 18 Mrd. Euro geschätzt, wobei in der aktuellen Börsenbewertung nach meinen Berechnungen 15 Mrd. Euro eingepreist sind. Die Aktie ist jetzt eine klare Long-Position!

Scheid
zu TKA_DE (16.10.)

ThyssenKrupp: Die Aktie des Stahlkonzerns kommt wieder in die Gänge. Soeben wurde die 13-Euro-Marke übersprungen. Grund: In den Verkaufsprozess um die Aufzugsparte kommt Bewegung. Agenturen berichten, dass verschiedene Interessenten erwägen, Allianzen zu formieren. So prüft der Konkurrent Kone, sich für ein Gebot für die Sparte mit dem Finanzinvestor CVC zusammenzuschließen. CVC überlegt derweil aber auch weiterhin, ein eigenes Angebot vorzulegen. Auch die beiden Finanzinvestoren Blackstone und Carlye sollen Bloomberg zufolge ein gemeinsames Gebot für die ThyssenKrupp-Sparte erwägen. Der Wert der Aufzugssparte wird von Experten auf 15 bis 18 Mrd. Euro geschätzt, wobei in der aktuellen Börsenbewertung nach meinen Berechnungen 15 Mrd. Euro eingepreist sind. Die Aktie ist jetzt eine klare Long-Position!



 

Bildnachweis

1. BSN Group Stahl Performancevergleich YTD, Stand: 19.10.2019

2. Stahl, Schienen, Bahn, Eisenbahn, Metall, Industrie, http://www.shutterstock.com/de/pic-207053251/stock-photo-rail-manufacturing-plant.html



Aktien auf dem Radar: Valneva , Warimpex , Polytec , Addiko Bank , Telekom Austria , FACC , Rosgix , Mayr-Melnhof , Semperit , RBI , voestalpine , AT&S , SW Umwelttechnik , UBM .


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner