Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





AVISO | Hybride Pressekonferenz von Handelsverband und WIFO am 14.12: Wie läuft das Weihnachtsgeschäft & das Gesamtjahr 2023 in Österreich?

07.12.2023, 2540 Zeichen
Wien (OTS) - Der Dezember ist für den Großteil der österreichischen Einzelhändler der wichtigste Monat im Geschäftsjahr. Die absoluten Mehrumsätze, die durch das Weihnachtsgeschäft erzielt werden, haben von 2015 bis 2020 (also vor der Corona-Pandemie) stetig zugelegt. Während der Pandemie sind die Weihnachtsumsätze allerdings deutlich gesunken. Heuer müssen die österreichischen Händler nicht nur reale Umsatzrückgänge und einen allgegenwertigen Arbeitskräftemangel verkraften, sondern auch erhebliche Kostensteigerungen bei Energie, Beschaffung, Personal, Logistik, Mieten und Fremdkapital.
Wie wirkt sich das alles auf die Umsätze im Weihnachtsgeschäft 2023 aus? Welche Rolle spielen Adventmärkte sowie die Sondereinkaufstage Black Friday & Cyber Monday? Welche Bedeutung kommt dem heimischen eCommerce sowie den Onlinehändlern aus Drittstaaten heuer zu? Und welche Prognose lässt sich für das Geschäftsjahr 2024 ableiten?
Am Donnerstag, 14. Dezember, präsentieren der Handelsverband und das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) gemeinsam die traditionelle Prognose für das Weihnachtsgeschäft sowie eine Gesamtjahresbilanz für das Krisenjahr 2023. Darüber hinaus werden die Ergebnisse einer aktuellen Händlerblitzumfrage sowie die alljährliche konsumentenseitige "Consumer Check"-Studie vorgestellt, welche in Kooperation mit MindTake Research durchgeführt wurde. So kann sowohl die Händler- als auch die Konsumentenseite berücksichtigt und ein ganzheitlicher Ausblick auf das bundesweite Weihnachtsgeschäft – stationär und online – gegeben werden. Regionale bzw. bundeslandspezifische Unterschiede werden im Pressegespräch ebenfalls behandelt.
Ob auf das Christkind angesichts der schwierigen konjunkturellen Entwicklung wirklich Verlass ist, erfahren Sie am Donnerstag, 14. Dezember 2023, ab 09:30 Uhr live vor Ort im Presseclub Concordia oder alternativ im ZOOM-Livestream.
Ihre Gesprächspartner:
Dr. Jürgen Bierbaumer | Senior Economist WIFO\nIng. Mag. Rainer Will | Geschäftsführer Handelsverband\n Das Pressegespräch findet hybrid statt. Sie können entweder persönlich im Presseclub Concordia teilnehmen oder die PK online via Zoom verfolgen. Um teilnehmen zu können, melden Sie sich bitte sobald wie möglich per Mail an: [gerald.kuehberger@handelsverband.at] (...
Hybride Pressekonferenz: Wie wird das Weihnachtsgeschäft 2023?
Live vor Ort im Presseclub Concordia oder virtuell via ZOOM (Link wird nach Anmeldung zugeschickt)
Datum: 14.12.2023, 09:30 - 10:15 Uhr Ort: Presseclub Concordia Bankgasse 8, 1010 Wien

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #600: IV mahnt Politik ('Bevölkerung weiter als ihr') bei KESt, erstmals ein Meckern von mir umgesetzt


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

AVENTA AG
Die AVENTA AG ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Graz, das von den Hauptaktionären Christoph Lerner und Bernhard Schuller geführt wird. Geschäftsschwerpunkt ist die Entwicklung von Wohnimmobilien von der Projektentwicklung über die technische Projektierung bis hin zu den fertigen Objekten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER