Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







31.08.2019

In der Wochensicht ist vorne: Bilfinger 11,73% vor Deutsche Wohnen 7,25%, SMA Solar 6,59%, Aurubis 6,05%, Evonik 5,03%, Klöckner 5,01%, ProSiebenSat1 4,72%, Salzgitter 4,56%, Sartorius 4,3%, Suess Microtec 3,96%, Wacker Chemie 3,81%, Fraport 2,68%, Pfeiffer Vacuum 2,4%, Bechtle 2,39%, Hochtief 2,27%, Rheinmetall 2,24%, Carl Zeiss Meditec 2,04%, Fuchs Petrolub 1,53%, Fielmann 0,94%, BayWa 0,83%, Drägerwerk 0,6%, Dialog Semiconductor 0,52%, MorphoSys 0,28%, Qiagen 0%, Aareal Bank -0,19%, DMG Mori Seiki -0,23%, BB Biotech -0,32%, Stratec Biomedical -1,07%, Rhoen-Klinikum -1,32% und Aixtron -1,99%.

In der Monatssicht ist vorne: Klöckner 24,09% vor Stratec Biomedical 9,88% , Dialog Semiconductor 7,2% , Pfeiffer Vacuum 6,98% , Carl Zeiss Meditec 5,75% , Aareal Bank 5,56% , Wacker Chemie 4,76% , ProSiebenSat1 4,31% , Rheinmetall 3,62% , Qiagen 2,58% , BayWa 2,32% , Fielmann 2,13% , Aurubis 1,9% , DMG Mori Seiki 0,71% , Bilfinger 0,08% , MorphoSys -0,46% , Fraport -0,65% , Sartorius -1,36% , BB Biotech -1,57% , Hochtief -2,42% , SMA Solar -2,66% , Deutsche Wohnen -2,66% , Rhoen-Klinikum -7,6% , Fuchs Petrolub -8,84% , Drägerwerk -9,79% , Bechtle -10,71% , Evonik -10,74% , Aixtron -11,96% , Suess Microtec -12% und Salzgitter -15,73% . Weitere Highlights: Bilfinger ist nun 6 Tage im Plus (12,74% Zuwachs von 22,14 auf 24,96), ebenso Evonik 5 Tage im Plus (5,03% Zuwachs von 22,07 auf 23,18), Aurubis 5 Tage im Plus (6,05% Zuwachs von 38 auf 40,3), Salzgitter 3 Tage im Plus (6,52% Zuwachs von 15,49 auf 16,5), Suess Microtec 3 Tage im Plus (8,39% Zuwachs von 7,51 auf 8,14), BB Biotech 3 Tage im Minus (1,41% Verlust von 63,7 auf 62,8).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 90,33% (Vorjahr: -13,14 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 67,03% (Vorjahr: 36,91 Prozent) und Carl Zeiss Meditec 53,59% (Vorjahr: 31,96 Prozent). Salzgitter -35,45% (Vorjahr: -46,28 Prozent) im Minus. Dahinter ProSiebenSat1 -22,99% (Vorjahr: -45,83 Prozent) und Deutsche Wohnen -19,35% (Vorjahr: 9,71 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Dialog Semiconductor 37,67%, Carl Zeiss Meditec 27,95% und Sartorius 19,74%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Salzgitter -34,27% und ProSiebenSat1 -18,03%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Carl Zeiss Meditec-Aktie am besten: 0,81% Plus. Dahinter Stratec Biomedical mit +0,62% , Bilfinger mit +0,6% , Deutsche Wohnen mit +0,59% , Fuchs Petrolub mit +0,47% , Fraport mit +0,45% , Bechtle mit +0,42% , DMG Mori Seiki mit +0,41% , Wacker Chemie mit +0,41% , BayWa mit +0,41% , MorphoSys mit +0,37% , Hochtief mit +0,33% , BB Biotech mit +0,3% , Aurubis mit +0,26% , Fielmann mit +0,23% , Rhoen-Klinikum mit +0,22% , Pfeiffer Vacuum mit +0,22% , Salzgitter mit +0,11% , Aareal Bank mit +0,08% , Dialog Semiconductor mit +0,06% , Evonik mit +0,06% und Drägerwerk mit +0,02% Suess Microtec mit -0,06% , SMA Solar mit -0,14% , Klöckner mit -0,18% , Sartorius mit -0,19% , Aixtron mit -0,37% , ProSiebenSat1 mit -0,42% und Rheinmetall mit -0,89% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 10,43% und reiht sich damit auf Platz 15 ein:

1. Computer, Software & Internet : 36,7% Show latest Report (31.08.2019)
2. Energie: 32,37% Show latest Report (24.08.2019)
3. Solar: 32,35% Show latest Report (24.08.2019)
4. Rohstoffaktien: 25,61% Show latest Report (24.08.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 23,17% Show latest Report (24.08.2019)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,49% Show latest Report (24.08.2019)
7. Börseneulinge 2019: 17,09% Show latest Report (31.08.2019)
8. MSCI World Biggest 10: 16,78% Show latest Report (24.08.2019)
9. Runplugged Running Stocks: 16,32%
10. Media: 14,98% Show latest Report (24.08.2019)
11. Versicherer: 14,3% Show latest Report (24.08.2019)
12. Sport: 12,64% Show latest Report (24.08.2019)
13. Konsumgüter: 12,26% Show latest Report (24.08.2019)
14. Immobilien: 11,66% Show latest Report (24.08.2019)
15. Deutsche Nebenwerte: 10,43% Show latest Report (24.08.2019)
16. Big Greeks: 8,99% Show latest Report (31.08.2019)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,54% Show latest Report (24.08.2019)
18. Global Innovation 1000: 8,26% Show latest Report (24.08.2019)
19. Bau & Baustoffe: 7,04% Show latest Report (31.08.2019)
20. Post: 5,89% Show latest Report (24.08.2019)
21. Zykliker Österreich: 5,13% Show latest Report (24.08.2019)
22. Licht und Beleuchtung: 4,47% Show latest Report (24.08.2019)
23. Banken: 0,92% Show latest Report (31.08.2019)
24. OÖ10 Members: -0,49% Show latest Report (24.08.2019)
25. Crane: -1,15% Show latest Report (31.08.2019)
26. Ölindustrie: -2,52% Show latest Report (24.08.2019)
27. Aluminium: -2,57%
28. Luftfahrt & Reise: -5,3% Show latest Report (24.08.2019)
29. Auto, Motor und Zulieferer: -8,39% Show latest Report (31.08.2019)
30. Telekom: -9,12% Show latest Report (24.08.2019)
31. Gaming: -10,86% Show latest Report (24.08.2019)
32. Stahl: -18,4% Show latest Report (24.08.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

ChitaSchimpanse
zu DWNI (30.08.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/deutsche-wohnen-kursexplosion-vor-dem-wochenende,7657202

CashGuru1
zu DWNI (29.08.)

Durch den geplanten Mietendeckel hat die Deutsche Wohnen stark gelitten, ich denke mittlerweile ist hier ein Boden erreicht.

THInvestment
zu DWNI (28.08.)

Wir haben die Aktie der Deutsche Wohnen SE deutlich aufgestockt. Wie andere Immobilienaktien auch hat der Wert zuletzt deutlich korrigiert. Hintergrund sind die politischen Diskussionen um Miepreisbremsen und -deckel, vor allem in Berlin. Hier ist das Unternehmen zu rund 70 % investiert. Der gesamte Wohnungsbestand beträgt 164.000 Objekte mit einem Marktwert von über 22 Mrd. Euro. Das gesamte Unternehmen ist derzeit rund 10,5 Mrd. Euro wert, weniger als das bilanzielle Eigenkapital. Die Durchschnittsmiete beträgt 6,68 EUR; der Leerstand liegt unter 2,2 % und das aktuelle KGV beträgt 8. Eine enorme Fehlbewertung der Märkte, die sich über kurz oder lang auflösen wird. Ich erwarte mittelfristig Aktienkurse in Höhe des Net Asse Value bei über 42 EUR.

ChitaSchimpanse
zu DWNI (26.08.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/deutsche-wohnen-gesetzentwurf-sorgt-fuer-turbulenzen,7641697 Man sollte im Hinterkopf behalten, dass das NAV nach dem letzten Halbjahresbericht bei 43,41 liegt.

ChitaSchimpanse
zu DWNI (26.08.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/deutsche-wohnen-gesetzentwurf-sorgt-fuer-turbulenzen,7641697  

GesundeSkepsis
zu HOT (30.08.)

Bodenbildung scheint abgeschlossen, bei dreistelligen Kursen setzt dann mutmaßlich wieder Medien+Kaufinteresse ein.

Quantum01
zu NDA (27.08.)

Im Tausch von Goldminenaktien (Blackrock-Fonds) kaufe ich heit ein paar Aurubis-Aktien. Vielleicht wird wird Kupfer - und die Konjunktur - doch zu negativ gesehen ...

Euroinvestor
zu FIE (29.08.)

Fielmann konnt den gewinn überproportional steigern und plant die Eröffnung weiterer Geschäfte in Italien.

JuergenWittich
zu FIE (29.08.)

Fielmann hat bekannt gegeben zum 01.09. die Mehrheit am slowenischen Optiker Optika Clarus zu übernehmen. 

ChitaSchimpanse
zu FIE (29.08.)

https://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=20190829000537

EintrachtRobin
zu KCO (29.08.)

Kloeckner Position mit Verlust geschlossen. Den Anstieg des Aktienkurses aufgrund der Übernahme-Spekulationen um Thyssenkrupp nutze ich zum Ausstieg. Grund: Geschäfts-Entwicklung nicht wie erwartet und ich sehe Gefahr für die  Stabilität der zukünftigen Dividendenzahlungen

Baacinho
zu KCO (28.08.)

Ich bin schon seit ein paar Wochen ein großer Fan von Stahlwerken und Metallern. Die Frühzykliker werden aktuell in Grund und Boden geprügelt. Auch Klöckner hat im Tief nur noch ein Drittel seines Wertes aus dem Hoch des letzten Jahres übrig. Sicher könnte es insgesamt tatsächlich besser stehen. allerdings sind die Werte mittlerweile sehr günstig geworden. Dank Übernahmespekulation (Thyssen hat Interesse) schaffte Klöckner allerdings einen kleinen Ausbruch über die beiden Verlaufshochs der letzten zwei Monate und hat somit eine kleine inverse SKS im Tageschart ausgearbeitet, an dessen Nackenlinie er heute zurückgezogen ist. Sollte Fernost heute Nacht keinen Abverkauf starten und der Erholung noch etwas Raum lassen, dann sollte hier Raum nach oben offen sein. Der Stop sitzt entsprechend Eng unter dem EMA50.

Lausitzer
zu AIXA (28.08.)

Gewinnmitnahme. Der Kurs fällt weiter; bei 7,50€ lohnt sich sicher ein Wiedereinstieg.

Alber
zu AIXA (28.08.)

Bei Aixtron wage ich einen kleinen Trade. Die Aktie wurde in den letzten Wochen regelrecht "vermöbelt".



 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 31.08.2019



Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , EVN , Amag , Marinomed Biotech , Polytec , Porr , Telekom Austria , UBM , Addiko Bank , Frauenthal , Mayr-Melnhof , Wienerberger , SW Umwelttechnik , Wolford , Palfinger , RHI Magnesita , Kapsch TrafficCom .


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner