Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bahrain zieht Rekord-Investitionssumme von 1,7 Mrd. US-Dollar im Jahr 2023 an und schafft Arbeitsplätze und nachhaltiges Wirtschaftswachstum

21.02.2024, 6362 Zeichen
Manama, Bahrain (ots/PRNewswire) - Florierendes, wirtschaftsfreundliches und fiskalisch günstiges Umfeld, moderne Gesetzgebung und hochqualifizierter, vielfältiger Talentpool festigen Bahrains Attraktivität als führender Investitionsstandort
Das Bahrain Economic Development Board (Bahrain EDB) hat mit Unterstützung von Team Bahrain mit Rekord-Investitionen in Höhe von mehr als 1,7 Mrd. US-Dollar im Jahr 2023 einen bemerkenswerten Meilenstein erreicht. Der massive Zustrom bedeutet gegenüber den Investitionen von 1,1 Mrd. US-Dollar, die das Bahrain EDB 2022 generierte, eine Steigerung von 55 %. Die Investitionen für 2023, die in 85 lokale und internationale Projekte flossen, sollen über einen Zeitraum von drei Jahren mehr als 5.700 Beschäftigungsmöglichkeiten in vorrangigen Sektoren schaffen, um die wirtschaftliche Diversifizierung und das nachhaltige Wachstum zu fördern.
Das höchste Investitionsvolumen verzeichnete der Finanzdienstleistungssektor. Dies spiegelt die Stärke, Resilienz und Attraktivität des Sektors wider. Das Jahr 2023 war zudem ein Rekordjahr für den Finanzdienstleistungssektor, der mit einem Anteil von 17,5 % am realen BIP den Öl- und Gassektor als größten Leistungsträger der bahrainischen Wirtschaft überholte. Auch im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) wurden zahlreiche Investitionen getätigt, die die Innovation weiter vorantreiben werden. Die Förderung der digitalen Transformation in allen Bereichen der bahrainischen Wirtschaft durch gezielte Pläne und Initiativen sowie die Digitalisierung von Behördendiensten und die Einführung von KI-gestützten Lösungen haben für die Regierung weiterhin Priorität.
Die Fertigungsindustrie folgt in kurzem Abstand und unterstreicht Bahrains ureigene Fähigkeiten in der modernen Fertigung, die durch seine strategische Lage als Tor zum Markt des Golf-Kooperationsrates (GCC) und darüber hinaus unterstützt werden. Neben einer Vielzahl neuer Tourismusprojekte haben das reiche kulturelle Erbe des Inselstaates, die tief verwurzelte Geschichte der Gastfreundschaft und der entspannte Lebensstil der Inselbewohner die Attraktivität Bahrains als erstklassiges Reiseziel weiter gefestigt. Auch der Logistiksektor zog starke Investitionsprojekte an, was die schnell wachsenden Transport- und Logistikaktivitäten Bahrains widerspiegelt.
Khalid Humaidan, der frühere Chief Executive der Bahrain EDB, wurde zum Gouverneur der Zentralbank von Bahrain ernannt und hat sein neues Amt am 1. Februar 2024 angetreten. In seiner Funktion als Gouverneur bleibt er Mitglied des Board of Directors des Bahrain EDB, das sich aus Mitgliedern des öffentlichen und des privaten Sektors zusammensetzt.
Khalid Humaidan, Gouverneur der Zentralbank von Bahrain, erklärt: „2023 ist ein wichtiges Jahr für die Bahrain EDB. Mit der tatkräftigen Unterstützung des Team Bahrain wurde eine Rekordsumme von mehr als 1,7 Mrd. US-Dollar an Direktinvestitionen aus dem In- und Ausland in verschiedenen Sektoren erzielt, was zu einem nachhaltigen Wirtschaftswachstum beitragen und die Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für die lokalen Arbeitskräfte verbessern wird."
„Der bahrainische Bestand an ausländischen Direktinvestitionen im Verhältnis zum BIP liegt mit rund 82 % deutlich über dem weltweiten Durchschnitt. Dies demonstriert das große Vertrauen der Investoren in das wettbewerbsfähige Angebot Bahrains. Die ausländischen Direktinvestitionen leisten einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Erfolgsgeschichte Bahrains als agile, kontinuierlich wachsende und diversifizierte Wirtschaft", fügt er an.
Die Ministerin für nachhaltige Entwicklung, I. E. Noor bint Ali Alkhulaif, wurde zur Chief Executive der Bahrain EDB ernannt. Neben ihrer Rolle als Ministerin wird I. E. Noor bint Ali Alkhulaif die Investitionsförderungsagentur leiten, damit die Behörde weiterhin ihr Mandat erfüllt, strategische Initiativen zur Verbesserung des Investitionsklimas zu unterstützen, solide lokale und globale Investitionen zu erleichtern und führende globale Unternehmen aktiv zu ermutigen, sich in Bahrain niederzulassen.
Bahrain strebt weiterhin an, ein unterstützendes Ökosystem für Investoren mit einer zukunftsorientierten Politik aufzubauen, um Geschäftsabläufe zu vereinfachen und einzigartige Wettbewerbsvorteile zu schaffen, die Erfolgsgeschichten mit lokalen Wurzeln und globalen Auswirkungen ermöglichen. Diese Faktoren in Verbindung mit einem hochqualifizierten, zweisprachigen und vielfältigen Talentpool, einer fortschrittlichen Infrastruktur und einer strategischen Lage machen Bahrain weiterhin zu einem attraktiven Ziel für globale Investoren aus aller Welt.
Informationen zum Team Bahrain
Das „Team Bahrain", das sich für eine enge Zusammenarbeit zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor einsetzt, um ein innovatives und attraktives Investitionsumfeld für den Erfolg von Unternehmen zu schaffen, bleibt ein Eckpfeiler des bahrainischen Wertversprechens. Ob es um die Verabschiedung einer neuen Verordnung geht oder die Analyse der Marktreife einer Nischenidee – das Team Bahrain arbeitet mit Einfühlungsvermögen und Tatkraft und bringt Investoren mit den wichtigsten Entscheidungsträgern zusammen.
Informationen zum Bahrain Economic Development Board (Bahrain EDB)
Das Bahrain EDB ist eine Investitionsförderungsagentur mit der Gesamtverantwortung, Investitionen in das Königreich zu holen und Initiativen zu unterstützen, die das Investitionsklima verbessern. Die Bahrain EDB arbeitet mit der Regierung und bestehenden und potenziellen Investoren zusammen, um ein attraktives Investitionsklima in Bahrain zu gewährleisten und die wichtigsten Standortvorteile zu kommunizieren. Ferner identifiziert das Bahrain EDB Potenziale für weiteres Wirtschaftswachstum durch Investitionen.
Das Bahrain EDB ist in mehreren Wirtschaftssektoren tätig, die von den Wettbewerbsvorteilen Bahrains profitieren und bedeutende Investitionsmöglichkeiten bieten. Zu diesen Sektoren gehören Finanzdienstleistungen, Fertigungsindustrie, Technologie und Innovation, Tourismus, Bildung, Gesundheitswesen, Logistik und Verkehr.
Weitere Informationen über das Bahrain EDB finden Sie unter www.bahrainedb.com.
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/2343345/Bahrain_EDB_Logo...
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/bahrain-zieht-rekord -investitionssumme-von-1-7-mrd-us-dollar-im-jahr-2023-an-und-schafft- arbeitsplatze-und-nachhaltiges-wirtschaftswachstum-302067326.html

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/07: Heiko Thieme


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Flughafen Wien, EVN, Telekom Austria, Immofinanz, VIG, Bawag, Erste Group, Marinomed Biotech, Uniqa, Cleen Energy, Kostad, Lenzing, Porr, voestalpine, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Wienerberger, UnitedHealth.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER