Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Marinomed, Polytec, UBM, Lenzing ...

06.10.2022, 1739 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: In Wien ging es nach den beiden starken Vortagen naturgemäß vorerst wieder runter, der ATX musste um 0,6% tiefer aus dem Handel gehen. Prinzipiell bestanden dieselben Sorgen wie auch schon in der Vorwoche, allerdings ist in der Zwischenzeit viel Negatives bereits in den Kursen enthalten. Die Meldungslage zu den einzelnen Unternehmen war gestern wieder einmal sehr überschaubar, die Kursabschläge gingen quer durch alle Branchen, es waren vor allem Gewinnmitnahmen nach den beiden starken Vortagen, die das Handelsgeschehen bestimmten. Unbeeindruckt von der allgemeinen Stimmung präsentierten sich die Ölwerte, für die OMV ging es um 1,1% nach oben, Schoeller-Bleckmann konnte um 1,0% vorrücken, diese beiden Titel profitierten von den höheren Rohölpreisen.

Für die im Index schwergewichteten Banken ging es gestern wieder nach unten, die Bawag verzeichnete ein Minus von 0,6%, relativ unverändert ging die Erste Group aus dem Handel, hier gab es lediglich einen minimalen Abschlag von 0,04% und die Raiffeisen Bank International musste den Tag mit einem Rückgang von 0,5% beenden. Deutlich nach unten ging es für Lenzing, der Faserhersteller wurde abverkauft und endete mit einem Rückgang von 8,4%. Auch Marinomed war nur mäßig beliebt, das Biotechnologieunternehmen musste einen Rückgang von 6,9% hinnehmen. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich zur Wochenmitte Polytec setzen, der Autozulieferer konnte um 3,2% vorrücken, auch UBM Development war sehr gesucht, für das Immobilienunternehmen gab es einen Anstieg von 2,1%. Ebenfalls zu den Gewinnern zählte Pierer Mobility nach den starken Abgaben des Vortags, der Motorradhersteller konnte mit einem Plus von 1,3% aus dem Handel gehen.


(06.10.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: ATX drops Week 48, Rosinger Group receives Award from the EU, hear a live entry into the ceremony


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, OMV, Addiko Bank, Flughafen Wien, Amag, Frequentis, Mayr-Melnhof, AMS, S Immo, VIG, Wienerberger, Andritz, Kostad, Lenzing, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Rosenbauer, Uniqa, voestalpine, Zalando, Airbus Group, SAP, Fresenius Medical Care, Henkel, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» ATX TR-Beobachtungsliste 11/2022: S Immo wäre noch drin, Strabag-Challen...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ABC #1, Klaus Umek, Valneva, AT&S, von ...

» ABC Audio Business Chart #1: Transformation der Weltwirtschaft (Josef Ob...

» BSN Spitout Wiener Börse: 4 der 20 ATX-Titel ytd im Plus

» Österreich-Depots: Leicht schwächer ins Wochenende (Depot Kommentar)

» Die deutsche Fussball-Mannschaft ist verdient und unverdient ausgeschied...

» Börsegeschichte 2.12. (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

» News zu Frequentis, Agrana, VIG, Research zu Strabag, Porr, RBI, Erste G...

» (Christian Drastil)

» Nachlese: Telekom Austria und FACC aus MSCI Small Cap, Hoffnung auf KESt...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1236