Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: AT&S, Do&Co, Bawag, Erste Group, RBI, Addiko, Agrana, S Immo, VIG, Strabag ...

Mit einem klaren Rückgang endete der Handel am heimischen Markt, der ATX beendete den Tag mit einer 1,2% tieferen Schlussnotierung. Unter Verkaufsdruck standen wie schon am Vortag die Banken, die Bawag büßte 2,1% ein, die Erste Group verbilligte sich um 1,9% und die Raiffeisen musste 1,3% abgeben. Die Addiko Bank musste gestern ein Minus von 1,9% hinnehmen, bei der Bank, die aus den früheren Hypo-Alpe-Adria-Südosteuropabanken hervorgegangen ist, gibt es unter den Aktionären ein Tauziehen um die Kontrolle, Grund ist der Ausstieg des US-Finanzinvestor Advent, am Freitag gibt es nun eine außerordentliche Hauptversammlung. Gewinner des Tages war Agrana am Tag vor der Zahlenveröffentlichung, der Stärke- und Zuckerkonzern konnte eine Verbesserung von 4,2% erzielen, auch s Immo erholte sich etwas von dem schwachen Vortag, für das Unternehmen ging es 1,4% nach oben. Ebenfalls leicht erholt präsentierte sich die Vienna Insurance Group mit einem Zuwachs von 1,3%, gegen den Markttrend zulegen konnte auch Strabag, der Baukonzern durfte sich über ein Tagesplus von 1,2% freuen. Von dem starken Anstieg an Neuinfektionen in den USA und den damit einhergehenden Befürchtungen von wieder aufkommenden Beschränkungen wurden Do & Co und der Flughafen Wien stark in Mitleidenschaft gezogen, es kam zu einem Rückgang von 3,9% beziehungsweise 3,7%. Wenig beliebt war gestern auch AT&S, für den Leiterplattenhersteller brachte der Handel eine Verschlechterung um 3,1%, und bei Lenzing wirkte der zurückhaltende Analystenkommentar vom Vortag noch weiter nach, der Faserhersteller schloss mit einem Minus von 2,5%.

Aus den Wiener Privatbank Morning News

(09.07.2020)

 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG.


Random Partner

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Sporttagebuch: Two-Minute Drill + Happy Schneckerl (Michael Knöppel. spo...

» Vorfreude auf den VCM Pop-up-Run am 12. August (Vienna City Marathon)

» Heiß in Horn im Waldviertel (Josef Chladek via Runplugged Runkit)

» Heisser 9er (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Taschengeld-Konzepte: Das staatliche Modell (Michael Plos)

» London-Marathon startet am 4. Oktober als reines Eliterennen (Vienna Cit...

» 15er mit Faith no more (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Sporttagebuch: Volle Inbox (Michael Knöppel. spotify)

» BSN Spitout AUT: ams dreht nach 4 Tagen im Plus

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)