Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Peloton, Abbott Labs, Tesla, Silber, Biontech, Oberbank, CPI / Immofinanz / S Immo

07.12.2021

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Der diplomatische Krieg der USA mit China / Vox populi für Karl Lauterbach
Morning Briefing vom 07.12.2021


Das exklusive Abo-Angebot für Sie als Handelsblatt Morning Briefing-Hörerinnen und Hörer: https://www.handelsblatt.com/mehrerfahren


Handelsblatt Morning Briefing (00:08:09), 07.12.



Abstrampeln bei Peloton und Investieren wie die Ventures
7.12.2021 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ berichten die Finanzjournalisten Daniel Eckert und Anja Ettel über den Ritterschlag für ein Mauerblümchen der Bankenwelt, das Abrutschen einer Volksaktie und Tesla an Rande des Bärenmarkts. Außerdem geht es um MTU Aero Engines, Airbus, Lufthansa, Deutsche Bank, Sartorius, Delivery Hero, HelloFresh, Biontech, Booking Holdings, Marriott International, Trip.com., Boeing, Visa, McDonalds, Walt Disney, Crowdstrike, Xilinx, Nvidia, AMD, Seagen, Lululemon, Peloton, iShares Electric Vehicles and Driving Technologies (WKN: A2N9FP), L&G Battery Value-Chain (WKN: A2H5GK), Samsung SDI, BYD, Pilbara, Livent, Global X FinTech (WKN: A2DFZ0) und Rize Digital Payments ETF (WKN: A3C7FZ), First Trust Cloud Computing (WKN: A2N9EF), Amazon, Microsoft, Digital Ocean, Pure Storage, Arista Networks, Intuit, Adyen, Coinbase, Square, Greensky und Nuvei.

"Alles auf Aktien" ist der tägliche Börsen-Shot aus der WELT-Wirtschaftsredaktion. Die Wirtschafts- und Finanzjournalisten Holger Zschäpitz, Anja Ettel, Philipp Vetter, Daniel Eckert und Nando Sommerfeldt diskutieren im Wechsel über die wichtigsten News an den Märkten und das Finanzthema des Tages. Außerdem gibt es jeden Tag eine Inspiration, die das Leben leichter machen soll. In nur zehn Minuten geht es um alles, was man aktuell über Aktien, ETFs, Fonds und erfolgreiche Geldanlage wissen sollte. Für erfahrene Anleger und Neueinsteiger. Montag bis Freitag, ab 5 Uhr morgens.

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.


Alles auf Aktien (00:13:57), 07.12.



“Dividenden-Gott Abbott Labs” - Tesla, Cathie Woods Bärenmarkt und der Uber-Klon Grab
Episode #254 vom 07.12.2021

Gute News aus Südafrika bringen die Luftfahrt-Aktien zum Abheben und stürzen BioNTech in den Keller. Dort trifft sich Cathie Wood neuerdings mit ihren Lieblingsaktien und Tesla bringt zum Einstand eine Klage mit. Außerdem wollen BestSecret und SenseTime an die Börse.

Seit 1924 zahlt Abbott Laboratories (WKN: 850103) alle drei Monate Dividende. Ohne Unterbrechung und bis heute ist kein Ende in Sicht.

Das Uber Südostasiens. Klingt geil. Doch bei Grab (WKN: A3C8H0) gehen vor allem die Verluste steil.

Diesen Podcast der Podstars GmbH (Noah Leidinger) vom 07.12.2021, 3:00 Uhr stellt Dir die Trade Republic Bank GmbH zur Verfügung. Die Trade Republic Bank GmbH wird von der Bundesanstalt für Finanzaufsicht beaufsichtigt.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:10:36), 07.12.



Fenster 7 - Wie Börse und Wirtschaft zusammenhängen

Wie sagte es der dreifache Weltmeister und zweifache Olympiasieger Benni Raich oft so schön: „I muas auf mi schaun.“ Das gilt auch bei der Geldanlage, wobei man schon auch das konjunkturelle und wirtschaftliche Umfeld und derzeit auch die medizinische Lage im Blick haben sollte. Damit ist nicht gemeint, dass man auf jede neue Virusmeldung panisch oder auf jeden neuen Impfstoff euphorisch reagieren sollte. Hin und her macht Taschen leer, wie ein Börsensprichwort sagt. Man sollte sich aber die Wirtschaftsindikatoren, die für die langfristige Unternehmens- und Börsenentwicklung von großer Bedeutung sind genauer anschauen. Wofür geben etwa die Staaten in den nächsten Jahren ihr Geld aus? Wem - welcher Branche, welchen Technologieführern - kommen die Billionen schweren Konjunktur- und Klimaschutzpakete oder auch die demographisch bedingten höheren Gesundheitsausgaben zugute? Wer sind die Verlierer von zunehmenden Regulierungen? Oder momentan sehr aktuell:  woher kommt der Inflationsdruck? Entsteht er tatsächlich „nur“ durch kurzfristige Lieferengpässe?  Oder zeigt sich da bereits eine Lohn-Preis-Spirale wegen des weltweiten Fachkräftemangels, die sich vor allem in den USA, aber auch in Europa noch beschleunigen könnte? Welche Staaten und Unternehmen kommen durch höhere Preise oder auch durch eine weltweite Straffung der Geldpolitik unter die Räder, weil sie sich bei ihren Schuldenständen höhere Zinsen nicht leisten können?

Höhere Zinsen sind in jedem Fall Gift für die Börsen, da viele Anleger dann statt Aktien wieder Zinspapiere, sprich Anleihen kaufen. Und auch weil höhere Zinsen das Wachstum von börsennotierten Unternehmen bremsen können, da sich Investitionen und Finanzierungen verteuern. In Europa rechnet man zwar erst 2023 mit höheren Leitzinsen, nur an Börsen werden Erwartungen gehandelt! Sie nehmen daher wirtschaftliche Entwicklungen sechs bis neun Monate vorweg. Deshalb muss man sich eine klare Meinung bilden, wohin die Reise bei Zinsen, Steuern, Wachstum oder Inflation geht. Zykliker, also konjunkturabhängige Unternehmen wie der Maschinenbau, die Rohstoff- oder die Autozulieferindustrie sind etwa die ersten, die vom Konjunkturaufschwung profitieren. Sie gehören aber auch zu den ersten, die beim Abschwung verlieren. Die Finanzbranche ist wiederum eine der wenigen, die von Zinsanhebungen profitiert. Reise- und Tourismusaktien und Dienstleistungen bekommen Aufwind, sobald sich abzeichnet, dass die Pandemie ein Ende hat. Geht man von längerfristig höheren Preisen aus, sollte man nur in Unternehmen investieren, die eine derartige Marktmacht haben, dass sie Preisanstiege an ihre Kunden weitergeben können. Also: immer schön das Ohr am Puls der Zeit haben und gleichzeitig das Risiko, dass man sich auch einmal verhört breit streuen. Das geht mit entsprechenden Anlageinstrumenten. Welche da in Frage kommen erfährst Du in den nächsten Fenstern des Börsenminute-Adventkalenders.

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernehmen die Autorin, Julia Kistner und die DADAT Bank keine Haftung.

Musik und Sound Rechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/bm-sound-musik-rechte/

#Aktien #Vorsorge #Aktiensparen  #Inflation #Wirtschaftslage  #Konto #Börsenminute-Adventkalender #DADAT #Ertragsziel #Ertrag #TINA #Gold #Fonds #ETF #Anleihen #Bonds #Vermögen #Anleger #Risiko #Anlegerprofil #Risikoprofil #Rendite #Anlagehorizont #Cash #Entnahme #Entnahmeplan #Staatsschulden #Konjunktur #Konjunkturpakete


Die Börsenminute (00:03:33), 07.12.



Marktbericht Mo. 06.12.2021 - Ampel steht, weniger Omikron Angst, Anleger kaufen wieder, DAX mit deutlichem Plus
Ampel steht, weniger Omikron Angst, Anleger kaufen wieder, DAX mit deutlichem Plus, Johannes Hirsch setzt auf Apple und Microsoft, aifinyo CEO spricht über Corona, Contrarian Herbert Schmarl sieht KAufkurse

Neue Woche und viel bessere Stimmung an den Börsen. Hat vermutlich nichts mit dem Go zur Ampel-Koalition zu tun, die ist eher eine Randnotiz. Eher mit den Rückgängen der letzten Woche. Die Käufer sind wieder da. Der DAX steigt +1,4 % auf 15.380 Punkte. Die Angst vor Omikron scheint sich abzuschwächen, was man an deutlich steigenden Coronaverlierern wie der Lufthansa sieht. Der ATX in Wien stieg +1,3 % auf 3.745 Punkte, der ATX Total Return auf 7.612 Punkte. Gewinner im DAX waren die Coronaverlierer MTU mit +5,4 %, Airbus mit +4,2 % und die Deutsche Bank mit +4 %. DAX-Verlierer waren die typischen Coronagewinner mit Delivery Hero mit -2,6 %, Hellofresh mit -2,7 % und Schlusslicht Sartorius mit -3,6 %. Hören Sie Vermögensverwalter Johannes Hirsch zu Tech Werten und Biontech, den Contrarian Herbert Schmarl von der Este Asset Management zur Frage Kaufkurse oder eher Risikokurse, Wikifolio Trader Horst Alber zu zwei seiner Top-Aktien im Wikifolio und der aifinyo Gründer und Vorstand Stefan Kempf zur verdoppelten Gesamtleistung im Jahr 2021.

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Interviews in ausführlicher Version finden Sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App


Börsenradio to go Marktbericht (00:15:56), 07.12.



Trade der Woche – SILBER Unlimited Long (PN0KP8) und Update zu BioNTech.
Hot Bets Episode 195 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, geht es um den Trade der Woche – Long auf Silber (PN0KP8) und ein Update zu BioNTech. Hört doch mal rein!

DAX-Marken: Q2-Schlusskurs: 15.530 200 SMA: 15.430 50 SMA: 15.630 Unterstützung/Seitwärtstrend: 14.800

SILBER Unlimited Long, PN0KP8, DE000PN0KP88

BioNTech, US09075V1026

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

Werbung: Die heutige Sendung wird unterstützt von BNP Paribas Zertifikate, einem der führenden und vielfach ausgezeichneten Zertifikate- und Hebelprodukte-Anbieter im deutschen Markt. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter der Emittentin BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH erhalten Sie unter https://derivate.bnpparibas.com/DE000PN0KP88/rechtlichedokumente

Die Emittentin ist berechtigt, Wertpapiere mit open-end Laufzeit zu kündigen. Es besteht das Risiko des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:06:42), 07.12.



Nachgefragt beim Oberbank-Chef, Franz Gasselsberger: "Ich wundere mich über die Geduld der Anleger"
**Werbung**

Werbung Franz Gasselsberger ist seit fast 40 Jahren in und für die Oberbank tätig, 2005 ist er Generaldirektor der Regionalbank. Im Interview spricht er über Zinsen, die gegen Null gehen, zu geduldige Anleger und die Tatsache, dass von gut 100.000 Kundenkontakten pro Tag, die die Oberbank heute hat, nur mehr 3000 wirklich in der Filiale stattfinden. Gasselsberger scheut sich nicht, Kritik zu äußern zum Beispiel am Pandemiemanagement von Land und Bund und den Impfverweigerern in seinem Heimatbundesland.

Kooperationshinweis: Die Oberbank AG unterstützt die redaktionell unabhängig produzierte Reihe "Leitbetriebe - Transformation" in der "Presse". Im Rahmen dieser Reihe ist auch das Interview mit Oberbank-Generaldirektor Gasselsberger entstanden. Das Interview führt Anna Wallner. Werbung


Presse Play (00:22:53), 07.12.



Wiener Börse Plausch #29: Tippen wir, dass CPI die S Immo bei Immofinanz überbietet und Hallo, Semperit

Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #29 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. Aktienseitig geht es vor allem das neue Top-Thema Immofinanz / CPI / S Immo, weiters Andritz, Semperit und die Tennis-Regierung.

Die Dezember-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von der Rosinger Group, die sich mit einem Angebot an Listing-Interessierte UnternehmerInnen richtet und einen Rekord im Rosgix feiern kann.

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprod ukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


Der Podcast für junge Anleger jeden Alters (00:13:22), 07.12.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?


 

Bildnachweis

1. Podcast



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Podcast


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Die 5,96 Prozent von Andritz heute sind das zw...

» Österreich-Depots: dad.at-Depot dank Kostad deutlich fester (Depot Komme...

» PIR-News: S&T optimistisch, Erste, Mayr-Melnhof, CA Immo etc. polieren M...

» Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was...

» ATX erstmals seit Juni 2008 über 4000 Punkten (Christian Drastil)

» Aktienturnier: Die letzten 8 stehen fest (Christian Drastil)

» Nachlese: ATX vor 14 Jahren, Stefan Marin, Lisas Letter, Magnus Brunner,...

» Wiener Börse zu Mittag leicht schwächer: Andritz, AT&S und Frequentis ge...

» AngloGold Ashanti: Rücksetzer zum 20er-EMA bei der Goldminen-Aktie! (Ach...

» 17.500 Finisher bei Marathon und Halbmarathon in Houston (Vienna City Ma...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RYA0
AT0000A2P4D1
AT0000A2B667

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
    CoVaCoRo zu S&T
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)