Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Big Data unterstützt die digitale Transformation der Fertigungsindustrie in Guiyang

10.05.2021
Guiyang, China (ots/PRNewswire) - Die mechanischen Arme einer Gruppe von Robotern bewegen sich in der Fertigungsstätte. Sie kommissionieren, be- und entladen immer in perfekter Synchronisierung.
In der AVIC Guiyang Wanjiang Aviation Electromechanical Co., Ltd. durfte der Journalist die digitale Transformation der produzierenden Industrie mit eigenen Augen sehen.
Guiyang war bis vor kurzem eine weniger entwickelte Stadt im Südwesten Chinas. Sie ist heute bekannt für ihren Einsatz von Big Data. Wie nutzt Guiyang, bekannt als Chinas "Big Data Valley", datengesteuerte Lösungen in der Fertigungsindustrie? Der Journalist von Huanqiu.com interviewte mehrere Stakeholder zu dieser Frage.
"Dank der Einführung der Digitalisierung hat sich die Effizienz unserer Produktion um über 10 Prozent erhöht", sagt Jin Zhiqiang, stellvertretender Direktor von Wanjiang Aviation Electromechanical.
Basierend auf dem IoT und Big Data hat Wanjiang Aviation Electromechanical ein intelligentes System für das Produktionslogistikmanagement und die Steuerung entwickelt.
Wie Jin erklärt, hilft das intelligente System beim automatischen Transport von Komponenten, wodurch manuelle Arbeitskosten eingespart werden. Noch wichtiger ist, dass die datengesteuerte Lösung es den Mitarbeitern ermöglicht, in jeder Phase des Fertigungszyklus Informationen in Echtzeit abzurufen und zu verwalten.
Jin fügte hinzu: "Unsere Arbeiter haben in der Fabrik eine noch nie dagewesene Transparenz erlangt. Sie erlaubt uns, die Qualität und Produktivität zu verbessern und die Markteinführung zu beschleunigen."
Genau wie Wanjiang Aviation Electromechanical, profitiert auch Guizhou Touchworks Optoelectronics Co., Ltd. von Big Data Analytics.
Um eine bessere Qualitätssicherung zu gewährleisten, hat dieses Unternehmen die Stärke von Big Data für den Aufbau eines Rückverfolgbarkeitssystems genutzt.
Chen Kabin ist der Direktor von Touchworks. Gegenüber Huanqiu.com erklärte er die Funktionsweise des Systems: "Nach dem Sammeln von produktbezogenen Informationen betten die Hersteller relevante Datensätze in den Code ein und kleben diese eindeutigen Codes auf die Artikel."
Auf diese Weise kann die Produktqualität mit Big Data erheblich gesteigert werden. Anstatt an jedem einzelnen Element alle Tests durchzuführen, kann die datengesteuerte Lösung Unstimmigkeiten frühzeitig erkennen und beheben und bei Bedarf auf die entsprechende Stufe zurückverfolgen.
Chen sagte: "Dank Big-Data-Analytik erreichte ein neu errichtetes Werk von Touchworks im Jahr 2020 eine Produktion im Wert von 540 Millionen Yuan (83 Millionen US-Dollar) und eine jährliche Steigerungsrate von 20,63 Prozent."
Neben Touchworks haben sich auch eine Vielzahl von anderen Branchenakteuren in Guiyang die Digitalisierung zunutze gemacht.
Bei Guizhou Yaguang Electronic Technology Co., Ltd. hat sich die Anzahl der Mitarbeiter in der intelligenten Werkstatt von 38 auf 12 reduziert, aber die Qualitätsrate der Produkte ist von 62 Prozent auf 95 Prozent gestiegen.
In der AVIC Guihang Yonghong Radiator Co., Ltd. hat sich die Reaktionszeit bei Geräteausfällen in der digitalen Werkstatt um über 90 Prozent verringert. Und die Genauigkeit der Bestandsaufnahme hat 100 Prozent erreicht.
Er stellt fest, dass die aktuelle datengesteuerte Lösung die bisherige manuelle Arbeit in der Fertigungsindustrie ersetzt hat und sich gleichzeitig die Produktionseffizienz und Produktqualität deutlich verbessert hat.
Der florierende Sektor in Guiyang wurde mit der Unterstützung der Regierung aufgebaut. Guiyang gilt als Chinas "Big Data Valley" und hat die Entwicklung der digitalen Wirtschaft aktiv vorangetrieben sowie die Integration lokaler Industrien und Big Data gefördert.
Die lokale Regierung hat die 10.000-Enterprise-Integrations-Initiative umgesetzt. Im Rahmen dieses Projekts wurden mehr als 10.000 Unternehmen der konventionellen Industrie dazu angeregt, stärker Big Data einzusetzen. Bis jetzt wurden 305 Referenzprojekte und 3.262 Demonstrationsprojekte in der gesamten Provinz umgesetzt.
In Guiyang nutzen über 85 Prozent der lokalen Industrieunternehmen über einer bestimmten Größe den Mehrwert der Cloud, und der Integrationsindex von Big Data und der konventionellen Wirtschaft erreichte im Jahr 2020 51,1.
Darüber hinaus erreichte die Wertschöpfung der digitalen Wirtschaft 164,9 Milliarden (25,4 Milliarden US-Dollar), 38,2 Prozent des regionalen BIP.
Nach Angaben der Stadtregierung wird Guiyang die intensive Integration von Big Data mit der lokalen Industrie in der Zukunft noch beschleunigen.
Wu Hongchun, Direktor des Guiyang Big Data Development Administration Bureau, sagte: "Die 10.000-Enterprise Integrationsinitiative könnte der wichtigste Ausgangspunkt sein. Guiyang wird weiterhin konsequent die intensive Integration von Big Data und der konventionellen Wirtschaft fördern und mehr Projekte zur digitalen Transformation und Modernisierung der Industrie umsetzen."
Für das Jahr 2021 hat sich Guiyang zum Ziel gesetzt, 50 Big-Data-Demonstrationsunternehmen zu fördern, mehr als 5 Big-Data-Industrie-Cluster-Demonstrationsbasen auf 1-Milliarden-Ebene aufzubauen und mehr als 300 Big-Data-Integrationsanwendungsprojekte zu implementieren.
 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Marinomed Biotech, FACC, Palfinger, Österreichische Post, Polytec Group, Wienerberger, Mayr-Melnhof, SBO, Rosenbauer, Verbund, Addiko Bank, Frequentis, RHI Magnesita, Agrana, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, CA Immo, Porr, S Immo, VIG, Infineon, Fresenius Medical Care, Münchener Rück, Deutsche Wohnen, SAP.


Random Partner

S&T AG
Der Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.300 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit präsent. Das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von IoT (Internet of Things) Technologien. In diesen Bereichen konzentriert sich S&T auf die Entwicklung sicherer und vernetzter Lösungen durch ein kombiniertes Portfolio aus Hardware, Middleware und Services. Eigentechnologien in den Bereichen Smart Factory, Zugfunksysteme, Medizintechnik, Kommunikationslösungen und Smart Energy sowie ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen machen S&T zu einem gefragten Partner für Kunden unterschiedlichster Branchen.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER