Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bauernbund: Bauern bei Tierwohlkennzeichnung einbinden

24.06.2022, 2566 Zeichen
Wien (OTS) - Der grüne Bundesminister Johannes Rauch hat heute, Freitag, Supermarktketten zu einem Tierwohlgipfel geladen, jedoch keine Bauern oder Vertreter tierhaltender Betriebe. Bauernbund-Präsident Abg. z. NR DI Georg Strasser fordert eine Einbindung der Bäuerinnen und Bauern: "Wie die Tierhaltung in Österreich aussieht, kann nicht über die Köpfe der Tierhalter hinweg entschieden werden. Die Handelsketten und der grüne Bundesminister Rauch wollen bei diesem Gipfel über Bäuerinnen und Bauern bestimmen, ohne mit diesen zu sprechen. Tierwohl geht nur gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern, denn nur sie können die notwendigen Maßnahmen auf ihren Höfen umsetzen."
AMA-Gütesiegel weiterentwickeln
Die Tierhaltung in Österreich ist kleinstrukturiert und vielfältig. "Die Herausforderung ist, diese Vielfältigkeit in ein Kennzeichnungssystem mit fünf Stufen zu stecken. Zudem darf kein bürokratischer Super-Gau entstehen", so Strasser. Eine Tierhaltungskennzeichnung braucht ein praktikables, verlässliches und zentrales Kontrollsystem. Im Vergleich etwa zu Deutschland haben wir dieses System mit dem AMA-Gütesiegel bereits, so Strasser: "Es ist nur sinnvoll, dass bereits etablierte AMA-Gütesiegel-Programm weiterzuentwickeln. Die AMA-Marketing arbeitet gemeinsam mit den tierhaltenden Branchen, der Wirtschaft und der Gesellschaft an einem anwendbaren Kennzeichnungssystem und einem Ausbau der Tierwohlprogramme."
Unter anderem wird mit dem "Masterplan Schwein" das AMA-Gütesiegel schrittweise weiterentwickelt. Ziel bis 2030 ist es, 1 Mio. Schweine, also jedes zweite AMA-Gütesiegel-Schwein, aus Tierwohlstufen zu vermarkten. "Das geht nur, wenn die Konsumenten im Regal zu regionalen Tierwohl-Lebensmitteln anstatt zu Billigimporten greifen", so Strasser.
Transparenz am Teller
Seit Jahrzehnten fordert der Bauernbund mehr Transparenz am Teller, so Strasser: "Einen entscheidenden Schritt haben wir mit der verpflichtenden Herkunftskennzeichnung bereits gesetzt. Das umfassende Projekt einer durchgängigen, nachvollziehbaren Herkunft gilt es nun - in allen Bereichen - weiter voranzutreiben. Auch in der Tierhaltung bekennen wir uns zu mehr Transparenz."
Höchste Tierwohlstandards in Österreich
Österreich zählt im internationalen Vergleich zu jenen Ländern mit den höchsten Tierwohl- und Lebensmittelstandards. Im Ranking der Tierschutzorganisation "World Animal Protection" liegt Österreich unter 50 Staaten weltweit auf Platz eins. "Das lässt sich auch durchaus zeigen. Das geht aber nur, wenn die Bäuerinnen und Bauern auch eingebunden werden", so Strasser. (Schluss)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/89: Kann man auf S Immo shortgehen? Frequentis flirtet


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Pierer Mobility, Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Immofinanz, Warimpex, UBM, Verbund, VIG, Uniqa, Andritz, AMS, AT&S, Porr, SBO, UIAG, voestalpine, CA Immo, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo, Lenzing, Airbus Group, Zalando, Puma, RWE, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Bayer, Brenntag, Continental.


Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28JG4
AT0000A2WV18
AT0000A2TJM2

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: DO&CO 2.64%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Frequentis(2), Kontron(1), DO&CO(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 0.86%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.13%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.48%, Rutsch der Stunde: DO&CO -5.15%
    Star der Stunde: Österreichische Post 3.25%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.45%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(6), Mayr-Melnhof(2), EVN(1), Andritz(1), Erste Group(1)
    BSN MA-Event Österreichische Post
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof