Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Assan Aluminyum investiert weiter in nachhaltige Technologien

04.03.2024, 2972 Zeichen
Istanbul, 4. März 2024 (ots/PRNewswire) - Assan Alüminyum, ein führender Hersteller von flachgewalztem Aluminium, investiert in nachhaltige Technologien, um seinen CO2-Fußabdruck weiter zu verringern und gleichzeitig seine Produktionskapazität zu erweitern. Das Unternehmen hat von der IFC ein grünes Darlehen in Höhe von 90 Millionen Dollar erhalten, um sein mehrjähriges Investitionsprogramm zur Ermöglichung eines nachhaltigen Wachstums zu unterstützen.
Assan Alüminyum, eine Tochtergesellschaft der Kibar Group, setzt ihr nachhaltiges Wachstum durch ein mehrjähriges Investitionsprogramm fort. Das Programm umfasst eine brandneue, energieeffiziente Kaltwalzanlage sowie neue Stranggussanlagen und verbesserte Filtersysteme sowohl für neue als auch für bestehende Anlagen. Mit diesen Investitionen will das Unternehmen die Produktionseffizienz durch Modernisierung steigern, seine CO2-Bilanz durch die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energiequellen am Energieverbrauch und die Steigerung des Einsatzes von Aluminiumschrott in der Produktion verbessern und schließlich seine jährliche Gesamtproduktionskapazität um 60.000 Tonnen erhöhen. Nach Abschluss des Investitionsprogramms will das Unternehmen über die höchste Stranggusskapazität in ganz Europa und Amerika verfügen.
Assan Alüminyum erhielt im vergangenen Jahr von der IFC ein grünes Darlehen in Höhe von 90 Millionen Dollar, das das Investitionsprogramm des Unternehmens unterstützt, um nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen. Das Unternehmen entwickelte einen Rahmen für grüne Finanzierungen, der mit den Green Loan Principles und den Green Bond Principles übereinstimmt, bevor es grüne Finanzierungen erhielt. Dieser Rahmen legt eindeutige und messbare Ziele fest und ermöglicht es dem Unternehmen, Zugang zu grünen Finanzierungsinstrumenten zu erhalten, um seine Expansion voranzutreiben. Die IFC-Finanzierung passte perfekt in den grünen Finanzierungsrahmen von Assan Alüminyum und stellte eine zu 100 % auf das Klima ausgerichtete Investition dar.
Göksal Güngör, Geschäftsführer von Assan Alüminyum: „Wir glauben, dass Aluminium einen besonderen Platz beim Übergang in eine nachhaltigere Zukunft einnimmt. Daher werden wir trotz der schwierigen Marktbedingungen weiterhin in eine nachhaltige Expansion investieren. Nachhaltigkeit ist einer unserer zentralen Werte bei Assan Alüminyum, neben Zuverlässigkeit, Flexibilität und Innovation. Wir sind daher fest entschlossen, unsere Zukunftspläne im Einklang mit den globalen Nachhaltigkeitsprinzipien und unserem Nachhaltigkeitsmotto "Zukunft produzieren, ohne sie zu verschwenden" zu gestalten. Unser Ziel ist es, bei nachhaltigkeitsorientierten Aktivitäten und Initiativen in unserer Branche eine Vorreiterrolle einzunehmen."
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2347343/Assan_Aluminyum....
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1088235/Assan_Aluminyum_...
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/assan-aluminyum-inve stiert-weiter-in-nachhaltige-technologien-302072968.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER