Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Audio: Fritz Mostböck, Erste Group: "Eine V-Entwicklung nach Corona kann man ausschließen, das ist schon abgehakt"


03.06.2020

Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.)

12:10 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Herr Friedrich Mostboeck, Erste Group. "Es kann im 3. und 4. Quartal 2020 von einer graduellen Erholung ausgegangen werden, vorausgesetzt es gibt keine zweite größere massive Infektionswelle. Nach aktuellen BIP-Schätzungen haben wir für Österreich einen Rückgang von 6 % für 2020. Und das kann im nächsten Jahr nur teilweise wieder wettgemacht werden. Wir werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie es vor der Coronakrise gegeben hat nicht vor dem Jahr 2022 sehen. Und das gilt für alle Industrienationen ebenso wie für die CEE-Länder. Eine V-Entwicklung, nach der Corona Pandemie kann man ausschließen, das hat es nicht gegeben. Das ist schon abgehackt. Wir glauben aber auch nicht an ein langes W. Wir glauben an ein langsames graduelles U, in der sich die Wirtschaft langsam im Jahr 2021 erholen wird." Besprochene Aktie u.a: Österr. Post, Mayr-Melnhof.

>> Beitrag hören



Friedrich Mostböck


Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Strabag, Zumtobel, Warimpex, Rosenbauer, UBM, Rosgix, Verbund, Bawag, Immofinanz, Porr, Österreichische Post, Semperit, Henkel, LINDE, Deutsche Post, Continental, Wirecard, Deutsche Boerse.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner