Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Wienerberger, Addiko, Do&Co ...

Die Wiener Börse hat am Donnerstag knapp im Minus geschlossen. Der ATX konnte einen Großteil der Verluste aus dem Frühhandel aufholen und beendete den Handelstag mit einem Abschlag von 0,16 Prozent bei 3361,23 Punkten. Für Verluste sorgten im Frühhandel weiter Inflations- und Zinsängste. Der am Vortag gemeldete Preisanstieg in den USA war überraschend stark ausgefallen und schürte Sorgen um mögliche Gegenmaßnahmen der US-Notenbank Fed. Zudem kamen am Nachmittag gute Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen. Kursbewegende Nachrichten zu österreichischen Unternehmen waren am Feiertag hingegen naturgemäß Mangelware. Schwach zeigten sich Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller Bleckmann. Die Papiere verloren 2,82 Prozent. Die Rohölpreise hatten am Donnerstagvormittag stark nachgegeben, nachdem die größte US-Ölpipeline nach einem Ausfall wegen einer Cyberattacke den Betrieb wieder aufgenommen hatte. Größere Verluste gab es auch bei Wienerberger. Die Aktien des Ziegelherstellers verloren 1,75 Prozent. Wienerberger-Aktien hatten bereits am Vortag in Reaktion auf die Quartalszahlen des Konzerns um knapp vier Prozent nachgegeben. Die größten Verlierer waren Addiko mit einem Minus von 3,62 Prozent. Die Tagesgewinner waren Do & Co mit einem Plus von 1,69 Prozent. Insgesamt hielten sich die meisten Kursbewegungen in engen Bandbreiten.

(14.05.2021)

 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Marinomed Biotech, FACC, Palfinger, Österreichische Post, Polytec Group, Wienerberger, Mayr-Melnhof, SBO, Rosenbauer, Verbund, Addiko Bank, Frequentis, RHI Magnesita, Agrana, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, CA Immo, Porr, S Immo, VIG.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Langsamer Beginn, schnellerer Schluss (Christian Drastil via Runplugged ...

» 15er vor der Sport Woche Produktion (Christian Drastil via Runplugged Ru...

» Österreich-Depots: 2. Hälfte-Position der 3. Stay Low Welle k.o., in Sum...

» Börsegeschichte 14.6.: JoWooD-IPO

» PIR-News: Frequentis, Andritz, Flughafen Wien, Post, Rosenbauer (Christi...

» ATX TR sieht 7100, es ist heuer fast unmöglich, Alpha zu generieren (Chr...

» Strabag: Wow, Thomas Birtel & Co.! (Christian Drastil)

» Geo Group; GEO: Knast-REIT mit Short-Squeeze-Chance (Achim Mautz)

» Startschuss für den Reschenseelauf (Werner Schrittwieser)

» Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut (Christoph Sander)