Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BitePRO-Kleidung zielt darauf ab, Kontrolle und Einschränkung in der psychiatrischen Versorgung zu reduzieren

16.06.2021
Wetherby, England (ots/PRNewswire) - Nach Angaben des Schutzkleidungsherstellers BitePRO wird speziell entwickelte Schutzkleidung für Mitarbeiter des Gesundheitswesens sowie für Patienten und Benutzer dazu beitragen, die Anwendung von Gewalt in der psychiatrischen Versorgung zu reduzieren.
Gut dokumentierte Vorfälle im Zusammenhang mit der Anwendung von Gewalt, Kontrolle und Zurückhaltung durch Verantwortliche haben in letzter Zeit weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Einschließlich Instanzen von übermäßiger Gewalt innerhalb von Pflege-, Sonderbedarfs- und psychiatrischen Abteilungen.
BitePRO bietet Schutzkleidung, um Instanzen von Zwang und Gewalt bei der manuellen Handhabung von Personen mit herausforderndem Verhalten zu reduzieren.
BitePRO möchte auch die Förderung eines menschenrechtsbasierten Ansatzes bei der Anwendung von Gewalt unterstützen und Fachkräften an vorderster Front Werkzeuge an die Hand geben, die ihnen helfen, eng mit den Patienten zusammenzuarbeiten und ein therapeutisches Umfeld zu entwickeln, das sicherstellt, dass Gewalt nur als letztes Mittel eingesetzt wird.
Aufgrund von Kundenrückmeldungen wurde das Potenzial von diskreter Schutzkleidung für das Personal als wesentlicher Schritt zur Erreichung dieses Ziels erkannt und der Bedarf an Schutzkleidung in der psychiatrischen Versorgung festgestellt.
Diese Nachfrage wurde nach einer internationalen Kundenumfrage festgestellt, bei der der Bekleidungshersteller hervorhob, dass 92 % der Teilnehmer feststellten, dass sich ihre Mitarbeiter beim Tragen der Schutzkleidung des Unternehmens sicherer bei der Deeskalation fühlen.
Leitende Produktberaterin Rachel Riding sagt: "Damit sich die Mitarbeiter sicherer fühlen, wenn sie deeskalieren und die Notwendigkeit von Gewaltanwendung und Zwangsmaßnahmen reduzieren, sollten sie vorrangig Zugang zu Personenschutz erhalten."
Sie fährt fort: "We hope that they will be able to confidently diffuse a situation where they, or the patient, are at risk of injury and trauma before reaching crisis point."
BitePRO hat bereits eine beträchtliche Menge an Grabbags mit den beliebtesten Bekleidungsmodellen an Krankenhäuser, Sonderschulen und psychiatrische Einrichtungen auf der ganzen Welt geliefert.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte BitePRO direkt: info@bite-pro.com
Informationen zu BitePRO
BitePRO ist ein internationales Unternehmen, das sich auf das Design und die Lieferung von bissfesten Kleidungsstücken spezialisiert hat, die einen tragbaren und zuverlässigen Schutz vor herausforderndem Verhalten bieten. Internetauftritt in den sozialen Medien: Facebook, LinkedIn and Instagram.
 

Aktien auf dem Radar:Bawag, Erste Group, Frequentis, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SBO, Wienerberger, UBM, Rosgix, Uniqa, Rosenbauer, AMS, Palfinger, Cleen Energy, Heid AG, Amag, Rath AG, Oberbank AG Stamm, Fresenius Medical Care, Infineon, Deutsche Telekom, MTU Aero Engines, adidas, Allianz, Merck KGaA, Deutsche Wohnen, Advanced Micro Devices, Inc., Strabag, EVN.


Random Partner

Wolftank-Adisa
Die Wolftank-Adisa Holding AG ist die Muttergesellschaft einer internationalen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Sanierung und Überwachungen von (Groß–)Tankanlagen und Umweltschutz-Dienstleistungen bei verseuchten Böden und Einrichtungen.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A284P0
AT0000A23LF3
AT0000A2RQ20

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.89%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Wienerberger(1)
    BSN MA-Event Fresenius Medical Care
    #gabb #895