Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Polytec, Verbund, RBI, FACC ...

28.02.2024, 1586 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Die Wiener Börse hat den Handel gestern Dienstag mit Zuwächsen beendet. Der ATX legte um 0,61 Prozent auf 3.396,57 Punkte zu. Für den breiter gefassten ATX Prime ging es um 0,60 Prozent auf 1.711,13 Zähler nach oben. Konjunkturdaten sorgten für keine größeren Bewegungen. Nachdem am Morgen Daten zum Konsumklima in Deutschland und Zahlen zur Kreditvergabe sowie zum Wachstum der Geldmenge in der Eurozone für keine Ausschläge gesorgt hatten, richteten sich die Blicke in der zweiten Tageshälfte auf US-Industriedaten. In den USA sind die Aufträge für langlebige Güter im Januar stärker als erwartet gefallen. Aber auch in Wien gab es einen Einblick in die Industrie. Sie befindet sich weiter in einer Schwächephase. Im Februar blieb der Einkaufsmanagerindex der Unicredit Bank Austria zum 19. Mal in Folge unter der Wachstumsschwelle. Das war "so lange wie noch nie seit Beginn der Erhebung 1998. Die Stimmung beginnt sich jedoch langsam aufzuhellen.

Unter den Einzelwerten verzeichneten die Aktien von RHI Magnesita, die um 3,46 Prozent klar zulegten, starke Gewinne. Lenzing legten um 3,21 Prozent und Polytec um 2,35 Prozent zu. Für die Aktien von Bawag ging es um 2,09 Prozent hinauf und Verbund stiegen um 1,68 Prozent. Raiffeisen stabilisierten sich nach den Abgaben am Vortag mit plus 1,53 Prozent. Mit klaren Abgaben bei einem geringen Volumen zeigten sich Warimpex mit minus 5,17 Prozent. Der Anteilsschein von FACC sank um 2,31 Prozent und Strabag verbilligten sich um 2,17 Prozent. Knapp dahinter gaben Rosenbauer um 1,97 Prozent nach."


(28.02.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 17. April (JJs)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 16. April (RMG)

» Österreich-Depots: ATX-Folgen schwer (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 17.4.: Extremes zu Frauenthal, Zumtobel und Semperit (Bö...

» Q1 von A1, Grundsteinlegungen bei UBM und Wienerberger, Frequentis mit K...

» Nachlese: DAX hatte gestern schwächsten Tag 2024, Heiko Thieme im Podcas...

» Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Warimpex, Porr, Bawag gesucht, DAX-Blick...

» Börsenradio Live-Blick 17/4: DAX nach schwächstem Tag zunächst neutral, ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Beiersdorf, Gold, Billa und Alkohol, He...