Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BSN Spitout AUT: voestalpine-Schwung auch im ytd-Ranking sichtbar

07.07.2020

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Rosgix -0,47% auf 2900,06, davor 8 Tage im Plus (1,39% Zuwachs von 2873,6 auf 2913,62), Wienerberger -0,59% auf 20,28, davor 4 Tage im Plus (5,21% Zuwachs von 19,39 auf 20,4), Wiener Privatbank +1,82% auf 5,6, davor 4 Tage ohne Veränderung , Polytec -2,51% auf 5,05, davor 3 Tage im Plus (5,93% Zuwachs von 4,89 auf 5,18), VIG -2,43% auf 20,05, davor 3 Tage im Plus (3,79% Zuwachs von 19,8 auf 20,55), Uniqa -2,1% auf 6,07, davor 3 Tage im Plus (4,38% Zuwachs von 5,94 auf 6,2), Lenzing -1,93% auf 43,3, davor 3 Tage im Plus (7,95% Zuwachs von 40,9 auf 44,15), FACC +1,33% auf 6,1, davor 3 Tage im Minus (-7,24% Verlust von 6,49 auf 6,02).

ATX

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: voestalpine (4 Plätze gutgemacht, von 10 auf 6) ; dazu, Bawag (-4, von 6 auf 10), AT&S (+2, von 9 auf 7), CA Immo (-1, von 7 auf 8), VIG (-1, von 8 auf 9), Erste Group (+1, von 15 auf 14), Uniqa (-1, von 14 auf 15).

 

1. Mayr-Melnhof ( 12,88%)
2. Verbund ( -6,35%)
3. Telekom Austria ( -14,84%)
4. Andritz ( -15,16%)
5. Österreichische Post ( -15,44%)
6. voestalpine ( -19,43%)
7. AT&S ( -19,74%)
8. CA Immo ( -20,83%)
9. VIG ( -21,06%)
10. Bawag ( -21,43%)
11. Wienerberger ( -23,24%)
12. RBI ( -25,59%)
13. S Immo ( -29,78%)
14. Erste Group ( -33,13%)
15. Uniqa ( -33,26%)
16. Immofinanz ( -36,65%)
17. OMV ( -39,10%)
18. Lenzing ( -47,71%)
19. DO&CO ( -48,95%)
20. SBO ( -52,19%)

 

1. Valneva ( 91,72%)
2. De Raj Group AG ( 75,00%)
3. Semperit ( 24,78%)
4. Signature AG ( 17,59%)
5. S&T ( 9,75%)
6. Österreichische Staatsdruckerei Holding ( 9,52%)
7. Josef Manner & Comp. AG ( 9,18%)
8. Fabasoft ( 6,02%)
9. Gurktaler AG Stamm ( 2,04%)
10. Agrana ( 1,51%)
11. BTV AG ( 0,00%)
12. VST Building Technologies ( -4,76%)
13. Pierer Mobility AG ( -4,94%)
14. Porr ( -5,05%)
15. Frauenthal ( -5,32%)
16. Wolford ( -5,98%)
17. Stadlauer Malzfabrik AG ( -7,41%)
18. UIAG ( -8,33%)
19. SW Umwelttechnik ( -9,38%)
20. Marinomed Biotech ( -9,50%)
21. Athos Immobilien ( -11,56%)
22. Amag ( -11,80%)
23. Frequentis ( -12,24%)
24. Oberbank AG Stamm ( -12,53%)
25. Linz Textil Holding ( -14,29%)
26. EVN ( -14,45%)
27. Petro Welt Technologies ( -16,62%)
28. Rosenbauer ( -18,66%)
29. BKS Bank Stamm ( -18,75%)
30. Rath AG ( -19,42%)
31. NET New Energy Technologies ( -20,00%)
32. Strabag ( -20,00%)
33. Wiener Privatbank ( -21,13%)
34. Atrium ( -21,74%)
35. Warimpex ( -22,70%)
36. bet-at-home.com ( -24,39%)
37. Heid AG ( -25,00%)
38. Palfinger ( -31,62%)
39. Flughafen Wien ( -32,58%)
40. startup300 ( -33,45%)
41. Eyemaxx Real Estate ( -33,52%)
42. Zumtobel ( -34,25%)
43. UBM ( -35,17%)
44. RHI Magnesita ( -37,45%)
45. Kapsch TrafficCom ( -39,72%)
46. Polytec ( -41,62%)
47. FACC ( -45,24%)
48. Wolftank-Adisa Holding AG ( -50,00%)
49. Cleen Energy ( -50,00%)
50. Addiko Bank ( -52,43%)
51. AMS ( -59,03%)

 

1. Deutsche Bank ( 27,34%)
2. Deutsche Boerse ( 19,27%)
3. Fresenius Medical Care ( 18,71%)
4. LINDE ( 17,86%)
5. RWE ( 17,40%)
6. Vonovia SE ( 16,79%)
7. Deutsche Wohnen ( 12,77%)
8. SAP ( 8,64%)
9. E.ON ( 8,20%)
10. Infineon ( 5,96%)
11. Deutsche Telekom ( 3,23%)
12. Merck KGaA ( 3,18%)
13. Deutsche Post ( -0,12%)
14. Beiersdorf ( -6,33%)
15. Siemens ( -7,38%)
16. Bayer ( -7,90%)
17. Fresenius ( -8,65%)
18. Henkel ( -8,74%)
19. Münchener Rück ( -10,49%)
20. adidas ( -14,46%)
21. Allianz ( -14,49%)
22. Covestro ( -15,83%)
23. BMW ( -20,07%)
24. Volkswagen Vz. ( -21,22%)
25. Continental ( -23,18%)
26. Daimler ( -23,40%)
27. HeidelbergCement ( -24,42%)
28. BASF ( -24,56%)
29. MTU Aero Engines ( -37,86%)
30. Wirecard ( -97,62%)

 

1. Microsoft ( 30,79%)
2. Apple ( 23,99%)
3. Home Depot ( 14,27%)
4. VISA ( 5,25%)
5. UnitedHealth ( 3,00%)
6. Wal-Mart ( 0,04%)
7. Intel ( -1,20%)
8. Nike ( -1,34%)
9. Johnson & Johnson ( -1,98%)
10. Procter & Gamble ( -2,62%)
11. McDonalds ( -4,61%)
12. Cisco ( -4,86%)
13. Goldman Sachs ( -9,82%)
14. Verizon ( -10,03%)
15. IBM ( -10,33%)
16. 3M ( -10,38%)
17. Pfizer ( -11,92%)
18. Caterpillar ( -12,36%)
19. Merck Co. ( -12,50%)
20. Travelers Companies ( -16,34%)
21. Coca-Cola ( -18,28%)
22. Walt Disney ( -20,88%)
23. American Express ( -22,42%)
24. DOW ( -22,44%)
25. Chevron ( -26,50%)
26. Raytheon Technologies ( -28,31%)
27. Walgreens Boots Alliance ( -28,80%)


 

Bildnachweis

1. Voestalpine - Knapp 23.000 Mitarbeiter in Österreich: voestalpine beschäftigt mit 22.700 mehr Österreicher als alle anderne privat geführten Unternehmen: Der Hauptsitz in Linz ist traditionell stahlbasiert, man ist Partner der Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der Öl- und Gasindustrie. Dazu ist voestalpine Weltmarktführer in der Weichentechnologie, im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen.   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, voestalpine, Andritz, Zumtobel, Warimpex, Rosenbauer, SBO, UBM, Erste Group, Immofinanz, OMV, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, AMS, Addiko Bank, Porr, Marinomed Biotech, AT&S, Lenzing, Österreichische Post, Josef Manner & Comp. AG, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Daimler, Deutsche Post, Covestro, Vonovia SE, BMW, Fresenius Medical Care.


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Voestalpine - Knapp 23.000 Mitarbeiter in Österreich: voestalpine beschäftigt mit 22.700 mehr Österreicher als alle anderne privat geführten Unternehmen: Der Hauptsitz in Linz ist traditionell stahlbasiert, man ist Partner der Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der Öl- und Gasindustrie. Dazu ist voestalpine Weltmarktführer in der Weichentechnologie, im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen.


 Latest Blogs

» Sporttagebuch: Sport kann auch gesundheitspolitisch sein (Michael Knöppe...

» ATX-Trends: voestalpine, Lenzing, OMV, Post, SBO ...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Virtuelle Manner-HV 3.8.2020: Man hat viele 1-Stück-Aktionäre, Umsatz au...

» 10,7 am Laufband, trotzdem den Rain Check gelernt (Christian Drastil via...

» Im News-Teil: Zahlen von Lenzing, voestalpine, RHI Magnesita und Atrium,...

» ATX Five-Race: RBI, Bawag, voestalpine, Wienerberger und Andritz um zwei...

» Sporttagebuch: Spieler gehen, Virus bleibt (Michael Knöppel. spotify)

» Gold 2000 (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

» Wie ein cleverer Finanzanalyst eine kirchliche Stiftung mit Aktien aufba...