Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Erste Group, VIP, AT&S, Visa, Apple, SAP

24.05.2022, 12101 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S2/33: Verwirrung um Erste Group und VIG, AT&S schaut weiter und Marinomed wieder nach oben

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. Die Folge S2/33 findet am Dividendentag von Erste Group und VIG statt, was in der Kursdarstellung etwas für Verwirrung sorgt, weil es nicht alle Plattformen gleich darstellen. An der Wiener Börse wird man etwa trotz gefallenem Kurs im Plus dargestellt. Weiters schauen wir uns jene 4 Titel aus dem ATXPrime an, die heuer ein All-time-High schafften. Bei AT&S könnte es heuer sogar das 7. High werden. Marinomed zeigt sich weiter befestigt und wird schön langsam auch charttechnisch interessant. Weiters: Erhöhte Kursziele für SBO, OMV-Chance und eine erste Reaktion der Stadt Wien auf meine Kulanz-Anfrage.

 

Erwähnt wird: Palfinger auch heuer wieder auf der Invest im Stuttgart: https://photaq.com/page/pic/91987

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E . Co-Presenter im Mai ist Palfinger, siehe auch die überarbeitetehttp://www.boersenradio.at

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unterhttp://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichte n Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:08:57), 24.05.



Fluch der Inflation und ein Dax-Wert auf Rekordkurs
24.5.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Anja Ettel über eine Milliardärsfamilie auf Shoppingtour, den Höhenflug bei Linde und gefährliche Viren fürs Depot. Außerdem geht es um AirBnB, Ross Stores, Apple, Deutsche Bank, Covestro, Manz, Daimler Truck, Deutsche Euroshop, Emergent Biosolutions, Bavarian Nordic, Siga Technologies, Chimerix, Sanofi, GSK, iShares S&P 500 Health Care Sector (WKN: A142NZ) und Lyxor Stoxx Europe 600 Healthcare (WKN: LYX02K).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++Werbung+++

 

Scalable Capital ist der Broker mit Flatrate. Unbegrenzt Aktien traden und alle ETFs kostenlos besparen – für nur 2,99 € im Monat, ohne weitere Kosten. Und jetzt ab aufs Parkett, die Scalable App downloaden und loslegen.
Hier geht's zur App: Scalable Broker App

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:20:00), 24.05.



“Visa wird zum Top-Pick” - Übernahme-Zirkus und die Firma hinter Champion
Episode #371 vom 24.05.2022

Joe Biden will keine Zölle, Christine Lagarde will höhere Zinsen und alle wollen übernehmen: Daimler Truck kauft Manz, Siemens Energy kauft Siemens Gamesa, Otto kauft die Deutsche Euroshop, Broadcom kauft VMware und niemand kauft GameStop.


Ein profitables Netzwerk mit Traummargen. Kredithai ohne Kredite. Genutzt von jedem Amerikaner. Klingt zu schön, um wahr zu sein. Und heißt in Wahrheit Visa.


Wer hoch fliegt, fällt tief und fliegt hoch. Und Hanesbrands (WKN: A0KEQF) ist von seinem Champion unbeeindruckt und bleibt stabil.


Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 24.05.2022, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:28), 24.05.



Starker Wochenstart, aber alles noch nicht rosig!

Das ist doch schön, wenn die Woche einmal so optimistisch beginnt:  Fast alle Indizes waren im grünen Bereich. Selbst der Deutsche Geschäftsklima-Index überrascht positiv -  Ukraine-Krieg hin oder her. Während der Analysten-Konsensus der Nachrichtenagentur Bloomberg von einem fallenden Geschäftsklima-Index im Mai ausgegangen war, ist dieser tatsächlich von 91,8 im April auf 93 gestiegen und man ist auch für die nächsten sechs Monate leicht optimistisch. Nachdem die EZB-Präsidentin Christine Lagarde sich auch schon aus dem Fenster gelehnt hat, dass die europäische Zentralbank im Juli die Zinsen anhebt, hat auch der Euro gegenüber dem Dollar nach langem wieder etwas zulegen können. Wie Peter Brezinschek am Sonntag im Podcast GELDMEISTERIN betonte: man sollte weder Europa noch Aktien schon abschreiben. Trotz allem könnte es Sommer nochmals stärkere Korrekturen an den Börsen geben.

 

Also nicht unbedingt jetzt gleich das ganz Pulver verschießen. Ebenso wie man in Etappen Aktien zukaufen kann, kann man ja auch Aktienpositionen in Etappen verkaufen. Ich persönlich gehe mein Depot - Aktien-Position für Position - durch und schaue, ob ich nicht die Bärenmarkt-Rally nachhaltig nutzen kann, um Teilverkäufe zu realisieren. So habe ich dann schon etwas Pulver wieder auf dem Trockenen für gegebenenfalls neue Einstiege im Juli. Ich finde es derzeit einfach sehr schwierig abzuschätzen, wie lange und in welchem Ausmaß der schreckliche Ukraine-Krieg anhält, wie sich die Pandemie weltweit entwickelt und in welche Richtung die Börsen sich insgesamt bewegen. Ob sich das Konsumentenvertrauen in der Eurozone wieder verbessert, ob die Löhne im Herbst steigen und die Inflation zusätzlich befeuern. Alles ist möglich. Was jedenfalls Stabilität vor allem in den US-Aktienmarkt bringt ist, dass diese Woche in den USA die Bilanzsaison endet. Weitere überraschend schlechte Zahlen wie von den Einzelhandelsketten Target oder Wallmart sind nicht mehr zu erwarten, wenn man von dem Grafikprozessor-Produzenten Nvidia absieht, die noch am Mittwoch veröffentlichen und gestern im Vorfeld leicht einbüßten.

 

Wenn Du den Podcast Börsenminute unterstützen möchtest, würde ich Dich bitten ihn auf einer Podcastplattform Deiner Wahl, auf Spotify oder YouTube zu liken oder ihn auch zu abonnieren und weiterzuempfehlen. Besten Dank!

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen  Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

 

#Aktien #Bärenmarkt-Rally #PeterBrezninschek #Börse #EZB #GELDMEISTERIN #Index  #ifo #Geschäftsklimaindex #ChristineLagarde #investieren #Euro #Dollar #Ukraine #Konsumentenvertrauen #Pandemie #Wallmart #Nvidia #Target #Bilanzsaison #USA #Europa


Die Börsenminute (00:02:52), 24.05.



Marktbericht Mo. 23.05.2022 - DAX startet Woche über 14.000, jetzt rückt die Charttechnik in den Fokus
DAX startet Woche über 14.000, jetzt rückt die Charttechnik in den Fokus, Investinterviews mit Salah Bouhmidi, Falko Block, Jörg Scherer, Justin Meszaros

Das Schema kennen wir schon: Vor dem Wochenende verliert der DAX die 14.000 Punktemarke, nach dem Wochenende holt er sie zurück. Es ging aber gleich mal +1,4 % aufwärts bis auf 14.175 Punkte. Sieht zumindest schon mal komfortabel aus. Der ATX in Wien legte +1,8 % zu auf 3.277 Punkte, der ATX TR sogar +3 % auf 6.832 Punkte. Das Plus an der Wall Street lag ebenfalls über 2 %. Deutlichster Gewinner im DAX war die Deutsche Bank nach einer Kaufempfehlung mit +7 %, Linde und Covestro stiegen jeweils +2,4 %, stärkste Verlierer im DAX waren MTU mit -0,7 % und Zalando und Fresenius mit jeweils -0,8 %. Am Wochenende waren wir für Sie unterwegs auf der Invest in Stuttgart, im Börsenradioprogramm bekommen Sie Einblick in die Themen, die die Experten dort beschäftigt haben. Hören Sie Chartanalyst Christoph Geyer zur DAX-Charttechnik, Vermögensverwalter Uwe Eilers von der Frankfurter Vermögen zum Krieg in der Ukraine und dessen Folgen für den Markt, von der Invest die Veranstalter Andreas Wiesinger und Markus Bauer, Marktanalyst Salah Bouhmidi von IG zu den Weizenpreisen und der Gefahr einer Hungersnot, Derivatestratege Falko Block von der DZ Bank zu Investments in Chipwerte, Jörg Scherer, Leiter der technischen Analyse bei HSBC zum Comeback des Jahres, Justin Meszaros von Divizend zu Dividenden aus dem Ausland am Beisiel Swatch, AT&S CEO Andreas Gerstenmayer zur Halbleiterförderung in Europa und Wikifolio Trader Marco Schai zu seiner Strategie im Wikifolio Refresh.

 

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App.


Börsenradio to go Marktbericht (00:29:17), 24.05.



AT&S mehr als doppelte Dividende nach Rekordjahr
CEO: "Werden weiter wachsen - Tempo zieht an - Ziel 3,5 Mrd. Euro Umsatz"

Auch wenn der Rekord bei Umsatz und Gewinn regelmäßig vorhergesagt war, schmälert das am Ende die Freude nicht. CEO Gerstenmayer: "Wir haben uns sehr gefreut, dass wir es geschafft haben. Ein wichtiger Meilenstein, unser Ziel zu erreichen: 3,5 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2026." Umsatz über 40 % mehr - Gewinn sogar mehr als verdoppelt. Das klingt aber auch nach deutlich höheren Preisen? Werden Sie die halten können, wenn die Versorgung die Nachfrage übertrifft. "Wir positionieren uns im technologischen Topsegment und setzen auf Wertigkeit. Das hilft uns, Preise durchzusetzen." Anleger bekommen von dem guten Ergebnis 90 Cent Dividende, nach zuletzt 39 Cent. "Wir belohnen unsere langfristigen Aktionäre. Das können wir uns leisten." Der Aktienkurs steigt auf Allzeithoch, während das Umfeld wackelt. "Wir waren jahrelang unterbewertet! Da ist noch Luft nach oben." Was bedeutet der European Chip Act für AT&S?


Wiener Börse Podcast (00:13:39), 24.05.


Trade der Woche: Apple LONG/SHORT Strategie – Blick auf SAP
Hot Bets Episode 302 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über Apple und SAP. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Apple, US0378331005
APPLE Unlimited Long | 110,7381 USD, PF1QK3, DE000PF1QK33
APPLE Unlimited Short | 181,2299 USD, PD4G7S, DE000PD4G7S3

 

SAP, DE0007164600
SAP Unlimited Long | 77,8400 EUR, PD1HTS, DE000PD1HTS2

 

Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.

 

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie
https://derivate.bnpparibas.com/DE000PF1QK33/rechtlichedokumente
https://derivate.bnpparibas.com/DE000PD4G7S3/rechtlichedokumente
https://derivate.bnpparibas.com/DE000PD1HTS2/rechtlichedokumente


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:04:55), 24.05.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank und RBI wird es grenzwertig spannend


 

Bildnachweis

1. Podcast



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Flughafen Wien, Rosenbauer, Amag, Addiko Bank, Immofinanz, AMS, DO&CO, Strabag, Erste Group, RBI, Agrana, Athos Immobilien, AT&S, Cleen Energy, OMV, Pierer Mobility, SBO, UBM, Uniqa, VIG, voestalpine, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Semperit, RHI Magnesita, S Immo, ATX, DAX.


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Podcast


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Athos geht nach 98 Tagen unter den MA200

» Österreich-Depots: Trades bei Erste Group und UBM (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 5.7.: Extremes zu Österreichische Post (Börse Geschichte...

» PIR-News: Andritz-Aufträge, News zu Fabasoft, Flughafen, Immofinanz, Wie...

» Zwischenstand 12. Aktienturnier by IRW-Press, Tag 2 Runde 1

» Nachlese: RCB-Zertifikat mit Philipp-Arnold-Sample

» Wiener Börse Plausch S2/63: Für Wienerberger, voestalpine, Addiko Bank u...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: UBM, Polytec und Zumtobel gesucht

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Andritz, UPS, Fielmann, BionTech

» ATX-Trends: Strabag, Verbund, Polytec, UBM ...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYG7
AT0000A2XLE7
AT0000A2XFU5

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1129