Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Besser: Gigabitfähiges Internet für ganz Salzburg

18.10.2021
Salzburg (OTS) - Die Salzburg AG bietet allen Salzburgerinnen und Salzburgern das beste Internet im Bundesland. Dies bestätigen nun auch zwei unabhängige Fachmagazine. Die Green Tech Company ist aber auch österreichweite Nummer eins, wenn es um die Breitbandversorgung geht. Um dieser Vorreiterrolle weiterhin gerecht zu werden, investiert das Unternehmen auch in den nächsten Jahren massiv in den Ausbau von Bandbreiten. Bis Ende 2021 stattet das Unternehmen mehr als 50 % der Salzburger Gemeinden mit einer Glasfaser-Infrastruktur aus.
Die österreichische Bundesregierung erarbeitete im Jahr 2020 die Breitbandstrategie 2030. Ziel des Masterplans ist es eine flächendeckende Versorgung von ganz Österreich mit gigabitfähigen Breitbandanschlüssen herzustellen. Bis Ende 2025 soll jedes Bundesland in einem Netz mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde surfen können. Mit dem Glasfaserausbau und der Einführung einer neuen Technologie für das Telekomnetz erreicht die Salzburg AG dieses Ziel bereits 2023.
Zwtl.: Große Investitionen der Salzburg AG
Die flächendeckende Versorgung von Salzburg mit gigabitfähigem Internet ist die Voraussetzung für die Digitalisierung im gesamten Bundesland. „Unsere Zukunft ist digital. Eine stabile, gute und vor allem schnelle Internetverbindung bildet die Basis unseres zukünftigen Wirtschaftens und Zusammenlebens. Als Green Tech Company haben wir schon vor einigen Jahren damit begonnen massiv in den Breitbandausbau zu investieren. Von 2018 bis 2021 wurden so über 100 Millionen Euro mobilisiert. Diesen Weg wollen wir auch in den kommenden Jahren weiterführen“, sagt Leonhard Schitter, Generaldirektor der Salzburg AG. :„Aus diesem Grund investieren wir 2022 rund 35 Mio. Euro alleine in den Ausbau der Internet-Infrastruktur. Bis 2030 wird die Salzburg AG so mehr als 250 Millionen Euro aufbringen.“
Zwtl.: Breitband für alle Gemeinden
Durch die großen Investitionen in den vergangenen Jahren hat die Salzburg AG eine gute Infrastrukturbasis für superschnelles Internet geschaffen. Hier setzt das Unternehmen auf einen intelligenten Mix der besten Technologien. Erst im Juli 2021 legte die Green Tech Company gemeinsam mit dem Land und der Gemeinde Unken den Grundstein für den FTTH Ausbau im Heutal. Bis 2023 können so rund 140 Haushalte in dieser Region mit Fiber-to-the-Home und Internet bis zu 1 Gigabit pro Sekunde versorgt werden. Auch mit der Gemeinde Wals-Siezenheim wurden bereits Gespräche zum möglichen FTTH-Ausbau geführt. Hier kann man in den nächsten Jahren zusätzlich 1.500 Haushalte mit FTTH versorgen und somit an das Highspeed-Netz der Salzburg AG anschließen. Bis Ende 2021 setzt es sich die Salzburg AG zum Ziel, 50 % aller Salzburger Gemeinden mit der Fiber-to-the-Home Technologie auszustatten. Schon mit Ende 2022 will die Salzburg AG mehr als 100 FTTH Knoten zur Verfügung stellen und somit superschnelles Internet für mehr als 40.000 Salzburger Haushalte ermöglichen.
Zwtl.: DOCSIS 3.1: Mehr Power für das Kabel-TV-Netz
Ein zentrales Element der Salzburger Internetversorgung ist das Kabelt-TV-Netz. Seit 1997 wurde es ständig erweitert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. In den letzten drei Jahren hat die Salzburg AG alle Voraussetzungen für den Rollout der neuen DOCSIS 3.1 Technologie geschaffen. Diese ersetzt ab 18. Oktober DOCSIS 3.0 und macht das Internet über das TV-Kabel zukünftig gigabitfähig. Nach der Erneuerung vieler Hardware-Komponenten des CableLink-Netzes kann allen Kabel-TV-Kunden im gesamten Bundesland Salzburg ein Internetanschluss mit 1Gbit/s zur Verfügung gestellt werden. Somit können mehr als 200.000 Salzburger Haushalte superschnelles Internet der Salzburg AG nutzen.
„Durch die Aufrüstung unseres Kabel-TV-Netzes auf DOCSIS 3.1. haben wir das Netz gigabitfähig gemacht und können ab 2023 80 % aller Haushalte mit 1 Gigabit schnellem Internet versorgen. Das Breitbandziel des Bundes für die landesweite Verfügbarkeit von gigabitfähigen Anschlüssen haben wir somit bereits 2 Jahre davor erreicht“, so Schitter.
Zwtl.: Mehr Bandbreite, bessere Produkte
Das Internet der Salzburg AG glänzt nicht nur während dem Home-Office mit Bestnoten, dies wurde nun erneut von zwei unabhängigen Tests bestätigt. Erst im September gewann die Salzburg AG mit ihrem CableLink Internet den ‚connect‘ Test des Internet Fachmagazins. Mit 924 von 1.000 möglichen Punkten belegte die Green Tech Company sowohl bei den lokalen Anbietern als auch im österreichweiten Vergleich den ersten Platz. Auch der Breitband Benchmark Test des PC Magazins vergibt Bestnoten für CableLink.
Mit 18. Oktober launcht die Salzburg AG deshalb ihre neuen, noch schnelleren CableLink Produkte für Privat- und Businesskundinnen und -Kunden. Bei der Produktentwicklung wurde das geänderte Nutzungsverhalten durch Home-Office, Homeschooling, Streaming und Gaming und der Bedarf an höheren Bandbreiten berücksichtigt. So bestechen sowohl die Privat- als auch Businesstarife, hier vor allem die Produkte mit höheren Bandbreiten, durch deutlich niedrigere Preise.
Kundinnen und Kunden mit einem Kabelanschluss durch DOCSIS 3.1. stehen aktuell Bandbreiten bis zu 500 Mbit/s (CableLink Internet 500) zur Verfügung. Haushalte mit einem Glasfaseranschluss können heute schon mit Bandbreiten von1.000 Mbit/s (CableLink Fiber 1000) surfen. Auch Geschäftskundinnen und -Kunden stehen im Kabelnetz eine Vielzahl neuer Produkte und Bandbreiten mit bis 500 Mbit/s im Download und stark erhöhten Upload-Bandbreiten zur Auswahl. Im Glasfasernetz gibt es für Businesskunden weiterhin Angebote mit 1.000 Mbit/s und mehr.
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #26: Porr, S Immo, CA Immo, Lenzing, Valneva; RCB Österreich Aktienanleihen


 

Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Warimpex, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Bawag, Addiko Bank, RBI, S Immo, Uniqa, Frequentis, Agrana, AT&S, Cleen Energy, DO&CO, FACC, Gurktaler AG VZ, Marinomed Biotech, Palfinger, Polytec Group, Rath AG, SW Umwelttechnik, CA Immo, Wienerberger, DAX, Infineon, salesforce.com.


Random Partner

Captrace
Captrace ist ein führender Anbieter von Informationssystemen im Bereich Investor Relations. Mit seinem System C◆Tace ermöglicht das Unternehmen dem Emittent größtmögliche Transparenz über seine Investorenstruktur zu erhalten. Durch den Service der Aktionärsidentifikation können Emittenten die Daten ihrer Investoren einfach und zuverlässig über das System C◆Trace von den Banken/Intermediären abfragen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SAM3
AT0000A2TLL0
AT0000A2H9A6

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Wienerberger
    #gabb #981