Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Pierer Mobility, AT&S, Bawag, RBI, Erste Group ...

18.06.2024, 1804 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Der Wiener Aktienmarkt hat sich am Montag nach der schwachen Vorwoche stabilisiert. Der ATX stieg um 0,70 Prozent auf 3.559,34 Punkte. Am Freitag war der Leitindex noch auf den tiefsten Stand seit Mitte April zurückgefallen. Der ATX Prime gewann 0,55 Prozent auf 1.784,54 Zähler. Auftrieb gab insbesondere die Erholung bei den schwer gewichteten Bankaktien. Auch im europäischen Umfeld legten die Aktienkurse wieder zu. Vor dem Wochenende hatte die Sorge vor einem Sieg der rechtspopulistischen Rassemblement National (RN) bei den kürzlich ausgerufenen Neuwahlen in Frankreich die Aktienanleger verschreckt. Nicht zuletzt Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire hatte davor gewarnt, dass das Land im Zuge der Neuwahlen in eine Finanzkrise schlittern könnte. Die französische Wahl dürfe wohl auch in den kommenden Wochen Thema bleiben. Ob es dann zu einer Umkehrung der aktuellen Entwicklung kommen wird, hängt im Wesentlichen vom Wahlergebnis ab.

Nach einer Gewinnwarnung brachen Pierer Mobility um gut 20 Prozent auf 28,2 Euro ein. Seit Jahresbeginn steht ein Kursverlust von über 40 Prozent zu Buche. Das Unternehmen rechnet für heuer bei Motorrädern und Fahrrädern mit einem Umsatzrückgang um 10 bis 15 Prozent. Während das operative Ergebnis (EBIT) im Motorradbereich dank Kosteneinsparungen stabil bleiben dürfte, sei im Fahrrad-Bereich ein Minus von 110 bis 130 Mio. Euro zu erwarten, hatte das Unternehmen am Freitag nach Börsenschluss bekanntgegeben. Finanzwerte zeigten sich am Montag inzwischen erholt, nachdem sie am Freitag besonders stark unter die Räder gekommen waren. Erste Group, RBI und BAWAG stiegen zwischen 1,7 und 2,5 Prozent. Im Technologiebereich verbesserten sich AT&S um 5,2 Prozent. Hier stützte die gute Stimmung im Sektorumfeld."


(18.06.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer Harry Steinbichler


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Amag, Agrana, RHI Magnesita, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Addiko Bank, Rosgix, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Bawag, AT&S, Österreichische Post, Palfinger, Semperit, Cleen Energy, Pierer Mobility, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Symrise, Siemens Healthineers, BMW.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» SportWoche Podcast #117: Floorball, vorgestellt von FBC Dragons Gründer ...

» Österreich-Depots: Pierer Mobility nach Neumeister-News weiter aufgestoc...

» Börsegeschichte. 12.7.: Addiko Bank, voestalpine (Börse Geschichte) (Bör...

» Reingehört bei Agrana (boersen radio.at)

» PIR-News: News zu Pierer Mobility, S Immo, Research zu VIG und Flughafen...

» Nachlese: Radatz, Raffaela Ortner, Rheinmetall-Schock (Christian Drastil)

» Wiener Börse Party #692: Gottfried Neumeister Kurstrigger für Pierer Mob...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Pierer Mobility, Polytec und VIG gesuc...

» Börsenradio Live-Blick 12/7: DAX unentschlossen, Rheinmetall-Schock sit...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. MSCI, VW, AMD, Radatz, Raffaela Ortner